Bäuerinnentreff

Kontaktecke => Smalltalk => Thema gestartet von: Beate Mahr am 07.02.20, 20:20

Titel: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 07.02.20, 20:20
Hallo

G&G deutsche Markenbutter ... 1,35 Euro  :'(

Gruß
Beate
Titel: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Tina am 07.02.20, 22:56
Bei Aldi heute auch :( :o
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Annette am 07.02.20, 23:04
Und der Rest zieht nach - da hat die Gesprächsrunde im Kanzleramt ja ordentlich Früchte getragen  >:(

LG Annette
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Marina am 08.02.20, 07:25
Und der Rest zieht nach - da hat die Gesprächsrunde im Kanzleramt ja ordentlich Früchte getragen  >:(

LG Annette

Das habe ich mir auch gedacht als ich den Butterpreis gestern gesehen habe  >:(
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Bullenmafia am 08.02.20, 07:56
Was habt ihr erwartet? War doch klar, dass der LH das macht um da Merkel und den Landwirten klar zu zeigen, wer die Macht hat! Da kann man noch soviel streiken! Was wir deutschen nicht liefern, liefert das Ausland billig!!
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 29.04.20, 15:22
Hallo

da soll weniger Milch geliefert werden  :'( ... aber

G&G deutsche Markenbutter ... 1,45 Euro   :o :-X

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: elke am 01.05.20, 15:30
super Preis ……. wenns dann auch bei den Milcherzeugern ankäme.   Ich habe 1,11 Euro bezahlt

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 13.05.20, 20:29
Hallo

ich hab gedacht ich spinne  ::) ::) ::)

G&G deutsche Markenbutter ... 1,25 Euro   :o :-X

Was die 3,5 % H Milch kostet weiß ich noch nicht ... gleiches für H Sahne ...
brauch ich erst Ende der Woche

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: martina am 13.05.20, 21:15
Und letzte Woche haben sich die Leute im Radio noch beschwert, dass alles teurer wird. Klar, wenn Konsumgüter teurer werden, müssen Lebensmittel günstiger sein.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: LuckyLucy am 14.05.20, 06:58
Meggle Butter 1,39 Euro
Bio-Butter (aus DK) 2,29 Euro
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 17.05.20, 11:40
Hallo

war gestern Milch kaufen  :'( :'( :'( :'( :'(

G&G 3,5 % H Milch ... 79 Cent

Kostet die No Name Milch (3,5%) in allen Discountern

Die G&G Butter ist bei 1,45 Euro
auch wie bei allen ...

Schaut mal hier

Milchpreis - Was Hessens Landwirte jetzt unter Druck setzt (https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/mex/themen/milchpreis---was-hessens-landwirte-jetzt-unter-druck-setzt,mex-milchmarkt-preise-milch-100.html)

Zitat
Wird es jetzt fairer?
Aldi hat in diesem Monat den Preis für den Liter Milch erhöht, auf 79 Cent.
Ein günstiger Liter Milch im Supermarkt kostet aktuell also 79 Cent.
Immerhin 43 Prozent davon gehen an den Landwirt.
Das sind nicht ganz 34 Cent und damit genau der Durchschnitt von dem,
was im letzten Jahr für einen Liter Milch an die Landwirte gezahlt wurde.

Man merkt schon, dass die Preise anziehen ...
Paprika kosten z.Z. deutlich über 4 Euro ... normal wären (war) unter 3 Euro


Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 18.07.20, 12:24
Hallo

ich hab soooooooooooo eine Krawatte  :o :o :o :o

War grad einkaufen ... hab div. Grundpreis im Kopf ...

Im Juni kostete 1 kg Würfelzucker - bei Lidl - 79 Cent
heute - nach der MwSt. Senkung - 86 Cent ...

Im Edeka 250g streichzarte Butter (die blaue) im Angebot 1,36 Euro ...
bei der letzten Aktion (Juni) waren es 1,11 Euro (hatte ich für SM gekauft)

Wir werden vom LEH echt verascht ...

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 15.09.21, 15:00
Hallo


Butter (deutsche Markenbutter) 250g zu 99 Cent ... im Kaufland

H Milch 3,5 %  zu 80 Cent

Wie sind die Preise bei euch so ???

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gina67 am 15.09.21, 15:38
Hallo
habe heute gerade Butter beim Edeka gekauft. Die "Gut&Günstig" kostet 1,35 / 250 g. Laut Herstellernummer ist die von unserer Molkerei. Habe die Original "Weidebutter" unserer Molkerei noch im Kühlschrank und werde vergleichen ob ein Unterschied festzustellen ist. Die "Weidebutter" kostet 2,19 /250 g.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Morgana am 15.09.21, 19:21
die Preise für Markenbutter im Handel in der Werbung  schon seit Wochen unter 1,20 Euro im Gegensatz zu den Eigenmarken.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Rohana am 15.09.21, 21:07
Heute war ein Artikel im (bayr.) Wochenblatt über den Preiskampf bei Butter... eigentlich geht der Fettpreis hoch, trotzdem reduzieren die Discounter enorm - Aldi macht den Anfang, der Rest zieht um biegen und brechen nach. Muss man das verstehen?  ::)
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gina67 am 16.09.21, 09:30
Vielleicht müsste mal wieder eine Treckerblockade her.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Lexie am 16.09.21, 09:38
oder einfach mal nichts mehr liefern.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 16.09.21, 09:57
glaubt ihr dass das was bringt?
die Hoffnung hab ich längst aufgegeben.
Und wie immer zuerst der Aldi, ich boykottier den schon fast 15 Jahre

Problem ist doch die Marktmacht der Discounter,  geht doch durch alle Bereiche, entweder Du (meine jetzt Molkerei oder andere Zulieferer) spielst mit, oder Du wirst ausgelistet. Irgendwer liefert immer.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Annette am 16.09.21, 11:08
Oder bieten billiger an um gelistet zu werden.

Letzte Woche war beim Penny das Stück Butter schon bei 1,35 während beim Edeka noch 1,49. Weihenstephan war beim Edeka im Angebot für 1,39.

Siehst Du Dir die Angebote vom Schweinefleisch an der Frischfleischtheke an, kannst Du nur noch heulen. Egal was 50% günstiger und das Woche für Woche. Es würde doch nicht wehtun - und günstiges Angebot wär's immer noch - wenn's "nur" 30% wären.

Und dann guckst Du Dir die Preise vom Iberico Schweinefleisch an - die werden vorsichtshalber in 100g Preisen angegeben - dann fällt Dir gar nix mehr dazu ein.

LG Annette
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 16.09.21, 11:57
Wir bekommen die wöchentliche Prospekteflut nicht (vermisse sie nicht) da wir etwas abseits sind.
Wie Fleischangebote sind bekomm ich seit Corona nicht mehr mit, denn mein Einkaufsradius ist seither ziemlich eingeschränkt.
Fleisch und Wurst (außer mal eingeschweisst als Vorrat wenn ich nicht weg komm) gibt es seither nur noch vom kleinen Metzger der selbst schlachtet.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: zwagge am 16.09.21, 12:25
Meine Nachbarin hat mir heute vom Molkereiladen die Butter mitgebracht.
Ist ein regulärer Laden, bei dem jeder kaufen kann.
Da hat die Butter 1,50 gekostet.

Da weiss ich halt dass sie schmeckt. Wenn jemand in die Richtung kommt, kaufen wir immer für die Nachbarschaft ein.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: LuckyLucy am 16.09.21, 13:15
Es ist zum Heulen - ich fühle mit Euch, ob Milchbauer oder Schweinehalter. Andererseits hab ich ein gutes Einkommen und kann mir Teures und Gutes auf Märkten und im LEH leisten. Wenn ich daran denke, dass von meinem Einkommen so manche Familie leben muss, dann ist klar, dass die sich über die Kampfpreise freuen.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 25.10.21, 11:17
Mein Mann verfolgt Marktberichte schon immer sehr. Lag auch mit seinen Prognosen sehr oft richtig.
Jetzt bin ich mal gespannt. ER ist der Meinung dass Butterpreis wieder steigt. Blockware ist momentan teuerer als im Laden. 
Da wir sehr viel brauchen, in der Woche mind. 1 kg, wenn ich was backe (nehm nur Butter) mehr.
Ich hab mich jetzt mal mit einem Karton (40 Stück) eingedeckt, evtl. wandert Teil in die Gefriertruhe.  Kommt ja auch in einigen Wochen die Weihnachtsbäckerei.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Morgana am 25.10.21, 11:40
Bei uns ist diese Woche Meggle für 1,19 in der Werbung.
Letzte Woche no name für 1,11.  Das war mild gesäuerter und den nehme ich zum Backen.
Da habe ich mich damit eingedeckt.
Kartonmäßig kriegt man bei uns nichts. 5 Stücke sind meist das Limit.

Klopapier zieht gerade mächtig an. Junior kam grad ganz erstaunt heim. Außerdem ist schon wieder
fast keines da.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 25.10.21, 12:18
ich kaufe nur No-name.
Hab es schon öfters geschrieben, wir liefern an große Molkerei die für Lidl erzeugt.
Früher waren wir bei Molkerei die Markenware hatte, unser Milchpreis war damals im Vergleich zu anderen Molkereien niedriger, was jetzt nicht der Fall ist.
Unterschied hab ich da auch noch nie gemerkt.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gammi am 25.10.21, 13:12
Ich oute mich auch. Die Preisdifferenz von no-name zu Markenbutter finde ich nicht angepasst. Das mit 1,19 finde ich zwar auch zu wenig, aber 2,79 finde ich wiederum auch einfach zu viel.
Wenn ich mal irgendwo bin, wo es Butter unserer Molkerei gibt, dann nehm ich da auch mal was mit. Aber extra hinfahren mach ich auch nicht.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 09.11.21, 14:41
Mein Mann verfolgt Marktberichte schon immer sehr. Lag auch mit seinen Prognosen sehr oft richtig.
Jetzt bin ich mal gespannt. ER ist der Meinung dass Butterpreis wieder steigt. Blockware ist momentan teuerer als im Laden. 
Da wir sehr viel brauchen, in der Woche mind. 1 kg, wenn ich was backe (nehm nur Butter) mehr.
Ich hab mich jetzt mal mit einem Karton (40 Stück) eingedeckt, evtl. wandert Teil in die Gefriertruhe.  Kommt ja auch in einigen Wochen die Weihnachtsbäckerei.


wie meist hatte er die richtigen Infos.
Butterpreis (No-name) bei Netto  1,65
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Marina am 09.11.21, 15:07
Ich bin gespannt, was die/der Butter bei unserer Molkerei kostet. Kann man übers Milchauto bestellen
aber man weiß nie einen Preis  ::)
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Steinbock am 05.12.21, 12:01
Mein Mann verfolgt Marktberichte schon immer sehr. Lag auch mit seinen Prognosen sehr oft richtig.
Jetzt bin ich mal gespannt. ER ist der Meinung dass Butterpreis wieder steigt. Blockware ist momentan teuerer als im Laden. 
Da wir sehr viel brauchen, in der Woche mind. 1 kg, wenn ich was backe (nehm nur Butter) mehr.
Ich hab mich jetzt mal mit einem Karton (40 Stück) eingedeckt, evtl. wandert Teil in die Gefriertruhe.  Kommt ja auch in einigen Wochen die Weihnachtsbäckerei.


wie meist hatte er die richtigen Infos.
Butterpreis (No-name) bei Netto  1,65

So isses! Ich freue mich für die Milchkuhhalter*innen!  :)
(Natürlich haben die anderen Discouter die Preise für no-name angepasst)
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: sonny am 13.01.22, 19:36
Die Milchpreise sind gestiegen, eigentlich noch zu billig.
Schaut man die Preise im Vergleich z. B. mit Mineralwasser an.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Marina am 13.01.22, 19:55
Ich habe heute Eier in der Nachbarortschaft von einem großen Hühnerhof geholt.
Bisher kosteten 10 L-Eier 3 Euro, jetzt 3,50 Euro.
Ich weiß, dass es eigentlich nicht viel Geld ist, aber die Steigerung hat mich dann
schon etwas geschockt.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 13.01.22, 19:58
Sind das Bio?
Wenn ich dran gedacht hätt die Tage, meine Hühner legen wieder besser, hättest welche haben können.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Marina am 13.01.22, 20:26
Sind das Bio?
Wenn ich dran gedacht hätt die Tage, meine Hühner legen wieder besser, hättest welche haben können.

Nein, keine Bio-Eier. Freilandeier. Bio brauche ich nicht. Mir ist halt recht, wenn ich weiß, woher sie
kommen (regional).

Neulich habe ich vom Kaufland welche mitgenommen. Daheim habe ich gesehen, dass sie aus den
Niederlanden kamen. Gut, die Bauern dort wollen auch leben, aber eigentlich kaufe ich dann doch
lieber regional  ;D
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gundi am 13.01.22, 20:53
Ich kaufe Bio-Freilandeier bei unserem direkten Nachbarn, die Pkg. 10 Stück kosten € 5,-, sind zwar nicht ganz billig, aber es ist mir die gute Nachbarschaft wert.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 18.02.22, 14:26
Hallo

mir hat´s grad die Schuhe ausgezogen  :'( :'( :'( :'( :'( :'(

H-Milch ... 3,5 % ... 88 Cent

H-Sahne ... 30 % ... 75 Cent

Dazu passend  :-X :-X  Milchpreis: Handel macht sich Taschen voll (https://www.wochenblatt-dlv.de/maerkte/milchpreis-handel-macht-taschen-voll-568384)

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 01.04.22, 12:18
Vorhin in den Nachrichten, wie nicht anders zu erwarten, Lebensmittelpreise steigen zum Monatsanfang.
Aldi hat es angekündigt.  Fleisch, Milch und Milchprodukte.
Bleibt zu hoffen dass es auch beim Erzeuger mit ankommt, unsere Kosten laufen ja seit Monaten davon, wenn  das nicht auch beim Erzeuger
ankommt hören noch mehr Betriebe auf als jetzt schon.  (Hier hört man ständig von welchen die aufhören, und das sind nicht mehr nur die Auslaufbetriebe) .

Es ist damit zu rechnen dass Lebensmittelpreise im zweistelligen Prozentbereich steigen (längerfristig), wurde auch gesagt.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 02.04.22, 12:35
Hallo

war grad einkaufen ...

2,5 kg Mehl (Aurora) zu 2,79 Euro ... normaler Preis würd ich sagen

H Milch 3,5 % immer noch bei 88 Cent ... könnte sich nächste Woche ändern

Es gab auch Öl !!!! 2 Flasche ...

Pflanzenöl zu 1,79 Euro ... das sind 80 Cent mehr als im Februar

Was mir noch aufgefallen ist ... 200 g Kochschinken (No Name) kostet mittlerweile 1,49 Euro

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Lulu am 06.04.22, 09:09
Raps- und Sonnenblumenöl über den Großhandel der Liter zu 4,58 €

Im Discounter (wenn überhaupt was da ist), die Flasche für 4,99 €.

Und ich brauche aktuell 1 Flasche pro Woche  :-\
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 09.04.22, 11:56
Hallo

bei Edeka und Lidl kostet die 3,5 % H Milch 88 Cent

No Name deutsche Markenbutter 2,09 Euro

Was mir aufgefallen ist ... die Fleischpreise ziehen an
und beim Bäcker z.B. die Stückchen ... sind min. 30 Cent pro Stück

Und das finde ich von den Bäckern schon dreist ...
die haben im Normalfall 3 oder 6 Monatskontrakte für´s Mehl
d.h. die schlagen jetzt noch mal auf wegen Energie ...
und in 3 Monaten wegen Mehl ...

Unsere Standartbrötchen haben innerhalb von einem 1/2 Jahr  :-X
1 mal an Gewicht (um die 2-3 g) *verloren*
und sind 2 mal um je 2 Cent aufgeschlagen

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 10.04.22, 11:26
Hallo

ach und noch was wurde teurer ... Salzstangen  :-X
da war der kg Preis bei um die 10 Euro ...
aktuell bei 12 Euro und mehr im Angebot
Dürfte bei Chips und co ähnlich sein

Haribo Gummibärchen kg zu 3 Euro ... gestiegen auf knapp 4 Euro
und man muss noch auf den Inhalt achten ... 200g zu 59 Cent ... klasse Preis
aber es können die 250g Beutel auch 89 Cent kosten
bei den anderen Sorten ist der kg Preis auf knapp 5 Euro gestiegen

Es gibt aber auch Dinge die *billiger* wurden  ::)

Cremissimo Eis ... Das kostet normal 3,29 Euro
im Angebot meist um die 1,89 Euro
seit einiger Zeit im Angebot für 1,75 Euro zubekommen 

GöGa lachte mich immer aus wenn ich mit dem Grundpreis anfange
mittlerweile ist ihm gedämmert, dass man beim Inhalt aufpassen muss  :-\ ::)

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Steinbock am 10.04.22, 13:14

No Name deutsche Markenbutter 2,09 Euro


Ja, habe ich auch gesehen... und daneben Markenbutter (welche Marke es war, habe ich
vergessen) für 1,99 € oder so.

Ebenso gestern gesehen BGL-Milch 3,5 % 0,88 €/l. Das muss doch nicht sein, oder?
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: pauline971 am 10.04.22, 13:32
Oh je Beate, wie merkst Du Dir nur alle die Preise???

Ich hab keine Preise im Kopf. Ich schaue am Sonntag immer was es kommende Woche an Angeboten im Edeka gibt und wenn ich irgendwas davon brauchen könnte, kommt es auf den Einkaufszettel. Die Angebote nutze ich schon. Der Rest wird gekauft und fertig. Ich kaufe viele regionale Markenprodukte im Edeka. Hab dieser Tage beim Lesen der Zeitung mal wieder festgestellt, wie froh ich doch bin, dass ich kochen kann. Ich bin auf keine Fertigprodukte angewiesen und wegen mir können die teuer werden oder billig oder was auch immer...
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 24.04.22, 10:21
Was mir noch aufgefallen ist ... 200 g Kochschinken (No Name) kostet mittlerweile 1,49 Euro

Hallo

gestern hat der Kochschinken 1,79 Euro gekostet
 

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gatterl am 24.04.22, 11:54
Soll das viel oder wenig sein? Um das Geld kriegst du hier nirgends was vernünftiges
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Steinbock am 24.04.22, 12:15
Schinken unter 1 € / 100 g finde ich immer fragwürdig!
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Frieda am 24.04.22, 12:43
Bei unserm Metzger kostet Schinken je nach Sorte so 1,60 bis 2,20 €pro 100g.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gina67 am 24.04.22, 12:50
Was mir noch aufgefallen ist ... 200 g Kochschinken (No Name) kostet mittlerweile 1,49 Euro

Hallo

gestern hat der Kochschinken 1,79 Euro gekostet
 

Bleibt gesund
Beate


das kann nur der zusammengeklebte abgepackte sein. Für den Preis gibts hier auch keinen guten Schinken.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Tina am 24.04.22, 13:34
Also ehrlich,
für mich ist das in Ordnung, wir Landwirte haben lange faire Preise gefordert.  Ich bin zwar nicht mehr so auf dem Laufenden,  aber  ich weiß,  das Getreide und auch Fleisch besser vergütet werden.
Mir ist auch bewusst,  das es sich viele Verbraucher nicht leisten können.  Aber ich bin der Meinung,  das es immer noch möglich ist, sich bei uns gut zu ernähren.  Dazu gehören nicht Erdbeeren im Winter, oder jetzt schon Heidelbeeren,  dazu gehört nicht täglich Fleisch, ich kann selber mit einfachen Zutaten eine schmackhafte Mahlzeit zubereiten.
Dazu gehört meiner Meinung nach auch Resteverwertung,  es soll nicht immer alles in der Biotonne landen.

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: mogli am 25.04.22, 10:21
Tina da bin ich zu 100 % deiner Meinung.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: martina am 25.04.22, 10:46
Auch die Erzeuger haben inzwischen höhere Kosten, das frisst doch die gestiegenen Erlöse auch wieder auf.

Klar ist "der Verbraucher" der letzte in der Kette und viele jammern darüber. Einem großen Teil von denen waren Lebensmittel bislang aber nicht wirklich viel wert.

Jetzt kam ja der Vorschlag, die Mehrwertsteuer für Grundnahrungsmittel von 7% auf 0 abzusenken, damit sei finanzschwachen Personen geholfen. Passantenbefragungen im TV ergaben dabei, dass einige der Befragten eine Herabsetzung gut finden würden, damit dann noch mehr Personen angeregt würden, sich gesünder zu ernähren.

Hallo? 7% von einem Wocheneinkauf von 100 Euro sind ganze 7 Euro, die eingespart werden können. Wie viel kostet eine Schachtel Zigaretten derzeit?

Glaubt wirklich jemand ernsthaft, dass Leute durch eine Herabsetzung von Lebensmittelpreisen angeregt werden, sich gesünder zu ernähren? Wer auf gesunde Ernährung Wert legt, der richtet sein Einkaufsverhalten schon jetzt danach aus, aber nicht durch eine Einsparung von 7 Euro auf den Wocheneinkauf.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: silberhaar am 25.04.22, 11:19

Ich kenne einige, und gerade von der jüngeren Generation die nicht auf Rosen gebettet sind......aber ganz bewusst Regional einkaufen.

...und bei denen das Kompostkübeli einige Zeit auf dem Fenstersims verharren könnte bis es voll wäre!

Ich habe festgestellt, dass so ab vierzig Jahren aufwärts  mehr in der Biotonne landet als wie schon geschrieben bei den Jüngeren.

Es ist nicht der Inhalt vom Portemonnaie abhängig, sondern die Gesinnung, was ist einem wichtig!


silberhaar

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 25.04.22, 12:17
Da hast Du recht, und dann bleibt noch die Frage wo überall das mit den 7 % MWST sein soll.
Wenn der Erzeuger dann die 7 % auch nicht bekommt dann bleibt dem unterm Strich auch weniger.
Noch ein Grund mehr vielleicht aufzuhören.  Preissteigerungen liegen auch mit an Angebot und Nachfrage.

Vielleicht ist zu vielen noch nicht vorgedrungen dass man für Lebensmittel einfach etwas mehr ausgeben muss und die Zeiten von immer noch billiger, zumindest im Moment, erst mal vorbei sind.

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Erika am 25.04.22, 14:26
Ich war eben zum Einkauf und habe einen Brokkoli für 99 Cent bekommen. Es gibt auch anderes Gemüse, dass immer noch gut bezahlbar ist. Manchmal habe ich den Eindruck, dass einige Sorten Gemüse gar nicht so gerne gekauft werden. Porree gab es letzte Woche für 1,-- Euro, zwei Stangen waren zusammen gebunden. Da hat kaum jemand zugegriffen, macht halt mehr Arbeit, säubern, kleinschneiden .... bei den Möhren ist das auch meistens so, die sind im Überfluss vorhanden.

Ich achte jetzt noch viel mehr als vorher auf Angebote und kann gut auf überteuerte Fertignahrung verzichten. Mein Mann mag am liebsten den Zott Sahnejoghurt. Der kostet im Angebot hier 33 Cent und als normaler Preis mehr als das doppelte. Entweder kaufe ich den Joghurt reichlich im Angebot, oder auch mal einen anderen Hersteller.

Jeder muss halt schauen, dass er mit seinem Budget zurecht kommt. Es ist aber immer noch möglich, unter Obst und Gemüse und anderen Lebensmitteln bezahlbare Sachen zu finden.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gammi am 25.04.22, 16:05
Da stellt sich mir dann die Frage: Ist der Joghurt dann regulär einfach überteuert?

Preissteigerungen ja, aber  rechtfertigt es die derzeitige Höhe? ich weiß es nicht.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Nixe am 25.04.22, 17:00
Also um 33 Cent gibts in Österreich kein Joghurt auch nicht im Angebot, wir essen zur Zeit wenig Joghurt wenn nur Schärdinger die anderen sind mir viel zu süß. Ich wohn auf der Grenze und in D sind die LBM sowieso billiger, kauf ich aber trotzdem in Österreich, aber bei den Drogeriesachen werd ich immer schwach weil ichs da nicht ganz einsehe das, das selbe Shampoo in D fast die Hälfte kostet als in ö genauso beim Waschpulver und bei den Putzmitteln.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 25.04.22, 17:44
Da stellt sich mir dann die Frage: Ist der Joghurt dann regulär einfach überteuert?

Preissteigerungen ja, aber  rechtfertigt es die derzeitige Höhe? ich weiß es nicht.

Ich denke schon.  Die Preise die wir für Milch und Fleisch bekommen sind deutlich gestiegen, was nicht heisst dass Gewinn anstieg wenn ich
an Kosten für Diesel, Futter usw. denke.
Ich finde auch nicht dass Lebensmittelpreise so gravierend gestiegen sind. Als ständig alles noch billiger wurde hat das nur keinen interessiert.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Erika am 25.04.22, 18:07
Ja, da fragst Du was, ich weiß es auch nicht. Zott Sahnejoghurt Angebot 33 Cent, und sonst kostet er 69 Cent im Real. Im Aldi gibt es ihn seit einiger Zeit auch, aber selten im Angebot, dort immer für 69 Cent.


Da stellt sich mir dann die Frage: Ist der Joghurt dann regulär einfach überteuert?

Preissteigerungen ja, aber  rechtfertigt es die derzeitige Höhe? ich weiß es nicht.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: fanni am 25.04.22, 18:22
Da stellt sich mir dann die Frage: Ist der Joghurt dann regulär einfach überteuert?



tja........kommt immer auf die Sichtweise an. Bauer will mehr für die Milch haben (seit Jahren eh zu wenig) - Verbraucher will aber billigen Joghurt -  Handel rahmt alles ab und die Molkereien wollen auch noch was verdienen - irgendwer kommt immer zu kurz in dieser Kette -
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Mathilde am 26.04.22, 06:55
Da hast Du recht, und dann bleibt noch die Frage wo überall das mit den 7 % MWST sein soll.
Wenn der Erzeuger dann die 7 % auch nicht bekommt dann bleibt dem unterm Strich auch weniger.
Noch ein Grund mehr vielleicht aufzuhören.  Preissteigerungen liegen auch mit an Angebot und Nachfrage.

Vielleicht ist zu vielen noch nicht vorgedrungen dass man für Lebensmittel einfach etwas mehr ausgeben muss und die Zeiten von immer noch billiger, zumindest im Moment, erst mal vorbei sind.

Marianne, die 7% darf man als Erzeuger nicht behalten, den letzten beißen die Hunde und somit wird das ans Finanzamt abgeführt.

LG Mathilde
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 26.04.22, 11:11
Was mir noch aufgefallen ist ... 200 g Kochschinken (No Name) kostet mittlerweile 1,49 Euro

Hallo

gestern hat der Kochschinken 1,79 Euro gekostet
 

Bleibt gesund
Beate


das kann nur der zusammengeklebte abgepackte sein. Für den Preis gibts hier auch keinen guten Schinken.

Hallo

natürlich der abgepackte ...  :-\

für Schinkennudel oder Auflauf nehm ich sicher nicht den aus der Frischetheke  :-*

Wegen meiner *Preissammlung* ...
es gibt da diesen >Warenkorb< für Hartz4 Empfänger
auf dessen Grundlage die Höhe der Leistung errechnet wird

Da macht es schon einen Unterschied ob die Milch 63 Cent oder 88 Cent kostet
oder sich der Preis für die billigsten Nudel verdoppelt

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Frieda am 26.04.22, 11:56
Für Schinkennudeln oder so nehme uch Schinkenwüfel von unserem Metzger, die macht der aus den Anschnitten, 1,39€/100g (grad gekauft). In meiner Kindheit hats Schinkenanschnitte für 95 Pfennig gegeben, da hab ich manchmal mein Taschengeld investiert, weil ich so gern Schinken gegessen habe.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gatterl am 26.04.22, 12:25
Klebeschinken würde ich nur nehmen, wenn ich mir die den einen Euro zusätzlich nicht leisten könnte. Überhaupt abgepackte Wurst, kann ich als Landwirtin auch nicht nachvollziehen
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: apis am 26.04.22, 12:31
In mancher Landwirtsfamilie liegt das für private Aufwendungen verfügbare Einkommen unter dem Harz 4 Satz. So sagten mir Berater von Kammer und auch Landvolk.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gammi am 26.04.22, 12:39
Gerade als Landwirt kann ich nachvollziehen, dass man auch "Klebewurst" kauft.

Wo und wie sollen sonst unsere nicht so "schönen" Tiere verwertet werden? Und jeder hat mal ne knochige Kuh, die z.B. eine Fußverletzung hatte, die nicht ausheilt usw.  und ist froh, dass er diese nicht einschläfern lassen muss.
Oder auch Fleischabschnitte usw. Wir beschweren uns doch immer, dass zu viel weggeworfen wird. Und auch früher hat man alles in gekuttert und in die Wurst gepackt.

Wenn alle nur die schönsten Stücke beim Metzger kaufen ist uns überhaupt nicht geholfen.


Ich kaufe mein Fleisch und Wurst ganz bewusst im Discounter. Da besteht sogardie Möglichkeit, dass Fleisch/Wurst von unseren Tieren dabei ist. Ich brauch kein Weiderind und kein Strohschwein und will dafür auch nicht den nötigen höheren Preis bezahlen. Und dazu stehe ich auch.
Natürlich darf das jeder für sich entscheiden. Aber diese Möglichkeit wird einem inzwischen (leider) immer mehr genommen.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: pauline971 am 26.04.22, 12:44
Wir kaufen Wurst und Fleisch ausschließlich vom Metzger des Vertrauens. Das haben schon meine Eltern so gehandhabt und die hatten wahrlich nur wenig Geld. Am Essen ist nicht gespart worden, eher an Konsumgütern. Ich will wissen wo nein Fleisch herkommt und brauche keine Importware aus Holland wo ich nachher mehr Wasser als Fleisch in der Pfanne habe
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gatterl am 26.04.22, 12:46
Für Schinkennudeln oder so nehme uch Schinkenwüfel von unserem Metzger, die macht der aus den Anschnitten, 1,39€/100g (grad gekauft). In meiner Kindheit hats Schinkenanschnitte für 95 Pfennig gegeben, da hab ich manchmal mein Taschengeld investiert, weil ich so gern Schinken gegessen habe.
Mache ich auch.
Und das viele Plastik von den elendigen Verpackungen habe ich damit auch nicht.
Außerdem brauchen wir keine Massen.
Unser Fleischkonsum ist sehr geschrumpft.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 26.04.22, 12:47
 Gammi, sehe ich ähnlich,  ich kaufe zwar fast alles beim Metzger, aber da ich da nur ca. alle 2 Wochen hinkomme und Sohn oft Abends
noch irgendwas zusammenbruzzelt, hab ich eingepackten Kochschinken und auch Salami fast immer da.
Zum Brotzeitmachen nehmen wir das allerdings eher nicht.

Ich möchte nicht wissen was wir für unsere Lebensmittel / Fleisch und Wurst bezahlen müssten wenn es nur noch Strohschweine und Weidetiere gäbe.  DAvon mal abgesehen gab es hier bei uns schon immer nur STallhaltung.  Abgeweidet wurden höchstens die Buckel von Schafen und erst seit ca. 25 Jahren gibt es Mutterkuhhaltung dort.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gammi am 26.04.22, 13:12
Ja, der Metzger meines Vertrauens kauft im jeweiligen Betrieb das Schönste Tier.

Was machen wir dann mit den anderen Tieren? Die kommen aus dem selben Betrieb, wurden genausogut gehalten sind halt aus welchen Gründen auch immer nicht so schön gewachsen oder hatten sich mal verletzt?

Ist zwar jetzt off topic. (vielleicht finde ich noch die richtige Box dafür)

wir stehen jetzt vor der großen Frage, was wir mit unserem Grünland machen, wenn wir jetzt tatsächlich mit den Kühen aufhören. Für Weidehaltung ist es nicht geeignet.Pachtflächen sind meist gekoppelt mit Ackerflächen.

Und in einem heutigen neuen Laufstall haben es die Kühe mit Sicherheit nicht schlecht. Der Eindruck ensteht aber leider oft wenn man vom besseren Fleisch redet und, dass man kein anderes kauft...........unterschwellig heißt es doch, dass die meisten von uns hier keine gute Qualität erzeugen...................... :'( :'(

Um nicht zu sehr vom Thema abzuweichen: Ja im Discounter wurde das Fleisch und die Wurst bisher zu billig verkauft. Aber ich finde die Preissteigerungen trotzdem zu hoch. Bzw. ich finde es schade, dass immer mit schlechter Qualität argumentiert wird. Es ist immer noch gute Qualität!
Notschlachtungen wie früher noch gang und gäbe gibt es ja heute kaum noch. Und das Freibankfleisch früher war auch oft grenzwertig. Das wird heute doch alles verworfen.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: saba am 26.04.22, 13:41
Notschlachtungen wie früher noch gang und gäbe gibt es ja heute kaum noch. Und das Freibankfleisch früher war auch oft grenzwertig. Das wird heute doch alles verworfen.

Da schreibst du was.
Solche Notschlachtungen bzw Fleisch von der Freibank war bestimmt ganz oft grenzwertig!
Grad von ein paar Wochen sagte meine Schwägerin als sie geheiratet hat und zu ihrem Mann gezogen ist, sagte der, Rindfleisch mag er gar nicht, vor dem graue es ihm.
Seine Mutter musste wie alle anderen Nachbarn immer wieder von Notschlachtungen in der Nachbarschaft Fleisch kaufen, weil es so üblich war. Niemand mochte das und so
bekam es meist kleinweise der Hund.
Inzwischen mag er längst auch Rindfleisch, das Grauen davor ist ihm vergangen.  ;D

In obigen Beiträgen haben doch alle irgendwie Recht.
Und so ist es doch gut, dass wir (meist) wählen können, was und wo wir kaufen.

Und auch ich gebe zu, dass ich etwas abgepacktes im Kühlschrank habe, eben, dass ein bissl haltbarer Vorrat zuhause ist.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Frieda am 26.04.22, 13:50

Und das viele Plastik von den elendigen Verpackungen habe ich damit auch nicht.

Das mit den Plastikverpackungen seh ich auch so.
Und wahrscheinlich bin ich halt altmodisch. Ich geh überhaupt nicht zum Diskounter.
Und nebenbei : vom Discounter kommt keiner, wenn mal ein Kuh schießen braucht. Der Metzger kommt.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Lexie am 26.04.22, 14:24
habt ihr noch Metzger, wir fast keine mehr, und den den wir noch haben, der vergoldet gerade
seine Fleisch- und Wurstwaren.
Hat auch seine Verkaufszeiten reduziert, aber kann sich´s ja erlauben, gibt sonst keinen mehr in 10 km Umkreis.
dieser Metzger holt sein Fleisch auch im Schlachthof, da das Vetr.amt nicht mit seinem Schlachthaus einverstanden war,
das war um ein paar Quadratmeter zu klein.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Marina am 26.04.22, 14:26
Und nebenbei : vom Discounter kommt keiner, wenn mal ein Kuh schießen braucht. Der Metzger kommt.

Das mag bei euch so sein. Hier in der Ortschaft nicht.
Wir haben einen Metzger, den kann ich mir ganz ehrlich nicht leisten. Aus anderen (persönlichen) Gründen gehe ich auch nicht zu ihm.
Wenn ich im Edekamarkt am Ort früh Frischwurst kaufe kann es passieren dass sie abends schmierig ist  :P

Will ich also nicht extra in die nächste Ortschaft fahren, greife ich auf abgepackte Wurst zurück. Nicht immer. Aber z. Zt. immer öfter.

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gina67 am 26.04.22, 14:48
Ich habe in unserem Edeka eine sehr gute Frischfleischtheke, da gibts ganz selten was zu meckern. Abgepacktes habe ich auch schon mal da. Einfach als Reserve, wenn mir hier Leute vom Lohnunternehmer kommen, die beköstigt werden müssen. Heute Morgen um 7 Uhr steht der mit 3 Leuten auf der Matte, Mist und Gülle fahren, die waren für morgen bestellt. Aber der, der heute dran war, hatte kurzfristig abgesagt, da wurden wir vorgezogen. Bei solchen Gelegenheiten bin ich froh um was abgepacktes.
Da gibt es auch gravierende Unterschiede.

Einen Schlachter haben wir hier auch nicht mehr. Wenn mein Sohn seine Fleischrinder schlachten lassen will, muss er mind. 20 km fahren.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: annelie am 26.04.22, 15:16
Wir haben einen Metzger in der Gemeinde, der schlachtet noch selber, die Bullen kommen aus unserem Nachbarort und die Schweine kommen etwa aus 12 km Entfernung. Kälber kauft er von den Milchbauern aus der Gegend, manchmal auch von uns, z. B. Zwillingskälber.
Der Edeka-Markt in unserer Gemeinde verkauft in der Bedientheke Südbayrische Fleischwaren (so heisst die Firma) und von einem anderen Metzger aus unserer Gemeinde, der nur mehr wurstet, aber sein Ladengeschäft geschlossen hat. Im SB-Bereich sind die üblichen Marken vertreten, die es wohl überall gibt.

Ich war heute echt erschüttert, der Weihenstephaner Butter hat 3.39 €/250 g gekostest. Ist sicherlich "nur" ein Versuch vom Edekabetreiber, obs laufen würde. Die andere Markenbutter war bei 2,89 € das Stück und im Angebot 1,99 €. Der Betreiber hat 3 Märkte im Radius von 4 km um meinen Wohnort und manchmal kostet die selbe Marke Butter in jedem Laden einen anderen Preis. Weihenstephan ist in dem Laden auch nicht immer der Teuerste, die Marken wechseln sich in der Preisspitze ab.

Ich fahre in den letztern Jahren so etwa 4 mal im Jahr zum Molkereiverkauf und kaufe dann mehr Butter und friere sie ein. Wenn man die aktuelle Milchgeldabrechnung dabei hat, bekommt man (außer es ist schon ein sehr niedriger Aktionspreis) Erzeugerrabatt. Bisher war der Preis immer niedriger als der Angebotspreis in den Supermärkten oder Discounter.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Marina am 26.04.22, 15:28
Zum Butterkauf bei der Molkerei will ich auch schnell was schreiben.

Bei unserem Milchfahrer kann man Butter, Quark, Sahne....bestellen.
Solange die Billigmarke 1,65 Euro gekostet hat, verlangte die Molkerei 1,70 Euro.
Jetzt kostet die Billigmarke 2,09 Euro, da verlangt die Molkerei 2 Euro.
Man verstehts nicht.

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gina67 am 26.04.22, 15:45
für Butter habe ich im März 1,63 € bei der Molkerei bezahlt. Butter, Käse und Buttermilch bringt mir der Sammelwagenfahrer mit. Butter und Buttermilch nur von Oktober bis April, weil er keine Kühlmöglichkeit hat.
Butter habe ich auch mehr bestellt und eingefroren.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: sonny am 26.04.22, 19:57
Meine SM will immer die Meggle Butter
heute für 3,09€ gekauft
Hab jetzt gesehen, bei Netto für 1,89€ im Prospekt
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: pauline971 am 26.04.22, 20:14
Die Metzger meines Vertrauens, und zum Glück gibt es hier in der Region noch genügend, fahren zu ihren Bauern und suchen die Tiere aus. Manche bleiben halt dann noch ein paar Wochen stehen, bis zu groß genug zum Schlachten sind. Ich kaufe kein Fleisch von Tieren, die durch halb Europa als Schlachtvieh gekarrt wurden, die kein gutes Leben hatten, bis sie geschlachtet werden. Ja ich bin die Konsumentin, die Strohschweine mag, die schaut, wie die Rinder leben, bevor sie in den Schlachthof in der Nähe kommen. Lieber essen wir kein Stück Fleisch mehr. Und für gute Qualität und dass die Tiere ein tiergerechtes Leben hatten, dafür zahlen wir gerne.
Ich bin mit einem Metzger verheiratet, und dem macht so schnell keiner was vor.

Ich gehöre auch zur der Fraktion, die 1L Milch in der Glasflasche für 1,79 Euro kauft und für die Frankenbutter 2,69 Euro zahlt, die für ein Hühnerei, wenn die eigenen Damen grad mal legefrei haben, auch 40Ct. oder so zahlt usw. usw. und so fort. Dafür spare ich an vielen anderen Dingen, auf die ich gut verzichten kann.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 26.04.22, 22:11
Hab es schon öfters geschrieben, unsere Milch geht an Molkerei die fast ausschließlich für Discounter herstellt, auch Butter.
Wir lieferten auch mal an die Genossenschaft die die regionale Frankenlandbutter herstellt.  Erst hat Molkerei fusioniert, dann wurde in den Betrieb investiert um ihn dann, wie auch andere Standorte, zu schließen. 
Wenn ich wüsste dass dort die Lieferanten einen höheren Milchpreis bekämen, dann würde ich diese Butter evtl. kaufen, so aber nicht.
Die haben sehr lange einen niedrigeren Milchpreis bekommen als wir.  Frag mich bloß warum und wohin die Mehrerlöse gehen.

Fleisch wo die Tiere durch halb Europa transportiert werden lehne ich auch ab, aber ich behaupte mal dass unsere Tiere, auch bei Stallhaltung nicht schlecht gehalten sind, aber da weichen wir vom Thema ab.

Hab übrigens heute gesehen dass No-name Butter jetzt unterschiedlichen Preis hat bei Netto.  Süßrahmbutter 1,99, mild gesäuert 2,09
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Mathilde am 27.04.22, 06:48
Hallo,

daß die Tafeln kaum mehr  Lebensmittel bekommen macht mir Sorgen. Wenn selbst caritative Einrichtungen es nicht mehr schaffen das bisherige Klientel zu versorgen dann läuft doch gewaltig etwas schief. Eine Rentnerin erhält gerade mal 500 Euro Rente und hat als Sekretärin gearbeitet - da rollt etwas auf uns zu.

LG Mathilde
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Morgana am 27.04.22, 09:59
noch mehr bedrückt die Tafeln, dass so viele Flüchtlinge dort Lebensmittel holen.
Das ist nicht mehr zu stemmen.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: LunaR am 27.04.22, 13:49
Hallo,

daß die Tafeln kaum mehr  Lebensmittel bekommen macht mir Sorgen. Wenn selbst caritative Einrichtungen es nicht mehr schaffen das bisherige Klientel zu versorgen dann läuft doch gewaltig etwas schief. Eine Rentnerin erhält gerade mal 500 Euro Rente und hat als Sekretärin gearbeitet - da rollt etwas auf uns zu.

LG Mathilde



Des denke ich auch. Hier stand die Tafel wohl an der Grenze zur Insolvenz.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: goldbach am 28.04.22, 09:24
Heute bei unserem Bäcker mit kl. Edeka:
Weihenstephaner Butter: € 3,39  und G&G Eigenmarke von Edeka € 2,89
Ich find die Preiserhöhung zwar heftig, aber einleuchtend.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: mamaimdienst am 28.04.22, 11:41
Ich kaufe meistens H-Milch von Alnatura (kostet so um die € 1,19) …. Ende letzter Woche brauchte ich dringend Milch und dachte mir „nimmst schnell im örtlichen Netto ein paar Liter Weihenstephaner mit.“ Ok, 1,49 der Liter also deutlich teurer als die Alnatura. Schaue mich so im Regal um und entdecke die Netto-Bio Marke „BioBio“. Der Liter H-Milch für €1,15….. hab dann natürlich diese gekauft
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Marina am 28.04.22, 13:18

Ich find die Preiserhöhung zwar heftig, aber einleuchtend.

Hoffentlich leuchtet das unserer Molkerei auch ein und erhöht unsere Preise  :-X
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Annette am 28.04.22, 14:23
Die Molkereien zahlen ja Monat für Monat mehr Milchgeld aus.

Aber der LEH erhöht die Lebensmittelpreise gefühlt im Wochentakt.

LG Annette
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 06.05.22, 19:24
Hallo

ich war einkaufen  (https://www.cosgan.de/images/midi/boese/e060.gif)

1l  H-Milch 3,5 % kostet 94 Cent ... an der Kasse
am Regal steht noch 88 Cent

Als ob davon auch nur 1 Cent mehr bei den Erzeugern ankommen würde

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gina67 am 06.05.22, 20:05
Hallo

ich war einkaufen  (https://www.cosgan.de/images/midi/boese/e060.gif)

1l  H-Milch 3,5 % kostet 94 Cent ... an der Kasse
am Regal steht noch 88 Cent

Als ob davon auch nur 1 Cent mehr bei den Erzeugern ankommen würde

Bleibt gesund
Beate

Naja, etwas mehr kommt schon an. Wir haben heute Bescheid bekommen, dass der Milchpreis auf 50 Cent steigt. Das ist natürlich sehr erfreulich, wenn nicht die Kosten so immens gestiegen wären.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Frieder am 06.05.22, 22:04

Naja, etwas mehr kommt schon an. Wir haben heute Bescheid bekommen, dass der Milchpreis auf 50 Cent steigt. Das ist natürlich sehr erfreulich, wenn nicht die Kosten so immens gestiegen wären.
Im Norden mag das sein, aber im Süden ist der Milchpreis noch näher bei 40 Cent als bei 50 Cent. Mit 45 Cent (netto, ohne Zuschläge logischerweise) gehört man da schon  zu den "Guten".
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: fanni am 07.05.22, 06:38
Biobutter bei Edeka mit 2,29ct gleicher Preis wie die ehemals Billigbutter...........bei uns im Dorf wollten  dieses Jahr noch mehrere kleinere Betriebe auf Bio umstellen und sehen momentan davon ab, da sie dem Absatz nicht trauen und bleiben lieber bei der bekannten großen Molkerei mit dem griechischen Käse aus Kuhmmilch Patros..... :-\
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 07.05.22, 10:52
Hallo

ist hier auch so ... Bio Ware teilweise günstiger als konventionell   :-X :-\ ::)

Geschockt hat mich (gestern) der Preis für Kohlrabi  :'( :'( :'( :'(
nicht frisch ... sehr !!! klein für über 1 Euro

Letzte Woche ... ganz frisch - richtig dick - butterzart für 49 Cent 

Bleibt gesund
Beate

GöGa war einkaufen ... Weizenmehl 405 zu 45 Cent - deutsche Ware !!!
fragt er mich ... Haushaltsmehl auch 405 zu 99 Cent ... wo ist der Unterschied ???
Ehrlich - keine Ahnung  :-X  :'(
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Lexie am 07.05.22, 11:19
meine Schwester meinte gestern, bio wird in Zukunft nicht mehr relevant sein.
sie beobachtet schon länger, dass bei Ald.. immer mehr Leute beim Einkaufen sind.
es gibt bei ihnen am Samstag die Möglichkeit ab 18 Uhr alle Obst und Gemüsesorten zum halben Preis zu erstehen,
letzten Samstag hat es nicht mal mehr einen Parkplatz gegeben, so wurde die Filiale gestürmt.

Biobutter hat bei uns gestern im Edeka 2,69€ gekosten, aber Weihenst. war für 1,99€ im Angebot, auch jede Menge vorhanden
die anderen Buttersorten zwischen 2,89 und 3,09.
Aber der Käse an der Bedientheke, der hat auch stark angezogen, teilweise von 22,90€/kg auf 29,90€/kg. aber jede Menge vorhanden.
Öl gab es fast keins, außer 1 Palette Sonnenblumenöl aus der Ukraine (ganz groß beworben) für 4,99€/Liter
Mehl war wieder aus, hat es aber letzte Woche gegeben.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 07.05.22, 11:35
... das denke ich auch, wenn die Leute mehr sparen müssen, dann werden diejenigen die bio kaufen evtl. weniger.

Im Netto dieser Tage, No-name Butter 2,29.
Dann ist mir aufgefallen dass Dosenchampion, die kommen m.W. aus China, anstatt 99 Cent jetzt 1.19 kosten.
Was mich wunderte war dass Sahne noch nicht teuerer geworden ist. Vermutlich laufen da die Kontrakte noch länger.
Auch der fränkische, eingeschweißte Käse den ich immer als Vorrat kaufe kostet noch 1,79  (200g)
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: mogli am 08.05.22, 11:52
Bei Aldi habe ich gestern auch Butter (aus Bramstedt) um 2,29€ ganz normal gesehen.
Bei Kaufland um 16,00h kein einziges Ei.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 08.05.22, 12:24
wenn Dir das mit Eierm wieder passiert, dann fährst Aisch abwärts ;D

Geranien auf dem Markt, kosteten bei dem einen Gärtner, der ist viel günstiger, immer 1 Euro vor Corona.
jetzt 1,50,  ich kann es nachvollziehen.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Nanne am 09.05.22, 09:36
Unser ortsansässiger Bio-Hühnerhalter hat gesagt, daß heuer der Eier-Absatz an Ostern total im Keller war. Noch nie so schlecht um diese Zeit.

lg Nanne
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Lexie am 09.05.22, 09:52
sagt meine Schwägerin auch, jetzt lassen sie Nudeln machen, und hoffen so die Eier vermarkten zu können, wobei
sie auch Angst hat, dass sie die Nudeln dann nicht los wird, weil ja erhebl. teurer als im Laden
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: martina-s am 09.05.22, 14:49
Vorhin hab ich in den Nachrichten bei Radio Südtirol gehört, dass man in England diverse Mahlzeiten ausfallen lässt. Die Briten hätten zu wenig Geld um Lebensmittel zu kaufen

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: fanni am 09.05.22, 16:02
Vorhin hab ich in den Nachrichten bei Radio Südtirol gehört, dass man in England diverse Mahlzeiten ausfallen lässt. Die Briten hätten zu wenig Geld um Lebensmittel zu kaufen
Martina, das ist auch bei uns so und zwar auch schon vor dem Krieg. Man sagt immer echte Not ist leise. Und das Heer der Klein-und Kleinstrentenerinnen, die schon lange auf die Tafel angewiesen sind, da hungern immer mehr  bisweilen  tatsächlich.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Nanne am 12.05.22, 19:55
Aber wir Landwirte sollen 4% unserer Ackerflächen stilllegen >:( :-X

lg
Nanne
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Mathilde am 12.05.22, 22:21
Hallo,

Sowas wie heute ist mir noch nie passiert. Wir waren gerade dabei den Einkauf im Auto zu verstauen, da steht auf einmal ein Mann vor mir und fragt mich ob wir Ihm nicht zwei Euro hätten, er möchte sich was zum Essen kaufen  :o Er sah erbärmlich aus. Ich habe Ihm spontan 10 Euro gegeben was Ihm die Tränen in die Augen trieb. Allerdings hat er mich noch um eine Zigarette gebeten - wir sind Nichtraucher.
Was er damit macht oder ob das eine Masche war verlese ich nicht, das ist nicht meine Aufgabe.

LG Mathilde
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 09.06.22, 15:00
Hallo

ich bin grad auf 180 ...

GöGa steht auf die Aioli Tube von Meggle  ::) ::) ::)

Meinte er: bei Lidl im Angebot für 1,69 € ... 26 % weniger  :-X

Ich nur: 40 Cent mehr als bei Edeka (ohne Werbepreis)  :P

Wir werden doch echt nur vera***

Schaut mal auf den Grundpreis für 1 kg bzw. 1 Liter  >:( >:( >:(

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: fanni am 09.06.22, 15:52
also Beate, da brems ich jetzt mal.............kann man selber machen, wenn es einem zu teuer ist :-X
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 09.06.22, 16:16
also Beate, da brems ich jetzt mal.............kann man selber machen, wenn es einem zu teuer ist :-X

Hallo Fanni

ich kauf das Zeug sicher nicht für ihn  :-*
zumal ich noch nicht mal weiß wo er das gegessen hat ... bei uns nicht

Ich mach einen richtig g** Knoblauchschmand ...
ganz frisch und ohne Chemie

Mich regt das eher wegen den Preisen auf ...

So ein Tübchen hat 80 ml ... für´s gleiche Geld bekomm ich 200 ml *grünen*Schmand

Bleib gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: irene33 am 09.06.22, 17:48
hallo
ja mittlerweile ist die preissteigerung überall angekommen.
was mich immer aufregt wenn man sich zuerst über die teuere butter aufregt
-dann sag ich immer- die war eh jahrzehntelang zu billig.

gruss
irene
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Beate Mahr am 09.06.22, 20:13
Hallo

letzte Woche im Discounter ...

Schweineoberschale zu 9,98 € pro Kilo

aber ...

Schweinelende zu 7,98 pro Kilo

Deutsche Ware !!!

Was bekommt der Erzeuger ??? unter 1,90 €

Noch Frager ???

Bleibt gesund
Beate
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Mathilde am 09.06.22, 23:28
hallo
ja mittlerweile ist die preissteigerung überall angekommen.
was mich immer aufregt wenn man sich zuerst über die teuere butter aufregt
-dann sag ich immer- die war eh jahrzehntelang zu billig.

gruss
irene

Also fast 3€ finde ich schon heftig. Das erste Mal, daß ich wegen des Preises zu einer Alternative gegriffen habe.vor allem beim backen werde ich jetzt nach Alternativen gucken. Ich bin nicht bereit Edeka mehr zu bezahlen damit die den Gewinn nicht nur verdoppeln sondern verdreifachen.
LG Mathilde
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Frieda am 10.06.22, 04:19
In meiner Kindheit haben wir Margarine genomen, weil wir uns Butter nicht leisten konnten. Ich weiß noch die Freude, wenn es Weihnachtsbutter gegeben hat.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gammi am 10.06.22, 07:08
hallo
ja mittlerweile ist die preissteigerung überall angekommen.
was mich immer aufregt wenn man sich zuerst über die teuere butter aufregt
-dann sag ich immer- die war eh jahrzehntelang zu billig.

gruss
irene

Also fast 3€ finde ich schon heftig. Das erste Mal, daß ich wegen des Preises zu einer Alternative gegriffen habe.vor allem beim backen werde ich jetzt nach Alternativen gucken. Ich bin nicht bereit Edeka mehr zu bezahlen damit die den Gewinn nicht nur verdoppeln sondern verdreifachen.
LG Mathilde

So geht es mir auch. Die Butter von unserer Molkerei ist teilweise sogar über 3 Euro.

Und mit EDEKA hab ich da auch so meine Probleme. EDEKA bietet zwar viele regionale Produkte an, ist da aber bei den Verhandlungen auch knallhart.
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: fanni am 10.06.22, 07:09
Der Absatz von Biolebensmitteln geht ja stark zurück..........auch gestern wieder der Biomozarella war billiger als der "Normale".
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: fanni am 10.06.22, 07:13


Und mit EDEKA hab ich da auch so meine Probleme. EDEKA bietet zwar viele regionale Produkte an, ist da aber bei den Verhandlungen auch knallhart.

bin auch gerade wütend auf EDEKA........

https://www.topagrar.com/management-und-politik/news/edeka-chef-forderte-umbau-der-landwirtschaft-13107431.html
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: frankenpower41 am 10.06.22, 07:20
Ich war gestern noch bei Netto und weil ich Zeit hatte hab ich bei Milch geschaut nach Preisen.
Bio-Milch war teuerer als Konventionelle. (allerdings No-name)

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: gina67 am 10.06.22, 09:28
Ich kann Butter, Buttermilch und Käse direkt bei unserer Molkerei kaufen, wird mit dem Tankwagen geliefert. Aber nur von Oktober bis April wg. der Kühlmöglichkeit.
Jetzt kauf ich auch im Supermarkt, da liegt die No-Name-Butter direkt neben der von unserer Molkerei, Preisunterschied 30 Cent je 250 Gramm. Wenn man beide Butterpäckchen vergleicht kommen beide von unserer Molkerei, also kaufe ich dann die günstigere.
Bei vielen No-mane-Produkten ist das doch so, dass die vom selben Hersteller kommen wie Markenprodukte und genauso gut sind.

Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Karo am 10.06.22, 13:40
Hat jetzt nicht's mit Lebensmittel zu tun, aber die Spritpreise steigen auch schon wieder stark an...
Titel: Re: 2020 - Aktuelle Lebensmittelpreise
Beitrag von: Steinbock am 10.06.22, 14:15
Ja. Die Steuerermäßigung von Anfang Juni ist total "verpufft". Wer sich da wohl schon wieder die Taschen voll macht?  :-X