Autor Thema: Hopfenanbau  (Gelesen 88841 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mucki

  • Gast
Re: Hopfenanbau
« Antwort #120 am: 21.08.12, 21:06 »
bei uns war heute morgen gegen 1 uhr ein sturm und gewitter mit platzregen ,das ergebnis es sind einige Hofengärtn beschädigt worden ,teis nur leicht teils aber auch ganz umgefallen.
Wir hebn keinen aber der anblick eines eingafllen Hopfengartens tut irgend wie schon weh und regt zum nachdenken an .

Denke die umgefallen werden gleich abgerntet werden

lg Mucki

Mucki

  • Gast
Re: Hopfenanbau
« Antwort #121 am: 22.08.12, 14:27 »
denke schon sicher weis ich es nicht,es sind alles alte anlagen.

lg Mucki

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #122 am: 31.08.12, 23:25 »
Diese Bauern tun mir leid. :'(
Zupfen die ihren Hopfen dann mit der Hand, wie früher? :-\

Das glaub ich nicht , Hopfi.
Ich weiß von anderen Bauern, die haben dann das Drahtgerüst etwas angehoben, mit dem Frontlader glaub ich, und dann die Hopfenstöcke abgeschnitten , rausgetragen und dann durch die  Maschine gelassen.
Eine "Sauarbeit"-
Wünsch ich niemanden. Vom Schaden erst gar nicht zu reden.

Ist bei euch der Ertrag auch so toll? Gestern hatten wir 1/3 mehr gezupft als sonst und trotzdem die Darre erst mittags eingeschalten.
Na ja  ,  da kann man nichts machen.
Mitte nächster Woche werden wir es dann auch geschafft haben.

Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • in memoriam
Re: Hopfenanbau
« Antwort #123 am: 01.09.12, 09:13 »
So ist es Zensi,

kein Mensch würde auf die Idee kommen mit der Hand zu zupfen.....

Grüße Anni

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #124 am: 02.09.12, 21:57 »
Naja, es gibt nach wie vor welche, die sind begeistert von der guten alten Zeit!
Bei jedem schönem Wetter jedenfalls!  8)

Das gibts nur noch bei nostalgischen Hopfenzupferfesten für die Touristen.

Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline Hilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #125 am: 25.03.13, 20:18 »
Gibt es hier auch BT´ler mit Hopfen aus dem Tettnanger Raum?

Schönen Gruß

Hilde
Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast. Albert Einstein

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #126 am: 26.03.13, 18:43 »
Hallo Hilde,

wäre schön, auch Tettnanger Hoppfenbäuerinnen hier zu haben.
Friert`s euren Hopfen auch noch so?

Wir können noch nicht anfangen. Jede Nacht Minusgrade und Schnee.

Gruß
Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #127 am: 31.03.13, 18:26 »
Draht aufgezogen haben wir noch gar nix.
Wir haben heuer neue Gerüstanlagen aufgestellt, als es gefroren war.
Und jetzt können wir noch nicht richtig rein.
Sohnemann hats gestern mal probiert in den leichteren Lagen.

Ich kann nur hoffen, dass das Wetter uns jetzt einmal besser gesonnen ist.
Dann kommts dicke mit der Arbeit.

Aber irgendwie wirds schon gehen.

Gru´ß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3422
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Hopfenanbau
« Antwort #128 am: 01.04.13, 09:22 »
Könnt ihr mir bitte mal erklären, wie das Drahziehen geht, was man da genau machen muß, ich habs nur immer im Vorbeifahren gestehen, wie da Leute in am Frontlader montierten Arbeitsbühnen gewerkelt haben? Ich bewundere das sehr, ich bin absolut nicht schwindelfrei und hätte große Angst davor, besonders im hügeligen Gelände.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #129 am: 11.05.13, 23:40 »
Hallo Hopfi und andere Hopfenbäuerinnen,

wie gehts Euch beim Hopfenanleiten. Seit ihr schon durch?
Wir habens jetzt das erste Mal geschafft und haben die zweite Runde begonnen.

Wir haben am ersten Mai angefangen.
Schönen Gruß
Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #130 am: 16.03.14, 08:40 »
So...................
Im Hopfen gehts ja auch wieder los.
Die Holledauer werden schon fleißig aufdecken.
Wir haben am Dienstag und Mittwoch auch etwas aufgedeckt. Ansonsten haben wir zwei Tage lang Hopfenfexer gesammelt und zugerichtet,
Donnerstag, Freitag und Samstag haben wir diese dann in zwei Ha eingelegt. Also neu angepflanzt. Gott sei Dank hatten wir viele fleißige Helfer.

Außer gestern war es ja wunderschönes Wetter.Und ich bin froh ,dass wir das geschafft haben.

Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2773
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #131 am: 16.03.14, 22:35 »
Hallo Zensi,
magst Du mir als Weinanbauer mal erklären was:Hopfenfexer gesammelt und zugerichtet, heisst?Mich interessiert das schon , wie es im Hopfenanbau zu geht. Da darf man nicht einfach mit solchen Worten umherschmeissen ;) ;D.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #132 am: 17.03.14, 08:21 »
Guten Morgen,

Na dann werd ich mal die Fragen beantworten:

Die Wurzelfexer ziehen wir zum Teil selbst, dazu werden die im Frühjahr  alten Stöcke aufgedeckt und zurückgeschnitten, das geht maschinell. Die abgeschnittenen Stückchen legen wir dann en einen Acker in die Erde und lassen diese einfach an Stöcken oder gespannten Netzen wachsen.
Zu sehen im ersten Bild.
Man kann diese "Schnittfexer" auch gleich in den neuen Hopfengarten legen, dann dauert die Sache halt etwas länger.

Für den einen Hofengarten haben wir die Wurzelfexer selbst gezogen und für den anderen Garten haben wir uns in der Holledau Fexer einer neuen Sorte besorgt.

Gepflanzt wird per hand , da gibts keine Maschine.

Schnittfexer sind erst im dritten Jahr im vollen Ertrag, bei vorgelegten Wurzelfexern ist der Ertrag im zweiten Jahr schon (fast) soweit.

Wir legen jedes jahr welche vor, sodass wir auch Stöcke , die nicht mehr kommen, nachlegen können.
Hallo Zensi,
das sieht ähnlich aus, wie wenn wir einen Weinberg neu einpflanzen. Kann Dir nachfühlen, was das an Arbeit ist :P.
Aber was mich noch interessiert:könnt ihr davon dieses Jahr schon ernten?
Im Weinbau ist die Ernte erst im dritten Jahr.
LG Klara
Mit Sicherheit kann man da schon ernten. Aber man schont diese Pflanzen, indem man sie spät oder gar nicht erntet.

In den letzten Jahren konnte ein enormer Lagerbestand aufgebaut werden, so dass sich die Situation in den nächsten paar Jahren nicht verändern wird.

Wie ist die Lage bei Euch?

Diese großen Lagerbestände kommen daher, dass nach 2008, wo die Lagerbestände leer waren, produziert wurde wie sonst noch was. Zudem gibt es jetzt Hochalphasorten, also mit hohen Alphasäureinhalten, da wird dann beim Brauen nicht mehr so viel Masse an Hopfen verbraucht.

- auf dem zweiten Bild sieht man einen Schnittfexer, der gerate angewachsen ist.

Noch Fragen?
Gruß Zensi

Hallo klara!
Vielleicht darf ich mich  selbst zitieren :)
Ich habs schon mal beschrieben, etwas weiter vorne.
Wenn Du noch Fragen hast? Gerne

Gruß Zensi

......und jetzt geh ich meine Kirschbäume schneiden, bevor sie noch austreiben.
Schönen Gruß    Zensi

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #133 am: 18.04.14, 11:20 »
Also bei uns hatte es gestern Nacht so um die 4° minus.Der Hopfen hat schon etwas gebibbert  ;) !
Aber er hats ausgehalten!

Hallo Hallertauer Hopfenbäuerinnen!
Hallo Hopfi!

Seid ihr schon fleißig an anleiten?

Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hopfenanbau
« Antwort #134 am: 15.03.15, 19:44 »
Hast du schon Salat für die Hopfensaison gepflanzt, oder kauft ihr ihn im Geschäft?

Hallo Hopfi,

wie meinst Du jetzt Deine Frage?

Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi