Autor Thema: Bienen und die Imkerei  (Gelesen 155978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5576
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #135 am: 26.05.14, 11:51 »
Mir läuft auch das Wasser im Mund zusammen..............war immer schön, dass abgedeckelte (so hieß es zumindest bei uns) wie Kaugummi zu kauen und den Rest Honig rauszuschlürfen.............
Enjoy the little things

Offline strop

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 416
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #136 am: 26.05.14, 12:49 »
Hach, bei den Fotos werden Erinnerungen wach....
Wabenhonig ist etwas ganz besonderes, man kann ihn nicht überall so kaufen.
LG, Monika

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1005
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #137 am: 26.05.14, 18:43 »
Wiese: Du erinnerst mich an was ich hab den neuen Honig noch gar nicht probiert :)
MAry: Anscheinend ziehen Bienen Bienen an wir haben heuer auch schon etliche Schwärme gehabt allerdings freut sich mein MAnn schon gar nimmer sooo weil er sagt er hat ja schon genug Bienen schaut schon lustig aus wenn sie so in Trauben irgendwo drinhängen gestern haben die doch tatsächlich meinen Schnittlauch dicht gemacht(ich weiß normalerweise hängen die irgendwo und so am Schnittlauch oder über den Schnittlauch :P konnte er die auch nicht "ernten" sie sind Gott sei dank weitergezogen ;D kugelförmig Richtung Nachbarn

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2429
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #138 am: 04.06.14, 19:31 »
Hallo,

mein Sohn hat von seinen "alten" Bienen, die den Winter nicht überlebt haben, bzw. im Frühling zu früh losgeflogen sind und keine Nahrung gefunden haben die Waben =Wachs . Jetzt wüsste ich gern, die ich da das Wachs gewinnen kann, bzw. reinigen. Im Wasserbad?, wie kann man das saubermachen? Kann mir da jemand helfen?
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3581
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #139 am: 05.06.14, 09:08 »
Hallo,

mein Sohn hat von seinen "alten" Bienen, die den Winter nicht überlebt haben, bzw. im Frühling zu früh losgeflogen sind und keine Nahrung gefunden haben die Waben =Wachs . Jetzt wüsste ich gern, die ich da das Wachs gewinnen kann, bzw. reinigen. Im Wasserbad?, wie kann man das saubermachen? Kann mir da jemand helfen?

Hallo Daggl

Du kannst das Wachs aus den Rahmen schneiden oder brechen ind kleine Stücke.
Dann gibst du sie ine einem Topf mit Wasser und erhitzt das ganze, ordenlich, aber stehen bleiben dabei.
Dann abkühlen lassen das ganze, ( im Wasserbad) dann die obere Schicht und eventuell die untere Schicht sauber abkratzen und
dann noch einmal die gleiche Prozedur. Dann müsstet du einen sauberen Wachsblock erhalten. Es kommt aber auch auf die
Bienenwaben drauf an, wie alt die schon sind, ob hell oder dunkle Farbe

LG. Wiese.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #140 am: 05.06.14, 10:13 »
Hallo Monika,
wie lange verwendet ihr die Waben, wenn ich fragen darf.
Ich habe einige Waben eingeschmolzen, erstaunlich wie wenig Wachs das wird.
Da wurde mir der Wert vom Bienenwachs erst wirklich bewusst.

Neulich waren unsere Damen so grantig, haben selbst durch die dicke Jeans ihre Stiche abgesetzt, das Wetter hat umgeschlagen, die Bienen sind besser als der Wetterbericht.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3581
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #141 am: 05.06.14, 20:52 »
Hallo Monika,
wie lange verwendet ihr die Waben, wenn ich fragen darf.
Ich habe einige Waben eingeschmolzen, erstaunlich wie wenig Wachs das wird.
Da wurde mir der Wert vom Bienenwachs erst wirklich bewusst.

Neulich waren unsere Damen so grantig, haben selbst durch die dicke Jeans ihre Stiche abgesetzt, das Wetter hat umgeschlagen, die Bienen sind besser als der Wetterbericht.


Hallo Mary

Das ist ganz unterschiedlich, 3 bis 4 Jahre oder auch länger, wenn mein Mann nicht genügend neue zum Nachhängen bezw, zum austauschen hat. Wenn er im Winter nicht fleißig war und zu wenig neue Rähmchen eingedrahtet hat und das Wachs
vom schmelzen, zu wenig Platten ergeben. ( lassen wir von einem Imkerkollegen pressen ). Aber zu Not kann man ja welche nachkaufen.

Ja Mary, das ist eine Wissenschaft für sich, wie die Bienen den Wetterbericht schon im Vorraus spüren.
Da sind sie richtig stechlustig, wenn man ihnen in die quere kommt.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline samy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1806
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #142 am: 05.06.14, 22:13 »
Wie habt ihr so mit der Imkerei angefang? Einfach Völker zulegen und los+ Fachbücher oder seit ihr bei einem Imker in die "Lehre" gegangen?
Samy

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3581
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #143 am: 06.06.14, 20:27 »
Wie habt ihr so mit der Imkerei angefang? Einfach Völker zulegen und los+ Fachbücher oder seit ihr bei einem Imker in die "Lehre" gegangen?

Hallo Samy

Bei uns hat die Imkerei schon eine lange Tradtion. Opa, Papa und dann hab ich die Bienen mit in die Ehe mitgebracht.
Mittlerweile beherscht mein Mann die Imkerei besser als ich, ist zur Lehre zu einem Onkel gegangen und ansonsten sind wir bei einem Imkerverein. Monatliche Vorträge und Arbeiten am Bienenstand werden dort besprochen. Bücher waren am Anfang auch noch Lehrmaterial, aber mit der Zeit lernt man aus Erfahrung und eigentlich
lernt man mit den Bienen nie aus. Es spielen so viel Faktoren zusammen um ein gutes, gesundes Volk und auch Honig ernten zu können.
Aber ohne Bienen würde es mit der Bestäubung schlecht aussehen, dass können die anderen Insekten nicht ersetzen.

LG. Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7622
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #144 am: 06.06.14, 21:06 »
Hallo

Eine Freundin von mir hat dieses Jahr zusammen mit ihrem 13jährigen Sohn angefangen mit Bienen.
Bei uns bieten die Imkervereine Lehrgänge an.
Kürzlich hat sie ihren ersten eigenen Honig geschleudert.

LG
Marianne

Offline samy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1806
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #145 am: 07.06.14, 21:46 »
Bei uns bietet der Imkerverein auch Kurse an. Man kann sogar von denen Bienevölker für den Start bekommen.
Interessieren würde mich das schon sehr. Aber die ganze Ausrüstung anschaffen.....?
Samy

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #146 am: 08.06.14, 08:14 »
Ja die Aus¨rüstung ist schon etwas teuer. Aber vielleicht hast Du ja die Möglichkeit nach und nach anzuschaffen und bei andern Sachen auszuleihen.

Bienen halten finde ich persönlich super. Wir haben seitdem wir die Beuten im Beerengarten haben viel mehr Beeren :D
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #147 am: 08.06.14, 08:59 »
Am Anfang kommt schon was zusammen, aus dem  geplanten E-Bike sind Bienenkästen, Waben, Schleier, Smoker usw. geworden.
Einiges konnte ich zum Glück gebraucht kaufen, aber das Wichtigste ist jemand, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht.
Ich schau heute zwar wieder mal aus wie der Glöckner von Notre Dame ;D, aber dennoch möchte nicht mehr ohne sie sein.
@Wiese, du bist zu beneiden, dass du familienmässig mit den Bienen so vorbelastet bist. ;)
Ich muss mir das alles mühsam erlernen.
Gläser, Honigschleuder usw. ist startklar, die nächsten Tage werde ich das 1. mal Honig schleudern. Hab nicht die Spur einer Ahnung, aber zum Glück tatkräftige Unterstützung.

« Letzte Änderung: 08.06.14, 09:33 von mary »

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #148 am: 08.06.14, 14:27 »
An der Schule meiner Nichte gibt es eine Imker-AG. Die Schule hat zwei oder drei Bienenvölker im Schulgarten stehen, worum sich die Schüler der AG kümmern.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Bienen und die Imkerei
« Antwort #149 am: 08.06.14, 15:21 »
Hier mal ein Foto von der Kindergartengruppe unseres Enkels am Bienenstand unserer Natur und Landschaftsführerin.