Autor Thema: Sektempfang  (Gelesen 18345 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kathl

  • Gast
Sektempfang
« am: 19.06.07, 20:00 »
Hallo,

wir haben bei uns im Ort im Juli ein großes Feuerwehrfest. Bei diesem Fest darf ich das Ehrenamt der Festbraut übernehmen.
Am Festsonntag ist nun morgens (7.30 Uhr) ein kurzer Sektempfang für ca. 15 - 20 Personen bei mir vor der Haustür.

Das ich Sekt und Saft anbiete ist schon relativ sicher. Aber ich finde das sich eine Kleinigkeit zum Essen bestimmt nicht schlecht macht. Jetzt brauch ich nur noch eine Idee :-\ ! Das ganz sollte entweder schon am Tag vorher zum vorbereiten sein bzw. in der Frühe und dann recht schnell gehen, weil ich mich ja auch noch herrichten muss. Und sollte natürlich zu Sekt und Saft passen. Noch dazu solltes es für die Morgenstunden nach einer durchzechten Nacht passen!

Weiß eine von Euch da auf Anhieb was passendes?



Liebe Grüße,
Kathl

Offline bauernhof

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #1 am: 19.06.07, 20:27 »
Wie wäre es mit Butterbrezeln oder einem Nussstritzel.
Liebe Grüsse von der Höri
Walburga

 

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7047
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Sektempfang
« Antwort #2 am: 19.06.07, 21:02 »
Hallo

wenn hier an Fasnacht * Prinzenempfang * ist gibt es immer Presskopf ( Hausmacher Wurst )

Also was deftiges ...

Wie wäre es mit  Mettbrötchen oder Knacker / Käse  und Brötchen
ich würd nur Sachen anbieten, die dir nicht viel arbeit machen oder gut zum vorbereiten sind

Viel Spaß

wünscht
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #3 am: 20.06.07, 08:52 »
Ich würde kleine Blätterteigröllchen machen, die kannst du am Tag vorher vorbereiten, passen gut zu Sekt (ich habe es schon öfter so gemacht) und du kannst sie morgens backen. Schmecken sehr gut warm oder lauwarm oder kalt.

Wenn du Interesse hast, schreibe ich gerne hier rein, wie ich sie zubereite.
Viele Grüße
Susanna

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #4 am: 20.06.07, 09:09 »
Noch dazu solltes es für die Morgenstunden nach einer durchzechten Nacht passen!

Hallo Kathl,
deswegen würde ich auch etwas Deftigers herrichten wie: belegte Brote mit Wurst und Käse, Bote mit Geselchtem und Speck, event. kaltes Bradl dünn aufschneiden ...
zu viel Schnick Schnack würde ich gar nicht auf die Brote geben 1.) weil es zu lange dauert und 2.) weil die Männer (Feuerwehrer und Musiker) sowieso nicht auf das "schöne" achten sondern es ihnen wichtiger ist, dass VIEL vorhanden ist  ;)  ;D
(kenn das nämlich schon  ;D)

lg Sonnenblume

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #5 am: 20.06.07, 09:56 »
weil die Männer (Feuerwehrer und Musiker) sowieso nicht auf das "schöne" achten sondern es ihnen wichtiger ist,

Hm, das kann ich so nicht bestätigen. Mein Mann achtet sehr wohl darauf, wie die Brote bzw. das Essen aussehen, und erzählt es mir dann ;).
Viele Grüße
Susanna

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #6 am: 20.06.07, 10:37 »
weil die Männer (Feuerwehrer und Musiker) sowieso nicht auf das "schöne" achten sondern es ihnen wichtiger ist,

Hm, das kann ich so nicht bestätigen. Mein Mann achtet sehr wohl darauf, wie die Brote bzw. das Essen aussehen, und erzählt es mir dann ;).

hallo Susanna,
ich meinte damit eigentlich, den Männern ist es relativ wurst, ob man die Brote mit Radischen, Gurkerl, Ei, Paprika, Kren ... verzierst (schön herrichtet) oder ob man einfach die Brote (schlicht) mit Wurst- und Käsescheiben belegt und  noch ein geschnittenes Gurkerl drauf (fertig), macht.
Soll nicht heißen, dass 'schlichte' Brote unapetitlich aussehen, ich meinte eher dass man sich den (zeitlichen) Aufwand mit Verziehren sparren kann!
lg Sonnenblume

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #7 am: 20.06.07, 10:41 »
Sonnenblume, ist nicht bös gemeint, aber hier haben mich die Männer was anderes gelehrt... :) unsere Männer, besonders mein Mann, möchte schon gerne schön verzierte Brote haben, grad so, wie du sie beschreibst.
Vielleicht ist er ja die Ausnahme :)
Viele Grüße
Susanna

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 733
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Sektempfang
« Antwort #8 am: 20.06.07, 12:29 »

Hallo Kathl,
deswegen würde ich auch etwas Deftigers herrichten wie: belegte Brote mit Wurst und Käse, Bote mit Geselchtem und Speck, event. kaltes Bradl dünn aufschneiden ...zu viel Schnick Schnack würde ich gar nicht auf die Brote geben 1.) weil es zu lange dauert und 2.) weil die Männer (Feuerwehrer und Musiker) sowieso nicht auf das "schöne" achten sondern es ihnen wichtiger ist, dass VIEL vorhanden ist  ;)  ;D
(kenn das nämlich schon  ;D)

lg Sonnenblume
[/quote]

Hmmmm....., das klingt richtig gut. Aber bedenkt, es ist von Sektempfang die Rede u. das ist ja was Besonderes. Meiner Meinung nach sollte man dazu nix all zu "deftiges" reichen. Eben eher feine "Kleinigkeiten", wie teilweise schon geschrieben: kleine Häppchen gut belegt u. schön garniert, oder diese Blätterteigröllchen u. solche Sachen halt......
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1070
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Sektempfang
« Antwort #9 am: 20.06.07, 13:38 »
Zum 60. Geburtstag von GÖga haben wir erst um Mitternacht mit Sekt angestoßen,
vorher hatten wir ein Essen und Bier vom Faß für die Nachbarn angeboten und "hineingefeiert".

Für die Mitternachtshäppchen hatte meine Tochter am Nachmittag schon die Platten gerichtet, waren dann im Keller aufbewahrt.
Es gab Käse- und Salamiwürfel kombiniert mit Gurken eingelegtem Gemüse, Maiskölbchen, Weintrauben, usw.
Kräker mit Frischkäse bestrichen(weicht evt, auf), Obstspieschen in allen Variatonen.

Es kommt auch drauf an, für wieviel Personen Du rechnest, da sind wohl kleine Brötchen ergiebiger.
« Letzte Änderung: 21.06.07, 14:48 von Gislinde »
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline efi

  • Niedersachsen
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #10 am: 20.06.07, 16:41 »
Hallo Kathl,
mein Vorschlag:Mettbrötchen,Blätterteigstangen,Brezel und dazu noch Zwiebelkuchen(kann man ja häppchenklein schneiden). :)
LG  Efi

Kathl

  • Gast
Re: Sektempfang
« Antwort #11 am: 20.06.07, 17:35 »
Hallo!


Danke für die vielen Anregungen!

Die Blätterteigröllchen hören sich nicht schlecht an. Susanna, bitte schick mir doch das Rezept! Vielen Dank!! ;D

Ansonsten, glaub ich, mach ich noch so Platten wie die Gislinde schon mal gemacht hat. Sieht nämlich gut aus!

Foto's folgen wenn's dann so weit ist!

Gruß,
Kathl

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2973
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #12 am: 27.06.07, 08:30 »
Die Blätterteigröllchen hören sich nicht schlecht an. Susanna, bitte schick mir doch das Rezept! Vielen Dank!! ;D
Ach bitte, koenntest du das hier fuer uns alle reinstellen?
                                                                                             Danke,  :-* Sigrid

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #13 am: 27.06.07, 08:37 »
Huch, das habe ich total verpennt, Sorry! Kommt nach... :)
Viele Grüße
Susanna

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Sektempfang
« Antwort #14 am: 27.06.07, 09:14 »
So, hier ist die Anleitung für die Blätterteigröllchen. Ganz einfach sind sie zuzubereiten, weil ich sie aus gefrorenem Blätterteig mache.
Man kann sie auch sehr gut schon einen Tag vorher vorbereiten.

Blätterteigscheiben auftauen, halbe Stunde reicht, aber auseinanderlegen, nicht in der Packung lassen, sonst tauen die inneren nicht auf.
Etwas plattwalzen.
Klebt nicht, wenn du das Nudelholz und die Unterlage nass machst. Was bei anderen Teigarten Mehl ist, ist bei Blätterteig Wasser.

Füllung: ich mach immer Schinkenwürfel und Käsescheiben,
oder Frischkäse, oder Kräuterfrischkäse
Thunfisch würd ich einfach mal ausprobieren.
Oder Schinkenscheiben und Käse,
Geräucherter Lachs und Frischkäse
der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Die Füllung dünn auf die Platte legen, bis 1 cm vor dem Rand, und alles vorsichtig längst zu einer Rolle formen.
Von dieser Rolle etwa 3 cm dicke Scheiben abschneiden (sind relativ klein, gehen aber noch auf);
Auf ein Backblech legen (genügend Abstand halten), mit Wasser oder Milch bestreichen und aufbacken.

Diese Röllchen sind ein Genuss!! Ich habe noch niemanden getroffen, der sie nicht liebt.
Besonders zu Sekt oder Prosecco!
Viele Grüße
Susanna