Autor Thema: Campylobacter  (Gelesen 7842 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline YishanaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 495
  • Geschlecht: Weiblich
Campylobacter
« am: 26.06.08, 21:11 »
Hallo in die Runde,

unser Junior hat Campylobacter-bakterien. Das äussert sich in Durchfall und er hatte Blutschleim in der Pampers. Deswegen hatte ich ne Probe beim Doc abgegeben, der nun Bescheid gesagt hat, dass es sich um eben diese Bakterien handelt. Er hat mir auch gesagt, wie ich nun damit umzugehen hab.
Meine Frage ist nun, ob jemand von Euch da schon Erfahrungen mit gemacht hat und wenn, welche. Es ist wohl meldepflichtig und das Gesundheitsamt wird sich auch wohl bei uns noch melden. Untersuchen die unsere ganzen Tiere auch nun? Bei Salmonellen wird das wohl gemacht.

Hoffe auf Eure Antworten.  8)

LG Yish
Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit.
(Aldous Huxley)

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Campylobacter
« Antwort #1 am: 26.06.08, 21:31 »
Ich gehe davon aus, dass sie bei euch Rohmilchproben ziehen werden und die auf Campys untersuchen werden..
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline phil

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 241
  • Ich achte auf mein Gefühl (NLP-Glaubenssatz)
Re: Campylobacter
« Antwort #2 am: 26.06.08, 22:39 »
Bei mir habens die Viecher auch mal probiert.Ich bin immer noch der Meinung,daß die in einem Yoghurt von einer Bio-Demeter-Gemeinschaft waren.
Nachdem ich den verzehrt hatte war ich am Tag darauf schon nimmer 100%.Am nächsten Tag dann-wie bei euch-Durchfall und etwas Fieber.Am nächsten Tag wars schon etwas besser,bin dann aber doch noch zum Arzt.Dann Stuhlprobe und dann waren sie entlarvt.
Ich hab dem Arzt damals meinen Verdacht mitgeteilt.Ob der dann was gemeldet hat und ob das G-amt aktiv wurde weiß ich aber nicht.
Ich habs dann ohne Medikamente überstanden.
Wenn mer dann googelt zu den C. wird einem himmelangst
Wahres Wort ist nicht schön-schönes Wort ist nicht wahr!(Konfuzius)

Offline Marjellche

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Campylobacter
« Antwort #3 am: 26.06.08, 22:43 »
Hallo,

Campylobacter jejuni ist einer der wichtigsten Erreger bakterieller Lebensmittelinfektionen (in manchen Ländern noch vor Salmonellen). Die Hauptquelle ist Geflügelfleisch und Milch. Die Infektion kann aber auch durch Hunde und Katzen erfolgen.

Im Gegensatz zu Salmonellen vermehrt sich Campylobacter nicht so massenhaft in den Lebensmitteln, aber die Erregerdosis die krank macht, ist niedriger als bei den Salmonellen.

Ganz eng verwandt mit Campylobacter ist auch Heliobacter pylori, der an der Entstehung des Magengeschwürs beim Menschen beteiligt ist.

Campylobacteriose ist meldepflichtig, hingegen ist Salmonellose anzeigepflichtig.

Lieben Gruß und gute Besserung Deinem Sohn - Marjellche
Man muß immer einmal mehr aufstehen als man gefallen ist!
Lieben Gruß - Marjellche

Offline YishanaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Campylobacter
« Antwort #4 am: 26.06.08, 22:47 »
Hi,

@Phil: Ja, beim Googlen ist mir aufgefallen, dass es immer irgendwie im Zusammenhang mit Salmonellen genannt wird. Hab etwas reingelesen, aber es dann auch sein lassen... War schon etwas abschreckend und auch sehr theoretisch. Deswegen meine Frage hier, damit ich Antworten aus der 'Praxis' bekommen kann.  8)

@cara: Ich hätte eher drauf getippt, dass die Kälber untersucht werden, bzw Kotprobe. Die haben ja auch desöfteren mal mit Durchfall zu tun.

Junior hat bis jetzt noch keine Kuhmilch unserer Kühe bekommen. Auch ansonsten nur 'normale' Babyprodukte.

Bin weiter gespannt auf Antworten.
Danke schon mal.

LG Yish
Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit.
(Aldous Huxley)

Mogli

  • Gast
Re: Campylobacter
« Antwort #5 am: 27.06.08, 09:18 »
Hallo Yish, ich wünsch Deinem Sohn schnelle Besserung! Ich kenn mich nicht so toll aus mit diesen "Biestern", aber ich weiß, dass öfter eine Besamungsstation dichtgemacht werden muß wenn diese Bacterien nachgewiesen werden. Ich schliesse daraus, dass es relativ leicht übertragbar ist. Die müssen die befallenen Stiere behandeln und dann nachweisen, wenn alles wieder frei ist. LG Helga

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Campylobacter
« Antwort #6 am: 27.06.08, 09:31 »
Hallo

soweit ich weiß ich weiß sind Campylobacter von der Hygiene leicht übertragbar und "oxidationsempfindlich" - würde also dazu raten Wasserstoffperoxid - einfach Domestos-Lösung - in Bad und allem was mit Windeln & Co in Berührung kommt abzuwischen. Bitte nicht vergessen - werdet ihr als Familie auch untersucht?

Meiner Erkenntnis nach ist der Übertragungsweg für Campylobacter (in der Geflügelwirtschaft läuft hier eine große Monitoring-Welle und ist ein BfR-Schwerpunkt) zwischen den Tieren: Fliegen  ::).

Behandlung - es gab einen Nobelpreis dafür das Ärzte aus Neuseeland/Australien nachgewiesen haben, dass Magengeschwüre NICHT von Essen/Stress kommen sondern eben von diesen Heliobactern die zur Gruppe der Campylobacter gehören - mit Antibiotika.

http://www.lfas.bayern.de/ARBEITSMEDIZIN/HINWEISE_BETRIEBSAERZTE/BIOLOG_ARBEITSSTOFFE/zoonosen/steckbrief/campylobacter.htm

http://www.rki.de/cln_048/nn_196658/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber__Mbl__Campylobacter.html

viele Grüsse und gute Besserung

Mirjam

« Letzte Änderung: 27.06.08, 09:32 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Marjellche

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 288
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Campylobacter
« Antwort #7 am: 27.06.08, 11:15 »
Hallo Yish, ich wünsch Deinem Sohn schnelle Besserung! Ich kenn mich nicht so toll aus mit diesen "Biestern", aber ich weiß, dass öfter eine Besamungsstation dichtgemacht werden muß wenn diese Bacterien nachgewiesen werden. Ich schliesse daraus, dass es relativ leicht übertragbar ist. Die müssen die befallenen Stiere behandeln und dann nachweisen, wenn alles wieder frei ist. LG Helga

Hallo,

es gibt verschiedene Campylobacter-Spezies. Der Durchfallerreger beim Mensch ist i.d.R. der Campylobacter jejuni. Er ist in Geflügelbeständen weit verbreitet und wird durch den Kot übertragen.

Beim Seuchenhaften Abort beim Rind handelt es sich um Campylobacter fetus veneralis. Das ist eine anzeigepflichtige Deckseuche, bei der die Infektion beim Deckakt oder über infiziertes Sperma erfolgt. Der Erreger ist im Sperma weder durch Tiefgefrieren noch durch Antibiotikazusatz sicher abzutöten, und kranke und verdächtige Tiere dürfen nicht zur Zucht verwendet werden.
Dieser Erreger kommt aber eigentlich nur im Geschlechtstrakt (Genitalschleimhaut) vor.

Lieben Gruß - Marjellche
Man muß immer einmal mehr aufstehen als man gefallen ist!
Lieben Gruß - Marjellche

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Campylobacter
« Antwort #8 am: 27.06.08, 19:53 »
Hallo,

Campylobacter jejuni ist einer der wichtigsten Erreger bakterieller Lebensmittelinfektionen (in manchen Ländern noch vor Salmonellen).

Auch in D inzwischen - mehr Campy-Infektionen als Salmonellen.
Sie sind einfach im kommen

Ich weiss natürlich nicht, ob sie wirklich den Bestand untersuchen, wenn nur der Sohn erkrankt ist, der keine hofeigenen Produkte hatte.

Mirjam hat Recht, Campys sind strikte Anaerobier, d.h. sie sterben sehr schnell ab, wenn sie mit Sauerstoff in Berührung kommen, leider wird man den Darm des Juniors nicht mit Sauerstoff spülen können 8)
Ausserdem fänden das sicherlich viele anderen Darmbakterien weniger witzig.

Helicobacter und Campylobacter gehören zwar zur gleichen Bakterienordnung, haben aber sonst nicht viel miteinander zutun.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline YishanaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Campylobacter
« Antwort #9 am: 24.07.08, 18:30 »
Huhu @ all,

um euch mal auf dem Laufenden zu halten. Junior hat keine Bakterien mehr. Schön ist, dass es ihm währenddessen gut ging, sodass er kein Antibiotika brauchte.  :D
Das Gesundheitsamt hat sich nicht gemeldet. Also keine (lästigen) Untersuchungen.  :D ;)

LG Yish
Der Mensch von heute hat nur ein einziges wirklich neues Laster erfunden: die Geschwindigkeit.
(Aldous Huxley)