Bäuerinnentreff

Kontaktecke => Smalltalk => Trauer, Ärger, Frust und Wut.... => Thema gestartet von: Erika am 01.09.18, 19:08

Titel: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Erika am 01.09.18, 19:08
Hier schreibe ich selten einen Beitrag …. aber jetzt ist meine beste Freundin gestorben, sie hatte Lungenkrebs und zuletzt eine Lungenentzündung, am Mittwoch ist die Beerdigung.

Den Tag heute habe ich mit viel Arbeit verbracht, so kann man sich dann doch ein bisschen was ablenken.

Wir beide haben vor Jahren gemeinsam Musicals besucht, da denke ich gerne dran zurück. Wir waren in Wien, Hamburg, Stuttgart, Essen und Köln. Sind ab und zu ins Kino gegangen, unser Lieblingsschauspieler war Richard Geere  ;D, bis wir mal verspätet im Kino ankamen und nur noch ganz vorne Plätze frei waren. Da haben wir festgestellt, der Kerl ist ganz schön alt geworden.

Und nun hat sie doch ganz unerwartet flott unsere Welt verlassen, nur wenige Monate nach ihrer Mutter und ich hoffe, es geht ihnen dort gut, wo immer sie sind.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Wiese am 01.09.18, 19:17
Erika, das tut mir leid. Aber ihr hattet wenigstens eine schöne gemeinsame Zeit
miteinander verbringen dürfen. Und das erinnert dich immer wieder an deine Freundin.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: sonny am 01.09.18, 23:12
Erika,
dir viel Kraft für Mittwoch 🙅🏼
Behalte dir die schönen Stunden und Unternehmungen mit ihr in deinen Erinnerungen.
Vielleicht kannst du auch ihren Angehörigen Trost spenden.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Bergli am 03.09.18, 07:55
Ich bin Nachdenklich, nicht gerade traurig, oder eher aufgewühlt, erschrocken.
Probier es mal; in unsere Wildheufläche ist oberhalb ein Wanderweg und da ist am Samstag ein Wanderer tödlich verunfallt, er ist ausgerutscht. Es erschreckt mich sehr, da heuen wir, da stehen wir und laufen herum. Gut ein Trost (ein kleiner), es war Nass, regnerisch. Weil es so trocken war, ist, ist der Boden sehr hart (Steinhart) und wenn es regnet ist die Oberfläche wie "Seife", das ist sehr glatt, glitschig. Aber trotzdem, ich bin schon erschrocken, als ich das vernahm. Es war kein Einheimischer.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ade60 am 03.09.18, 14:33
ICH BIN TRAURIG; WÜTEND !!!! SCHOCKIERT:
Habe gerade ein Video bekommen,
in dem werden in China wegen ASP die Schweine lebendig in einem Erdloch verscharrt
Wie kann man so etwas machen!!!!!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 03.09.18, 14:42
... ich stimm Dir zu, so etwas darf nicht sein.
Andererseits hab ich dann allerdings eine Wut, was man bei uns anprangert.
Sind zwei Extreme. Heile Welt-Denken bei uns, und sich überhaupt keine Gedanken um die Schöpfung machen dort.
Jetzt sind es "nur", ist nicht abwertend gemeint, Tiere.  Aber die verfahren bei den Menschen auch nicht anders.
Zwangsabtreibung am Ende der Schwangerschaft wegen Ein-Kind-Politik war dort vor 25 Jahren nicht selten.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frega am 06.09.18, 23:00
ich bin auch traurig, heute abend mussten wir unsere liebe Hündin einschlafen. sie war einfach zu schwach. sie durfte 17 jahre und ein paar monte mir uns leben. es ist schwer sie war immer mit mir und war sehr aufmerksam. immer fühlte sie wenn ich nicht so drauf war. gab uns immer ihre aufmerksamkeit und bellte bei jedem etwas das nicht  normal war.
es ist leer in der küche.... aber wir konnten sie nicht mehr leiden sehen und nun ist sie im Hundehimmel.
traurige grüsse
frega
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 07.09.18, 07:34
Frega, ich verstehe gut, wie Du Dich fühlst und dass man um den Verlust eines Tieres sehr traurig sein kann.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Peppels am 07.09.18, 17:34
Frega das ist immer ein sehr trauriger Moment.
Ich habe leider auch schon einige Fellnasen gehen lassen müssen.
Dir und Deiner Familie wünsche ich viel Kraft und vielleicht
erobert ein Neuer  bald wieder Eure Herzen.
Grussi Peppels
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frega am 07.09.18, 20:25
hallo lucky lucky und peppels,
vielen dnk an euch. ja es ist nicht einfach. ich höre sie immer , heute den ganzen tag.
und wie bin ich heute abend erschrocken, plötze sprach ein mann: hallo, hallo.... das ist nie passiert denn sie bellet bevor nur jemand den mund öffnen konnte...
da muss ich mich nun darn gewöhnen.
aber so lieb von unserem tierarzt den ihn gestern abend auch mit schwerem herzen eingeschläft hat. er kam heute kurz vor mittag vorbei , und fragte mich wie es mir gehe. das ist so lieb. wir sind dann zusammen gegangen wo wir ihn begraben haben
liebe grüsse
frega
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Annina am 27.10.18, 10:19
ich bin grad ein kleines bisschen traurig, dass der Iran-Reisebericht verschoben wurde. War sehr spannend zu lesen...
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mamaimdienst am 27.10.18, 10:56
Dem ließe sich abhelfen  ;)
Wenn du Mitglied beim Bäuerinnentreff machen möchtest, jederzeit  :D
Es gibt einen sehr umfangreichen Mitgliederbereich hier im BT.
Bei Fragen kannst du mich oder die anderen Moderatoren anschreiben.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 27.10.18, 19:34
Ja Annina, es ist wie Dunja schreibt. Ich habe schon darüber nachgedacht, aber es kommen auch persönliche Dinge darin vor und ich hoffe ja, dass ich es noch mal geregelt bekomme mit den Fotos. Dort sind Personen zu sehen, die ich auch nicht so öffentlich dem WWW aussetzen will.

Ich habe immer wieder gesehen, dass Gäste dort lesen, wer auch immer das sein mag.  ???
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 27.10.18, 22:03
Ich finds auch sehr schade, aber ich verstehe Dich, liebe Luna :) :-* :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Annina am 28.10.18, 14:54
Wegen den Fotos versteh ich das natürlich, Luna :)
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 28.10.18, 18:29
Ich finde es auch schade, nicht mehr mitlesen zu können. Aber deshalb werde ich jetzt kein Vereinsmitglied.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 28.10.18, 19:33
Was wäre so schlimm dran Mitglied im BT zu werden?
Es tut ganz bestimmt nicht weh.
Mir gibt es ein schönes Gefühl, Teil dieses "verrückten Haufens" zu sein.
Gerade jetzt nach der JHV in Leipzig ist es wieder ganz ganz stark, weil wir uns so gut austauschen konnten. 
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: annib1 am 15.12.18, 21:27
Es macht mich traurig heute in der Zeitung lesen zu, müssen das das eine gute Bekannte gestorben ist. Sie war erst 44 Jahre alt hinterlässt einen Mann und 3 Kinder im alter wie meine und jünger.   :'(
Sie hatte im Sommer ein Aneurysma danach war sie ab der Hüfte abfährst gelähmt sie war vor einiger Zeit aus der Reha nach Hause gekommen, es ist einfach nur schlimm und so traurig. Eine tolle lebensfrohe Frau  :'( :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 15.12.18, 21:46
 :'( :'(

Schlimme Nachrichten und das vor Weihnachten. Hier hat sich ein junger Mann von 35 Jahren mit dem Motorad totgefahren. :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 16.12.18, 00:47
ja die schlimmen Nachrichten treffen nie so hart wie in der Weihnachtszeit
Es erinnert uns aber immer nur wieder daran dass wir wachsam sein sollen, weil wir nicht Tag noch Stunde kennen.
es macht uns betroffen und doch dürfen wir noch weitermachen und fröhlich sein und uns die Schönheiten und Genüsse des Lebens, der Vorweihnachtszeit antun. Ganz bewusst!!!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mary am 16.12.18, 07:07
Am Heiligen Abend vor Jahren war die Beerdigung von Schwiegervater, so ohne Vorwarnung war er am Heiligen Abend nicht mehr mitten unter uns.
Seither ist der Heilige Abend anders, wir meinen immer, wir können alles dafür tun, dass Weihnachten ein schönes Fest wird, aber das Leben und der Tod macht auch vor dem Weihnachtsfest nicht halt.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 16.12.18, 20:36
Vor Weihnachten finde ich schlimme Nachrichten ganz besonder schrecklich. Im Nachbarlandkreis ist bei der Geburt bzw. danach die Mutter und das Neugeborene gestorben. Da langt es einem echt, wenn man das liest  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 16.12.18, 22:45
ja sicher es macht betroffen, wenn der Tod gerade so kurz vor Weihnachten eintrifft , wo wir doch eigentlich das Leben feiern wollen.
Wir Frauen und Mütter können uns in die schlimmen Situationen hineinversetzen und mitfühlen.
Wir tragen schwer am Leid der Anderen.
ja ich kenne das auch , meine Oma mütterlicherseits starb mitte Dezember,  mein Opa mütterlicherseits am 22. Dezember und würde am 2  Weihnachtsfeiertag beerdigt. Damals hat man seine Verstorbenen zu Hause aufgebahrt bis zur Beerdigung, der Heilig Abend war für uns Kinder entsprechend. Es kamen Heerscharen von Menschen zu Weihwasser geben und Rosenkranz beten. 
Mein Opa väterlicherseits starb am 15. Dezember.
Meine Mutter am 23. Dezember.  Ihr seht für mich ist der Weihnachtsmonat Schicksalsmonat. Es beutelt Einem ganz schön. Trauer ist immer schwer,in der Weihnachtszeit meint man aber gar sie wäre noch schwerer zu ertragen.
trotzdem hatte für mich gerade die Heilige Zeit mit all ihren Bräuchen etwas Beruhigendes.
Indem wir alles zelebrierten wie immer und die verstorbenen mit einflochten in die Gebete, war es uns möglich weiter zu gehen im Lebens und Jahreslauf.
Egal was man tut nach einem Schicksalsschlag , ob Tannenbaum aufstellen oder Ostereier suchen.......es tut weh aber es geht weiter.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina-s am 17.12.18, 09:22
Einen Trauerfall mit Weihnachten assoziieren zu müssen kann man nie verschieben! Und genau das macht es so schlimm wenn gerade Weihnachten das Schicksal zuschlägt.
Alle anderen christlichen Feste die mit einer Gesamtfeier einhergehen haben ja variierendes Datum. Nehmen wir mal das Beispiel Ostern: Das findet 2019 am 21. April statt. Das nächste Mal wo Ostern genau auf dieses Datum trifft, das wird 2030 sein.

Also wenn am Ostersonntag 2019 jemand einen Schicksalsschlag weg stecken muss, dann bringt er das 2020 nimmer direkt mit Ostern zusammen weil in dem Jahr dann der Ostersonntag der 12. April sein wird.

Hinzu kommt noch, dass in der rauen Winterzeit wo es dunkler ist und kälter, man auch Zeit hat sich mit Situationen besser auseinander zu setzen und manches auch schwerer nimmt.

Andere Jahreszeiten sind geprägt von Geschäftigkeit, erwachender Natur, Ernte und was sonst noch alles. Weihnachten selber stellt sich als Fest dar auf das man sich vorbereitet. Und zwar schon Wochen voraus. Man stellt sich viel mehr auf Weihnachten ein, als auf Ostern! z. B.

Man ist auch in Erwartungshaltung. Das ist es was das Fest auch auszeichnet. Deshalb gibt es an dem Fest auch so viele Zwistigkeiten! Einfach weil auch oft zu viel erwartet wird. Und dahin wird dann ein Trauerfall, ein Schicksalsschlag "geboren"
Unweigerlich bleibt der in unseren Herzen und Sinnen und bleibt auch mit Weihnachten irgendwie das ganze Leben lang verbunden.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 17.12.18, 09:38
@Martina, mit Deinem Beitrag hast Du genau beschrieben, was ich denke und fühle. Danke dafür  :-* Du hast es schön beschrieben - man ist in einer gewissen Erwartungshaltung; Weihnachten soll alles schön und friedlich sein, Kummer und Sorgen, Stress, Hektik, Zukunftsängste... all das muss in diesen Tagen draußen bleiben.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mogli am 17.12.18, 10:03
MartinaS- du hast es wie immer treffend auf den Punkt gebracht. Schön wieder von dir zu esen. Du fehlst mir mit deinen klugen Beiträgen.  :D
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 17.12.18, 10:19
Ich finde auch das martina und auch maja es super beschrieben haben. :-* :) :)
Wir feiern Heiligabend immer, nach unserer eigenen Bescherung, die ich mir gewünscht habe, mit SE in deren Wohnung.
Dabei sind auch Schwager mit Frau und Sohn und die Schwägerin mit Freund.

Das wird solange sein, bis SE nicht mehr sind. Es ist sehr eng, wir hätten viel mehr Platz. Aber SV würde niemals bei uns essen und feiern.
Also wie jedes Jahr, ich mache mit, weil es so schon Jahre ist. Und bin froh, wenn wir nach ca. zwei Stunden gehen.
Auch wenn mir nicht danach ist, bin ich freundlich und innerlich denke ich mir meinen Teil.., ja nicht sagen was ich wirklich denke :-X :-X

Es wird ja erwartet, das alles friedlich und freundlich abläuft..., soviel zur Erwartungshaltung ;D

Kathi
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: goldbach am 17.12.18, 10:21
Nein @martinaS, da geb ich Dir nicht Recht.
Auch wenn Ostern immer an anderen Tagen ist - es bleibt Ostern in Erinnerung!
Mein Großmutter ist an einem Palmsonntag verstorben. Wir alle denken immer am Palmsonntag dran, nie dass es Ende März war ...
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina-s am 17.12.18, 11:00
Hallo Goldbach,
sicher denkt man daran. Aber ich finde trotzdem, dass Weihnachten schwerer wiegt weil man es auch mit dem Datum welches uns eben den 24. als den hl. festlegt noch besser in die Traurigkeit mit hinein legt.
Klar denkt man, dass z. B. Palmsonntag ein bestimmtes Ereignis ist wo es zutraf. Aber es variiert im Datum. Und so wird man den eigentlichen Todestag zwar mit dem damaligen Feiertag in Verbindung bringen. Aber Jahrtag ist dann eben das bestimmte Datum.
Zudem ist Palmsonntag, Ostern, z. B. eine Jahreszeit wo es "aufwärts" geht, raus aus der Tristigkeit des Winters; hinein in das erwachende Leben.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 17.12.18, 11:47
Ich stimme Dir zu Martina, an Weihnachten denkt man immer daran.

Mein Vater ist am 15. Geburtstag unseres jüngsten Sohnes gestorben und an meinem beerdigt worden. Ich mag meinen Geburtstag nicht mehr feiern, bzw. ist die Unbeschwertheit des Tages weg. Unser Sohn verdrängt es.

Unser Onkel ist letztes Jahr an Heiligabend gestorben, das bleibt immer in Erinnerung.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 17.12.18, 13:17
Ich stimme Dir zu Martina, an Weihnachten denkt man immer daran.

Mein Vater ist am 15. Geburtstag unseres jüngsten Sohnes gestorben und an meinem beerdigt worden. Ich mag meinen Geburtstag nicht mehr feiern, bzw. ist die Unbeschwertheit des Tages weg. Unser Sohn verdrängt es.

Unser Onkel ist letztes Jahr an Heiligabend gestorben, das bleibt immer in Erinnerung.



Mein Vater ist an meinem Geburtstag beerdigt worden. Damals sagte ich noch, es macht keinen Unterschied, ob er einen Tag davor oder danah oder direkt an meinem Geburtstag beerdigt wird. Aber es ist trotzdem alles anders geworden. Seitdem feiere ich nicht mehr an diesem Tag. Den will ich einfach haben um in Ruhe meinen Gedanken nachgehen zu können. Überhaupt habe ich seitdem meinen Geburtstag insgesamt weniger gefeiert.

Als ich ca. 13 Jahre alt war, war mein Opa gestürzt und hatte einen Oberschenkelhalsbruch. Damals war das noch ein Todesurteil. Wir wussten die WEihnachtstage, dass er sterben wird. Was dann am 27. auch geschah. Das waren ganz ruhige beklemmende WEihnachtstage, immer in Erwartung der schlechten Nachricht.

Weihnachten wiegt schwer, wegen der Erwartung auf ein ruhiges schönes Fest und der Hoffnung, dass alles friedlich und wohltuend für unsere Seele abläuft. Wie viele Menschen haben nicht so ein WEihnachten? Das ist nicht nur mit Sterbefällen so. Zum Jahresende bekommen viele Menschen die Kündigung ihres Arbeitsverhältnisses. Da denke ich auch immer, das ist eine schlechte Nachricht zum Fest. Letzte Woche war ich bei der Sparkasse und dort sagte mir die Mitarbeiterin, hier müssen über 100 Leute zum Jahresende gehen. Auch das ist hart.

Luna
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gina67 am 17.12.18, 13:34
Bei uns ist das im Juli so. Meine Mutter starb vor 20 Jahren einen Tag vor meinem Geburtstag und mein Vater 17 Jahre später 3 Tage danach. Außerdem hatte mein Vater eine Woche nach mir Geburtstag. Wir haben dadurch im Juli 3 Gedenktage meiner Eltern.
LG Gina
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 17.12.18, 15:18
Ja ich unterschreibe bei allen.
Es ist immer schwer, wenn Trauer ins Herz kommt, doch in der dunklen Jahreszeit noch mal besonders.
Und doch möchte ich euch alle daran erinnern dass es doch für uns auch Ansporn sein muss, unser Leben entsprechend zu gestalten, dass man immer gewappnet sein muss.
Ich kann sagen dass es bei mir etwas bewirkt hat, als ich schon mit einem Bein in der Ewigkeit war.
Ich habe mich verändert , bin viel positiver geworden und kann mit dem Tod besser umgehen.
Wohl gemerkt mit dem Tod der anderen.
Für meinen eigenen hoffe ich noch viel Zeit zu haben, eine neue Herzklappe hält ja ca. 15 Jahre.
Mit Anderen mitempfinden kann ich trotzdem und vielleicht gerade deshalb viel besser als früher.
Titel: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: evi am 24.01.19, 06:58
ich verfolge immer die rettung des kleinen jungen in spanien,man kann sich die schreckliche verzweiflung gar nicht vorstellen,was die armen eltern erleben müssen!das darf doch nicht sein,dass trotz allem maschinen einsatz es wegen der bodenbeschaffenheit es bis jetzt nicht möglich war ,den jungen zu bergen,muss verhungern und verdurten
Titel: Re: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: gina67 am 24.01.19, 09:57
Ja, das macht mich auch sehr traurig. Die armen Eltern. Ein Kind ist mit 3 Jahren am Herzversagen gestorben und nun dieser schreckliche Unglücksfall.
Titel: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: frankenpower41 am 18.03.19, 09:36
Hab ich im Streifband auf BR gelesen, und diesen schlimmen Fall habe ich immer noch im Hinterkopf, auch wenn es mittlerweilen fast 38 Jahre her ist.
Ich sehe noch heute den damaligen Nachrichtensprecher vom BR vor mir, wie er die Meldung des Todes der kleinen Ursula Herrmann verkündete.
So emotional ist mir keine Nachrichtensendung mehr untergekommen.
Jetzt soll es neue Erkenntnisse geben, bzw. es werden neue Spuren verfolgt.

Ich bin gespannt was sich da ergibt.
Titel: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: Frieda am 18.03.19, 10:53
Der Weg von meinen Heimatort zum Nachbardorf!

Die Polizei hat damals von allen Fingerabdrücke genommen, ich weiß noch, dass da ein Polizeibeamter kurz nach der Tat auch bei uns war zum Fingerabdrücke nehmen und auch gefragt, ob irgendwas aufgefallen ist. Den Weg sind wir als Kinder bis dahin öfter mal mit dem Fahrrad gefahren... danach war Schluss.
Ein echter Abschluss wäre schon eine Erleichterung. Das Gefühl, dass evtl der Täter immer noch frei ist...naja.
Titel: Re: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: martina am 04.04.19, 11:50
Wir mussten heute unseren Hund einschläfern. 10 Tage vor seinem 14. Geburtstag.

Die letzten Jahre hat er bei meiner Mutter gewohnt, irgendwie gefiel es ihm dort besser als bei uns auf dem Hof, wenn er hier war ist er immer weggelaufen zu ihr. So schnell konnte man nicht gucken.

Kein schöner Tag, aber die letzten 2 Monate konnte man jeden Tag sehen, dass es schlechter wurde für ihn und jetzt konnte er nicht mehr wirklich laufen, man merkte ihm an, dass ihm alles weh tat.

Gut, dass man ein Tier erlösen kann, wenn es nicht mehr geht.
Titel: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: sonny am 04.04.19, 12:53
Ja Martina, diese Verpflichtung hat man dem Tier gegenüber!
War damals bei unserem Bello auch so, dass man sich durchringen muss, den Schritt zu gehen.
Jetzt wird unsere Leika morgen auch schon 12 🤔 die Zeit vergeht 🙈
Titel: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: Mathilde am 22.06.19, 07:59
Hallo,

gestern war ich auf einer Beerdigung von einer ganz lieben älteren Frau. Das war ein älteres Ehepaar (Verpächter) die im Ort in einem kleinen Hof wohnten. Früher hatten wir auf der Koppel hinter Ihnen unsere Trockensteher laufen. Sie haben immer aufgepasst und angerufen.
Am ergreifendsten und traurigsten war für mich zu sehen wie Ihr Mann von seinem Sohn und der Schwiegertochter gestützt zum Grab lief. Ganz eisern mit an die 95.  :'(

LG Mathilde
Titel: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: sonny am 22.06.19, 20:40
Mathilde,
in dem Alter dann alleine zurück zu bleiben, ist schwer.
Oft folgen Sie dem verstorbenen Partner bald nach 😢
Titel: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: pauline971 am 22.06.19, 21:19
Ohje das ist sehr traurig.
Titel: Re: Ich bin traurig.....9
Beitrag von: Maja am 23.06.19, 23:00
ja das ist traurig  bei uns hier ist es anders rum, da ist die Frau zurück geblieben. Sie kann Sich nicht mehr allein versorgen, müsste jetzt auch aus ihrem Haus ausziehen und in das Haus der Tochter in einem anderen Ort einziehen.
Also totale Veränderung zu dem Verlust.
Das ist traurig , lässt einem ganz nachdenklich werden, aber was hilfst.....es muss weitergehen , auch wenn man so alt schon ist.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 10.07.19, 13:05
Hier in der Gegend, Nachbarlandkreis nah an der Grenze zu unserem, ist ein schnell aufgeklärter Mord passiert.
Das geht mir jetzt schon tagelang (war am Samstag, Montag war geklärt) durch den Kopf.
Alles sehr mysteriös, seltsam. Ein 49 jähriger Familienvater ging früh um 9 Uhr mit seinen Hunden spazieren, fuhr mit dem Auto wohin.
Ich bin da schon öfters gefahren. Dann merkt er dass jemand an seinem Auto rummacht, vermutlich Vandalismus.  Ruft seine Frau an und berichtet davon und auch die Polizei.  Dann wird er wohl vermisst, denn so schnell kommt normal kein Hubschrauber zum suchen und man findet ihn im Getreidefeld tot auf. (Würgemale am Hals).   Da er den Täter mit seinem Handy fotografierte und das Handy gefunden wird ist der schnell ermittelt, kommt aus der Ecke.
Den findet man dann tot (Selbstmord) in seiner Wohnung. Man geht davon aus dass sie sich nicht kannten.
Vermutlich ist der Mann (so denke ich) mit den Hunden weiter gegangen als Polizei da war und er traf dann nochmal auf den 30jährigen mutmaßlichen Täter.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 10.07.19, 13:25
Das klingt furchtbar und gruselig.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mogli am 10.07.19, 13:51
Die Hunde haben ihr Herrchen im Getreidefeld bewacht.  :'(
Der Täter wollte wohl die Nummernschilder abschrauben.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 28.07.19, 06:28
Gleich 2 schlimme Vorfälle bei denen Landwirte ums Leben kamen
Im Nachbarlandkreis ist ein 25 Jähriger Landwirt im Heuboden in den Tod gestürzt. Er ging vermutlich nach oben weil Heugebläse verstopft war
und in Niederbayern wurden der 60 Jährige Landwirt und später als sein 87 Jähriger Vater nachsehen wollte wo er bleibt auch noch der vom Bullen auf der Weide getötet.
Der Mann wollte Kalb markieren.
Einfach nicht auszudenken was das für die Angehörigen bedeutet.
Da werden unsere Alltagssorgen gleich wieder sehr, sehr klein.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: silberhaar am 28.07.19, 08:54

Kaum vorzustellen diese Schicksale. Da kann man den Familien in Gedanken Trost und Zuversicht schicken.

silberhaar

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Steinbock am 28.07.19, 09:52
Das mit dem 25 jährigen Landwirt habe ich gelesen  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Meta am 28.07.19, 14:29
Gleich 2 schlimme Vorfälle bei denen Landwirte ums Leben kamen
Im Nachbarlandkreis ist ein 25 Jähriger Landwirt im Heuboden in den Tod gestürzt. Er ging vermutlich nach oben weil Heugebläse verstopft war
und in Niederbayern wurden der 60 Jährige Landwirt und später als sein 87 Jähriger Vater nachsehen wollte wo er bleibt auch noch der vom Bullen auf der Weide getötet.
Der Mann wollte Kalb markieren.
Einfach nicht auszudenken was das für die Angehörigen bedeutet.
Da werden unsere Alltagssorgen gleich wieder sehr, sehr klein.
Ich habe  es gestern auch gelesen und war tief schockiert. Was für ein Schicksal!
Diese blöde Vorschrift, dass die Käber innerhalb einer Woche zu markieren sind. Gerade da ist die Herde besonders aufmerksam und will die Kälber schützen.
 Ich hatte auch schon mal ein Gespräch mit einem Mitarbeiter der Berufsgenossenschaft. Die sehen das ganz genau so. Aber die Gesetzte und Vorschriften machen halt andere.......
und Leidtragende sind die, die es ausführen müssen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 06.08.19, 22:37
In einer Familie zwei Männer beerdigen ...das ist grausam und schwer zu verkraften.
Hatte es in der Zeitung gelesen .
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 07.08.19, 09:54
@Maja, das klingt nach dem Vorfall mit den Stier, wo der Bauer ein Kalb markieren wollte
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 16.08.19, 13:02
.. weil ich gestern Abend gesehen hab dass die 2 großen Buchsbüsche, vom einen hab ich seit ich hier am Hof bin jahrzehntelang für Kränze und Girlanden abgeschnitten, der ist mind. 50 Jahre alt,
total kaputt sind vom Zünsler.
Ich hab immer mal geschaut, die letzte Woche nicht und die beiden stehen etwas abseits. Da ist nichts mehr zur retten, kein grünes Blättchen mehr dran.
Heute Nachmittag muss ich mich ans spritzen der übrigen machen, die sind allerdings alle längst nicht so groß.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ulliS am 16.08.19, 13:28
Hallo Marianne,

auch das Spritzen bei deinen übrigen Buchs wird nicht viel helfen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Isarland am 16.08.19, 16:21
Hallo Marianne,

auch das Spritzen bei deinen übrigen Buchs wird nicht viel helfen.
Richtig, gegen den hilft nichts!!! Ein 30 jähriger Buchs stand im Garten und wurde vom Zünsler vernichtet. Ich kam nicht gleich dazu,ihn zu entfernen. Da trieb der Buchs wieder aus, so richtig fett und dicht war er. Wir haben uns schon gefreut.....Pfeifendeckel.....vier Wochen später war er wieder dürr, und es hat gewurlt vor lauter Zünslerraupen. Ich war so wütend, und ging her, den Boden um den Buchs rum zu bewässern, hab den Buchs mit dürrem Stroh unterbaut, und ein Freudenfeuer angesteckt. E blieb nur noch Asche übrig.....vom Buchs und vom Zünsler. :D :D :D
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 16.08.19, 19:28
Hast du gut gemacht
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 29.08.19, 13:53
... nicht doll, aber schon ein bisschen.

Wir wollten uns morgen ein ganz schönes Haus in Schleswig-Holstein anschauen. Seit langem mal eines, was wirklich passend zu sein schien. Es war letzte Woche Donnerstag keine 24 Stunden bei ImmoScout im  Angebot, dann konnte sich der Makler vor Anfragen nicht mehr retten und einer der ersten Interessenten hat es sich gleich geschnappt.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Mucki am 03.10.19, 09:18
Bei uns im Nachbar Ort (6km) war gestern eine Schießerei auf dem EDKA Parkplatz um ca.18 Uhr dabei kam ein Mann zu Tote,die Täter flüchteten und schlossen später in einer Siedlung auf einen weiter Mann der schwerverletzt wurde.
Zum Motiv giebts noch keine Angaben.
Was mich noch trauriger macht als die Tatsache daß ein Mann Tot ist, ist das in FB schon wieder alle wissen das, das sicher Asylbewerber waren.
In dem Ort giebts aber auch eine Drogenzene, über die keiner Redet .
Vor 10 Jahren wurde ein Mann mit einer Machete gekröpft , der Schuldige nie ergriffen.
Da waren noch keine Asylbewerber in Ort.
Heutzutage wird alles was Deutsche waren Verharmlost und das es Ausländer waren aufgesucht.
Mord ist aber Mord egal welche Nation.
Die Täter wurden nach einer Grosvandung festgenommen.
Keine Angaben zum warum ,oder wie von der Polizei .
Mir macht es Angst das Ausländer (Asylbewerber) an allem schuld sein sollen, das erinnert mich an den Geschichtsunterricht wo wir damals hörten das für alles die Juden Verantwortung gemacht wurden, dann wurden sie verfolgt und getötet.
Hab Angst vor einer neuen Reichskristallnacht , wollen wir das wirklich.
Traurige Grüße
Mucki
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Isarland am 03.10.19, 14:09
Bei uns im Nachbar Ort (6km) war gestern eine Schießerei auf dem EDKA Parkplatz um ca.18 Uhr dabei kam ein Mann zu Tote,die Täter flüchteten und schlossen später in einer Siedlung auf einen weiter Mann der schwerverletzt wurde.
Zum Motiv giebts noch keine Angaben.
Was mich noch trauriger macht als die Tatsache daß ein Mann Tot ist, ist das in FB schon wieder alle wissen das, das sicher Asylbewerber waren.
In dem Ort giebts aber auch eine Drogenzene, über die keiner Redet .
Vor 10 Jahren wurde ein Mann mit einer Machete gekröpft , der Schuldige nie ergriffen.
Da waren noch keine Asylbewerber in Ort.
Heutzutage wird alles was Deutsche waren Verharmlost und das es Ausländer waren aufgesucht.
Mord ist aber Mord egal welche Nation.
Die Täter wurden nach einer Grosvandung festgenommen.
Keine Angaben zum warum ,oder wie von der Polizei .
Mir macht es Angst das Ausländer (Asylbewerber) an allem schuld sein sollen, das erinnert mich an den Geschichtsunterricht wo wir damals hörten das für alles die Juden Verantwortung gemacht wurden, dann wurden sie verfolgt und getötet.
Hab Angst vor einer neuen Reichskristallnacht , wollen wir das wirklich.
Traurige Grüße
Mucki
Hab gerade im Netz gelesen, dass die Opfer Serben aus dem Kosovo sind. Also hat vermutlich doch die von dir angesprochene Scene damit zu tun. Über die Nationalität der Täter gab die Polizei noch keine Auskunft.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 03.10.19, 16:55
Rosi ich hab es heute früh in den Nachrichten gehört und dachte ich spinne. Das ist echt furchtbar. Was mich bei Vorfällen, gleich welcher krimineller Art, besonders aufregt, dass es gefühlte 80Mio. "Kriminalbeamte" in der Republik gibt, die sofort wissen, wer der Schuldige ist. Die echte Polizei braucht gar nicht zu ermitteln, weil wir ja lauter solche Schlauberger um uns rum haben  >:(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Mucki am 03.10.19, 18:56
Ja es waren Ausländer aber keine Asylbewerber, die Leute aus dem Kosovo und Serbin leben schon länger in unsrer Gegend, anscheinend eine Familien fede .
Schlimm ist das die Verdächtigungen schnell im Netz sind und dann aber nicht richtig gestellt wird.
Jeder der Mal falsch ferdâchtig wird im Netzwerk Wes was ich meine.
LG Mucki
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 31.12.19, 08:14
Jan Fedder, der große Hamburger Schauspieler, ist gestern verstorben.

Er wird fehlen im Fernsehprogramm.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 31.12.19, 08:21
Ja, Martina, 64 Jahre ist früh für einen Abgang.

Das erinnert mich daran, dass keiner von uns weiß, wie lange ihm bleibt. Lasst uns das Leben leben, gut und jeden Tag.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 31.12.19, 09:34
Das stimmt, er wird fehlen.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: suederhof1 am 31.12.19, 09:40
Norddeutschland ist tiefer Trauer versunken.... :'( :'( :'( :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gina67 am 31.12.19, 10:09
Uns wird Jan Fedder auch sehr fehlen. Er hat soviele schöne Stunden in unser Leben gebracht.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: samira am 31.12.19, 10:54
Ich war schockiert als ich es heute Nacht im Internet gelesen habe. Er war ein großartiger Schauspieler und wird sehr fehlen.  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 31.12.19, 11:17
Ich habe ihn auch sehr gemocht. Er war schon lange krank.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Steinbock am 01.01.20, 17:44
Norddeutschland ist tiefer Trauer versunken.... :'( :'( :'( :'(

Das kann ich nachvollziehen!!!

Sogar ich im tiefsten Bayern bin erschrocken und traurig über die Nachricht.
Ich wusste nicht, dass er (schwer?) krank ist.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 01.01.20, 18:41
Er hatte schon einige Jahre Krebs. Ich meine Mundhöhlenkrebs. Höre hier im Hintergrund gerade Fernsehberichte/Filme etc. über ihn.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gammi am 01.01.20, 21:38
Obwohl er krank war, hat er ja trotzdem weiter gedreht. Da hat man ja die Krankheit in die Rolle integriert.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 05.01.20, 09:44
In Südtirol sind 6 junge Deutsche getötet worden als ein Autofahrer in eine Gruppe junger Leute raste die vermutlich auf dem Rückweg aus der Disco waren.
Einfach schlimm,  hab mir auf der Karte angeschaut wo das war da ich früher ein paar Mal in der Ecke zum Skifahren war.

dann ist die bayerische Volksschauspielerin Veronika Fitz gestorben, war länger krank.  Ihre Filme werden  immer mal wieder im Fernsehen wiederholt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina-s am 05.01.20, 11:21
Hallo Marianne,
ja das alles hat mich gestern und heute auch sehr betroffen gemacht.
Vor allem das in Südtirol. Der Fahrer war wohl alkoholisiert. Es hat auch einige Südtiroler getroffen und es liegen wohl einige in den umliegenden Krankenhäusern Brixen und Bozen und Bruneck, sowie Insbruck gebracht. Die sechs Toten sind wohl schon am Unfallort verstorben.
Hoffentlich bringen sie die restlichen 9 Leute wieder so weit hin, dass die keine bleibenden Schäden davon tragen.
Ich höre unterm Stall immer Radio (Süd)Tirol
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 09.01.20, 21:43
unendlich traurig, weil mein lieber haariger Freund und Gassikumpel heute unter der Narkose zur Endoskopie einfach so eingeschlafen ist. Ich bin dabei gewesen und kann sagen, der TA und seine Helferin haben alles mögliche versucht, ihn zurückzuholen.

Vielleicht war er doch einfach schon zu geschwächt von den letzten Wochen. Ich hätte ihm gern eine schöne Zeit im Vorruhestand ermöglicht. Aber vielleicht wäre mir das eh nicht gelungen ohne die Nähe zu Schafen.

Danke, Aris, für alles Glück, das Du mir geschenkt hast.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: goldbach am 10.01.20, 09:13
Ach herrje -  ich wünsch Dir eine gute Zeit!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 10.01.20, 11:56
Tut mir leid Lucy. Die Hunde sind so treue Seelen. Da fühle ich sehr mit Dir mit. Unsere zwei Räuber wenn einen anschauen, da schmilzt man dahin und kann fast nicht schimpfen. Mit den Jahren wächst man zusammen, ich sag immer wie ein altes Ehepaar. Die wissen genau was läuft, wie sie sich verhalten müssen. Beispiel wenn ich Holz von der Werkstatt ins Haus trage, da wissen sie genau, jetzt brauchen sie nicht vor meinen Füßen rumrennen. Sobald die Kisten abgestellt sind, fetzen sie wieder vor mir herum.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 10.01.20, 12:25
 das ist sehr sehr traurig.  noch dazu wo ihr gar nicht damit gerechnet habt.
Alles liebe für dich.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 10.01.20, 18:48
Danke, Ihr Lieben.

"Eigentlich" war Aris der Hund aus Schäfers Rudel, der mich zunächst am wenigsten interessiert hat. Aber dann hat sich das - da noch - "bockssture Hundsvieh" an mich rangeschmissen und wurde immer mehr zu meinem Liebling. Im Sommer waren wir gemeinsam hüten und es hiess von da an, wenn er nicht mehr arbeiten kann, kommt er zu mir. Sein Ruhestand kam im November dann früher als erwartet, als er plötzlich aus Nase und Schnauze blutete. Das war ein einmaliger Vorfall, aber in Anschluß daran hat er viel geschnoddert, geniest und sich das Gesicht gerieben. Die ganze Rotze, die ihm in den Rachen gelaufen ist, hat er versucht, wegzuräuspern, aber das hat nicht wirklich geklappt. In der trotzigen Hoffnung, es könnte ein Pilz, ein Fremdkörper, ein Bakterium der Grund und somit behandelbar sein, habe ich eine zweite Tierarzt-Untersuchung vereinbart.

Die Endoskopie hat Veränderungen im Gewebe gezeigt und ob bösartig oder nicht, hätte ich in naher Zukunft eh den finalen Schritt mit ihm gehen müssen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 14.01.20, 23:36
Habe mir eben das Video von der Beerdigung von Jan Fedder angeschaut. Sehr persönlich, berührend und individuell. Ging zu Herzen.  :'( Heute wäre sein 65. Geburtstag gewesen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 15.01.20, 07:40
Ich hab es mir teilweise  live angesehen.
Sehr berührend und was mir nicht bekannt war, war dass er mit seiner Kirche sehr verbunden war. Der Pfarrer erwähnte dass er öfters die Weihnachtsgeschichte gelesen hat.
Der hatte alles geplant, Lieder ausgesucht und gewünscht wer reden soll.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 15.01.20, 08:56
Ich hab es live mitlaufen lassen und teilweise geheult wie ein Schloßhund.

Hochachtung vor seiner Frau, dass sie in der Lage war, diese Rede zu halten.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 15.01.20, 09:19
das dachte ich auch, Sohn meinte dazu nur "wer weiß was die eingeschmissen hat".
Die "Harry" aus dem Großstadtrevier war einige Male im Bild, der sah man an dass es ihr nahe geht.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 15.01.20, 09:22
Stimmt, sie wirkte teilweise wie ferngesteuert.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 15.01.20, 11:25
Das Großstadtrevier habe ich früher als Jugendliche immer zusammen mit meiner Mutter geschaut. War für uns ein Pflichttermin. Schade, dass er so schlimm Krebs hatte und gestorben ist. Wenn man nur gegen solche schrecklichen Krankheiten was gescheites finden könnte....
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Mathilde am 15.01.20, 11:32
Der hatte alles geplant, Lieder ausgesucht und gewünscht wer reden soll.

Das haben meine Schwiegermutter und verstorbene Schwägerin  auch gemacht. Hatte die Lieder ausgesucht und Friedwald Bestattung.
Am Samstag ist die Urnenbeisetzung.
Meine Mama (90) war gestern mit meiner Schwester beim Beerdigungsinstitut…
Das kann ich grad nicht so ganz verarbeiten, es belastet mich.

Tavor (früher Vallium) ist wohl das Mittel der Wahl…in der Barschel Zeit nicht unbekannt.
Ich mag den Film als „Müllmann“ mit der heiratenden Tochter. Krimis sind nicht so meins.

LG Mathilde

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 15.01.20, 13:00
Großstadtrevier ist ja auch kein Krimi, eher Sendung über Polizisten  (so hat das auch gestern im Interview ein Fernsehmacher gesagt).
Läuft eigentlich ständig  im NDR Mittwoch Abend um 22 uhr als Wiederholung, wenn ich dran denke schaue ich mir das öfters an.
 Die neuen Folgen kommen unter Stallzeit.
Kürzlich lief mal wo eine Folge aus der Anfangszeit, das war schon ein flotter, gutaussehender Typ.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 15.01.20, 16:53
Als Kind hat er auch mal getanzt, Balett  ;D

Ich würde mir gern die Filme Drunten am Fluss und mit dem Feuerschiff mal wieder ansehen. Kann mich da an keine Einzelheiten mehr erinnern.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 15.01.20, 22:56
das war ein Mann mit Herz und Kante. 
davon gibt es zu wenige 
schade dass er so früh gehen musste.
Er möge in Frieden ruhen. 
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: samira am 17.01.20, 15:08
weil einer meiner Lieblingsschauspieler, Ferdinand Schmidt - Modrow, im Alter von nur 34 Jahren plötzlich gestorben ist.  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 17.01.20, 15:19
das hat mich auch geschockt als das vorhin im Radio kam.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Lexie am 17.01.20, 15:42

mir gings genauso
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 18.01.20, 00:56
Rätselhafter Tod auf Ñordseeinseĺ.
Ich bin geschockt 
So ein junger Mensch,was hätte er noch alles bringen können. Mochte ihn gerne,.
Da muss jetzt dahoam is dahoam einen großen Verlust  ertragen.  Das geht den Schauspielerkollegen sicher auch sehr ans Herz.
Seiner Seele Frieden
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 20.01.20, 20:20
Es reisst nicht ab.

Der Kommissar Hofer von den Rosenheim Cops  Joseph Hannesschläger ist seiner Krebserkrankung erlegen.
Er wurde 57 Jahre alt  (ist mein Jahrgang)
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cara am 22.01.20, 20:56
Ich habe heute erfahren, dass die Tochter eines guten Bekannten am Samstag verstorben ist. Am Freitag Abend haben wir sie noch getroffen, sie war mit Papa mit.
Franziska wäre am 29. Januar 15 Jahre alt geworden und wollte im Frühjahr ihren Mopedführerschein machen, hat sie uns noch ganz freudig erzählt.
Ich weiss, dass sie krank war, aber was genau sie hatte, kann ich nicht sagen.

Ich bin wirklich erschüttert und mir tun ihre Eltern und ihr Bruder so unendlich leid...
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gschmeidlerin am 22.01.20, 21:05
Das ist etwas, wovor ich mich fürchte, ein Kind in diesen Alter zu verlieren, mein Mitgefühl der Familie!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 22.01.20, 21:19
Einem Kind hinterherschauen ist furchtbar.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Bullenmafia am 23.01.20, 08:20
Danone schließt sein Jogurthwerk in Rosenheim. 300 Milchbauern stehen ohne Abnehmer da. Ich hoffe, die bekommen eine Molkerei, die einen gerechten Preis zahlt. Gerade im Chiemgau sind viele Landwirte, die groß investiert haben.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 23.01.20, 08:22
Das war doch vor Jahren schon im Gespräch, ich dachte das ist längst umgesetzt.
Wir lieferten lange an das Werk Ochsenfurt, von dort ging auch viel Milch runter.
Auch dort hat sich viel geändert.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Milli am 23.01.20, 09:18

Ich glaub Bayernland sucht doch Milch.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: anka am 23.01.20, 09:20
Sie wollen mehr auf pflanzliche Ersatzprodukte umstellen :o :o :o
Vion stellt auch um , besonders auf Retortenfleisch aus USA.
Was soll man da noch schreiben.
Es gibt diesen Film aus den 80gern sagt mein Mann, bei dem sich die Menschen nur noch grüne Kapseln einwerfen. Die werden aus gefangenen Menschen gewonnen, nur die oberen Zehntausend bekommen noch echte Nahrung. Damals ein utopischer Film.  Jetzt sind wir nicht mehr weit weg.

anka
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Rohana am 23.01.20, 09:25
Soylent Green...  :-X
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 23.01.20, 09:28
…. da kann ich nur sagen  "zum Glück bin ich schon so alt"

Ja, Danone macht auf Wasser und Sojamilch.
In Ochsenfurt wurde auch Lieferanten gekündigt vor 2 Jahren (?) (ziemlich kurzfristig, ich kenne da welche),  unsere MEG hat rechtzeitig richtig reagiert als es immer wieder Ausflüchte gab warum Liefervertrag nicht verlängert wird.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Bullenmafia am 23.01.20, 10:29
Bei Vion muss man froh sein, wenn man schlachten kann 😤 in der heutigen Zeit ist es nicht mehr selbstverständlich das Milch, Fleisch und andere Erzeugnisse verkauft werden. Die Zukunft wird nicht leicht für uns Landwirte, solange es billigen Ersatz im Ausland gibt 😢 immer mehr Auflagen für immer weniger Geld. Das kann nicht funktionieren.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 23.01.20, 10:40
Ich wünsche mir für Euch Landwirte, dass das alles nicht wahr wird.
Und für mich wünsche ich mir am neuen Wohnort Hofläden, Wochenmärkte oder sonstige Direktvermarkter.
Ausschließlich auf den LEH angewiesen sein, ist keine schöne Vorstellung.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 23.01.20, 12:35
Ich hab gerade den PC in Bewegung gesetzt und denke ich lese nicht recht. In Eisenach ist ein Schulbus wegen Glatteis verunglückt, zwei Kinder tot, viele Verletzte.
Mein Gott, die armen Eltern. Aber nicht weniger denke ich an den Busfahrer. Bei Glatteis ist man schnell machtlos wenn man plötzlich ins Rutschen kommt. Das muss kein Fahrfehler sein. Ach herrje ist das schlimm  :'( :'( :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 12.03.20, 10:45
Da ich bei Politik keine passende Box gefunden hab hier.

Der ehemalige Bundesminister Norbert Blüm ist nach einer Blutvergiftung und Koma  von den Schultern abwärts gelähmt.
Er tut mir sehr leid, hatte immer so eine leicht spitzbübische Art.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gina67 am 12.03.20, 10:55
Ja, das habe ich gestern auch gelesen. Sehr tragisch.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Annette am 12.03.20, 11:09
Er tut mir sehr leid, hatte immer so eine leicht spitzbübische Art.

Ja Marianne, seine spitzbübische Art mag ich sehr gerne und die hat er sich anscheinend trotz alledem bewahrt wie man hier lesen kann. Und die Aussage des letzten zitierten Satzes finde ich sehr beeindruckend. Wohlwissend dass es gute und schlechte Tage gibt im Leben.

Zitat
Mittlerweile befinde er sich wieder daheim bei seiner Familie, die in turbulenten Zeiten oft sein Zufluchtsort gewesen sei. Eigentlich genieße er einen privilegierten Status. „Ich lebe wie Gott in Frankreich.“ Rund um die Uhr werde er bedient: „Ich werde gefüttert.“ Und er sei mehr als sein Körper, schreibt Blüm. „Vor die Wahl gestellt, würde ich Defizite körperlicher Tüchtigkeit leichter ertragen als den Verlust von mentaler Selbstständigkeit.“
(zim/dpa)


https://rp-online.de/panorama/leute/norbert-bluem-nach-blutvergiftung-an-armen-und-beinen-gelaehmt_aid-49493247

Der ganze Beitrag in der Zeit ist nur mit extra Zugang lesbar.

LG Annette
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: samira am 12.03.20, 11:10
Hab es vorhin in der Zeitung gelesen und es tut mir sehr leid. Das Schicksal kann manchmal echt grausam sein.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: maria02 am 12.03.20, 12:53
Ich hab ihn mal gehört als er erzählte wie  er  als Ministrant den Weihrauch mit  Schwarzpulver vermischte ......
Das gab  übrigens eine gewaltige Explosion und Stichflamme während der Beerdigung  und er hatte seinen Job in der Kirche los  ;D

Seitdem hab ich das immer im Kopf wenn ich von ihn höre ....





Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 12.03.20, 12:54
 ;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 12.03.20, 18:07
ja der Norbert Blüm, ein echtes Schlitzohr.
gut wenn er es mit Humor trägt, denn es ändert sich ja nichts ,und erschwert das Leben und die Pflege.es tut mir sehr leid für ihn dass er das tragen und ertragen muss.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: fanni am 12.03.20, 19:17
Liebe Maja, deinen lieben Worten will ich mich gerne anschließen
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 13.03.20, 02:30
..., weil die Freundin unseres Sohnes ihr Baby verloren hat. Es war noch eine sehr frühe Schwangerschaft, aber da die beiden hier mit im Haus wohnen und sie sich so doll gefreut haben, haben wir alles von Anfang an mitbekommen. Sie kennen sich noch gar nicht so lange, aber sie ist trotzdem wie ein FAmilienmitglied für mich . Jeden Tag kam sie zu uns und hat erzählt, mein Baby ist jetzt so groß ..., wie ein Reiskorn, ... wie ein Gummibärchen ...  Dieses kleine Gummibärchen hat hier schon einiges an Raum eingenommen. Wir sind gerade alle sehr traurig.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gatterl am 13.03.20, 06:25
Oh, das ist wirklich furchtbar traurig. Ich kann euch gut verstehen. :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina-s am 13.03.20, 06:44
das zu lesen macht mich auch gerade sehr betroffen.
So was nimmt einen so mit..
Ich werde auch gerade wieder Oma.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Mathilde am 13.03.20, 07:43
Hallo

Oh Luna, das ist so traurig. Dazu kommt noch das Wechselbad der Gefühle und Hormone  :'(

LG Mathilde
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 13.03.20, 09:38
An dieses Kind wird die junge Frau ihr ganzes Leben denken. Es ist ein Teil von ihr.
Tut mir leid für das junge Paar.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Tilly am 13.03.20, 09:41
Liebe Luna,
ich kann das sehr gut verstehen, inzwischen bin ich Oma und
habe selbst in der 8.Woche ein Kind verloren.
Lass Dich virtuell ganz doll drücken  :-*
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: annelie am 13.03.20, 15:42
Das tut mir sehr leid Luna  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 13.03.20, 19:51
Ohje liebe Walburga, das ist sehr traurig. Sei fest umarmt von mir :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Frieda am 13.03.20, 21:50
Das kann ich gut verstehen, dass ihr sehr traurig seid.
Sei umarmt
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 22.03.20, 22:28
Danke für eure lieben und einfühlsamen Worte und entschuldigt bitte, dass ich erst so spät anworte. Heute haben sie das Kleine (ganz klein, war erst die 9. Woche) auf dem Grab meiner Eltern bestattet. Die FReundin des Sohnes ist oft noch sehr Jugendlich und locker, aber als sie heute sagte, ich hoffe, dass das nächste Baby ein Erdenkind wird, ist mir das doch sehr nah gegangen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: goldbach am 26.03.20, 22:51
Gestern war die Sterbeanzeige "meiner" Klassenlehrerin von 1974 in der Zeitung.
Schade, dass man als Nicht-Familienmitglied in diesen Zeiten, nicht zur Beerdigung gehen kann.
Ich hab sie in guter Erinnerung. Wenn ich dran denke, dass sie damals erst 41 J. war und wir (23 Mädchen in der Abschlußklasse) damals meinten, sie sei schon kurz vor der Rente.... Sie war eine gerechte Lehrerin und ich behalte sie in guter Erinnerung. Bei ihr erlernte ich Steno und das schreiben auf der Schreibmaschine im 10-Finger-System.
Wir trafen uns zufällig im Jahr 2006 in der Stadt und wir verbrachten eine unterhaltsame Stunde im Cafe. Sie konnte sich an viele Einzelheiten von unserer Klassen-Abschlußfahrt nach Wien erinnern. Ich war damals total perplex. Ein weiteres Treffen kam dann nicht mehr zustande. Auf eine Weise, war sie irgendwie unnahbar.   Ich hatte sie 2014 zum Klassentreffen eingeladen, aber sie wollte nicht kommen, aufgrund ihrer "Einschränkungen, die das Alter mit sich bringt".  Daraufhin schickte ich ihr einen Blumenstrauß über fleurop. Sie war sehr erfreut darüber.
Nun habe ich einen Brief an ihre Schwester geschrieben, dass ich gerne zu dem Requiem kommen möchte; lt. Anzeige wird dies nach geholt. 
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Luxia am 14.04.20, 20:44
Weil meine Tochter heute die Kündigung erhalten hat. Vor einigen Wochen hat sie den Arbeitsvertrag in ihrem Ausbildungsbetrieb unterschrieben und nun muss sie nach der Prüfung den Betrieb verlassen. Sie hat eigentlich damit gerechnet, denn die Auswirkungen von Corona auf die Paketreiseveranstalter sind enorm. Sie macht sich nicht viel Hoffnung, dass sie im Sommer einen Job im Reisebüro oder im Tourismus findet. Zum Glück ist sie aber motiviert für die Abschlussprüfung und möchte dann halt übergangsweise was anderes machen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: annelie am 14.04.20, 20:55
Leider ist es momentan nicht ganz leicht am Arbeitsmarkt, aber es wird ein Leben nach Corona geben und die Menschen werden wieder reisen.
Viel Erfolg für Deine Tochter!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: geli.G am 15.04.20, 09:23
Meiner Tochter gehts als Tourismuskauffrau beruflich auch nicht so gut zur Zeit.
Sie ist in Kurzarbeit mit 10% der normalen Arbeitszeit, d.h. ca. 4 Std. in der Woche.
Wegen dem Feiertag sind es diese Woche nur 3 Std. und 5 Min.  ::)
Alles im Homeoffice und überwiegend Stornierungen  :-\
Ich glaube nicht, dass in diesem Jahr noch normale Reisen stattfinden können.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 15.04.20, 09:53
Das befürchte ich auch und ich denke je länger das dauert umso unruhiger und weniger verständnisvoll werden viele Bürger werden.
Von den wirtschaftlichen Auswirkungen gar nicht erst zu reden.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 15.04.20, 14:24
das sehe ich auch so. durch Kurzarbeit usw. ist auch nicht soviel Geld da bei den meisten Leuten und so wird es wohl auch kaum reisen geben.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 24.04.20, 10:19
Norbert Blüm. der langjährige Arbeitsminister ist gestorben.
Nach seinem Rückzug aus der Politik war er in vielen Talkshows zu sehen.
Er hatte immer so eine spitzbübische, sympathische Art.
Zuletzt war er sehr krank.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 24.04.20, 10:35
Habe gerade erfahren, dass eine liebe Nachbarin im Sterben liegt. Sie ist noch um einiges jünger als ich. Kurz vor WEihnachten haben wir noch zusammen gefeiert. Da hat sie erzählt, dass sie krank ist.  :'( :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 24.04.20, 11:45
mit Norbert Blüm geht ein ganz besonderer Mensch.
Ich hab seine Art sehr gemocht.
Bin heute auch traurig um einen noch relativ jungen Menschen. 57.er bekam als Lkw Fahrer vor zwei Jahren während einer Tour einen infarkt im Rückenmark . sein Chef verlangte von ihm dass er den Brummi bis zur nächsten Abladestelle weiterfährt. Dort angekommen konnte er seine Beine nicht mehr bewegen.
Man hat ihn über einen gabelstapler und Palette aus dem Führerhaus gehoben.
anstatt ihn ins kkh zu bringen, hat man ihn auf eine Bank gesetzt bis der Vater ihn abgeholt hat.  der erst hat ihn ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde der Infarkt festgestellt, seither sass er im Rollstuhl. Seine Partnerin hat ihn ganz schnell verlassen. Die Eltern haben  die Pflege übernommen, Haben ihr Haus im Rheinmaingebiet verkauft, es war nicht geeignet für Rollstuhlgerechten Umbau. Seit knapp einem halben Jahr haben sie das Haus neben unserer Tochter gekauft. konnten auch gleich samt Sohn einziehen,
 haben ein Bad jetzt umgebaut, Dusche war schon rollstuhlgerecht.
Am letzten Wochenende musste der Mann ins Krankenhaus
, sollte festen katheder bekommen. Nun ist er an einer sepsis gestorben.
 Das tragische ist, seine Eltern haben ihr ganzes Leben mit 80 Jahren ganz auf seine Pflege ausgerichtet und durften jetzt am Ende nicht mal bei ihm sein.
Das macht mich so unfassbar traurig, eine solche Unbarmherzigkeit , die Eltern sind so fertig, weil sie bei ihrem einzigen Kind nicht bis zum Ende sein konnten.
Ich könnte nur noch Weinen so fertig macht mich das.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 24.04.20, 12:11
Maja, das find eich auch so gnadenlos, so unendlich traurig. Unsere Nachbarin ist zu Hause. Ihre Tochter ist Krankenschwester. Sie hat ein Baby und ist nun Tag und Nacht bei ihrer Mutter. Vermutlich wird sie auch nicht unbeschadet aus dieser Sache gehen. Der Mann war selbständig. Hatte 2 Herzinfarkte und 2 Schlaganfall hinter sich. Im letzten Jahr konnte er endlich aufhören zu arbeiten. Beide haben sich darauf gefreut, endlich mehr Zeit füreinander und miteinander zu haben. Und nun das.  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cara am 24.04.20, 16:57
Von meinem Arbeitskollegen die Mutter liegt auch im Sterben, sie hat Magen-Darm-Krebs. Sie dürfen sie besuchen, aber nur jeden Tag einer.
Heute mittag war seine Tochter bei Oma, da haben sie telefoniert. Seine Mutter ist nicht mehr wirklich ansprechbar und stöhnt, wahrscheinlich vor Schmerzen. Das hat er natürlich über das Telefon mitbekommen.
Danach ist er vor lauter Hilflosigkeit und wahrscheinlich auch Trauer und Wut zusammengebrochen. Der Mann mit seinen 64 Jahren hat geheult wie ein kleines Kind.
Corona hin, Corona her, ich hab ihn erstmal in den Arm genommen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gatterl am 24.04.20, 17:24
 :'(
Schlimm. Gut, dass es Kollegen wie dich gibt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: annama am 25.04.20, 09:55

Hallo,

Muss mich nach langer Zeit mal wieder melden, wie ihr wisst ist mein lieber Walter seit Jahren ein Pflegefall

Pflegegrad 4 😥,er war immer noch beweglich ,aber durch einen Sturz ist er nun fest ans Bett gebunden .

Letzten Sonntag bekam er solche Schmerzen ,dass kein Schmerzmittel mehr geholfen 😢🙏

Montagmorgen um 3,30 Uhr habe ich ihm Wasser gereicht ,gut 2 Liter braune Brühe erbrochen, um 7,30

kam die Pflegerin und Sohn zur Morgenpflege ,da er schon Wund gelegen ist muss er auf die Seite gelagert werden,nun ging das Brechen wieder los 😢

Um  8 Uhr den H Arzt angerufen sofort ins Krankenhaus na

ch Meisenheim wo der  Chefarzt ihn sofort nach Darmverschluss operiert hat , OP gut überstanden .

Melde mich wieder wenn er nach Hause kommt.

Betet bitte mit mir ,dass er bald nach Hause kommt 🙏

Danke 🙏

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 25.04.20, 10:01
Annama, unsere Gedanken und guten Wünsche sind bei Euch.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: suederhof1 am 25.04.20, 10:09
Annama
lass dich mal drücken...hier darf man das ---- ;)
Alles Liebe und Gute für dich und deinem Mann

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 25.04.20, 10:14
Auch ich bin in Gedanken bei dir und deinem Mann-
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mogli am 25.04.20, 10:18
"Auch ich bin in Gedanken bei dir und deinem Mann-"
da kann ich nur zustimmen.
Dir liebe Annemarie viel Kraft.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Sternschnuppe am 25.04.20, 10:43
Alles gute für Euch
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Tina am 25.04.20, 11:03
Annemarie,
ich bin bei dir und wünsche dir und deinem Mann das Beste und viel Kraft.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Milli am 25.04.20, 11:06
Liebe annama
wünsch euch beiden viel Kraft,sei lieb umarmt.
LG milli
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: messel am 25.04.20, 11:44
Liebe Annemarie

ich wünsche Dir auch viel Kraft und Euch Beiden alles Gute
Meine Gedanken sind positiv bei Dir,

LG Helga
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mamaimdienst am 25.04.20, 11:54
Annama, unsere Gedanken und guten Wünsche sind bei Euch.

Lass dich drücken, Annama :-*
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gammi am 25.04.20, 12:09
Auch von mir die besten Wünsche.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Bergli am 25.04.20, 17:50
Annemarie
lass dich drücken, ich bete für Euch
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: annama am 25.04.20, 18:23


Herzlichen Dank für eure lieben Worte ❤️🌹 und Gebete.

Nach heutigem Stand liegt er noch auf der  Intensiv Station wegen individueller Pflege , kann abermals Montag in ein Zwei Bett Zimmer verlegt werden👍

Hoffe sehr ,dass Er bald nach Hause kommt.

Durch den Corona ist strengstes Besuch Verbot 😥

Wünsche euch ein gesegnetes Wochenende verbunden mit lieben Grüßen

aus dem Nahetal von Annemarie  👋🧐

 
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gschmeidlerin am 25.04.20, 19:18
Alles Gute Annemarie!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gundi am 25.04.20, 20:08
Auch ich bin in Gedanken bei dir Annemarie.

Alles Liebe!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Heidi.S am 25.04.20, 20:24
Liebe Annama
Ich hoffe und bete für euch, das er bald wieder aus dem Krankenhaus kann und sich zuhause bei dir erholen.
 
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Erika am 25.04.20, 21:38
Alle Daumen sind gedrückt, dass Du Deinen Mann bald wieder nach Hause holen kannst. Wirklich schwierig, wenn keine Besuche erlaubt sind, man kann es wegen Corona verstehen, aber irgendwie finde ich es auch sehr grausam  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Mastreh am 25.04.20, 22:03
Ich schließe mich den Vorschreiberinnen an und wünsche euch das Beste.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: peka am 25.04.20, 22:13
Liebe Annama,
auch von mir die besten Wünsche für Euch. Schicke dir viele, liebe Grüße und eine herzliche Umarmung.

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 25.04.20, 22:14
Unsere liebe Nachbarin, die kurz vor ihrer letzten Reise steht, ist zu Hause und ich konnte sie heute besuchen. Kein leichter Gang und ich gebe zu, habe vorher ein starkes Mittel genommen.  :-X Ihre Tochter ist Krankenschwester. In der jetzigen Corona-Zeit ein Segen für die Betroffenen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cliff am 26.04.20, 08:13
...auch von mir eine ganz feste Umarmung, liebe Annemarie, ich wünsche Euch alles Gute! :-*

Herzliche Grüße von Günter und Inge
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 26.04.20, 10:20
Luna das kann ich gut verstehen.
Solche Besuche verlangen viel menschliche Stärke, Herzensstärke.
Es stärkt aber auch einen selbst, wenn du verstehst wie ich es meine, kann es grad nicht besser ausdrücken.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 26.04.20, 10:36
Maja, ich wusste ich muss das tun. Wenn es geht, gehe ich noch mal zu ihr. Aber ich habe eine Pille mit starker Wirkung gebraucht und konnte den REst des Tages nichts mehr machen. Unser Sohn war auch dort. Soweit ich weiß, hat er sowas zum ersten mal gemacht. Wir waren uns einig, dass es gut war so. Wenn man es einmal geschafft hat, wird es leichter.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Steinbock am 26.04.20, 18:27
Respekt Luna!! Bist eine herzensgute Frau :-*
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mamaimdienst am 01.05.20, 08:07
Ich weiß, ist eigentlich Pillepalle, aber ich bin trotzdem etwas traurig. Eigentlich wäre ich heute für 3 Tage mit meinem Mann nach Südtirol. In den letzten 15 Jahren konnten wir nur einmal gemeinsam weg, es wäre also eine schöne Auszeit gewesen, vor allem bei dem tollen Programm das organisiert war. Naja, müssen wir halt nachholen. (...und die Kids haben sich auf ein sturmfreies Wochenende gefreut 😉)
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 01.05.20, 09:39
mamaimdienst, ich kann gut verstehen, dass Du deswegen traurig bist. Als Pillepalle würde ich es nicht abtun.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 01.05.20, 10:26
da verstehen wir Dich, würde mir genauso gehen.
Auch wenn es jetzt alle trifft, und ich es manchen die alle paar WE mit Billigflieger wo anders hin sind auch sehr gönne, ist es einfach saublöd.
Man hat ja nichts wo man sich drauf freuen kann, mal Kaffeetrinken mit Freundinnen, Geburtstage oder andere Feste, und es ist ja nicht so, dass man denkt in 2 Wochen geht es wieder.
Auch wenn jetzt die Geschäfte wieder offen sind, so mal durch die Stadt bummeln, da fehlt mir mit Maske einfach die Lust.
Anfang Mai hatte es für mich und einige Freundinnen Tradition ins große Gartencenter mit angegliederten Cafe zu fahren (ca 35 km), einfach mal ein schöner Nachmittag und die haben sehr großes Angebot, das gibt es hier in normaler Gärtnerei nicht.  Da freute ich mich immer sehr drauf.  Wir haben beschlossen, dass so lange Cafe nicht aufmacht wir uns das schenken.  Zu viert wohin dürfte ja eh nicht.
Die haben dort viel Kundschaft die auch wegen Cafe hinfahren. 
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 01.05.20, 10:33
, einkaufen macht null Spaß. ich habe mich gestern gefreut, weil mein Mann einen Arzttermin hatte und ich wollte in der Zeit
ein bischen einkaufen gehen. Das einzige was ich gekauft habe waren schnell ein paar Lebensmittel, danach saß ich im Auto und habe gelesen. Bei einem Laden dürfen nur 8 Leute rein, beim Schuhladen 13. also überall draußen Schlange und warten bis man rein darf.
Drinnen möglichst schnell, weil andere wollen schließlich auch rein usw. Außerdem sieht man mit den Masken nicht so richtig,
muss nebenbei noch dauernd aufpassen, dass man niemandem zu nahe kommt und und und..

Traurig bin ich vor allem wegen unserem Sohn, er wollte mit seinem chor eine Sängerin besuchen die nach Norwegen ausgewandert ist.
Sollten ein paar richtig schöne Tage werden, mit Gesang in einer kirche und noch ein paar Highlights.
Jetzt ist endgültig alles abgesagt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Steinbock am 01.05.20, 11:37
mamaimdienst, ich kann Dich voll verstehen... in der LW ist man eh immer angehängt, da sind
gemeinsame Urlaubstage besonders kostbar!!! Das ist nicht Pillepalle, wenn die Kurzreise nun nicht
möglich ist.

Wie jemand anderes schreibt, frau hat nix mehr, worauf sie sich freuen kann: Cafe mit Freundinnen,
ein interessanter Vortrag, ein festlicher Gottesdienst, usw. Nichts dergleichen.

Da hilft es auch nicht immer, sich zu erinnern, dass es anderen noch schlechter geht.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 01.05.20, 12:08
Ja, das ist schon doof alles im Moment.

Mein Schwager hat seine Hochzeitsfeier auch abgesagt, sie gehen nur zum Standesamt. Das hatten die sich auch anders vorgestellt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 01.05.20, 12:57
ja alle Hochzeiten die in unserer Reithalle
stattfinden sollten sind auch abgesagt. es mag ja keiner feiern mit nur ein paar Gästen und Mundschutz.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Agrele am 01.05.20, 16:20
Maja

in welchen Zeitraum fanden den die Hochzeiten Statt

unsere am 04.07.2020 sind noch im Wanken, den wenn das Brautpaar absagt müssen sie eine Absagstrafe von 600.00 € zahlen

Ich sagte sie sollten warten bis das Hotel auf sie zukommen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Ingrid2 am 01.05.20, 17:03
Bei uns sind auch keine Hochzeiten. Die Feiern bis Ende Juli sind alle abgesagt. Wir verlangen keine Stornogebühr, das Brautpaar kann ja auch nichts dafür. Und ich kann und will nicht verlangen, daß so eine besondere Feier noch kurz vor knapp abgesagt werden muss. Es hängt doch so viel dran, das soll doch ein ganz besonderer Tag werden. Einerseits fehlt uns natürlich das Geld, klar. Aber da noch jetzt eine Stornogebühr zu verlangen, das verbietet sich für uns einfach.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 01.05.20, 19:20
Ingrid du sagst es .
Das soll für das Brautpaar und seine Gäste ein wunderschöner Tag werden.
In diesen Zeiten kann man das nicht leisten mit den Auflagen. Auf stornokosten kann man nicht bestehen.. Es sind ja ausser der Bereithaltung keine Kosten angefallen, aber Einnahmen kommen auch keine. Die erste Hochzeit wäre im April gewesen, im Mai ,Juni und Juli die nächsten.
auf das nächste Jahr wurde eine verschoben, eine Hochzeit findet jetzt nur mit 6 Personen am Standesamt statt. Es braucht ja auch Vorbereitung für die einzelnen Brautpaare.  Heutzutage wird ja viel Beiwerk und Deko hergestellt, wenn das alles endlos gelagert werden muss  ......
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Agrele am 01.05.20, 19:54
Ich sehe es auch so wie ihr, warten wir es mal ab.
Der Bräutigam meint dann gibt es halt keine Kirchliche Trauung, es hängt halt doch sehr viel Planung daran wenn se es verschieben, auf 2021.
Sagte nur zur Tochter sie sollen eine Winterhochzeit feiern.


Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 02.05.20, 07:11
...weil ich meine Eltern so gerne mal wieder besuchen würde. Wir haben uns im Februar das letzte mal gesehen.
Sie wohnen im Nachbarlandkreis, ca.55km entfernt.

Beide würden auch gerne mal wieder zu uns fahren.
Handy oder Skype haben sie nicht.
Ich weiß, ich soll eigentlich nicht jammern.
Wir sind gesund. Aber trotzdem...

Es nagt etwas an mir. Wir haben ein sehr gutes Verhältnis.
Gestern ging ich am palmbuschen vorbei, den ich für sie gemacht hab und war einfach so betrübt.

Und mein Schwager und Frau? Haben nur! Das problem🙈 das sie nicht in Urlaub fahren können.
Das ärgert mich dann😷😳

LG
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 02.05.20, 09:53
Agrele,

eine kirchliche Trauung kann man sicher auch bald wieder durchführen, nur die große Feier, mit der hapert es. Die Trauung selber kann im kleinen Kreis stattfinden, wenn sie einem wichtig ist. Die kleinste kirchliche Trauung, die ich betreute habe, war mit 10 Personen. Brautpaar, eigenes Kind (wurde auch getauft), ein Elternpaar und eine Geschwisterfamilie.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: klara am 02.05.20, 21:55
@ Agrele,
grössere Veranstaltungen sind doch verboten bis ende August?Also ist das doch höhere Gewalt. Könnte denn das Hotel/Gaststätte überhaupt "liefern",wenn sie zu haben?Ich glaube,da könntest den Spiess umdrehen :-X.
 @ Annalena,wiso fährst du denn nicht trotzdem hin?Habt ihr keinen Garten,oder Gartenzaun,wo ihr euch in zwei Meter abstand unterhalten könnt?,und danach wieder heim fährst?
LG Klara

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 02.05.20, 22:04
Es ist der Nachbarlandkreis.
Sowie ich das verstanden habe, darf man das nicht.

Und ich, wir, wollen auch ungern 150euro zahlen.🙈
LG
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 02.05.20, 22:08
Hat Söder nicht was anklingen lassen wegen Muttertag?
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Steinbock am 03.05.20, 07:59
Annalena, brauchen Deine Eltern nichts, was Du ihnen bringen "musst"?
Oder Du bringst ihnen einen Kuchen zum Hochzeitstag/Namenstag o. ä.

So könntet ihr Euch am Gartenzaun wenigstens sehen und ein paar Worte
wechseln. (Sich wenigstens kurz gesehen haben, ist den Menschen viel wert,
so höre ich es öfter)

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 03.05.20, 09:14
Ich habe das erst auch so gedacht mit dem anderen Landkreis.
Ist aber nicht so. Ich fahre schon beim einkaufen in andere Landkreise und es interessiert keinen.

Das Verwaltungsgericht in Ansbach sagt, die Ausgangsbeschränkungen sind nahezu aufgehoben
nachdem ein Bürger einen Eilantrag gestellt hatte.
Darin heißt es, es entstehe dem Bürger kein Schaden, da nahezu alles ein triftiger Grund sein kann.

Annalena wenn du also zu deinen Eltern fahren willst, dann könntest du das auch machen.
Auf jeden Fall was "einpacken".z.B. Schutzmasken o.ä. dann bringst du ihnen halt die.
Außerdem darf man sich wieder mit einer Person außerhalb des Haushalts treffen.
Da muss man ja auch hinkommen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: samira am 03.05.20, 10:22
@ANNALENA an deiner Stelle würde zu meinen Eltern fahren. Ich fahr zum einkaufen regelmäßig von Schwaben nach Oberbayern und es gab noch nie Probleme. Eine unserer Töchter war vor Ostern kurz bei uns und es tat richtig gut.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 03.05.20, 12:44
Danke für eure Tipps!💟💟
Das "Problem" ist, auch wenn es sich eigenartig anhört,🙈😳, meine Eltern haben große Angst angesteckt zu werden!

Heute haben wir lange telefoniert.
Alleine fahren ist blöd. Die beiden wollen auch ihre Enkel sehen.
Meine Mutter ist überängstlich.
Und dann nur hinfahren um vom Parkplatz aus zu reden, das ist doch komisch.

In meinem Heimatdorf gibt es eine Alm, davon ist ein Teil in Österreich. Zwei Frauen sind von österreichischer Seite, dort wohnen sie, mit dem bergrad hoch. Immer auf österreichischer Seite.

Oben sagte die eine, lass uns noch zu der Alm fahren. Die liegt aber in Deutschland.
Kaum waren sie "drüben" kam die Polizei😳😳

Jetzt müssen beide je 2500 Euro zahlen😖
Die eine Frau kenne ich, da sie früher in meinem Heimatort zuhause war.

Wir möchten gern zusammen fahren. Und miteinander Kaffee trinken.
Meine  buben vermissen Oma und Opa auch!

Dann warten wir halt noch und können dann einen "richtigen🥴 Besuch machen.

LG

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 03.05.20, 12:47
Muss noch anmerken. Meine Mama meinte heute
Auch, bitte kommt nicht.
Nicht das doch irgendwas passiert.

Sie ist 78, Papa wird am 19. Mai 80.
So ist das.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 03.05.20, 16:21
Annalena, wenn es so ist, dann muss man es halt lieber doch lassen.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 03.05.20, 17:39
Annalena,

wie fit sind denn Deine Eltern? Kauf ein günstiges Smartphone mit Prepaidkarte, packt Whatsapp drauf und schick ihnen das. Dann könnt Ihr mit den Eltern per Videoanruf telefonieren und Euch auch sehen.

Beim ersten Mal ruft Ihr mit dem normalen Telefon an und erklärt Ihnen, wie das geht.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 03.05.20, 19:35
Martina🙈😁😁wie oft ich DAS schon versucht habe!! Nein. Lieber haben sie sich ein Handy speziell
Für ältere Leute "aufschwatzen" lassen.

Mein Bruder hat es auch schon probiert. Die Nichten..., schwierig.😊

LG
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: hosta am 03.05.20, 20:58
Martina🙈😁😁wie oft ich DAS schon versucht habe!! Nein. Lieber haben sie sich ein Handy speziell
Für ältere Leute "aufschwatzen" lassen.

Mein Bruder hat es auch schon probiert. Die Nichten..., schwierig.😊

LG

Einfach machen
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 03.05.20, 20:59
Einfach eines schenken und die Enkel erklären lassen  ;)
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: annelie am 04.05.20, 05:53
Hallo Annalena,
meine Mama hat jetzt mit 88 Jahren mit Smartfon angefangen, eben damit sie Kontakt zu ihren Enkeln hat. Sie freut sich sehr über die whatsapps, gestern hat ihr ein Enkel ein Video von einem Fisch geschickt, den er gefangen und wieder frei gelassen hat, das war ein highlight. Dein Sohn könnte den Großeltern immer Bilder von seinen geschreinerten Sachen schicken usw.....
Vorher hat sie ihr Notfallhandy nur im Notall zum telefonieren benutzt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 04.05.20, 09:23
wenn der Wille vorhanden ist, kann das sehr gut klappen mit einem Smartphone.
Die Dame um die sich mein Mann kümmert ist 92 und schreibt allerliebste Nachrichten.
Ihr Mann dagegen kommt damit überhaupt nicht klar.

Deswegen sollte man nicht zuviel Druck ausüben. Wenn die Eltern sich das vorstellen können und wollen-
jederzeit, aber sie da in was rein drängen ist nicht der richtige Weg.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: geli.G am 04.05.20, 09:27
Unsere Oma hat das Tablet zum 90. Geburtstag von allen Enkeln bekommen. Da waren schon viele verschiedene Bilder drauf.
Nie im Leben hätte sie dazu JA gesagt, aber dann hat sie jeden Tag auf Nachrichten von ihren Kindern und Enkeln gewartet. Auch im KH war der Kontakt sehr leicht zu halten.
Nach ihrem Tod haben wir das Tablet ihrer Tochter zum 70. Geburtstag weitergeschenkt  :D
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gammi am 04.05.20, 12:43
Nur wenn es mit den Augen und7oder Ohren  nicht mehr klappt nützt auch das Smartphone nix.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cara am 04.05.20, 16:14
ich würde auch eher zu einem Tablet tendieren, das ist größer.
Meine Mama hat ihres von uns auch erst mit 80 (oder war sie schon 81?) bekommen.
Gucken in WhatsApp ging ganz schnell, irgendwann hat sie dann auch mal geschrieben, inzwischen verschickt sie Fotos und kann auch Smilies einfügen ;D
Jetzt haben wir auch Videotelefonie angefangen, das klappt, wenn sie anruft, das annehmen mit dem Wischen ist nicht so ihrs ;o)

Einfache Aldi-Talk Karte für 4€ rein und gut ist.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 04.05.20, 16:23
Stimmt, Tablett ist größer.

Wir haben meine Mama letzten Sommer ja auch zum Smartphone gezwungen und sie nimmt es brav auf ihren Spaziergängen mit. Grad jetzt, wo sie nicht ganz fit ist, meldet sie sich auch mal ab und sagt, welche Strecke sie gehen will.

Sie übt fleissig Fotos verschicken über Whatsapp und schreibt auch selber. Sie fand es super, dass sie so mit unserem Sohn in Kanada in Kontakt bleiben konnte. Und sie hat sich jahrelang vehement gegen Computer gesträubt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 06.05.20, 09:27
Juhu! Seit gestern wissen wir, das wir meine Eltern
Besuchen können und sie uns!!

LG
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 06.05.20, 09:33
Etwas für diese Box.
Vielleicht hat jemand eine Idee?
Meine Schwiegermutter ist ja seit Februar alleine.
Opa ist gestorben.

Es geht ihr gut und wir kümmern uns.
Aber sie wird seltsam. Heute redet sie plötzlich von Dingen, die schon längst vorbei sind.
Probleme von den jungs, und ich wäre da schuld gewesen.

Mich hat das geärgert. Als ich es erklären wollte,
Meinte sie, so blöd wäre sie auch nicht🙈
Seit gestern geht das so. Ich verstand mich so gut wie lange nicht mehr mit ihr.
Seit Opas Tod🙈.

Aber immer kann ich nicht Rücksicht nehmen. Weil sie alleine ist. Hoffe es wird nicht schlimmer.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 06.05.20, 10:37
Versuch sie mit was Schönem abzulenken ,wenn sie von alten Zeiten anfängt.
Sag ihr dass gestern gestern war und heute ist heut.
Es nützt nichts alte kamellen aufzusammeln. Jetzt muss man leben. Ich weiss es ist gut sagen und so schwer umzusetzen. Aber immer wieder versuchen.  Lasst sie bloss nicht am Muttertag alleine.
Viele Menschen sagen es macht ihnen nichts aus, Muttertag ist ein Tag wie jeder, weil jeder Tag Muttertag ist. Das ist alles richtig. Doch das Unterbewusstsein schiesst Pfeile und bringt Sehnsüchte nach aussen. Wenn Mütter  da alleine sind, das kann viel Gutes wieder zerdeppern. Ich hoffe es ist verständlich , kanns Grad net besser erklären.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cara am 06.05.20, 18:34
erklär dich nicht, sag einfach, dass ist jetzt eh rum, das brauchen wir nicht mehr diskutieren.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 06.07.20, 17:14
Ennio Morricone ist verstorben.

Gut, er war jetzt auch schon 91, aber seine Musik ist doch zeitlos und er war ein ganz ganz großer in Filmkomponist.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Annette am 07.07.20, 11:15
Spiel mir das Lied vom Tod - Mundharmonika, war mein erster Gedanke, als ich es heute morgen in der Zeitung gelesen habe.

LG Annette
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Hein am 07.07.20, 12:57
Spiel mir das Lied vom Tod - Mundharmonika, war mein erster Gedanke, als ich es heute morgen in der Zeitung gelesen habe.

LG Annette

Von dem Titel hab ich eine Schallplatte, ist ne Single. Eine Seite das Lied vom Tod, andere Seite 'spiel mir das Lied vom Tod'. Sind beide sehr ähnlich.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cara am 07.07.20, 15:59
Ennio Morricone ist verstorben.

Gut, er war jetzt auch schon 91, aber seine Musik ist doch zeitlos und er war ein ganz ganz großer in Filmkomponist.

Spiel mir das Lied vom Tod lief letzte Woche im TV, da haben wir noch verwundert festgestellt, dass Moricone noch lebt.
Und jetzt auch nicht mehr...  :-\
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cliff am 23.07.20, 08:21
...weil meine kleine Katze verschwunden ist :'(,sie war krank, 2 mal konnte ich sie zum Tierarzt bringen, sie ist sehr scheu, es ging ihr besser, sie hat wieder gut gefressen, jetzt ist sie weg!! :'(
Meine Katzen sind absolute Freigänger, ich weiß nicht mehr, wo ich suchen soll! Ich hoffe, sie hat nur ein neues Zuhause gesucht und ist nicht gestorben! :'(

Cliff
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Mathilde am 23.07.20, 10:19
Hallo,

das tut mir leid. Unser Kater hatte sich damals wieder eine Familie mit Kindern ausgesucht. Er war auf einmal nicht mehr da.
Dann ein Jahr später sehe ich ihn in der Einfaht eines Hauses an unserer Pferdekoppel und rufe „ja Sammy was machst denn du da?“
Mit Entsetzen rief eine kleine Kinderstimme: Papa das ist doch unser Kater Tom
Mir war das egal weil er danach zwischen uns pendelte bis er eines Tages vergiftet in unserer Einfahrt lag ☹️
Ich hab’s der anderen  Familie mitgeteilt.

Hoffen wir das beste

LG Mathilde
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 23.07.20, 13:57
Ach herrje Cliff, ich wünsche Dir, dass sie doch wiederkommt. Wenn mit den Katzen was ist  ::)
Eine von unseren jungen Katzen war auch erst krank und wir dachten schon, sie wird sterben. Jetzt ist sie wieder putzmunter und unser Tierarzt wurde mal wieder "fürstlich" entlohnt. Dafür hätte ich mir schön was kaufen können. Aber gut, wir haben Tiere, wenn was ist wird sich auch gekümmert. Und viel Spaß haben wir jeden Tag mit denen. Ich stelle mal ein Bild in die Katzenbox und hoffe es bringt Dich ein wenig zum Schmunzeln.
Drück Dir fest die Daumen, das die Mieze wieder auftaucht.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 23.07.20, 16:33
ich drück euch die Daumen, dass die Mieze wohlbehalten wieder auftaucht.
Vielleicht ist sie irgendwo eingesperrt?

Wir haben auch mal eine vermisst. 2 Tage später hörten wir immer wieder eine Katze maunzen.
Auf rufen hat sie geantwortet. Sie war beim Nachbar gegenüber im Speicher eingesperrt. Der Hausherr war ein A....ch
und meinte zu meiner Mutter wegen so einem blöden Vieh würde er nicht da raufgehen. Am nächsten Tag kam zum Glück sein Sohn vom Urlaub heim und ist sofort rauf, als wir ihn gebeten haben. Mieze war Hungrig und Durstig aber sonst ok.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cliff am 24.07.20, 11:10
...wir haben sämtliche Nachbarn gebeten, mal in die Schuppen und Garagen zu schauen, nichts gefunden  :'(, ich muss mich wohl damit abfinden, dass sie nicht mehr kommt!

Schade!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 24.07.20, 11:16
unsere waren auch reine Freigänger, manchmal waren welche mehrere Tage verschwunden und kamen plötzlich wieder.
So ganz würde ich die Hoffnung noch nicht aufgeben.

Leider erfährt man manchmal nie was mit den Tieren passiert ist.
Wir hatten mal einen wunderschönen roten langhaar Kater. Plötzlich kam er nicht mehr.
Viel Später hat jemand eine alte Garage abgerissen und da kamen die Überreste von unserem Kater raus.
Er hatte in Halsband an, an dem man ihn identifizierte :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Mathilde am 24.07.20, 12:17
Hallo,

nicht aufgeben. Die auf einem Auge blinde uralt Katze ist nach 8 Wochen wieder aufgetaucht und unsere Bibliothekskatze war auch einige Kilometer weggelaufen.

LG Mathilde
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 25.07.20, 07:39
Ein Tipp von Tasso - hilft aber nicht bei 100 %igen Freigängern:

Nimm den Inhalt vom KaKlo, fülle ihn in eine Tüte, mach ein kleines Loch rein und geh damit rund um Haus und Garten. So findet ein Tier, das von anderen verscheut wurde, zurück nach Hause.

Bei mir hat's tatsächlich geklappt. Nach dem Umzug war Tom schon ein paar Tage wieder auf Freigang und kam dann nicht mehr zurück, weil die Revierinhaberin ihn wegmobben wollte.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mamaimdienst am 26.07.20, 21:41
Und heute ist unser seit 4 Wochen verschwundener 1jähriger Kater wieder aufgetaucht ist. Hoffnung also nicht aufgeben
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Trudi am 15.08.20, 17:48
    In diesen Tagen ist es ein Jahr her,dass mein Mann nach einer Operation ein Schlaganfall erlitt.
  Nach einiger Zeit in der Reha ist er wieder zu Hause,und seiher im Rollstuhl.

  Es ist keine einfache Zeit.Wir sind aber gut eingerichtet,haben ein Spitalbett.Jeden Tag kommt
  Jemand von der Spitex und hilft mir bei der Pflege.
 
   Für viel anderes habe ich gar nicht mehr Zeit.Meine Schwiegertochter hilft mir auch,wenn es nötig ist.

                 Trudi
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: sonny am 15.08.20, 20:53
Liebe Trudi,
keine leichte Zeit für dich, Sorgen und Kummer kosten viel Kraft.
 Fühl dich mal feste gedrückt und Ich hoffe, du hast auch mal Zeit, Kraft zu danken und Zuversichtlich nach vorne zu schauen.
Auch hoffentlich schöne Augenblicke mit deinem Mann
wünscht dir von Herzen
Beate 🙅‍♀️
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: maggie am 16.08.20, 00:19
liebes trudi,
ich hoffe du hast noch die kraft dich auch um deinen mann zu kümmern -

hast du schon mal davon geschrieben - das habe ich nie gelesen ....

nimm dir alle hilfe an die sich dir bietet - und heb der sorg
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 16.08.20, 09:53
Viel Kraft und schau auch auf Dich.
Ich weiß dass das nicht immer einfach ist.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 16.08.20, 10:44
es ist schwer wenn ein Partner pflegebedürftig ist.
Ich weiß nicht wie lange Dein Mann schon zu Hause ist, aber mit der Zeit kommt eine gewisse Routine und dann
geht es zumindest ein klein bischen leichter.
Nimm alles an Hiilfe an was sich bietet und bitte Familienmitglieder usw. direkt um Hilfe. Sprich direkt an bei was
und wo du jemanden brauchst Meist sagt man nichts, man schafft es schon so.
Aber nimm dir auch für dich Freiräume. Das tut euch beiden gut.
Alles liebe und gute
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 18.08.20, 06:51
Bei meiner lieben Freundin Inga ist ein Glioblastom IV diagnostiziert worden.
OP hat sie schon hinter sich, jetzt bekommt sie Bestrahlung und Chemo, danach geht's zur Reha. Sie hat sich Damp gewünscht, so könnten wir dann täglich zu Strandspaziergängen treffen.
Sie regelt ihre Angelegenheiten, hat nicht wirklich Hoffnung.
Und wenn man sich informiert: Die Lage ist nicht wirklich rosig bei dieser Art von Hirntumor.  :'( :'( :'(

Ich habe erst vor zwei Jahren eine langjährige Wegbegleiterin durch so eine böse Krankheit verloren. Da hat es von der Diagnose bis zum Ableben kein halbes Jahr gedauert.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 18.08.20, 10:11
das tut mir sehr leid für deine Freundin.
Der Mann meiner Freundin hat diese Diagnose vor fast einem Jahr bekommen.
Er hat Dauer- Chemo, anfangs Bestrahlungen und Reha, aber keine OP, da inoperabel.
Er sitzt mittlerweile im Rollstuhl, weil bei ihm das Bewegungszentrum betroffen ist.
Morgen muss er nochmal zur Biospsie. Beim CT wurde wieder ein neuer Fleck entdeckt.  :'(
Krebs ist einfach nur grausam
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 18.08.20, 14:54
Ja, Morgana, Krebs ist grausam.
In diesem Fall besonders, Inga ist erst 48, und weil es mittlerweile schon einige Arten gibt, die gut behandelbar sind, war ich optimistisch...
Ich bin so froh, wieder in ihrer Nähe zu sein und sie wieder öfter zu sehen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 18.08.20, 17:38
das ist wirklich grauenhaft. Dieser Tumor ist leider der allerschlimmste und nicht heilbar.
In München gibt es den neuen Therapieansatz mit Tumortheapiefelder.  Die Mutter eines Bekannten
hat das als letzte Chance ergriffen. Leider hat es nichts gebracht. Sie hatte soviel Hoffnung darauf gesetzt.

Gut, dass du deine Freundin in der Nähe hast. Nützt die Zeit die ihr noch bleibt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 19.08.20, 06:56
Morgana, hast Du dazu evtl. einen Link für mich?

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 19.08.20, 09:41
Da steht einiges über diese Therapie.

https://www.iqwig.de/de/presse/pressemitteilungen/2019/tumortherapiefelder-beim-glioblastom-hinweis-auf-nutzen.12202.html
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 20.08.20, 07:19
Dank Dir, Morgana.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 20.08.20, 08:49
sehr gerne,

ich werde meine Freundin nächste Woche fragen ob ihr Mann diese Therapie machen wird.
Er hatte gestern die Biopsie, weil sie aus dem  PET CT auch nicht schlau geworden sind.
Je nachdem was dabei jetzt rauskommt, wird entschieden was man noch machen kann.

Die Mutter unseres Bekannten hat es versucht. Die Frau ist mit 59 Jahren im Mai dieses Jahres gestorben.
Also noch nicht lange her mit dem Therapieversuch. Dabei sollte schon das neueste zur Anwendung gekommen sein.
Ich habe mit dem Sohn vor ein paar Wochen drüber gesprochen und er meinte, er war von Anfang an dagegen aber die Mutter wollte alles versuchen. Aber er rät davon ab. Die Kopfhaut war total verbrannt an den Klebestellen usw.

Ich wünsche euch von Herzen, dass es  Inga noch lange gut geht und die richtigen Entscheidungen getroffen werden können.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 20.08.20, 13:37
Inga hat sich bereits gegen diese Therapieform entschieden, ich hatte ihr da nichts Neues geschickt.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Steinbock am 20.08.20, 18:39
Glioblastom  :o

Eine liebe Verwandte ist vor ein paar Tagen daran verstorben  :'(

Da fällt es wirklich schwer, Hoffnung auf Genesung zu wecken.

Eine starke Frau, Deine Freundin, LuckyLucy, ... regelt ihre Angelegenheiten ...

Nutzt die gemeinsame Zeit!! Alles Gute!!

Elisabeth
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 20.08.20, 19:34
sonst gibt es leider keine neuen Ansätze für die Behandlung.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 27.08.20, 21:24
Schei...., mehr fällt mir fast nicht dazu ein. Krebs ist dermaßen schlimm..... ich bin fassungslos, wie die Menschen leiden, die Krebs haben. Und heute erfahre ich von einer Kollegin, dass ihre Mutter Krebs im Bauchraum hat. Unheilbar weil der Krebs schon gestreut hat Mir ist bei der Nachricht nix mehr eingefallen. Tröstende Worte...... erst mal welche haben. Und wegen dem Schei.... Corona kann man die Kollegin nicht mal in den Arm nehmen und trösten  :'( :'( :'( Mein Gott, mir ist die Nachricht heute nimmer aus dem Kopf gegangen. Mein Mann war fassungslos, als ich es erzählt habe,
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 27.08.20, 21:34
Ist es eigentlich wg. Corona immer noch so, dass man niemanden im KH besuchen darf? Das finde ich auch sooo schlimm  :'(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 27.08.20, 21:55
Ja, ist noch immer so.
Mein Vater ist seit gestern wegen arger Schmerzen im KKH.
Er ist dement, meine Mutter guckt die ganze Zeit ob er isst und trinkt. Er könnte ohne sie nicht daheim leben.
Ich frage mich auch wie das jetzt im KKH ist.
Ihm geht es schon länger nicht gut, baut kontinuierlich ab.
Jetzt hat er Blasensteine, muss operiert werden. Es gibt keine andere Möglichkeit.
Meine Mutter darf als Einzige rein zu ihm und das auch nur täglich eine halbe Stunde.
Ich bin  sehr besorgt, aber es gibt keine andere Möglichkeit als OP, bleibt zu hoffen dass er OP gut übersteht und sich sein geistiger Zustand nicht durch Narkose noch weiter verschlechtert.
Hoffentlich ist nicht auch noch was anderes, es reicht auch ohne dem was jetzt ist, schon.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: peka am 27.08.20, 21:56
Hallo,
mein Schwiegervater ist heute aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Es durften nur die beiden Söhne, seine Lebensgefährtin und sein Bruder hin. Pro Tag nur eine Person und eigentlich nur 1 Stunde - war oft länger, da der Besuch meinem Schwiegervater beim Essen geholfen hat. Außerdem Temperatur messen und Zettel ausfüllen bevor man zum Patientenzimmer ging. 

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Marina am 28.08.20, 07:19
So schlimm wie das ist mit den Besuchen im KKH ist. Aber vor einigen Wochen durften überhaupt
niemand ins KKH. Das finde ich unmenschlich, egal was der Kranke hat. Krank-sein und der gesamte
soziale, persönliche Kontakt bricht weg....einfach schlimm.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 28.08.20, 08:14
.... Mein Gott, mir ist die Nachricht heute nimmer aus dem Kopf gegangen....

So geht's mir auch. Ich bin in Gedanken viel bei Inga und wir whatsappen täglich.
Von der Deutsche Hirntumorhilfe habe ich mir Unterlagen kommen lassen. Obwohl Ingas Krankheit unheilbar ist, finden sich in den Unterlagen viele hilfreiche Ansätze, mit dem Krebs umzugehen. Und auch Beispiele von Patienten, die das Glück haben, trotz der unfassbaren Prognose weiter zu leben. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Internetschdrieler am 28.08.20, 08:36
. Pro Tag nur eine Person und eigentlich nur 1 Stunde -

Diese Regelung kenne ich auch aus Großhadern. Da noch mit der Einschränkung, erst ab dem 5. Stationären Tag. Aber auf den Stationen sind sie nicht unmenschlich.
Ende meiner ersten Woche wurde ein junger Mann, keine 30, in meinem Zimmer aufgenommen. Eine Untersuchung war geplant, die noch am selben Tag gemacht wurde. Als er wieder aufs Zimmer gebracht wurde, kam seine Frau mit. Sie blieb den Rest des Tages. Diagnosen, wo "eine Welt zusammen bricht" durchsteht man besser gemeinsam. Da auf die Corona-Besucherregel zu pochen, wäre unmenschlich.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: hosta am 28.08.20, 13:31
Bei uns muß man eine Kontaktperson angeben für 1 Woche. Die darf dann tgl. 1Std Besuchszeit, aber nur zwischen 11 und 18 Uhr.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: fanni am 28.08.20, 16:10
Ja, ist noch immer so.
Mein Vater ist seit gestern wegen arger Schmerzen im KKH.
Er ist dement, meine Mutter guckt die ganze Zeit ob er isst und trinkt. Er könnte ohne sie nicht daheim leben.
Ich frage mich auch wie das jetzt im KKH ist.
Ihm geht es schon länger nicht gut, baut kontinuierlich ab.
Jetzt hat er Blasensteine, muss operiert werden. Es gibt keine andere Möglichkeit.
Meine Mutter darf als Einzige rein zu ihm und das auch nur täglich eine halbe Stunde.
Ich bin  sehr besorgt, aber es gibt keine andere Möglichkeit als OP, bleibt zu hoffen dass er OP gut übersteht und sich sein geistiger Zustand nicht durch Narkose noch weiter verschlechtert.
Hoffentlich ist nicht auch noch was anderes, es reicht auch ohne dem was jetzt ist, schon.

oh je Marianne! Ja das sind schon Sorgen. Meine Mutter war in der "Hochzeit" von Corona im Krankenhaus, da durft gar keiner rein. Telefon wollte sie nicht. Kontakt nur über meinen Bruder und einem Telfonat mit der Station. Das war vielleicht schlimm für uns. Es ging alles gut aus. Aber es sind schon harte Einschnitte (wenn auch vielleicht notwendig).
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Bullenmafia am 31.08.20, 08:17
Ich bin traurig, dass in Berlin die Demo so ausgeufert ist und distanziere mich ausdrücklich davon. Den Reichstags zu stürmen. Wie weit ist Deutschland gesunken. Ich wäre dafür, das der Alltag wieder normal stattfindet und Arbeit und Schule normal stattfinden! Wohin Kurzarbeit, Homeschooling und Homeoffice geführt haben, wurde am Wochenende deutlich gezeigt.
Abstand, Maske und Isolation haben nur zu Chaos geführt. Corona wird weder dadurch noch durch die Impfung ausgerottet. Traurig...
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Internetschdrieler am 31.08.20, 09:19
...............Traurig...

Wahrlich traurig solche Ansichten zu haben.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mamaimdienst am 31.08.20, 09:36
Klar ist es nicht toll gewesen, daß die Kids Homeschooling hatten, ich fand das super anstrengend. Der Lockdown hat sicherlich so manche Existenz gefährdet, aber ich war und bin dankbar, daß wir nicht Zustände wie in Italien oder Spanien hatten. Die Demonstranten habe ich echt nicht verstanden. Protestieren gegen eine Impfpflicht, die es gar nicht gibt. Demonstrieren für Meinungsfreiheit, die es bei uns doch gibt. Demonstrieren gegen Gesundheitsvorsorge (das verstehe ich am allerwenigsten)... Manmanman.....
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 31.08.20, 09:42
Uns geht es wohl noch zu gut.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 31.08.20, 16:14
den Demonstranten ist nicht bewusst welch kostbares Gut sie aufs Spiel setzen.
Manchmal hab ich das Gefühl lauter Idioten gehen da auf die Strasse.
Ich hatte nicht die Zeit dazu und würde mich schämen andere in Gefahr zu bringen.
Noch dazu weil sie Prügelnden Chaoten eine Plattform bieten.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: geli.G am 31.08.20, 19:32
Ich bin traurig, dass in Berlin die Demo so ausgeufert ist und distanziere mich ausdrücklich davon. Den Reichstags zu stürmen. Wie weit ist Deutschland gesunken. Ich wäre dafür, das der Alltag wieder normal stattfindet und Arbeit und Schule normal stattfinden! Wohin Kurzarbeit, Homeschooling und Homeoffice geführt haben, wurde am Wochenende deutlich gezeigt.
Abstand, Maske und Isolation haben nur zu Chaos geführt. Corona wird weder dadurch noch durch die Impfung ausgerottet. Traurig...

Ich frag mich allen ernstes, wie du nach dieser Aktion traurig sein kannst. Das ist doch wirklich nicht der richtige Ausdruck dafür  ::)  Ich bin da einfach nur schockiert und frag mich echt was in unserem Land eigentlich los ist  :o :o
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 31.08.20, 23:31
geli ich hab petra schon verstanden.
Sie ist traurig darueber dass sowas möglich ist.
Dass es Menschen gibt , die sich dafür hergeben.
Wenn Menschen in Belarus auf die Strasse gehen, weil man ihren Waehlerwillen missachtet und Eindeutig ein Wahlbetrug den Präsidenten an der Macht hält,verstehe ich das. Und da demonstrieren die auch noch friedlich.
Aber wenn Menschen, denen jede Freiheit gegönnt ist,
solch eine Randale machen , hab ich nicht das geringste Verstaendnis dafür.
Der normale Steuerzahler sorgt schon dafür dass jdie Schwachen und Arbeitslosen gestuetzt werden,
dass fuer alle das Gesundheitssystem am Laufen gehalten wird,
dass freie Schulen da sind, unsere Kinder lernen können anstatt in Kinderarbeit versklavt und ausgebeutet zu werden.
Dass wir alles was das Herz begehrt kaufen können.
Aber diese Fülle von guten Dingen ist Für manche schon zu viel des Guten, das haben sie gar nicht verdient. Andere gehen ja arbeiten, schuften von früh bis spät in die Nacht,da kann man doch ein bisschen demonstrieren und seine Langeweile mit Schlägereien aufmotzen.. ..
Ja petra ich kann dich verstehen, das macht mich auch traurig dass es solche Menschen gibt und Richter diesen Menschen noch das Demonstrieren gestatten.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: gatterl am 01.09.20, 17:29
Ich bin traurig, dass in Berlin die Demo so ausgeufert ist und distanziere mich ausdrücklich davon. Den Reichstags zu stürmen. Wie weit ist Deutschland gesunken. Ich wäre dafür, das der Alltag wieder normal stattfindet und Arbeit und Schule normal stattfinden! Wohin Kurzarbeit, Homeschooling und Homeoffice geführt haben, wurde am Wochenende deutlich gezeigt.
Abstand, Maske und Isolation haben nur zu Chaos geführt. Corona wird weder dadurch noch durch die Impfung ausgerottet. Traurig...

Ich frag mich allen ernstes, wie du nach dieser Aktion traurig sein kannst. Das ist doch wirklich nicht der richtige Ausdruck dafür  ::)  Ich bin da einfach nur schockiert und frag mich echt was in unserem Land eigentlich los ist  :o :o


geli ich hab petra schon verstanden.
Sie ist traurig darueber dass sowas möglich ist.
Dass es Menschen gibt , die sich dafür hergeben

nein, das hat sie nicht gemeint!

Abstand, Maske und Isolation haben nur zu Chaos geführt. Corona wird weder dadurch noch durch die Impfung ausgerottet. Traurig...


Mir fällt dazu echt nix mehr ein. Traurig bin ich überhaupt nicht, fassungslos und stinksauer bin ich !
 :o :o :o
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Meta am 01.09.20, 18:31
ich habe jetzt mal gesucht und im Netz folgende Definition gefunden:
-------------------------------------------------------------------------------------------
Trauer ist eine durch einen schwerwiegenden Verlust verursachte Gemütsstimmung, die etwa durch den Verlust einer geliebten oder verehrten Person, durch einen ideellen Verlust oder die Erinnerung an solche Verluste hervorgerufen wird.
------------------------------------------------------------------------------------------
Na da ist ja wohl bei einer daneben gelaufenen Demo nicht der Fall! Meine Meinung!

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 01.09.20, 18:39
@gatterl, ich geb dir recht. Die letzten Zeilen... >:( >:(
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 01.09.20, 18:42
Ich bin ganz sicher das die masken und alles andere schon
Geholfen haben!!!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 01.09.20, 19:09
Wie soll auch etwas durch eine Impfung ausgerottet werden, die es noch gar nicht gibt.

Ich hab mich auch richtig geärgert, über die Chaoten in Berlin.

Ja, wir haben das Recht auf Meinungsfreiheit, aber wenn ich mir meine Rechte so nehme, dass andere darunter leiden, dann passt das nicht zusammen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: maria02 am 01.09.20, 21:06
Klar ist es nicht toll gewesen, daß die Kids Homeschooling hatten, ich fand das super anstrengend. Der Lockdown hat sicherlich so manche Existenz gefährdet, aber ich war und bin dankbar, daß wir nicht Zustände wie in Italien oder Spanien hatten. Die Demonstranten habe ich echt nicht verstanden. Protestieren gegen eine Impfpflicht, die es gar nicht gibt. Demonstrieren für Meinungsfreiheit, die es bei uns doch gibt. Demonstrieren gegen Gesundheitsvorsorge (das verstehe ich am allerwenigsten)... Manmanman.....

Du hast es einfach auf dem Punkt gebracht !!!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: mogli am 01.09.20, 21:14
Klar ist es nicht toll gewesen, daß die Kids Homeschooling hatten, ich fand das super anstrengend. Der Lockdown hat sicherlich so manche Existenz gefährdet, aber ich war und bin dankbar, daß wir nicht Zustände wie in Italien oder Spanien hatten. Die Demonstranten habe ich echt nicht verstanden. Protestieren gegen eine Impfpflicht, die es gar nicht gibt. Demonstrieren für Meinungsfreiheit, die es bei uns doch gibt. Demonstrieren gegen Gesundheitsvorsorge (das verstehe ich am allerwenigsten)... Manmanman.....
Da bin ich ganz dabei. Den Leuten gehts hierzu gut.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 02.09.20, 01:55
was ein Glück   Meta dass du das Wort Trauer definierst.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 02.09.20, 01:57
Wie soll auch etwas durch eine Impfung ausgerottet werden, die es noch gar nicht gibt.

Ich hab mich auch richtig geärgert, über die Chaoten in Berlin.

Ja, wir haben das Recht auf Meinungsfreiheit, aber wenn ich mir meine Rechte so nehme, dass andere darunter leiden, dann passt das nicht zusammen.
Habe nichts anders behauptet.
In mir löst das eine Trauer aus, dass es in unserem Land so einen Verlust von Verstand gibt, und gleichzeitig einen Verlust von Toleranz. Insofern hat Meta schon recht........Trauer benennt das Gefühl nach einem Verlust.
Zuerst kommt die Wut und dann die Trauer.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: peka am 10.09.20, 22:10
...,weil mein Schwiegervater heute Morgen verstorben ist. 

Zu gestern hatte sich sein Zustand im Krankenhaus  massiv verschlechtert. Alle der Familie konnten zusammen  und unbegrenzt ins Krankenhaus. Heute früh kam der Anruf, dass er eingeschlafen ist.

Er war in den letzten Monaten immer wieder wegen Herz- bzw Nierenproblemen im Krankenhaus. Ich bin froh, dass er nicht länger hat leiden müssen.

peka
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 10.09.20, 22:30
Herzliches Beileid, Peka

Ich kann sehr gut nachvollziehen wie Du/Ihr Euch fühlt.
Mein Vater ist ja am vergangenen Sonntag überraschend, aber doch irgendwie erwartet eingeschlafen.

Wir drücken uns mal gegenseitig virtuell.
Vermutlich geht es Dir wie mir dass Du das alles auch noch nicht richtig realisiert hast.

Bei mir kommt es jetzt so langsam an. Gestern war die Beerdigung und sie war so wie er es sich gewünscht hätte.
Er wurde im Beisein von sehr vielen Wegbegleitern zu seiner letzten Ruhestätte gebracht. Irgendwie gibt das auch Kraft, man merkte wie geschätzt er war.

Allen hier im BT Danke für all die lieben Worte die kamen.


Peka, für Deinen Schwiegervater war es gut dass Alle nochmal zu ihm kamen. so konnte er in Frieden heimgehen und Ihr seid froh nochmals bei ihm gewesen zu sein.


Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Maja am 10.09.20, 22:31
herzliche Anteilnahme liebe peka.
man ist dann so hin und hergerissen.Teils traurig teils dankbar und froh dass dein Vater vom Leid erlöst ist.
tIch wünsche dir Trost und Kraft fuer die kommende  schwere Zeit.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: pauline971 am 11.09.20, 06:57
Auch von mir mein herzliches Beileid.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Bergli am 11.09.20, 10:24
@peka
Herzliches Beileid

"Herr, gib ihm die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihm.
Lass ihn ruhen, in Frieden. Amen."
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 11.09.20, 12:14
Mein Beileid an Peka und auch an Frankenpower.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: klara am 11.09.20, 17:11
Liebe Peka,
auch von mir mein Beileid zum Tode deines Schwiegervaters.
LG Klara
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: sonny am 11.09.20, 20:09
Liebe Marianne und Petra,
Ein stiller Gruß zum Heimgang deines Vaters bzw. Schwiegervaters. 🕯🙏
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: peka am 11.09.20, 22:39
Euch allen einen lieben Dank für eure Anteilnahme.

Momentan ist alles noch so unwirklich, obwohl die Pfarrerin für die Beerdigung da war, wir die Traueranzeigen geschrieben haben usw.
Beerdigung ist nächsten Mittwoch.

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 12.09.20, 08:21
Frankenpower und Peka, auch von mir herzliches Beileid zum Heimgang eures Vaters bzw. Schwiegervaters.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Bärbel am 12.09.20, 08:38
Liebe Marianne und liebe Petra

Auch von mir Aufrichtiges Beileid.
Ich wünsche Euch für die nächste Zeit viel Kraft und fühlt Euch mal umarmt.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 13.09.20, 17:23
Mein aufrichtiges Beileid!
Ich bin aus einem anderen Grund traurig. Seit letztem Montag liegt eine langjährige Freundschaft auf Eis. :(
Wir kennen uns seit der 1. Klasse. Sie wohnt in meinem Heimtdorf.

Ich bin etwas ängstlich, auch wegen Corona, trotzdem haben wir einen Ausflug nach München gemacht.
Sie ist sehr unbedarft, hat keine Angst. Dann hat sie mir das vorgeworfen, aber wie!!

Sie war so unverschämt, beleidigend und
Verletzend. Warum! Weiß ich nicht.
Sicher bin ich nicht fehlerfrei.
Aber das war schon grenzwertig.

Ich kann das nicht verzeihen.

Habe so viel, auch materiell, in diese "Freundschaft" gesteckt.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Sternschnuppe am 14.09.20, 08:42
Willst du eine langjährige Freundschaft aufs Spiel setzten nur weil ich nicht einer Meinung wart?

Ich würde nicht gleich alles hinschmeißen, etwas abwarten und nochmal das Gespräch suchen.

Vielleicht kommt ja sie auf dich zu....
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cara am 14.09.20, 08:54
Kathrin, dass kann ich nachvollziehen, dass es dich traurig macht.
Ich war gestern bei einer Freundin, sie hat mir auch erzählt, dass sie einen früheren Freund besucht hat, der auch Coronaleugner ist. Er kam wohl mit "Bill Gates will alle chippen und die Menschheit reduzieren" und das "Virus ist eine Erfindung und gibt es gar nicht", dazu noch andere Verschwörungstheorien wie Impfen tötet und Chemtrails.
Sie war einfach nur geschockt, sie haben den Besuch dort dann vorzeitig abgebrochen.

Ich bin wirklich froh, dass ich in meinem Bekanntenkreis niemand enges habe, der so tickt.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 14.09.20, 09:11
Manchmal ist es schlichtweg besser fürs Gemüt, bestimmte Themen mit bestimmten Leuten einfach zu meiden.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 14.09.20, 11:52
Danke! Es ging nicht darum, das wir nicht einer meinung waren. Ich war nur in münchen, um unserem Sohn eine Freude zu machen. BMW WELT.

UND DAS regt sie auf. Und dann wurde sie so unverschämt. Das tat mir weh. Wie gesagt, ich bin auch nicht heilig.
Jeder verändert sich, aber im Moment kann ich nicht mit ihr reden.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: cara am 14.09.20, 11:54
hä? Das verstehe ich nicht - sie regt sich auf, weil du im Museum warst?
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LuckyLucy am 14.09.20, 11:56
Ich bin auch nicht immer einer Meinung mit meinen wenigen Freundinnen.
Nach ausführlichen Diskussionen weiß jeder um den Standpunkt der anderen und das Thema ruht.
Wegen gegensätzlicher Ansichten zu Windkraft z.B. stelle ich doch keine langjährige Freundschaft in Frage...

Zur Not kann man immer noch sagen: Du magst ja recht haben, aber mir gefällt meine Meinung besser.  ;)

Hätte ich einen Corona-Leugner in meinem Umkreis, würde ich den Kontakt einschränken und dort mehr als anderswo auf die Einhaltung der Regeln achten.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 14.09.20, 13:03
@cara, ja, weil ich zu coronazeiten nach münchen gefahren bin.
Und ich sonst eher ängstlich bin.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 14.09.20, 13:07
Mach einen Haken dran, wer weiß, was ihr über die Leber gelaufen ist und Du hast es dann abbekommen. Und beim nächsten Gespräch sagst Du ihr, dass Du das nicht in Ordnung gefunden hast.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 14.09.20, 15:42
@martina, so einfach ist das nicht. Es waren mehrere whatsapps.
Sehr traurig, aber ich möchte jetzt kein Gespräch.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: martina am 14.09.20, 18:09
Dann warte noch ein paar Wochen oder mach einen Haken dran.

Aber so langsam gehen Dir die Freundinnen aus, kann das sein?
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 14.09.20, 18:30
Wie meinst du das?
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Frieda am 14.09.20, 19:16
Ist das eine andere Freundin oder diejenige, über die Du Dich schon mehrfach geärgert hast?
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Sternschnuppe am 14.09.20, 19:16
Kathi ist das die Freundin mit der du schon länger Schwierigkeiten hast?

Dann lass es ruhen und such in ein paar Wochen noch mal ein klärendes Gespräch - sofern dir eine so langjährige Freundschaft wichtig ist oder auch nicht
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Sternschnuppe am 14.09.20, 19:17
Ist das eine andere Freundin oder diejenige, über die Du Dich schon mehrfach geärgert hast?

Das hat sich jetzt überschnitten ;-)
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 14.09.20, 20:23
Ich habe zwei sehr gute Freundinnen, das reicht mir auch. Ja, das verstehen jetzt manche nicht.

Meine Familie steht an allererster Stelle. Und dann kommt alles andere.
Ich mag dieses getratsche nicht. Wie es bei anderen Frauen ist.
LG
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: LunaR am 14.09.20, 21:00
Manchmal ist auch etwas langjähriges vorbei. Ist bei mir in den letzten Jahren auch mit einer Freundin passiert und wir waren schon seit Schulzeiten zusammen. Wir haben uns nicht einmal zerstritten.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Frieda am 15.09.20, 04:38
@Kathi
Das einzige, was ich jetzt nicht verstehe, ist diese Antwort.
Schön für Dich, dass Du Dich für besser, als "andere Frauen" siehst. Nur etwas merkwürdig, dass Du Dich hier bei den "anderen Frauen", die ja nur "traschen" , genau über Deine Freundinnen aufregst. Irgendwie passt das jetzt nicht zusammen.
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 15.09.20, 09:09
geht mir auch so. Diese Antwort habe ich noch nicht ganz durchschaut

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 15.09.20, 10:09
Ich habe mich, leider, falsch ausgedrückt. Das tut mir leid :'(
Ich meine nicht den BT.
Ich meinte, es gibt Freundinnen,die sich treffen und dann wird über
alles und jeden getrascht und gelästert.

Und auch über intimes geredet. War mal in einer Krabbelgruppe, da
War das so.
Ich rede mit meiner einen Freundin über unsere Kinder, gleiches Alter,
Probleme, Pubertät...
Oder wir gehen essen.
Hoffe ich habs jetzt richtig ausgedrückt.

Ich brauche für Unternehmungen auch keinen. Gehe gerne alleine radeln oder schwimmen.

LG
Manche haben ja einen richtigen Stress mit Freundschaften.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: ANNALENA am 15.09.20, 10:10
Ich sehe mich nicht besser als andre.
Das bin ich sicher nicht!
Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: frankenpower41 am 15.09.20, 10:19
ich hatte das schon so verstanden wie Du jetzt erklärst.

Titel: Re: Ich bin traurig... 9
Beitrag von: Morgana am 15.09.20, 13:50
gedacht habe ich mir schon sowas in der Richtung.
Annalena, du kannst nur selbst für dich entscheiden ob und was dir an dieser Freundschaft liegt.
Ich denke du bist recht sensibel und willst es gerne allen recht machen.
Vielleicht hat die Freundin gar nicht drüber nachgedacht oder es nicht so gemeint.
Manche Leute legen vieles einfach großzügiger aus und vielleicht kommt sie gar nicht auf die Idee dich gekränkt zu habe
Vielleicht redest du doch nochmal mit ihr, alles andere macht doch wenig Sinn.

Ich weiß nicht, ich habe das Gefühl es wird oft zu großzügig mit dem Begriff Freundin umgegangen.
Leute haben viele Freunde/innen und wenn es drauf ankommt, dann ist keiner mehr da.
Neulich hat mir eine Frau erzählt sie hätte grad so Stress mit ihrer Freundin.
Am Schluß kam raus, sie hat die Frau noch nie gesehen, kennt sie seit 3 Monaten aus Facebook und das
ist dann eine Freundin über die sie sich sooo ärgert.?

Das ist für mich keine Freundin. Ich kenne sehr viele hier im Dorf schon mein Leben lang und es sind einige dabei
denen ich lieber aus dem Weg gehe, eben wegen der Tratscherei.

Meine beste Freundin ist ein Mann...der hat keine Probleme mit Hüftspeck,
kein PMS, von Wechseljahren ist er weit entfernt ;D