Bäuerinnentreff

Haushalt... => Küchenhexerei => Thema gestartet von: goldbach am 12.05.20, 09:24

Titel: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: goldbach am 12.05.20, 09:24
*nach langer Zeit mal wieder Tupper*

Habt ihr das mitbekommen, dass Tupperware ein auslaufendes Modell ist?
Weiß jd. mehr?
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: gina67 am 12.05.20, 09:28
Ich habe im letzten Jahr schon gehört, dass Tupper pleite sein soll. Ich habe sowieso schon lange nichts mehr gekauft, weil ich mich schon oft aufgeregt habe, dass meine Sachen nicht mehr umgetauscht wurden. Dieses Recht hatte man sich aber vor vielen Jahren teuer mitgekauft.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: miteigenenhaenden am 12.05.20, 09:39
Ich habe vor fast 30 Jahren mal ein Teil von T. geschenkt bekommen. Sooo anders als andere Plastikteile sind die auch nicht.
Seit Jahren habe ich keine Plastikbehälter mehr im Haushalt und fahre gut damit.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: martina am 12.05.20, 09:41
Ich denke mal, das Verkaufssystem über die Partys hat sich schlichtweg totgelaufen. Viele der Tupper-Verkäuferinnen bieten ihre Ware bei ebay an.

Früher waren die Produkte wirklich gut, aber die anderen Firmen (Rubbermaid, Curver, Emsa, Fackelmann...) haben mit ihren Produkten gleichgezogen. Die "nachgemachten" Schalen funktionieren auch, sind überall erhältlich, kosten weniger. Warum soll man dann beim Original bleiben?

Ausserdem hat die Qualität in meinen Augen bei Tupper auch nachgelassen.

Ich hab letztes Jahr meinen kleinen Candy (Litermaß 1,2 l mit Spritzschutzring und Deckel) getauscht. Der alte war über 20 Jahre alt, oft im Einsatz und die Beschriftung ging ab. Was nutzt mir ein Litermaß, mit dem ich nix mehr ausmessen kann? Also tauschen, weil das ein deutlicher Mangel ist und die Tauschgarantie es ja hergibt.
Beim alten Candy konnte man den Deckel unten unter festmachen und wußte immer, wo er war. Beim neuen ist der Deckel nicht mehr flach, sondern gewölbt und man kann ihn nicht mehr unten anklemmen, sondern der fliegt jetzt im Schrank herum. Ja, moderne Optik, aber unpraktisch verschlimmbessert. Ausserdem wurde nicht einfach so getauscht, sondern ich musste eine Zuzahlung leisten. Das ärgert mich!

Den großen Teigschaber hab ich auch schon mehrmals getauscht, weil die Silikonlippe eingerissen war, jedes Mal gab es Diskussionen deswegen, weil der Mangel nicht anerkannt wurde. Und dann gab es den Teigschaber auf einmal nur noch im Set und kann nicht so einfach getauscht werden, nur gegen Zuzahlung.

Neuerdings sind mir Gefrierdosen und deren Deckel eingerissen, das soll eigentlich nicht passieren können. Ich werde nicht auf eine Party gehen, sondern stillschweigend entsorgen und mich nach Alternativen umschauen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: gina67 am 12.05.20, 09:42
Es gibt wirklich gute Sachen von Tupper, nicht unbedingt die Plastikschüsseln, aber der Zwiebelschneider ist klasse. Habe noch keinen anderen so guten gefunden, auch der Dosenöffner ist super, obwohl es den mittlerweile auch von anderen Firmen gibt.
Ich versuche auch gerade meinen Haushalt plastikfreier zu machen. So nach und nach wird alles durch Glasbehälter ersetzt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: martina am 12.05.20, 10:02
Das Beste ist wirklich der Teigschaber, da hab ich diverse andere ausprobiert und sie kommen nicht dagegen an.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: martina-s am 12.05.20, 10:45
ich mag verschiedene Teile von Tupper schon sehr, sehr gern.
Aber es stimmt. Es ist nimmer das, was es mal war.
Und deren Verkaufssystem nervt zwar, ist aber auch oft Anregung wenn man auf einer Party war, dann benutzt man die Teile doch wieder mehr.

Wenn man mal ein bestimmtes Alter erreicht hat, dann finden nicht mehr so viele Partys im Umfeld statt. Außer man hat tupperbegeisterte Töchter, Nichten, ST.
Ist jedoch bei mir auch nicht so der Fall.
ST war mal wo auf Party, die hat mir dann Umtäusche mitgenommen. Das war zum Glück vor der Candy andere Form bekam. Ich hab mehrere davon.

Mit Schüsseln hab ich es nicht so aus Plaste. Ich schmecke das sofort wenn ein Salat oder anderes Nahrungsmittel dort längere Zeit stand/ aufbewahrt wurde. Da hab ich noch nicht einmal die Schüssel gesehen. Ist mir schon passiert auf Festen dass der Kartoffelsalat nach Plastik geschmeckt hat. Und den hat mir mein Mann vom Buffet geholt. Ich hab dann gesagt ob der in einer Tupperschüssel war. Und siehe da!

Sollte so eigentlich nicht sein. Sie haben früher ja immer damit geworben dass die Teile geruchsneutral sind. Nun, gerochen hab ich ja nix. Aber mein Gaumen hat es recherchiert. ::)

Gewürze und Nährmittel bewahre ich schon in Tupper auf. Und die Teile sind schon z. T. älter wie 35 Jahre. Aber so ganz dicht, dass keine Lebensmittelmotte rein kommt sind auch die nicht.
Sie sind halt gut zu stapeln. Das war mir die Anschaffung schon wert. Vergleichbare Firmen haben da kein so praktisches System.

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: LuckyLucy am 12.05.20, 11:50
Früher top, heute flopp.  ;)
Meine letzten Tupperteile sind die mit Belüftung ausgestatteten Aufbewahrungsboxen für Gemüse. Die gab es vor zwei, drei Jahren bei Rewe.
Alles andere wird so gut wie gar nicht mehr benutzt. Leere Marmeladengläser tun's genau so gut.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: goldbach am 14.05.20, 12:39
Danke für eure Antworten - aber gibt es zukünftig noch Tupper oder nicht mehr?
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Milli am 14.05.20, 13:16
goldbach ich bin mir sicher daß es auch in Zukunft noch Tupper geben wird.

LG milli

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Annette am 14.05.20, 14:41
Ich habe zumindestens schon eine Einladung zum 10.10.2020 um 10.00h.  ;D

Ich denke auch, dass es sich so schnell noch nicht ausgetuppert hat. Und wer noch eine vernünftige Flaschenbürste sucht - richtig, die von Tupper finde ich sehr gut. Stabil, langer Stiel auch für größere Thermokannen geeignet.

LG Annette
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Bergli am 14.05.20, 15:49
..... gibt es zukünftig noch Tupper oder nicht mehr?
Ja..... hier in der Schweiz schon.  :)
Ein Bekannte von mir, macht noch Partys.

Aber ich war noch nie bei ihr auf einer Party, habe eh Private "Party`s " bei ihr.  Also das heisst, ich bekomme von ihr die Info, was Aktion ist, ein-/ zweimal im Jahr den Prospekt. Wenn ich etwas brauche melde ich  mich bei ihr. Wenn etwas defekt ist, geb ich es ihr..... Sie macht einmal im Jahr ein Ausstellung bei sich zuhause, da sieht man die Neuheiten, altes etc. kommt ins Gespräch. Das finde ich super.  :)
Sie hat (ausser jetzt bei Corona) ein -/ zweimal im Monat eine Party.
Ich persönlich finde die Sachen schon etwas teuer, aber sie sind sehr gut und halten. Wenn ich das günstigere Produkt (Migros, Coop ) kaufe, geht es eher defekt. Habe da schon Erfahrung.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Margret am 07.06.20, 10:50
In der Großfamilie gab es einen Dachbodenfund (bzw. eher Kellerfund :-X) mit zwei Kartons mit an sich durchaus interessanten Tupperware-Schüsseln, zumindest was die Formen anbelangt.
Leider haben sie teils einen üblen moderigen Gammelgeruch, der auch durch verschiedene im Netz gefundene Maßnahmen wie Essigwasser und heiße Spülmaschinewäsche bisher nicht richtig  weg gegangen sind. :-\
Manche haben auch so eine leicht fettig wirkende Schicht.

Hat jemand Erfahrung oder Idee, was man noch machen kann, um die Dinge appetitlich zu bekommen ?

Margret
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: LuckyLucy am 07.06.20, 10:54
Mikroorganismen könnten vielleicht helfen?
Bactador z.B. gibts im Tierbedarf und eliminiert Gerüche.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Milli am 07.06.20, 11:17
Also ich glaube daß du die leicht "fettige" Schicht nimmer abbekommst,das kommt wenn die Sachen lang nicht benutzt werden.

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: martina am 07.06.20, 11:55
Das wär vielleicht ein Tauschgrund.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Ingrid2 am 07.06.20, 12:20
Enzymreiniger könnte funktionieren, grad bei Fett und Schmiere geht das super.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: MeLissa am 07.06.20, 13:54
Hast du es mal mit Sonnenlicht (pralle Sonne) versucht? so habe ich zumindest mal verfärbte Sachen wieder "sauber" bekommen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Melkerin am 07.06.20, 14:19
Einweichen in Natronwasser funktioniert auch nicht?

Evtl. hilft Melkmaschinenreiniger.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: cara am 07.06.20, 14:48
Spülmaschine habt ihr probiert, oder?
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Morgana am 07.06.20, 16:23
ich hatte auch mal welche bei denen ich dachte es wäre fettig, weil sie sich irgendwie klebrig angefühlt haben.
Das kriegte ich nicht mehr weg. Da geht wohl irgendwas aus dem Plastik raus. Weichmacher vielleicht.

Das dumme ist, dass die durch und durch müffeln werden. Wenn sie nur innen riechen, hilft
meist Essigwasser rein und einfrieren. Oder ein paar aufgelöste Zahnreinigungstabletten für einige Zeit drin stehen lassen.
Du könntest versuchen die kompletten Schüsseln in ein größeres Gefäß geben und dann einfrieren.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: sonny am 07.06.20, 16:31
Ich würde es mal mit Umtauschen probieren 😊
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Tilly am 07.06.20, 16:56
Bei mir ist es ein Messerset, die Griffe werden so nach und nach
schmierig bzw. fettig. Das kommt bei einigen Tuppersachen wohl mit den Jahren?
Ich denke da hilft nur noch wegschmeißen, in der Spülmaschine sind die Messer
regelmäßig.
Da wird die Qualität wohl nicht immer die gleiche sein, bei Tupperschüsseln hatte
ich dieses Phänomen noch nie.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Erika am 07.06.20, 19:04
Immer zuerst versuchen bei einer Tupperberaterin einzutauschen bevor man wegschmeisst. Wenn es die Sachen so nicht mehr im Programm gibt, erhält man oft einen Gutschein. Ich habe jetzt einige ältere Sachen abgegeben und bin mal gespannt was sich da tut.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Tormenta am 07.06.20, 19:35
Bei uns gibt es in den grossed Stadten Tupperware laden dort kann man alles anschauen und auch kaufen, denke Tupperware wird nicht aussterben wird immer noch zuviel gebraucht und ist halt auch praktisch
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Margret am 07.06.20, 19:37
Danke für all eure interessanten Antworten !

Essigwasser, einfrieren und Spülmaschine, auch bei 70 Grad, wurde alles schon probiert.
Schauen wir mal !

LG Margret
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Annette am 07.06.20, 20:24
Mit Backpulver einreiben, war auch schon mal ein Tipp auf einer Tupperparty. Hab's selber nicht ausprobiert.

Ich würde es auch mit umtauschen versuchen, bei verschiedenen Tuppertanten bzw. Bezirkshandlungen, da gibt's nach meiner Erfahrung keine einheitliche Linie. Wenn Dir denn das Ganze nicht zu viel Aufwand ist.

LG Annette
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: hosta am 07.06.20, 21:08
Mit Backpulver einreiben, war auch schon mal ein Tipp auf einer Tupperparty. Hab's selber nicht ausprobiert.

Ich würde es auch mit umtauschen versuchen, bei verschiedenen Tuppertanten bzw. Bezirkshandlungen, da gibt's nach meiner Erfahrung keine einheitliche Linie. Wenn Dir denn das Ganze nicht zu viel Aufwand ist.

LG Annette

Hab gerade aus Wasser und Backpulver eine Paste gemacht. Mein Ceranfeld eingerieben. Mindestens eine Stunde drauf lassen , besser etwas länger und dann mit Wasser abwischen. Hatte Sirup überkochen lassen. Das Ergebnis sensationell. Vielleicht hilft das auch bei Tupper.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Wiese am 07.06.20, 22:02
Bei uns findet sich schon bald keine Tupperberaterin mehr. Musst echt Glück haben noch eine zu finden.
Hätte auch viel zum umtauschen, aber keine Möglichkeiten.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: martina-s am 17.06.20, 13:03
Wenn es von der Form des Tupperteils möglich ist, dann bekommt man diese ekelige Schicht in der Waschmaschine weg. Also nicht Spülmaschine sondern echt Waschmaschine zwischen Handtüchern bei 90°
Nur wenn das Tupperteil größer ist, dann kommt es etwas deformiert u. U. raus. Kleinere Teile gehen
Hab ich selber probiert bei Gefrierdosen.
Also ganz normal mit der Wäsche waschen und normales Vollwaschmittel

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Margret am 17.06.20, 15:34
@ Martina-s:

Oh,

das wäre eine einfache Methode ! Das probieren wir auf jeden Fall bald mal.

Margret
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: LuckyLucy am 17.06.20, 15:35
Gute Idee, Martina.

Am Ende isses ja auch wurscht, ob das Teil die WaMa überlebt, da es ja eh schon ein zweifelhafter Fall ist.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Morgana am 17.06.20, 17:30
coole Idee, bin gespannt ob das klappt. Vorstellen kann ich es mir schon.
Ich würde die Teile vielleicht in einen Kissenbezug oder in ein Wäschenetz packen und dann rein damit.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Erika am 17.06.20, 19:06
Über die Internetseite von Tupperware kann man Beraterinnen finden. Ganz oben auf der Seite gibt es im Moment den Hinweis "Mach Party"

Wenn man diesen Punkt anklickt gelangt man zu "Party Manager finden", dort gibt man seine Postleitzahl ein und es werden Beraterinnen in der näheren Umgebung angezeigt. Ich war erstaunt, dass es bei uns doch noch einige gibt.

Die meisten Beraterinnen nehmen Umtausch auch außerhalb einer Vorführung an, habe gerade selber nach vielen Jahren noch einmal einiges eintauschen können. Bei manchen Sachen bezahlt man einen geringen Aufpreis, weil es das alte Modell nicht mehr gibt. So habe ich den kleinen und den großen Candy tauschen können für einen Aufpreis von insgesamt 5 Euro. Bei den alten Candys war die alte orange Mess-Skala kaum noch lesbar.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Margret am 07.07.20, 16:48
Also,

wir haben einige Teile in Wäschesäcken mit Kochwäsche mitgewaschen. Ging soweit gut. 
Ergebnis mittelmäßig.

Der Schleim , also das "Fettige" wurde ein wenig besser. Aber nicht richtig ganz.   Da stört mich nun aber mehr, dass die Teile den Geruch des Waschmittels so stark angenommen haben und der auch trotz mehrmaligem Spülmaschinenspülen kaum weggeht. Statt nach Moder riechen sie nun nach Waschmittel. :-\ Und das ist genauso ungut für Lebensmittel. Ich lüfte und spüle sie nochmals, mal sehen.

Einige Behälter hatten innen so weiße Flecken, die gingen gar nicht weg. Ab in die Tonne damit !

Margret
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: hosta am 07.07.20, 21:07
Versuchs mal

3 Teelöffel natron in 1 liter heisses Wasser auflösen. Die Dosen damit füllen und einige Minuten einwirken lassen. Mit klarem Wasser nachspülen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Erika am 08.07.20, 07:25
Die "klebrigen" Tupperdosen sind für Tupper kein Umtauschgrund, obwohl ich der Meinung bin, dass es mit dem Material zusammen hängt. Nicht alle älteren Dosen oder Behälter kleben.

Alle Tips, die ich bisher versucht habe, nutzen nichts oder jedenfalls nur ganz wenig. Dosen einfrieren, in der Waschmaschine waschen, bei Frost und Schnee ein paar Tage draußen lassen, jede Beraterin hat ihre Tipps auf Lager.

Ich würde trotzdem versuchen, sie zu reklamieren und wenn das ohne Erfolg bleibt, dann lieber von den Dingern trennen. Es bleibt doch irgendwie das schlechte Gefühl, dass es sich auf Lebensmittel übertragen könnte  ???
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: martina am 08.07.20, 08:48
Ich finde, die weichen Dosen, also gerade die Gefrierdosen, kleben schneller, als die anderen. Sind unterschiedliche Kunststoffe.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Morgana am 08.07.20, 09:10
die Erfahrung hatte ich auch, dass die weicheren Dosen mehr kleben.
Die harten hatten auf jeden Fall länger gehalten.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: goldbach am 09.07.20, 09:24
@margret: versuch es mal mit der Kombi aus Spülmaschinenreiniger und Zitronensäure.
Damit habe ich sehr gute Erfahrung gemacht. Bei allen möglichen Verschmutzungen, z.B. auch zum Düsen reinigen der Pflanzenschutz-Spritze.
Geschirreiniger (Pulver) in sehr heißem Wasser in einem Eimer auflösen und Zitronensäure dazu. Vorsicht schäumt ein wenig!
Ein paar Tage stehen lassen und immer wieder umrühren.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Margret am 09.07.20, 09:36
Danke für alle Tipps !  Ich melde mich später mal, wie es weitergegangen ist.

Margret
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Tina am 10.09.20, 13:44
Ihr habt mich da auf eine Idee gebracht. Ich habe hier einige Tupperdosen "geerbt", die waren schon schmuddelig. Ich habe die in die Waschmaschine bei 95 Grad mit einem Vollwaschmittel, allerdings ohne Duft, den mögen wir nicht, gewaschen. Dann anschließend in die Spülmaschine bei 70 Grad gespült und die sind wieder brauchbar, ohne Duft.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Morgana am 10.09.20, 14:15
super wenn das geklappt hat...
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Annette am 07.11.20, 20:55
Ich war gestern bei einer WhatsApp Tupperparty dabei - genau genommen bin ich das immer noch, da diese noch bis morgen Mittag läuft.

Ich fand das gar nicht so schlecht gut. Die Tuppertante hat Videos eingestellt, in denen sie die Tupperteile vorgestellt hat. Außerdem Fotos von den Angeboten und Rezepte zu diversen Teilen. Man konnte Fragen stellen, die sie dann gleich beantwortet hat. Und das Beste war, man fühlte sich nicht so genötigt, etwas zu bestellen oder möglichst doch auch eine Tupperparty zu veranstalten. Ich habe im übrigen nix bestellt, weil ich voll abgetuppert bin und sehr wahrscheinlich im Januar 21 etwas bestellen muss, das ich nicht benötige, alldieweil meine Tochter zum 1.x eine Tupperparty macht.  ;D

LG Annette
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: martina-s am 08.11.20, 05:55
Ja, Annette,
so wo war ich jüngst auch dabei. Fand ich auch klasse!
Auch wie die Frau das gemacht hat.
Aber gibt schon Unterschiede. Bin jüngst wo bei ähnlichem Geschäftsmodell gelandet. Endet morgen. Die lief schon ewig nicht an.... wurde immer angekündigt...
Ich hab von den Teilen alles nix. Hätte aber was gebraucht. Sind aber schwer teuer. Und die Beraterin wollte mich gar nicht so begeistern.
So wird es bei Tupper auch sein. Da kannst auch mal (live wie im WWW) eine Beraterin erleben, die kann es halt nicht rüber bringen.

Eine Mitkundin hat auch nach was gefragt und wurde dann auf alles Mögliche verwiesen was man Alternativ nehmen könnte. Nur weil das was die Kundin wirklich wollte, schweineteuer ist.
Ich hab die Teile dann im Katalog gefunden. So viel Geld wollte ich auch nicht ausgeben.
Aber ich denke wenn es super argumentiert rüber gebracht worden wäre, dann hätten wir trotz Preis zugeschlagen.

Als Berater muss man einfach selber gut überzeugt sein. Sonst ist besser, man geht nicht verkaufen!

"Ich kann nicht, wenn ich teure Hammer verkaufe dem Kunden eine Rohrzange anbieten und sagen, dass man mit der auch einen Nagel in die Wand hauen kann und diese dazu noch den Vorteil hat Rohre am Gewinde aufzuschrauben! Nur weil der Kunde danach fragt wie er den Nagel in die Wand bekommt oder Dübel in die Wand klopfen will." Um ein Beispiel zu bringen wie dies gemeint war. So was funktioniert nicht!

Schade!

So ist es bei Tupper auch! Wir hatten mal live eine Beraterin, die hat einfach lapidar gesagt: "Mei, da kann man halt was rein tun und aufbewahren...!" Kommt echt gut so was.

Gerade per WhatsApp muss man aber noch mehr überzeugen und rüber bringen können wie in der Präsenzdemonstration. Wie gesagt, bei Tupper hat das bei mir geklappt. Nur jetzt bei anderer Firma nicht. hatte mich aber sehr darauf gefreut. Vielleicht wäre das live auch überzeugender gewesen. Vielleicht hatte auch schuld, dass ich zwar kochen und backen kann, darin gut ausgestattet bin, aber von der Firma keinen Artikel kannte und eben weil Internet die Vorzüge nicht rüber kamen und sicher auch nicht richtig präsentiert wurden.

Ich denke, ich sollte mal als Vertreter anfangen. Einige Leute haben in jüngster Zeit durch mich wieder mit Nudeln machen angefangen weil ich mir eine Nudelmaschine gekauft hab und voll davon begeistert bin. Einige Damen haben sich nun auch das gleiche Modell bestellt.

Und was ich schon alles an Staubsaugerrobotern an die Frau gebracht hab, nur weil ich begeistert bin. Online als auch real haben sich einige einen gekauft wegen meiner Erfahrung.
Wenn mir da iRobot für jedes Gerät nur 10 Eure gegeben hätte das sie wegen mir verkauft haben, hätte ich mein Urlaubsgeld hübsch aufbessern können.



Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Hamster am 06.12.20, 20:55
Die "klebrigen" Tupperdosen sind für Tupper kein Umtauschgrund, obwohl ich der Meinung bin, dass es mit dem Material zusammen hängt. Nicht alle älteren Dosen oder Behälter kleben.

Alle Tips, die ich bisher versucht habe, nutzen nichts oder jedenfalls nur ganz wenig. Dosen einfrieren, in der Waschmaschine waschen, bei Frost und Schnee ein paar Tage draußen lassen, jede Beraterin hat ihre Tipps auf Lager.

Ich würde trotzdem versuchen, sie zu reklamieren und wenn das ohne Erfolg bleibt, dann lieber von den Dingern trennen. Es bleibt doch irgendwie das schlechte Gefühl, dass es sich auf Lebensmittel übertragen könnte  ???

Heute habe ich meine grosse Ruehrschuessel aus dem Keller geholt,
Weil ich sie zum Plätzchen aufbewahren nehmen wollte.
Stand schon länger da.
Und der Riesendeckel war klebrig, so ein Schiet.
...  Ich habe ihn mit Orangenreiniger .(. Spinnrad). Abgerieben,
Anschließend mit Spülmittel gereinigt.
Und siehe da, dass klebrige ist weg.
Mal sehen wie lange.


..... Wäre auch ein Thema für die "ich freu mich box" ;D

Lg
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Lulu am 07.12.20, 09:32
Bin grade über diese Box gestolpert und muss an meine letzte Tupperparty (ca. 10 Jahre her) die ich besucht habe, denken.

Durch Zufall dort gelandet....kannte niemanden....dann ging es in einen mit Luftschlangen dekorierten Partykeller aus den 80 er Jahren....die Beraterin war top und hat alle Frauen systematisch in Feierlaune mit Vorführungen und viel Sekt gebracht. Ende vom Lied....ich habe Zeug für 150 € bestellt (wobei ich den Reiskocher für die Mikrowelle immer noch in Gebrauch habe), alle Frauen mussten von ihren Männern abgeholt werden und es war ein Abend.....soviel gelacht und gesoffen mit fremden Leuten habe ich nichtmal auf einer Fasnachtsveranstaltung.

Es war toll.... ;D

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: saba am 07.12.20, 10:15
 ;D ;D

Das klingt gut!

Diese Beraterin wird wohl schon längst Ausbildnerin sein bei Tupperware, anderen zeigen wie man Umsätze macht.  ;D
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: annama am 07.12.20, 20:29

Also ihr könnt jetzt Denken von mir was ihr wollt,

ausser ein paar Teile von Tupper habe ich nichts ......viel zu TEUER

Es gibt gute Qualität von andern Hersteller in jedem Supermarkt viel billiger zu kaufen.

Vor 30 Jahren habe ich die erste und letzte Tupper Party besucht , es ist eine reine Verkaufs Hypnose.

Manche Damen haben gekauft auf Deubel komm raus und nachher kam das grosse Erwachen über den Gesamtpreis.

Der Erfinder in den USA ist Multi Milliadär und sowas unterstütze ich nicht mehr.

Das war,s was ich zu Tupper sagen wollte.

Jeder hat ne andere Meinung und das ist gut so ;D

Ach was ich noch sagen wolllte die T.Beraterinnen verdienen sich doll und dämlich  ;D
ich gönn es ihnen ,wenn ich aber sehe was unsere Produkte wert sind  :'(
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Irmgard3 am 07.12.20, 21:56
Ich besitze keine Tupperware und habe nie eine Party (werbeveranstaltung) besucht. Daran   hatte ich kein  Interesse und ich vermisse nichts. Mich überredet so schnell niemand und ich kaufe was, wann und wo ich etwas benötige lieber unabhängig und unbeeinflusst.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: frankenpower41 am 07.12.20, 22:24
Ich würde mich jetzt nicht als so Tupper begeistert bezeichnen wie manche die man auf den Party´s treffen kann, aber es gibt schon Dinge, die kaufe ich mir immer wieder.
War jetzt einige Jahre nicht mehr auf Veranstaltungen,  die benutz ich auch.
Vor ein paar Jahren wollte sich die damalige Freundin von Sohn Grundausstattung erarbeiten und hat einige Partys gehalten, auch hier bei mir.
Ich muss sagen, das hat sich auch für mich als Gastgeberin rentiert.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Lulu am 08.12.20, 10:44
Es gibt bei mir eigentlich nur noch zwei Teile. Das sind die diese großen roten Schüsseln mit Deckel für Hefeteig und eben meinen Reiskocher. Beides habe ich jede Woche aus reiner Gewohnheit in Gebrauch. Stimmt gar nicht...ich habe noch den Dosenöffner und der ist auch echt gut.

Vergleichbare Produkte gibt es zuhauf. Wie gesagt, mir ist die Party in Erinnerung geblieben und die war es wirklich wert.

Was machen wohl die ganzen "Beraterinnen" von Kosmetik, Botox und Tupper jetzt in Coronazeiten? Online-Treffen? ;D

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: martina am 08.12.20, 11:01
Ich hatte schon 2 Einladungen zu Whatsapp-Tupperparties. Da wird eine Gruppe gebildet, die Beraterin zeigt die Produkte und man hat 2 Tage oder was Zeit zum Bestellen zu den genannten Konditionen. Wie die ausliefern, weiß ich nicht.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Annette am 08.12.20, 11:02
Über WhatsApp und da haut's einen echt von den Socken, was da an Umsatz gemacht wird.

Aus bildungstechnischen Gründen habe ich so an einer Tupperparty im November teilgenommen (und nix bestellt  ;D) und meine ach so putzwütige ( 8) 8)) Tochter an einer Prowin Veranstaltung.

LG Annette
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Annette am 08.12.20, 11:05
Ausgeliefert wird wie immer. Vertreter an Gastgeber und Gastgeber verteilt dann. Geld entweder vorab per Überweisung oder in bar bei Auslieferung.

LG Annette
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Sternschnuppe am 08.12.20, 13:26
Ich hab einige Dinge von Tupper, von dene ich sehr begeistert bin. Ein paar Dinge sind aber auch völlig unnütz.

Aber den Reiskocher und meine große Brotbox würde ich nicht wieder hergeben wollen.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Morgana am 08.12.20, 13:38
ich habe die Brotbox, den großen Nudelseiher, Mehlsieb und Puderzuckermühle.
Damit bin ich sehr zufrieden. Brotbox habe ich schon die zweite, aber ich habe alles vom Flohmarkt.
Da gabs immer mehr als genug in super Zustand.
Ich war nur einmal zu meiner Lehrzeit gezwungenermaßen auf einer Party, weil die bei meiner Chefin stattfand.
Damals war ich total baff was die Frauen alles geordert haben und wie sie sich gegenseitig angestachelt haben.

Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Erika am 08.12.20, 13:48
Ich habe zum Anfang meiner Haushaltszeit einiges von Tupper angeschafft. Geblieben sind die Dinge, die sehr oft genutzt werden, ein paar wenige Dinge habe ich online vor ein paar Jahren verkauft.

Die Vorratsdosen von Tupper finde ich klasse. Die habe ich schon seit über 20 Jahren und sie sehen immer noch perfekt aus. Über so eine lange Zeit hinweg hat sich die Anschaffung gelohnt.
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: Mathilde am 08.12.20, 16:17
Hallo,

was ich jedes Jahr verwende sind die Ausstechformen. Die habe ich von einer tuppernden Tante geschenkt bekommen. Die sind ganz toll zu verstauen.

LG Mathilde
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: klara am 08.12.20, 19:18
Hallo,
ich hab auch einige Tuppersachen.Vieles ist in tägl. gebrauch.Vor Jahrzehnten hiess es immer: Man hat Lebenslange Garantie darauf.Pustekuchen,was interessiert mich mein geschwätz von gestern. Seit ich das geschnallt hab, kommt bei mir Tupper nur noch vom Flohmarkt ins Haus,wenn überhaupt.
LG Klara
Titel: Re: Tupperpartys und Tupperware II
Beitrag von: sonny am 08.12.20, 20:09
Was ich sehr oft benutze, die Microwellen Behälter. Die sind stabil, da hab ich bei Curver Teilen schon schlechte Erfahrungen gemacht.
Auch von runden Schüsseln hab ich viele im Gebrauch.