Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10
1
Die Coronakrise 2020 / Re: Corona-Impfung VI
« Letzter Beitrag von LunaR am Gestern um 22:30 »
Danke Anette! Dann brauch ich ja zumindest nicht an meinem Verstand zweifeln.  :)

Kann mich erinnern, dass ich in den anderen Artikeln gelesen hatte, dass RKI und Gesundheitsministerium an jeweils den anderen verwiesen haben zwecks Auskunft. Das ist nun nicht der erste Vorfall in der kurzen Regierungszeit. Mein Eindruck ist, zwischen beiden Stelle herrscht keine gute Atmosphäre.
3
Die Coronakrise 2020 / Re: Corona-Impfung VI
« Letzter Beitrag von LunaR am Gestern um 22:19 »
Man konnte ja  auch mehrere Zertifikate machen lassen. Hat ja nix gekostet.............und manche mussten mit Sicherheit auch mehrmals ausgestellt werden. Wenn der Name nicht ganz korrekt geschrieben war, dann hatte das Zertifikat unter Umständen keine Gültigkeit. Und musste nochmals ausgestellt werden.




... aber sind die Meldungen weg?
4
Die Coronakrise 2020 / Re: Corona-Impfung VI
« Letzter Beitrag von gammi am Gestern um 22:16 »
Man konnte ja  auch mehrere Zertifikate machen lassen. Hat ja nix gekostet.............und manche mussten mit Sicherheit auch mehrmals ausgestellt werden. Wenn der Name nicht ganz korrekt geschrieben war, dann hatte das Zertifikat unter Umständen keine Gültigkeit. Und musste nochmals ausgestellt werden.

5
Die Coronakrise 2020 / Re: Corona-Impfung VI
« Letzter Beitrag von LunaR am Gestern um 21:54 »
Auch noch zum Thema Jourmalismus. Am frühen Abend habe ich in nicht nur einer Zeitung Berichte darüber gesehen, dass es 42 Mio. mehr Impfzertifikate gibt als durchgeführte Impfungen. Einschließlich von ein paar Reaktionen darauf. Hatte das nur überflogen und wollte eben noch mal nachlesen. Da finde ich weder solche Berichte noch die Reaktionen darauf  ??? Hatte ich eine ERscheinungung  ??? Hat das noch jemand gesehen?
6
Die Coronakrise 2020 / Re: Corona-Impfung VI
« Letzter Beitrag von Mathilde am Gestern um 21:49 »
Hallo,

Huch Anneke ich meinte nicht Dich, nicht mal den BT sondern einzig und allein  diese Art von Journalismus.

LG Mathilde
7
Die Coronakrise 2020 / Re: Corona-Impfung VI
« Letzter Beitrag von Anneke am Gestern um 21:14 »
Liebe Mathilde, auf nachstehenden Absatz von Freya bezog ich mich
Mein ungeimpfter Neffe (12 Jahre. Schulkind) ist seit 4 Wochen genesen von mittel schwerem Verlauf der Infektion
und gestern in der Schule schon wieder positiv getestet worden. Wir warten auf das Ergebnis des PCR Test.
Aber wie ist das mit dem Genesenstatus nun ??? Wenn der grade mal 4 Wochen schützt??? Oder was
soll man jetzt davon halten, dass das Kind schon wieder positiv ist???

Wieso mache ich hier Panik? Es war ein für mich gelungener Erklärungsversuch. Im nahen Umfeld kenne ich mehrere Personen, die jetzt innerhalb weniger Wochen 2 mal infiziert waren mit wenig bis keinen Symptomen jetzt beim wiederholten Mal, und die Erklärung klingt halt für mich schlüssig.
8
Die Coronakrise 2020 / Re: Corona-Impfung VI
« Letzter Beitrag von Mathilde am Gestern um 20:43 »
Hallo,

Liebe Anneke was soll ich mir jetzt darunter vorstellen? Es ist doch überhaupt nicht relevant wieviele sich anstecken, noch nicht mal wieviele richtig krank sind, sondern einzig und allein darum ob und in welchem Verhältnis die Übersterblichkeit ist.
Es mag ja für Euch hart oder dumm klingen aber so langsam reicht die Panikmache.

LG Mathilde
9
Religion und Glauben / Re: Wie Gott uns schuf
« Letzter Beitrag von Anneke am Gestern um 20:07 »
Dieser Loyalitätspassus in den Arbeitsverträgen des katholischen Arbeitgeber ist ein absolutes NoGo. Eigentlich dürfte der zumindest künftig nicht mehr in den Verträgen auftauchen. Zu hoffen wäre, dass hier das Antidiskriminierungsgesetz greift.

Dieser Passus ist leider die Handhabe, um die betroffenen Menschen aus dem Job zu drängen, ganz oft eben durch Aufhebungsvertrag
10
Religion und Glauben / Re: Wie Gott uns schuf
« Letzter Beitrag von frankenpower41 am Gestern um 19:58 »
In einer Nachbargemeinde war einige Jahre lang schwuler Pfarrer (schon älter) mit seinem Lebenspartner.
Beide Doktortitel, sein Partner war m.W. Professor an der Uni in Erlangen.
Der Pfarrer war früher katholischer Pfarrer und wurde dann evangelisch.
Ich vermute dass es damit zusammen hing.
Er hat öfters auch bei uns gepredigt, sein Partner war da immer dabei und übernahm den Gesang.
Ob sie verheiratet waren kann ich nicht sagen.

Er arbeitet jetzt nicht mehr als Gemeindepfarrer sondern beim Ev. Bildungswerk oder ist inzwischen in Rente.
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10