Bäuerinnentreff

Haushalt... => Küchenhexerei => Thema gestartet von: Bianca am 01.01.16, 15:58

Titel: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Bianca am 01.01.16, 15:58
Ich habe meinen göga fast um die Ecke gebracht, als ich Hustensirup fürs Pferd gekocht habe. Nachdem mir das Ganze noch zu flüssig war, habe ich am Herd den Timer eingestellt und erstmal 1/4 h in meinem Beisein getestet. Klappte wunderbar und war nach der Viertelstunde aus. Habe ihn dann erneut programmiert auf 1 h uns bin aus dem Haus. Unterwegs rief er mich an und fragte mich, was ich plötzlich gegen ihn hätte. Ich verstand nur Bahnhof. Er wurde von beissendem Rauch wach. Timer war nach 2 h noch immer am laufen. Nun bleibe ich lieber dabei. Zucker, Kohle und Topf gingen stellenweise eine ewige Verbindung mit der Glaskeramik ein.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 01.01.16, 20:28
Ach du Shit Bianca!!! Das hätte aber auch noch ganz anders ausgehen können ....... :o

Ich würde niemals weggehen, wenn der Ofen/Backofen läuft. Das ist mir im wahrsten Sinne des Wortes zu heiß. Geschirrspüler oder Waschmaschine lasse ich auch laufen, wenn ich nur mal schnell zum Bäcker fahre oder so. Aber alles andere möchte ich lieber nicht laufen lassen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Marina am 18.02.16, 14:00
Ich könnt mich grad worein beißen  :-X

Wollte schnell einen Hefeteig für einen Zopf zusammen rühren.
Dabei habe ich versehentlich vom Salzstreuer (tupper) die falsche Seite aufgemacht
und mit Schwung den ganzen Inhalt Salz zum Milch/Eier/Butter/Hefe-Gemisch gegeben.
Den Streuer habe ich auch noch heute früh aufgefüllt, so dass bis auf einen kleinen Rest
alles drin gelandet ist  :'(

So was ärgerliches aber auch  >:(

Marina
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Milli am 18.02.16, 17:38

Marina,machst Salzteig. :P

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 18.02.16, 18:50
Zucker mit Salz verwechselt ist mir mal bei der Zubereitung von Punsch passiert. Anscheinend hatte ich beim Anblick und dem Aroma vom Rotwein schon einen sitzen  8)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: klara am 18.02.16, 21:50
Ach herrje,das ist ärgerlich. Was lern man daraus?Alles ein bischen langsamer angehen.
Schade,Marina,das tut mir leid. Hoffentlich konntest du noch was gutes zusammen rühren.
LG Klara
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Nanne am 19.02.16, 15:34
Mir ist heut der Horror jeglichen Dampfnudelkochens passiert. Meine Nudeln richtig schön aufgegangen, ich steh am Fenster und gieß Blumen und Töchterlein kommt von Blockschule heim, stürmt meine Küche, hin zum Herd und  Deckel runter mit den Worten : Was gibt´s heut zu Essen? Ich muß einen furchterregenden Schrei losgelassen haben, weil sie den Deckel blitzschnell wieder aufgelegt hat und die Dampfnudeln Gottseidank nicht zusammengefallen sind. Alles war lecker ::)
Allerdings Salz anstatt Zucker kann man schlecht rückgängig machen. Vielleicht pikant gefüllte Teigtaschen - wink zu Marina.

lg
Nanne
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Freya am 19.02.16, 16:37
so wie du das schreibst Nanne, kann ich mir das real akustisch vorstellen ! ;D ;D ;)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Freya am 19.02.16, 16:40
Zucker mit Salz verwechselt ist mir mal bei der Zubereitung von Punsch passiert. Anscheinend hatte ich beim Anblick und dem Aroma vom Rotwein schon einen sitzen  8)

Ich hab mal einen Obstkuchentortenguss mit Salz angerührt anstatt Zucker. Die Obsttorte habe ich dann auf dem Misthaufen verbuddelt, weil das wirklich doof aussah, so oben drauf auf dem Mist.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 19.02.16, 19:51
Salz und Zucker habe ich in unterschiedlich großen Gläsern, um ein Verwechseln zu verhindern. Hilft leider nicht immer. Schon mehrmals hatte ich den Salztopf in der einen Hand une einen großen Löffel Salz in der anderen Hand. Das ist meist der Moment, in dem es mir auffällt ***malaufHolzklopfe,dassdassobleibt***

Ich habe mal Zimit mit Muskatnuss verwechselt. Letztere haben wir gewöhnlich nur in Nußform. Aber unser Dorfsupermakrt hat die Muskatnüsse oft nicht vorrätig und so kam auch mal ein Beutel gemahlene Muskatnuss in die Küche. Einmal wollte ich Pflaumenkuchen vom Blech mit Zimtstreußeln machen. Dabei habe ich großzügig aus der Tüte bedient. Leider war es die Muskatnusstüte. Es war zum Glück nicht so heftig, dass man den Kuchen nicht mehr essen konnte, aber hatte schon eine deutliche Muskatnussaroma  ::)

LG
Luna
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: gschmeidlerin am 19.02.16, 21:05
Mein Schwester steht am Herd und rührt in ihrer Kürbiscremesuppe. Ganz verzweifelt meint sie, ich soll mal kosten, denn sie schmeckt anscheinend nichts mehr, sie hat schon so viel Salz reingegeben und die Suppe ist ihrer Meinung nach noch immer nicht salzig genug. Ich koste und greif nach dem vermeintlichen Salzbecher und erkenn schon an der Struktur: das ist Zucker! Mit dem richtigen Becher in der Hand hatten wir die Suppe dann gleich richtig gewürzt!

Eva
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: gammi am 19.02.16, 23:35
Ich verwechsle dann eher mal Zimt mit Curry..................Pommes mit Zimt sind aber nicht zur Leibspeise geworden.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Marina am 20.02.16, 07:17
Wir haben mal Obazten mit Zimt statt mit Paprika gewürzt.
Der hatte dann echt ne blöde Farbe. Und geschmeckt hat er ...bäh  :P

Gruß
Marina
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 20.02.16, 08:06
@Marina Stell ich mir orientalisch vor  ;D

Das Salz und Zuckergefäß sind identisch und stehen im Schrank zusammen mit noch 4 Schütten. Aber im Salz ist ein Plastiklöffel. Eigentlich idiotensicher. Aber anscheinend war ich schon so beschwingt bevor ich überhaupt was getrunken hab.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Anneke am 20.07.16, 14:37
Oh, hier ist achon lange nichts mehr geschrieben worden!

Passiert nichts mehr? Na mir schon.

Heut mittag habe ich meinen Rost im Backofen mit Noname-Backpapier belegt, um darauf Knoblauchbaguette zu backen. Mein Mann war heute zuhause und zufällig schon in der Küche, als das Backpapier in Flammen aufging.

Ich nehme dieses Backpapier schon eine Weile, weil mir diese Dauerbackfolien immer zu schnell schmuddelig werden. Bisher war immer alles in Ordnung. Zunächst dachte ich, die Ursache läge darin, weil ich das Backpapier erst in den aufgeheizten Ofen gab, aber beim Backen mit dem Ring (Biskuitt) mache ich es ja immer so. Aber im Gegenteil: Auf der Verpackungsschachtel wird sogar darauf hingewiesen, dass das Backpapier nicht mit aufgeheizt werden soll, dieses auch nicht mit den Seitenwänden und Heizspiralen in Verbindung kommen darf. Ich denke nun mal, dass das Papier evtl. an einer Innenwand anlag und sich deshalb entzündete. Und ich gebe zu, dass ich damit wohl bisher zu arglos umgegangen bin.

Mich hat das Vorkommnis doch tatsächlich etwas erschreckt, ich weiß nicht, welche Ausmaße dieser Brand angenommen hätte, wenn gerade niemand in der Küche gewesen wäre, springt in diesem Fall der Schutzschalter raus? Aber Brand wäre damit ja auch nicht gelöscht.

Auf jeden Fall buche ich das Ereignis heute unter sehr viel Glück !

Anneke
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Wiese am 20.07.16, 14:41
@Anneke: Wieder was dazugelernt, wird dir so schnell nicht wieder passieren.
Hattest wirklich Glück.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: maria02 am 20.07.16, 15:24
Aus Erfahrung kann ich berichten das dies kein großes Feuer gibt  8)
Es bleibt ein bisschen Asche im Ofen das war´s
Und das Papier  entzündet sich an den oberen Heizstäben die offen  liegen ....

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 20.07.16, 15:37
Oh, das ist blöd. Ich möchte aber auch kein kleines Feuer im Ofen haben (höchstens im Holzofen  8))

Ich nehme auch gerne solches Backpapier und werde künftig etwas sorgfältiger damit umgehen und nicht wie Susi Sorglos
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Annina am 09.02.17, 08:37
Annina's Brotback-Missgeschicke:
Variante 1 war ja, dass ich abends bis 23h Brot gebacken habe, das war mir gestern zu spät.
Also Variante 2: abends nach dem Stall Teig geknetet, morgens um 5.30 drei Brote geformt und in den Ofen geschoben, Timer so gestellt, dass das Brot um 7.30 fertig ist. Resultat: ein Brot von ca. 5x35x42 cm  :-[ :-[ ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: ayla am 09.02.17, 10:21
@Annina
Dem sagt man dann Fladenbrot oder?  ;D ;D ;D Aber geniessbar ist es?

Liebe Grüsse
ayla
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Annina am 09.02.17, 20:38
ja, das nennt sich dann wohl so. Meine Familie sagt Krustenbrot, weil es so viel Rand hat ;)
gut ist es...
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Rohana am 09.02.17, 21:47
Meins heisst Flunderbrot.  8)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Beate Mahr am 29.04.17, 19:38
Hallo

H I L F E

meine Kirschmasse für die Schwarzwälder wird nicht fest  :-X :-X :-X :-X :-X

Heine Ahnung was da schief gelaufen ist ...
500 ml Kirschsaft + 2 Päckchen Tortenguss - nach Vorschrift
Kirschen unterheben - auf Boden verteilen ...

Alles wie immer ... bis auf, dass der Guss nicht fest wird  >:( >:( >:( >:(

Hab bitte jemand einen Tipp für mich ???

Liebe Grüße
Beate

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mara am 29.04.17, 20:17
Hallo Beate,
was schief gelaufen ist, weis ich auch nicht.
Vielleicht hast du ja Sofortgelatine zu Hause. Diese einfach in den Kirschsaft unterrühren und kalt stellen. Geliert sehr schnell.

LG Mara
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Beate Mahr am 29.04.17, 20:39
Hallo

ähm ... dazu müsste ich die Masse vom Boden abkratzen ...  ::) ::) ::) ::) ::)
so eine Schw** wollte ich vermeiden  :-*

Ich glaub ich stelle die Kühlung höher und warte bis morgen früh
vielleicht zieh der Guss ja doch noch an ...
oder matscht den Bodendurch  :'(

Liebe Grüße
Beate
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Petra2 am 30.04.17, 08:28
Hallo Beate,

und?
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Beate Mahr am 30.04.17, 10:15
Hallo

er hat angezogen ... ganz leicht  ::) ::) ::) ::) ::) ::)

So eine richtig klebrige Masse  :'(
aber egal die Torte wird heute gebraucht (Konfi)
also die Sahne drauf ... und wieder in die Kühlung

Ich habe keine runde Form genommen sondern eine viereckige zum ausziehen
ist einfacher - nur einen Boden - Kirschen - Sahne ... ohne Deko ...
und man kann *kleinere* Stücke schneiden ...

Gruß
Beate

noch 3 Torten ... dann hab ich´s für heute ...
heute Nachmittag geht´s dann zum feiern ...
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Anneke am 30.04.17, 10:33
Glück gehabt, Beate, sowas ist heikel und passiert meist, wenn man die Kuchen/Torten abliefern muss.

Aber nochmal 3 ? Da könntest du mich jagen.

Übrigens, das mit den Ausziehformen in Rechteckform wird in meinen Kreisen auch sehr gern gesehen. Ist super praktisch mit den kleinen Stückchen, die dann auch stehen bleiben. So kann man vom Kuchenbüffet auch vieles probieren. Erst gestern wieder habe ich einen solchen Obstkuchen mit zur Geburtstagsparty genommen. Muss immer was mit Obst liefern, da komme ich glimpflich davon. Meine Schwester muss regelmäßig Prinzregententorte liefern, etwas aufwänder ;D.

Du wirst bei der Massen-Auftragslage eben auch bekannt dafür sein, gute Sachen zu liefern, solche Leute merkt man sich ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Beate Mahr am 30.04.17, 12:30
Hallo

früher habe ich die Torten noch dekoriert ...

Heute - grad bei großen Feiern - mach ich nur die großen Platten
1 Boden + Belag ... ohne Deko

Für den Konfirmanden habe ich eine Erdbeersahne gemacht - rund - mit Kuppel
700 g Erdbeere püriert mit Gelatine gebunden - dazu 500 ml Sahne + rote LM Farbe (knallt richtig)
alles in eine Schüssel - fest werden lassen ... mittig auf den Boden ...
den Rand mit Sahne ausgefüllt ... die Kuppel mit Erdbeerscheiben belegt 
500 g Erdbeeren kleingeschnitten ... 750 ml Sahne untergehoben ... auf die Kuppel ...

Sieht aus wie eine ganz normale Erdbeersahne ... bin mal gespannt wie der Anschnitt aussieht  :o

Gruß
Beate
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mogli am 30.04.17, 21:35
Beate- köntest du bitte Bilder einstellen? Das muss toll aussehen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Beate Mahr am 10.05.17, 11:08
Hallo

gibt kein Bild  :'( :'( :'( :'( :'( :'(
die haben schneller gegessen als ich an´s Foto denken konnte  :-\ :-\ :-\ :-\

Hab ein neues Problem ... so langsam frag ich mich ob ich noch ganz dicht bin

Habe Kochkäse angesetzt ... Quark + Natron ... geschmolzen ... etwas Butter ...
nur der wird total hart - schnittfest  ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::) ::)

Die *schnelle Variante* Handkäse + Schmelzkäse + Butter ist auch fester als normal

Was mache ich falsch ??? habe mich an´s Rezept gehalten

Kann Sahne helfen  ??? ??? ??? ??? ???

Liebe grüße
Beate

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mathilde am 03.08.17, 11:24
Hallo

und Beate, was wurde aus dem Käse?

Ich habe was anderes verbockt. Ich mach grad eine GT ganz leer und dabei bin ich auf einen großen Vogel gestoßen. Der mit Plastiktüte und Zeitung eingewickelt. Nunhabe ich die Zeitung "gelesen" 2006  :o
Was macht man mit so einem Teil, essen jedenfalls nicht. Ob das Fleisch gegart der Hund frisst?

LG eine ganz und gar nicht perfekte Mathilde
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Sternschnuppe am 03.08.17, 11:31
Hallo

und Beate, was wurde aus dem Käse?

Ich habe was anderes verbockt. Ich mach grad eine GT ganz leer und dabei bin ich auf einen großen Vogel gestoßen. Der mit Plastiktüte und Zeitung eingewickelt. Nunhabe ich die Zeitung "gelesen" 2006  :o
Was macht man mit so einem Teil, essen jedenfalls nicht. Ob das Fleisch gegart der Hund frisst?

LG eine ganz und gar nicht perfekte Mathilde


 ;D ;D ;D ob du das deinem Hund zumuten sollst Mathilde  ;D ;D ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: ayla am 03.08.17, 11:39

 ;D ;D ;D ob du das deinem Hund zumuten sollst Mathilde  ;D ;D ;D

 Dem Hund vielleicht nicht, aber hast du einen Wald in der Nähe? Der Fuchs frisst es auch roh, da kannst du dir das Kochen sparen... ;D


Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Tina am 03.08.17, 12:32
Ich würde das auch so wie ayla entsorgen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: hika am 03.08.17, 13:21
Meine Söhne haben heute was Neues ausprobiert: Lieblingskäsesoße ohne Hauptzutat.

Normalerweise wird eine Packung Schmelzscheiblis in dunkelgelb mit einem guten SChuss Milch geschmolzen, ist hier und bei allen Besuchskindern der absolute Renner.

Mangels SChmelzkäse haben sie einen Block Edamer genommen  ::) Ergebnis: ein großer Klumpen und etwas "Käsewasser"  ;D ;D

"Hmmm Mama, das Käsewasser ist echt lecker!"
Auch ne Methode 200 gr Käse zu verarbeiten!

hika
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mathilde am 04.08.17, 14:46
Hallo,

Der Vogel ist mir ins Gebüsch entflohen 😂
LG Mathilde
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Lise am 05.08.17, 16:58
Ich hab heute mal wieder versucht einen Apfelstrudel zu backen. Obwohl ich mich an das Rezept gehalten hab, wird das bei mir nix. Jetzt bin ich etwas frustriert.
Irgendwie reicht mir der Teig immer nicht für die Füllung. Nächstes Mal back ich wieder Apfelkuchen.
L G Lise
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Nixe am 05.08.17, 18:02
Lisi wenn du strudelteig nimmst,den mußt du" ausziehen" da braucht man etwas Gefühl und Erfahrung das wird schon.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mary am 06.08.17, 08:14
@Liese,
ich muss gestehen, ich krieg den Strudel erst richtig hin, seit dem Thermomix und dem Rezept.
Wenn mir, was auch passieren kann, Füllung überbleibt, kommt die in die Tüte und ab in den Gefrierschrank.
Wenn ich zum Strudelmachen keine Zeit hab, aber dennoch Äpfel anfallen, die hoble ich in der Küchenmaschine, ein bisschen Zucker und Zitronensaft druntergemischt und in strudelpassende Mengen ab zum Gefrieren.
Damit entzerre ich die doch aufwendige Arbeit mit dem Strudel ein wenig.
Früher hab ich dann gleich 8 oder 10 fache Menge gemacht, jetzt 3-4 fache Menge, geht schneller und mit der Zeit kommt auch ein ansehlicher Apfelstrudelgefriervorrat zusammen (jeweils einmal essen und 2-3 mal zum Einfrieren)
Ich find es so praktisch, wenn ich nur in den Gefrierschrank greifen muss und es gibt Apfelstrudel. Zuvor eine schnelle Suppe, ein leckeres Schnellgericht.
Dieses Jahr gibts keine Zwetschgen, werde ein paar Mal Apfelkuchen backen und einen Teil einfrieren- meine Kuchenvorräte sind jetzt aufgebraucht.



Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: frankenpower41 am 06.08.17, 09:09
Bleibt mir auch immer übrig, aber das macht mir nichts, wird halt gegessen.

Bei uns hier gibt es in dem Jahr wenig Äpfel, Zwetschgen hab ich auch noch keine gesehen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: maria02 am 06.08.17, 10:46
Hallo,

Der Vogel ist mir ins Gebüsch entflohen 😂
LG Mathilde
Na mal sehen wer den findet  ;D

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mary am 06.08.17, 10:55
@Marianne,
Zwetschgen gibts gar keine, Äpfel verschieden. Weisser Klar war noch nie so schön wie dieses Jahr, da lagert schon einiges in der Gefriertruhe, der Frauenapfel und Jakob Fischer ist sehr sparsam- die späten Sorten sind relativ ertragreich. Aber als Apfelkuchen, Strudel sind die frühen Sorten vom Geschmack her nach meiner Meinung besser.
Ich hätte das HB-Männchen gebraucht, hab Kuchen auf dem Blech gebacken, auf Backpapier und und mich  zu schwungvoll zur Ofentüre rungergebeugt, um den Kuchenteig  in den Ofen zu schieben, Papier und Teig waren schneller als das Blech :-[ :-[ :-[
Den ganzen Baatz aus dem Ofen rauskratzen und wischen :-[ :-[ :-[
naja, wie heisst es so schön, wenn du es eilig hast, dann gehe langsam.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Tina am 06.08.17, 10:58
Zitat
Hallo,

Der Vogel ist mir ins Gebüsch entflohen 😂
LG Mathilde

Haste wohl nicht aufgepasst ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 16.08.17, 08:59
Mir sind letzte Woche mal wieder die Baguettescheiben beim Rösten im Backofen verbrannt  ::) Eigentlich sollte ich es langsam wissen, wie es läuft, wenn die Grillstufe zugeschalten ist. Die Hühner haben sich gefreut und keinen Gedanken an Acrylamid verschwendet. Mein Mann hat sich gewundert, wo plötzlich das ganze Baguette hin ist. Grad lag noch ein halbes auf der Arbeitsfläche; nach seinem Besuch in der Dusche zurück in die Küche war keines mehr da. Ist ja klar, die Kohlen haben die Hühner bekommen, den Rest vom Baguette musste ich für den 2. Versuch hernehmen. Hab aber geklappt  ;D

@Lise, der Strudelteig braucht ausreichend Ruhe. Und dann lässt er sich wunderbar ziehen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mathilde am 17.08.17, 13:20
Die Hühner haben sich gefreut und keinen Gedanken an Acrylamid verschwendet.

Hallo,

und Du bist Dir echt sicher dass man das nicht nachweisen kann in den Eiern wie beim Fibronil........duckundwech  ;D

LG Mathilde
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: ade60 am 17.08.17, 16:36
 ;D
gruss ade
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 18.08.17, 10:55
Nö nö Mathilde. Das Acryla...dingens wird durch den Apfelessig im Trinkwasser unschädlich gemacht  ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: martina am 27.10.17, 13:04
Notiz an mich: den Herd sollte man einschalten,einschalten, wenn man Essen kochen will, ist besser  8)

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Ricka am 28.10.17, 07:08
Na Martina gab wohl "Kalte Küche " !!!

LG Katrin
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Annette am 28.10.17, 10:52
Besser ist das wohl Martina  ;)

Aber tröste Dich, es gibt Erfahrungen, die macht fast jeder einmal 8) Und dann kann man sich selber beweisen, wie spontan kreativ Frau doch sein kann.  ;D ;D. - Dose Würstchen auf und Kartoffelpü aus der Tüte Zubereitungszeit ca. 5 Min.  Das Gute daran (je nachdem was es werden sollte) man hat für den nächsten Tag etwas vorbereitet.  :D :D

LG Annette
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Hamster am 28.10.17, 15:37
Notiz an mich: den Herd sollte man einschalten,einschalten, wenn man Essen kochen will, ist besser  8)

ohne worte   ;D ;D ;D 8)

lg hamster

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: martina am 28.10.17, 17:07
Wozu hat Frau einen Schnellkochtopf?

Aber Ihr könnt lachen, mir ist das heute auf der Arbeit wieder passiert. Ich setze die Kartoffeln auf und als sie kochen, dreh ich die Platte runter, so wie immer.

Parallel koche ich auf der vorderen Platte meine Vanillesoße, nehm den Topf vom Herd und dreh die Platte ab! Tja,... an dem Herd sind die Platten genau andersherum geschaltet, als bei mir zu Hause und prompt hab ich die Kartoffeln abgestellt ::) Zum Glück noch rechtzeitig gemerkt und die Gäste haben die 10 Minuten Zeitverzögerung mit Humor genommen. Die eine Frau erzählte gleich, dass sei ihr gestern beim Eierkuchenbacken auch passiert.

Jetzt reicht es dann aber auch hin.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: martina am 09.12.17, 20:55
*grmpf*

grad hab ich Muffins gebacken, 2 Bleche gleichzeitig. Für die Muffins hab ich als Unterlage die ausziehbaren Bleche genommen, die anderen waren grad irgendwo in den Tiefen der Blechschublade verschollen. Tja, das obere Blech hat nicht richtig in der Halterung gesessen und ist mir natürlich auf das untere gekracht. Also hab ich jetzt 18 ansehnliche Muffins und 6 zermatschte.

Aber wie sagt mein Mann? Man braucht ja auch welche zum probieren. Die gibts dann morgen zum Frühstück.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Milli am 09.12.17, 21:00

immerhin 18 ansehliche...................... ;)
und dein Mann hat Recht. :P

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 10.12.17, 19:44
Nimm es sportlich Martina - es hätte zahlenmäßig auch grad anders ausgehen können.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 10.12.17, 23:26
... zur Not gibt es immer noch Rumkugeln  ;)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 23.12.17, 20:58
Tochter wollte sich schnell ein Glas Milch in der Mikrowelle wärmen.
Ich war grad beschäftigt, Fischstäbchen in der Pfanne zu wenden.
Die Mikrowelle ist bei uns über dem Herd (Kombigerät aus Dunstabzug
und Mikrowelle). Kind hatte es eilig und wollte nicht warten, bis ich
mit den Fischstäbchen fertig war und ein wenig zur Seite hätte gehen
können. So hat sie etwas von weitem das Glas durch einen kleinen
Türspalt der MW schieben wollen. Das ging schief und die Milch ergoss
sich über Dunstabzug, Herd, Fischstäbchen, meine Arme, Küchentücher
bis auf den Boden. Bin heilfroh, dass sie das Glas nicht losgelassen hat,
sonst wäre womöglich das Ceranfeld kaputt. So haben wir eine halbe Stunde
geputzt. Aber irgendwie ist der Boden noch immer klebrig.

Elisabeth
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: klara am 23.12.17, 21:51
Hallo Elisabeth,
das ist sau ärgerlich.Da könnt ich auch im Viereck springen,wenn mir sowas passiert.
Ich hab diese Woche auch was fertig gebracht. Rührkuchen gebacken,der war fertig,ausgeschalten,ach kein Licht mehr im Ofen. Ich lass  den Kuchen gerne noch einwenig im Backofen steh. Also schnell das Licht eingeschaltet,aus der Küche kurz raus,komme zurück u. alles raucht :o.Hab ich dussel doch anstatt das Licht den Grill erwischt ::) :-\.Sowas ist mir auch noch nicht passiert,aber es ist immer das erste mal :P ::) :-X.
LG Klara
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mary am 18.07.18, 08:51
Missgeschick ist es nicht direkt, aber es beschäftigt mich,
wir waren vor einer Weile beim Essen in einer Gastwirtschaft- die Ente war ein Gedicht, zart und geschmacklich top, die Haut so schön knusprig.
So krieg ich unseren Entenbraten nie hin, so eine knusprige Haut schaffe ich bis jetzt nicht.
Ente beim Chinesen ist dann nochmals eine andere Liga, da komme ich nicht ran.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Milli am 18.07.18, 09:32
Mary , die in der Gsatwirtschaft haben meist so Konvektomaten,das ist eine ganz andere Koch-Liga.

LG milli

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mary am 19.08.18, 18:27
Käse direkt aus dem Kühlschrank schmeckt nicht so gut,
aber immer wieder vergesse ich, ihn rechtzeitig vorher raus zu nehmen.
Was gibts da für Möglichkeiten um es entweder nicht zu vergessen oder den Käse anders zu aufzubewahren?
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Annina am 22.08.19, 22:14
GöGa wollte heute oben am Berg mähen, da nimmt er jeweils das Essen im  Rucksack mit. Hab ihm  am Morgen zwei Würste gebraten, in eine  Tupperdose, aber den Deckel noch nicht zu gemacht, weil sie noch heiss waren.
Kurz darauf hat er sich wegen des nicht ganz sicheren Wetters umentschieden und blieb im Tal und die Würste in der Dose.
Als ich vom Einkaufen zurück kam, war die Dose am Boden, die Würste hab ich für die Katz gekocht- wortwörtlich  ::) ;D

Wann sie sich die Würste geschnappt hat, weiss ich nicht, eigentlich hätte sie Hausverbot ;)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: MeLissa am 01.09.19, 07:52
 Ich hab heute Zwetschgen Marmelade gekocht und wohl einen Kern mit zerkleinert....
Mal schauen wann das jemandem auffällt.  ;)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 07.09.19, 20:39
Ist zwar nicht direkt Küche, aber trotzdem lustig. Ich hab vorhin Trinkgläser in den Schrank räumen wollen und frage mich, was sucht die Milchtüte bei denn Gläsern im Schrank  ??? ??? ??? Hab ich meinen Mann gefragt, ob die Milchtüte im Schrank ein Zeichen für mich sein soll oder wie. Er ist vor Lachen fast vom Sofa gefallen. Er hat sich ein Glas genommen, die Milch eingeschenkt und die Tüte in den Schrank gestellt, als daneben in den Kühlschrank. Gut, dass das mir nicht passiert ist. Mich hätte er wieder tagelang aufgezogen und gelacht.
Schön, wenn man zusammen so lachen kann  :D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: klara am 08.09.19, 22:42
Ja ja,Pauline,
wenn das Frau passiert,ist´s ein Drama. Passiert es Man,ist´s zum lachen.Gut, dass uns allen mal ein Missgeschick passiert 8).
LG Klara
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Cendrillon am 11.09.19, 14:44
pauline,
 ;D

mein mann bekommt sein "missgeschick" seit monaten immer wieder zu hören: er hat die tv-fernbedienung im kühlschrank liegen gelassen.
du kannst dir gar nicht vorstellen, wie lange wir danach gesucht haben ::) ;)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 12.09.19, 05:46
 ;D ;D ;D ;D ;D Das ist ja lustig. So bleibt die Fernbedienung auf jeden Fall schön frisch  8)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LuckyLucy am 13.09.19, 07:46
Die Grütze ist nicht fest geworden...

Beim Versuch, sie erneut aufzukochen, um etwas mehr SAGO dazuzugeben, ist mir in NullKommaNix die ganze Chose übelst angesetzt und hat einen fiesen Brandgeschmack bekommen.  :o  Das war dann nicht mehr "Zu gut für die Tonne".

Zwei Stunden Beerenpflückerei für die Katz! Nebenbei ist der Topf ruiniert. Der war schon älter und nicht von bester Qualität, das lässt sich gerade so verschmerzen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mary am 13.09.19, 08:06
Da bist du nicht alleine, sowas ist den Meisten schon passiert.
Ist vielleicht ein wenig Luxus- deswegen bin ich um den Thermomix so froh, mir ist es beim Tomatenmark oft so ergangen, die ganze Zeit gerührt und aufgepasst und dann einen Moment und der angebrannte Geschmack hat die ganze Arbeit, die Tomaten und den Topf vernichtet.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LuckyLucy am 13.09.19, 08:37
Mir ist es vor Jahren im großen Haus mit Gulasch passiert. Zum Schmoren aufgesetzt, dann ins WoZi gegangen und vom Fernsehen so gefesselt gewesen, dass mich erst der Brandgeruch wieder in die Wirklichkeit brachte. Große Portion Gulasch nebst Topf ist direkt in den Müll gelandet. Da war gar nichts mehr zu retten.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mannomann am 16.09.19, 11:43

Ab und zu kommt es bei mir vor das ich Salz mit Zucker verwechsle und umgekehrt. So ein Zitronenquark mit Salz ist schon was feines  ::) oder ein Nudelgericht mit Zucker  ::)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: saba am 05.12.19, 13:22
Vorgestern hab ich im wahrsten Sinne für die Katz`gekocht. 8)
Ich machte eine Nudelpfanne mit Gemüse, Schinken, Sahne,etc. Zum Schluss sollte noch Käse dazu, daher gab ich einen Beutel bereits geriebenen Käse (leider ohne aufs Ablaufdatum zu schauen) mit einen Schupp in die Pfanne, durchgerührt, fertig sollte das Essen sein.
Bei Tisch fragte mein Mann, ob ich würzigen Käse genommen hätte, schmeckt irgendwie "anders".  ::)
Ich nahm sofort den leeren Beutel zur Hand und sah, dass das Ablaufdatum um eine Woche überschritten war, der leere Beutel roch irgendwie sauer. War kein No-Name-Produkt, aber in Zukunft muss frau besser Acht geben, ja, Käse kann man auch selber reiben, ich weiß.

Also gab es wegen Zeitnot nur das "1er-Menü":  Würstel mit Senf und Kren (Meerrettich), dazu Chinakohl-Salat, der war heil geblieben.

Den Katzen hat`s geschmeckt, heute Früh den letzten Teil weggefuttert.  ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mary am 05.12.19, 14:07
Das mit dem Käse ist mir auch schon passiert.
Seither kommt der geriebene Käse bei mir sicherheitshalber gleich in den Tiefkühler- und wenn ich welchen brauche, hole ich ihn mir.
Ich hab heute versehenentlich den Kühlschrank nicht ganz zugemacht, hat unser Hund ausgenützt und die ganze Packung Aufschnitt, die Weißwürste für heute Abend- erwischt.
Dieser Hund stiehlt, ich hab schon alles probiert, das kriege ich nicht hin-  :'(
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mathilde am 05.12.19, 14:50
Hallo,

das hat unser Hund erst im zarten Alter von 15 Jahren gemacht. Eingekaufte Wurst gefressen, Geburtstagskuchen von der Tochter angefressen…

LG Mathilde
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 05.12.19, 19:44
Daggl

da wird es doch etwas rumpeln im Katzenbauch ;D

Ich hatte eine Roulade gebacken, aufgerollt und auf die Arbeitsplatte zum auskühlen gelegt.
Bin kurz rausgegangen,  denke noch, hat mein Mann die jetzt weggestellt?
Da habe ich auch schon den Hund entdeckt, der unter dem Esstisch das Geschirrtuch abgeleckt hat.
Von dem durchaus noch warmen Gebäck keine Spur mehr :o,
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: cara am 05.12.19, 20:22
was ist denn eine gebackene Roulade? Bisquit-Rolle?
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: pauline971 am 05.12.19, 20:24
Ja richtig geraten Sandra  :D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Nixe am 05.12.19, 20:31
@Mary wegen deinem stehlenden Hund präparier im mal eine Wurst und lass die ihm stehlen vielleicht hilfts ;D unsre 2 jungs hab der Katze mal ein würstl mit senf und frischgeriebenen kren präpariert das war das letzte mal das sie gestohlen hat ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 05.12.19, 21:19
genau eine schöne dicke Biquitrolle aus 6 Eiern, die war sogar mit Nüssen im Teig :D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Annette am 05.12.19, 21:38
Die war bestimmt lekker - auch ohne Füllung  ;D

LG Annette
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 05.12.19, 21:43
zum Glück ungefüllt...ich glaube sonst hätten wir die Nacht weitestgehend im freien verbracht...
eine Sahnefüllung hätte wahrscheinlich auch der Labradormagen nicht so ohne weiteres verdaut ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: martina-s am 05.12.19, 22:01
ich hab unserem Hund mal Chilischoten in die Krapfen gegeben. Hat sie trotzdem gefressen und die Schoten lagen fein sortiert daneben
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: gina67 am 05.12.19, 22:27
ich hab unserem Hund mal Chilischoten in die Krapfen gegeben. Hat sie trotzdem gefressen und die Schoten lagen fein sortiert daneben
;D ;D ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Corina am 06.12.19, 08:03
@martina:

das könnte mein Alter Hund gewesen sein, der hat sogar die Erbsen einzeln aussortiert

@mary:
hast du ihm schon mal einen gscheiten schreck verschafft beim Stehlen???
Wurstsemmerl "Versehentlich" auf dem Tisch vergessen und aus dem Zimmer gehen, heimlich beobachten und sobald er stehlen versucht einen Schlüsselbund oder Löffel oder so was in seine Richtung werfen er sollte dich nicht bemerken. Hat bei meinem verfressenen Boxer geholfen, die hat vor lauter Gier mal eine Käsekrainer ohne Kauen verschluckt.

lg
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mary am 06.12.19, 09:56
Die Töle ist so schlau, dass ich sie nie erwische bem Stehlen.
Aber die Idee mit einem präpariertem Stehli, werd ich mir überlegen.
Ein Labrador ist eine andere Art von Hudegattung, ich kann mir nicht helfen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Beate Mahr am 06.12.19, 11:23
Hallo

ja Hunde sind schon ... etwas merkwürdig ...

Wir haben hier einen der bewacht die Halle ...
dort ist u.a. auch unsere *Sommerküche* ...
SM gibt ihm - weil er *stinkig* pupst - Eukalyptus Bonbons ...
wirken tun sie nicht ... aber ...

SM darf nur noch in die Halle wenn er Bonbons bekommt  :-X :-X :-X :-X
wehe sie hat keine dabei - oder die falschen ...
da darf sie im Auto sitzen bleiben

Dann hatten wir mal einen ... extrem verfressen ...
sein Feiertag war das Senioren grillen ...
die Würstchen kamen direkt in´s Brötchen ...
der Hund hat den Senioren angestoßen ...
die haben vor Schreck das Brötchen fallen lassen

Gut ... die Senioren hatten was zum lachen und ihren Spaß ...
aber nach der 5. Wurst kam der Hund an die Kette
da hätt wer weiß was passieren können ...


Gruß
Beate
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Beate Mahr am 23.12.19, 12:37
Hallo

ich bin grad richtig sauer ...

Hab den Boden für eine Sachertorte gebacken ...
geht das Teil in der Mitte hoch - keine Ahnung warum  :-X

Sieht dann natürlich nicht so aus wie sie soll ... optisch mein ich ...

Mein Idee ...
oben gerade schneiden ... fertig stellen ...

Meint ihr ich könnte aus dem Abschnitt Granatsplitter machen ???
den Anschnitt krümeln und trocknen lassen ...
mit Buttercreme mischen und auf Keksboden schichten
mit Kuvertüre überziehen ...

Wobei ... die Krümel in Gläser ... Kirschen oben drauf und Frischkäse/Sahne ...
als Dessert für Weihnachten ...

Hat wer noch eine Idee ???

Danke


Gruß
Beate
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Sternschnuppe am 23.12.19, 14:14
Ich mache immer Schneeballen.........

also zerkrümeln, mit Sahne vermengen, Kugeln ausrollen und in Kokos oder Schokostreusel wenden.....

Wenn du sie einzeln dann in Muffinsförmchen legst, diese weißen, sieht das schön aus...............
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LuckyLucy am 23.12.19, 14:17
Hallo

ich bin grad richtig sauer ...

Hab den Boden für eine Sachertorte gebacken ...
geht das Teil in der Mitte hoch - keine Ahnung warum  :-X

Sieht dann natürlich nicht so aus wie sie soll ... optisch mein ich ...

Mein Idee ...
oben gerade schneiden ... fertig stellen ...

Meint ihr ich könnte aus dem Abschnitt Granatsplitter machen ???
den Anschnitt krümeln und trocknen lassen ...
mit Buttercreme mischen und auf Keksboden schichten
mit Kuvertüre überziehen ...

Wobei ... die Krümel in Gläser ... Kirschen oben drauf und Frischkäse/Sahne ...
als Dessert für Weihnachten ...

Hat wer noch eine Idee ???

Danke


Gruß
Beate

Ist das jetzt so viel, dass Du trotz Deiner eigenen Vorschläge noch was übrig hast?
Mir gefällt übrigens die Dessert-Idee am besten. Wann muss ich wo sein?  ;)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Corina am 23.12.19, 18:16
Punschkrapferl werden doch auch aus Biskuitresten gemacht, oder??
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Marina am 01.02.20, 11:19
Mir ist gerade die Buttercreme für die Donauwellen geronnen. Der Pudding war noch zu warm.

Wie kann ich die Buttercreme noch retten? Ich habe einmal gelesen: über dem Wasserbad erwärmen und gut rühren. Die Creme ist aber noch recht warm. Muss sie erst abkühlen? Google sagt auch: zwei Sahnesteif einrühren. Trau ich mich nicht. Dann ist sie evtl. ganz hinüber.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Beate Mahr am 01.02.20, 11:23
Hallo

wenn ich mich richtig erinnere ...

Noch mal mit *etwas* Butter beginnen

Gutes Gelingen wünscht
Beate
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Irmgard3 am 01.02.20, 12:39
So kenne ich es auch, mit Butter neu beginnen. Natürlich auf gleiche Temperaturen der Zutaten achten. Aber mit dem Wasserbad müßte auch gehen. Versuch macht klug!
 
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Marina am 01.02.20, 13:05
Ich habe nochmal etwas Butter geschlagen und dann die geronnene Creme esslöffelweise unter gerührt. Hat geklappt  :D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Maria am 17.11.20, 16:32
Was zum lachen,
ich hab heut so zwischen kochen und büglen einen schnellen Kuchen gebacken.
Buttermilchkuchen mit Kokos, Töchter haben sich sehr gefreut :-*
Beim probieren ist aber gleich aufgefallen, dass ich beim Guß Zucker mit Salz verwechselt habe.
Da hatten jetzt die Hühner eine Freude dran! ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mamaimdienst am 21.01.21, 19:00
War heute mit Töchterlein beim Kuchenbacken. Musste zwischendurch ein wichtiges Teil abspülen. Irgendwann war der Teig fertig. Beim Einfüllen hab ich etwas Teig auf die Hand bekommen und das genüsslich abgeleckt... leider hatte ich nicht bemerkt, daß vorher etwas Spülmittel auf die Hand kam  :-\ ... Leute, Spülmittel schmeckt fürchterlich :-X . Auch nach mehrmaligen Ausspülen mit Wasser, nem Rippchen Zartbitterschokolade war’s nicht wirklich weg.. erst mit einem Schnapsglas Likör (kam in den Kuchen) wurde es besser  8)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 21.01.21, 19:43
pures Spülmittel schmeckt einfach total bähhh und bleibt auch noch lange auf der Haut haften.

Wobei man wieder sieht, vom Alkohol gehört immer erst ein Gläschen in den Koch oder Bäcker ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 27.01.21, 14:00
:-\ ... Leute, Spülmittel schmeckt fürchterlich :-X .

und bläht und blubbert  im Magen  ::)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mamaimdienst am 12.03.21, 15:02
Momentan backe ich ja eigentlich nur Brot/Semmeln. Kuchen backen oft die Kids. Heute nun, weil übers Wochenende alle Kinder da sind, mache ich mich ans Tortenboden-backen. Da ich eine spezielle Torte backen möchte, mit dunklem Boden, hab ich mich penibel ans Rezept gehalten. Muss vorwegschicken, daß ich Vormittags ein paar Hefte nach eben diesem Rezept durchgeschaut habe und drei aufgeschlagen zur Seite gelegt hatte.
Ich war so in Gedanken.... als ich den Teig in die Form fülle, denke ich mir "manmanman Dunja, da hast du doch glatt den Kakao vergessen"..... Teig war schon etwas in der Form. Also zurück in die Teigschüssel. Rezept nochmal durchgelesen.... nö, da kommt kein Kakao rein..... "Hirnklopfsmiley" .... hab das falsche Heft genommen und das Rezept ist für einen hellen Boden. Naja, nun bäckt der und ein dunkler wird nun auch gemacht. (Hab die Torte ja schon groß angekündigt).
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 23.05.21, 10:01
Ich habe gestern einen Bisquitteig aus fünf Eiern gemacht. Ergebnis: Flach wie ein Brett und richtig fest  ::)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 23.05.21, 11:41
Wie schade. Hier hat es auch ein Mißgeschick gegeben. Göga hat jat das Brot backen für sich entdeckt. Seit einiger Zeit gibt es fast nur noch Brot aus eigener Produktion. Heute soll es frisches Brot mit frisch geräuchertem Fisch geben. Der TEig sollte über Nacht gehen. GEstern sah er noch gut aus. Heute morgen war alles zusammen gefallen. Also noch mal kneten und gehen lassen. Mal abwarten, was daraus wird.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 23.05.21, 12:34
ich habe heute in der Bechamelsoße das Mehl vergessen.
Konnte aber im Topf gerettet werden.
Vorteil: Am Themomix hatte sich nichts angelegt.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mathilde am 23.05.21, 14:20
Wie schade. Hier hat es auch ein Mißgeschick gegeben. Göga hat jat das Brot backen für sich entdeckt. Seit einiger Zeit gibt es fast nur noch Brot aus eigener Produktion. Heute soll es frisches Brot mit frisch geräuchertem Fisch geben. Der TEig sollte über Nacht gehen. GEstern sah er noch gut aus. Heute morgen war alles zusammen gefallen. Also noch mal kneten und gehen lassen. Mal abwarten, was daraus wird.

Ab in den Kühlschrank damit über Nacht, dann passiert das nicht. Mein Freund beim Brotbacken ist der Kühlschrank.

LG Mathilde
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 23.05.21, 15:36
Ja Mathilde, so würde ich es auch machen. Hier hat der Chef gebacken  ;). Der macht das nach seiner Vorstellung, NUR nach seiner Vorstellung.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: zwagge am 23.05.21, 16:04
🤪Ich hab gestern einen Hefezopf gemacht....leider ziemlich fest geworden...aber geschmacklich 👍
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Annina am 25.05.21, 20:03
Wie schade. Hier hat es auch ein Mißgeschick gegeben. Göga hat jat das Brot backen für sich entdeckt. Seit einiger Zeit gibt es fast nur noch Brot aus eigener Produktion. Heute soll es frisches Brot mit frisch geräuchertem Fisch geben. Der TEig sollte über Nacht gehen. GEstern sah er noch gut aus. Heute morgen war alles zusammen gefallen. Also noch mal kneten und gehen lassen. Mal abwarten, was daraus wird.

Ab in den Kühlschrank damit über Nacht, dann passiert das nicht. Mein Freund beim Brotbacken ist der Kühlschrank.

LG Mathilde

vor kurzem habe ich Pizzateig am Abend in eine Tupperbox mit Deckel in den Kühlschrank. War wohl eine zu kleine Box, der Teig hat sich im Kühlschrank ausgebreitet ::) ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 21.10.21, 18:43
Hallo,

in diesem Jahr haben wir von unseren zwei Weinpflanzen wunderschöne Trauben geerntet. Der ausgepresste Saft schmckte ohne alle Zusätze wunderbar lecker. Gestern habe ich dann alles zu Gelee verarbeitet. Immer die doppelte Menge, also für zwei Pakete 1:3 Gelierzucker. Einmal Traubensaft pur und einmal  zusammen mit  Apfelsaft aus der Flasche, eigene Ernte. Heute die große Enttäuschung. Es ist viel zu dünn :(. Der mit Apfelsaft ist eine kleine Spur fester, in richtung Sirup.

Kann ich da noch was retten? Dauert es evtl. länger, bis es fest wird oder wird es nur im Kühlschrank fest?
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Milli am 21.10.21, 19:05

Luna ich glaub das wird nimmer fester,da wirst um nochmal einkochen nicht drum rumkommen.

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Heidi.S am 21.10.21, 19:53
Wenn man Saft zu Gelee verarbeitet will, darf man denke ich nur 3/4 Liter Saft nehmen anstatt 1 kg Früchte für Marmelade.

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 21.10.21, 20:23
Als Soße zu Pudding usw verwenden
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 21.10.21, 21:29
Wegen der Saftmenge habe ich mich an die Vorschrift gehalten. Auf das Paket von 500 g Gelierzucker wäre 1,5 Kg Früchte gekommen und für Gelee 1,2 Liter Saft. Da ich doppelte Menge gekocht habe, also 2,4 Liter Saft auf 2 Pakete Gelierzucker. An den reinen Traubensaft habe ich noch den Saft von 1 Zitrone gegeben, weil es angeblich besser geliert.

Wir brauchen eigentlich selten Sirup oder ähnliches. Ich versuche ja gerade vom Zucker etwas runter zu kommen  ::) Die Alternative, noch mal kochen, gefällt mir zwar nicht, aber darauf läuft es wohl hinaus. Dabei denke ich aber an Gelfix und nicht noch mal Gelierzucken. Sonst wird es doch sehr süß.

Hat das schon mal jemand gemacht, Marmelade ein zweites mal aufkochen mit Gelfix?



Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Nixe am 21.10.21, 22:00
Vielleicht hast du in zu wenig lang gekocht? Probiers noch mal mit länger sprudelnd kochen (mindestens 4 min sprudelnd kochen) vielleicht war der Saft zu kalt und hast zu wenig lang gekocht? Aber mit der Menge hast dich nicht vertan? Ich nehm immer Gelierzucker 2 plus 1 und da nehm ich 500g Zucker zu 750g Saft, hab heut erst Traubengelee gemacht ist genau richtig geworden. 3 plus 1 hab ich allerdings noch nie gemacht.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mastreh am 21.10.21, 22:24
Luna das Problem hatte ich auch schon, hab mich in der Menge sicher nicht vertan und auch lange genug gekocht. Habs nochmal gekocht mit Gelfix (sonst zuviel Zucker).
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 21.10.21, 23:24
So, jetzt habe ich zum wiederholten male nachgeschaut. Mengen wurden eingehalten. Kochzeit on 4 Minuten vielleicht etwas überschritten wegen Zeit für stellen des Handytimers und bis dann die Gläser gefüllt waren hat es auch noch kurze Zeit gedauert, aber nicht wesentlich. Dürfte auch in o. sein. Einzig, was ich nicht eingehalten habe war, dass ich die doppelte Menge gekocht habe und auf der Tüte steht, eine Tüte ein Kochvorgang.

@Mastreh: Ist es denn dann mit dem Gelfix fest geworden?

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 22.10.21, 07:27
ich hatte auch schon alles.
Manchmal wurde es mit nochmal aufkochen und Zitronensäure zugeben fester.
Gelantine oder Agar Agar geht auch.
Als es mir mal recht pressiert hat, habe ich Johannisbrotkernmehl drunter gerührt.
Das hat in dem Fall super funktioniert. Geht mal auf die schnelle.
Sonst hilft wirklich nur ausleeren nochmal kochen und hoffen dass es dann paßt.

Was ich noch festgestellt habe, dass man beim Einkochen im Themomix noch mehr aufpassen muss,
da hatte ich schon mehrmals zu flüssiges, obwohl ich die Kochzeit gut eingehalten habe
und die Gelierprobe einwandfrei war.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Marina am 22.10.21, 07:31
Im Thermomix koche ich keine Marmelade/Konfitüre/Gelee mehr.
Das ist nie was geworden.

Ich habe schon Sauerkirschmarmelade noch mal gekocht weil sie zu flüssig
war. Danach war sie bockel-, äh schnittfest  :-X Ich koche übrigens alles mit gelfix.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Milli am 22.10.21, 08:59

Luna die Angaben auf dem Päckchen sind meist viel zuviel Saft.
Auf ein Päckchen mit 500g Zucker würde ich allerhöchstens 600-700 g Saft nehmen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: geli.G am 22.10.21, 09:21
Im Thermomix koche ich keine Marmelade/Konfitüre/Gelee mehr.
Das ist nie was geworden.

Ich habe schon Sauerkirschmarmelade noch mal gekocht weil sie zu flüssig
war. Danach war sie bockel-, äh schnittfest  :-X Ich koche übrigens alles mit gelfix.

Seit ich den TM hab, koche ich Marmelade ausschließlich damit ein und die wurde immer was.
Ich nehme aber auch nur den 1:1 Gelierzucker. Wenn ich schon aus eigenen Früchten selber Marmelade mache, dann will ich keine Konservierungsstoffe drin haben.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 22.10.21, 09:24
ich nehme auch nur den 1 zu 1 Gelierzucker.
Marmelade ist bei mir weniger das Problem gewesen.
Chutneys sind nicht so fest geworden wie ich mir das vorgestellt habe.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: anka am 22.10.21, 11:27
Ohne Zitronensäure gehts halt bei Trauben ect. nicht. Der TM macht seid über 25 Jahren immer tolle Marmelade.

anka
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Hamster am 19.11.21, 20:02
Im Thermomix koche ich keine Marmelade/Konfitüre/Gelee mehr.
Das ist nie was geworden.

Ich habe schon Sauerkirschmarmelade noch mal gekocht weil sie zu flüssig
war. Danach war sie bockel-, äh schnittfest  :-X Ich koche übrigens alles mit gelfix.
Hallo Marina.
Ich koche meine ganze Marmelade im TM.
Gefällt mir sehr gut. Allerdings nehme ich immer den 1:1 Gelierzucker.ich mag keine Konservierungsstoffe.
Probleme gibt selten. meistens dann,wenn die Früchte überreif sind oder der Pektingehalt einfach niedrig ist .Holunderbeeren oder Birnen z.B.
Dann gebe ich einfach einen Teelöffel Gelierzucker mehr dazu und etwas Zitronensäure.
Ich finde es einfach praktisch, Früxhte zu verarbeiten,auch wenn ich kein kg Frucht zusammen bekomme oder wenn es eine "mehrfrucht" ;)Marmelade wird.
Herzliche Grüße
Hamster
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Marina am 19.11.21, 20:17
Mach mich nur wieder glüstrisch  ;D Ich habe noch Erdbeeren in der
Gefriertruhe. Vielleicht gebe ich dem TM doch noch eine Chance  ;)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Hamster am 19.11.21, 21:50
 ;D ;D ;D ;D 8)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: annib1 am 20.11.21, 15:15
Ich wollte letzten Montag mal eben schnell einen normalen Rührkuchen für die Kastenform backen. Hatte nur große Rezepte, mal eben schnell Ch........auf gemacht . Rezept gesucht , gefunden, angerührt ab in den Backofen.
Nehme ihn raus und denke noch so , boa ist der Steinhart. Rezept nochmal durch gelesen ......... Milch vergessen und da ich zum teil auch noch Vollkornmehl genommen habe, wohl deswegen knochen trocken.
Den klienen Rest habe ich heute entsorgt, wir bekamen den nicht mehr runter   ::) 8)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Marina am 20.11.21, 15:22
Bei uns wird so was gerne in Kakao eingetunkt  ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 02.01.22, 08:28
Zum Neujahrstag Hähnchen aus privater, extensiver Haltung... (fühlte mich ganz toll)

Das Hähnchenfleisch war "hart", obwohl ich es länger im Rohr  hatte als ein
Konvi-Hähnchen. Weil mir klar ist, dass "älteres" Fleisch länger braucht, um durchzugaren.

Ist das so? Habt ihr auch die Erfahrung? Hätte ich noch länger garen sollen oder weniger
Hitze?

Fragen über Fragen ;) schon so früh im Neuen Jahr

von Elisabeth
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Tina am 02.01.22, 09:03
Haben sie dir ein Suppenhuhn als Hähnchen verkauft
Wir mästen ja unsere Hähnchen für den Eigenbedarf auch gut 4 bis 5 Wochen länger,aber du brauchen nur wenig länger, liegt aber auch an Grösse.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 02.01.22, 11:12
Nein, das schließe ich aus.
Ich habe das Tier zum Braten in sechs Stücke geteilt, wegen gleichmäßigerem Bratergebnis.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: frankenpower41 am 02.01.22, 11:49
Esst ihr sonst nur Hähnchen aus dem Suppermarkt (billigere), ein Unterschied im Fleisch ist da wie ich finde schon. Die länger gehaltenen Hähnchen haben mehr "Biss".
Ich kauf nur solche die Bekannte aufzogen (Teil schon im Laden).
Ich mache Hähnchen aber nur im Ganzen und meist gefüllt.
Wie schwer war das Hähnchen?, ich hatte auch schon welche mit fast 3 kg und weich waren die bisher alle.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 02.01.22, 12:08
keine Ahnung woran das manchmal liegt. Ich habe z.B. meine Enten immer von der gleichen Bäuerin,
frei laufend. Alle waren immer sehr gut, bis auf einmal da hatte ich ein total zähes Luder.
Habe aber nichts anders gemacht als sonst.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mathilde am 02.01.22, 12:12
Also,

Die letzte Ente habe ich schon morgens um 8 mit Niedrigtemperatur 80 grad in den Ofen und erst viel später für die crosse Haut auf 200^ hochgeschaltet. War richtig zart. Ich brate Geflügel immer ganz.

LG Mathilde
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 02.01.22, 12:17
Ich mache Ente und Gans im Kombidampfgarer, mit Intervalldampf auf 82 Grad und am Schluß Heißluft mit
Ringheizkörper, damit es eine schöne goldene Haut gibt.
Bisher waren alle sagenhaft gut, bis auf eben die eine. Da hat auch das nicht geholfen.

Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 02.01.22, 12:24
Kann die Rasse auch eine Auswirkung auf die "Fleischbeschaffenheit" haben.
Das Tier ist eine "wilde" Kreuzung aus eher "alten" Rassen, eher ausgelegt
auf viele Eier legen (ein Bruderhahn, wie es "neudeutsch" heißt)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mathilde am 02.01.22, 12:47
Hallo,

das ist wohl wahr. Diese Brüder sind eben keine Masthähnchen. Wenn ich das riskieren würde im privaten Bereich dann mit dem Bressehuhn. Die legen allerdings dann auch nur 200 Tage.
LG Mathilde
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 02.01.22, 13:36
wir haben früher selber Hähnchen gemästet. Normalerweise nur gekaufte Masthähnchen.
Aber wenn wir eine Henne brüten haben lassen, waren immer mehr Gockel als Hennen dabei.
Die Gockel haben wir dann natürlich auch aufgezogen und geschlachtet. Aber die waren nie so zart.
Die Hennen waren normale Hühner auf Legeleistung. Von daher kann das mit der Rasse
schon einen Einfluss haben.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Annette am 03.01.22, 21:54
Wir haben auch ab und an "Bruderhähne" (normale braune Legehennen und der Hahn war ein größeres Vieh, weiß nicht was für eine Rasse), die landen normaler Weise im Frikassee. Beim letzten Mal habe ich dann 3 Hä.-schenkel mit Rückenteil (oder wie das im Fachdeutsch heißt) zurückbehalten. Da ich noch drei Hä-schenkel Marke g+g hatte, habe ich letzte Woche alle sechs zusammen auf dem Blech im Backofen gegart - ganz nach dem Motto: Gleiche Bedingungen - guter Vergleich.

Ich bin damit durch  ;D Da die Bruderhähne einiges mehr an Laufleistung und Alter (ca. halbes Jahr) drauf haben, war das Fleisch ganz schön bissfest. Auch wenn das Fleisch um einiges dunkler war als das der Masthähnchen, war es vom Geschmack her gut. In Zukunft landen die Bruderhähne wieder komplett im Suppentopf, da dürfen sie dann solange drin simmern bis selbst das bissfeste Fleisch mürbe ist.  ;)

LG Annette
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 04.01.22, 14:45
Ja stimmt, das Fleisch "meines Brathähnchens" (1/2 Jahr alt, ältere Rasse, Bruderhahn) war deutlich dunkler als von Konvi-Masthähnchen.

Ich werde den nächsten "Bruderhahn" deutlich länger garen... sozusagen als letzten Versuch
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: gatterl am 04.01.22, 15:05
Hähne, die nicht auf Fleischansatz gezüchtet worden sind, haben durch ihren höheren Bewegungsdrang und die nicht angepasste Fütterung eine völlig andere Fleischbeschaffenheit.
Wir haben ja seit jeher damit zu tun und solche Hähne- oder auch Hennen mache ich nur noch als Brathähnchen, wenn ich sie vorher gekocht habe. Lieber aber noch als Backhendl, auch vorher gekocht.
Coq au vin oder Paprikahendl gehen dann auch noch mit älteren Tieren.
Ich mag das "ausgereifte" Fleisch sehr gerne
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Cendrillon am 19.01.22, 10:31
ich habe vor ein paar wochen seeehr süsse orangenmarmelade gemacht.

wir hatten 4 kg orangen gekauft. meine kleine und ich haben die 4 kg geschält. ich gab also 4 kg geschälte orangen in den topf und dazu 3.5 kg zucker. als ich dazwischen die marmelade verkostete, war diese seeehr süss.

hätte ich etwas mehr überlegt, wäre mir aufgefallen, dass 4 kg gekaufte nicht gleich 4 kg geschälte orangen sind.... ::)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 19.01.22, 10:37
Ich hoffe, du kannst sie noch verwenden. Wäre schade um die Orangen und die Arbeit.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Cendrillon am 19.01.22, 11:41
ja klar, sie ist gut, einfach seeeeeeehr süüüüüsssss ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 08.02.22, 11:20
Habe gestern Clopapier statt Küchenpapier gekauft. (Da hätten nun zwei Rollen nebeneinander auf dem Spender Platz)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 08.02.22, 14:07
kann man doch machen...zwei Rollen nebeneinander ;D

Unser Sohn hat eine Bekannte, die Zero Wast Veganerin ist.
Dort gibt es selbst gemacht...gehäkelte Küchenrolle. Die wieder gewaschen wird.
Klopapier gibts dort nur für Besucher.
Geht also alles
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: martina am 08.02.22, 17:05
Man kann es auch übertreiben, oder?
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 08.02.22, 17:17
klar, ich finds auch ziemlich naja..müsste ich jetzt nicht haben.
Vor allen Dingen, warum häkel ich mir eine Küchenrolle?
Dann nehme ich halt gleich irgendeinen alten übrggebliebenen Lappen, den ich dann wenns gar
nimmer geht wegschmeiße.
Wenn sie unterwegs ist, nimmt sie ihre tragbare Popodusche und ein Gästehandtuch mit :o
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: martina am 08.02.22, 18:25
Das möchte ich in diesem Bereich jetzt bitte nicht weiter vertiefen. Wir sind in der Küche und bleiben bei Kochunfällen!
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: ayla am 08.02.22, 19:02
Mein Missgeschick ist jetzt schon etwas 3 Wochen her... hatte aber zum Glück keine schlimmeren Folgen, ausser dass mich der Anblick meiner etwas malträtierten Kenwood jeweils daran erinnert.

Es war ein Samstag und meine knapp 30 jährige Kenwood knetete den Zopfteig für den Sonntagszopf, wie jeden Samstag. Ich bin da routiniert, werfe mal schnell ein Blick in die Schüssel und finde, die Maschine darf noch etwas weiter kneten.
Ich kehre nur kurz den Rücken um Zwiebeln fürs Mittagessen zu schneiden, da rummmmstt! es laut hinter mir, dass ich fast einen Schock kriege. Da hat sich meine Kenwood tatsächlich selbstständig gemacht und stürzt aus knapp einem Meter Höhe auf den Küchenfussboden! Das ist mir jetzt in all den Jahren noch nie passiert! UUuh, ich war nachher richtig zittrig... so hat das geknallt.

Das erste, was ich dachte, war: Uiiii, jetzt hat der Küchenboden ein Loch!  Aber trotz dem Gewicht hat der Plattenboden keinen Schaden genommen! Und meine Kenwood? Das Metallgehäuse ist an einem Ort etwas gestaucht, und das Plastikmaterial dazwischen hat einen Riss und steht seither etwas vor. Und der Teig, ja der war gut geknetet.  ;)
Ich dachte, nun ist sie kaputt, und habe mich im Moment nicht mehr um die Maschine gekümmert. Beim Mittagessen erzählte ich das meiner Familie und Göga fragt: Ja läuft sie denn noch?
Keine Ahnung, ich war so geschockt und musste ja Mittagessen kochen, ich hatte gar keine Zeit und dachte eigentlich, sie ist jetzt eh hin.
Also geht er, steckt sie ein und dreht den Schalter... und sie läuft! Seither habe ich schon wieder mehrmals Zopf gemacht und auch Kuchen, sie leistet nach wie vor ihren Dienst, wie wenn nichts gewesen wäre.
Das darf sich doch noch wahre Qualität nennen!  ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 08.02.22, 19:30
Hui, da hattest du aber echt Glück, dass Boden und Maschine heil geblieben sind.

Ich habe mal einen Topf mit Weißwürsten auf den Elektroherd gestellt, damals noch Platten
auf einmal gibts einen riesen Knall und der Topf samt Weißwürsten liegt auf dem Boden.
Der Topf hatte eine Beule und die Bodenfliese einen Riß.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Mathilde am 08.02.22, 19:36
Hallo,

da hast Du genauso viel Glück gehabt wie ich. Meine ist vor fast 20 Jahren mit einem kg Brotteig abgestürzt und tut seit dem immernoch ihre Dienste. Allerdings muss ich seit dem beim Brotteig kneten etwas oben drauf drücken weil der Arm seit dem etwas Spiel hat.
Diese Teile sind anscheinend richtig gut. Unsere ist 40 Jahre alt.

LG Mathilde
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Rohana am 11.02.22, 19:16
Zum Neujahrstag Hähnchen aus privater, extensiver Haltung... (fühlte mich ganz toll)

Das Hähnchenfleisch war "hart", obwohl ich es länger im Rohr  hatte als ein
Konvi-Hähnchen. Weil mir klar ist, dass "älteres" Fleisch länger braucht, um durchzugaren.

Ist das so? Habt ihr auch die Erfahrung? Hätte ich noch länger garen sollen oder weniger
Hitze?

Fragen über Fragen ;) schon so früh im Neuen Jahr

von Elisabeth

Fleisch von einem Tier was 6 Monate rumgelaufen ist und dazu noch keine spezielle Mastrasse... das wird in diesem Leben nicht mehr "weich". Gekauftes Hähnchen aus "normaler" Mast und einen überschüssigen Gockel aus privater Wald- und Wiesenhaltung kann man einfach nicht vergleichen ;)
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 11.02.22, 19:54
wir haben die unseren auch nie weich gekriegt, also als Suppenhahn gemacht.

Dabei fällt mir immer wieder mein Einsatz als Betriebshelferin ein.
Ich war grad mit der Ausbildung fertig und kam zu einem sehr speziellen Hof.
Gefriertruhe und alle Vorräte abgesperrt. ( weil Schwiegermutter noch im Haus war und was nehmen hätte können)
Der Bauer teilte mir also immer das zu was ich zum kochen zu verwenden hatte.
Eines Tages wollte er Rinderbraten und hat mir von einer sehr alten Kuh (das Fett ganz gelb)
Suppenfleisch gebracht. Ich meinte, das wird nix. Doooch...das muss man nur lange genug braten.
Äh nein..ich bin am Nachmittag heim und der Braten blieb auf dem Ofen.
Am nächsten Tag war er immer noch drauf und noch nicht weich.
Habe ich schon erwähnt, dass ich auf diesem Hof schlagartig zum Veganer wurde und das 1986 ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Cendrillon am 20.02.22, 20:29
morgana,
bist du veganerin geblieben? oder war das nur wärend deiner zeit auf diesem hof?

vor ein paar tagen hätte ich beinahe unser haus abgefackelt.  :-X
ich habe schnell eine pfanne mit reis und wasser auf den herd gestellt, diesen eingeschaltet und bin zurück ins schlafzimmer um die wäsche einzuräumen.
nach ein paar minuten rief göga nach mir. ich lief zurück ins wohnzimmer und sah eine riesige graue wolke aus der küche kommen. :o dazu ein unglaublicher gestank.

ich hatte eine ölflasche auf der hinteren herdplatte stehen gelassen. diese war geschmolzen und das öl hatte feuer gefangen. :o
keine ahnung wie ich einen kühlen kopf bewahren konnte. mein gedanke "wasser. nein. ein tuch"
also ein küchentuch über das feuer, und die sache war gegessen. (zum glück hat sich meine kleine bis vor kurzem für die feuerwehr interessiert, so habe ich mich daran erinnert, nie wasser auf öl zu giessen)

küche und wohnzimmer haben noch 3 tage lang nach geschmolzenem plastik gestunken, aber zum glück ist nicht mehr passiert.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 20.02.22, 20:43
ui, da hattest du nochmal richtig Glück. ;)

Ich habe eine Küche in einem Nebengebäude.
Bin zufällig in den Garten raus und denk mir, der Nachbar schürt wohl wieder Omas alte Gummistiefel ;D
(War ein beliebter Spruch von meiner Oma, wenns recht brandlig gestunken hat)
Da sehe ich es schon aus der Türe rauchen.
Ein Schwamm lag auf dem Glaskeramikkochfeld und das war volle Kanne an.
Ich habe mich lange gefragt, wie das angegangen ist, denn außer mir war keiner daheim und ich war an dem
Tag überhaupt noch nicht an der Küchenzeile.

Irgendwann war es wieder von alleine an und es lag am Stromausfall. Denn danach war sowohl der Fernseher im
Schlafzimmer als auch das Kochfeld an :o Ein Test mit dem FI Schalter hat das bestätigt.
Mittlerweile habe ich dort ein Induktionsfeld und da ist nie mehr was passiert.

ich bin keine Veganerin geworden oder geblieben. Auf dem Hof bin ich am Schluß auf Nulldiät gewesen ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 20.02.22, 20:54
Oh, da habt ihr aber Glück gehabt  :o

Während einer meiner Krankenhausaufenthalte hat mein Mann hier auch einen Brand entfacht. Ich weiß nicht, welches Ausmaß der hatte. Aber die Dunstabzugshaube war hinüber und auf dem Boden sind seitdem auf den Fliesen vor dem Herd helle Flecken. Er hatte Fett in die Pfanne getan und die Platte angestellt. Weil es ja einige Zeit dauert, bis das heiß ist, ging er in den Keller um Wäsche aufzuhängen. Da ist es dann passiert.

Ich habe ja immer den schlauen Rat, nie den Herd verlassen, wenn man etwas kocht, erhitzt.  :-X Trotzdem ist es mir vor ein paar Tagen gelungen dichten Nebel in der Küche zu verursachen. Ich hatte den Topf mit Gummiringen und Wasser zum Sterelisieren auf den Herd zu stellen. DAnn bin ich ins Wonzimmer (nebenan) gegangen um zu warten, bis es kocht. Habe es natürlich vergessen  :-X. Jetzt kann ich mich vor den Spiegel stellen und mir selbst meinen schlauen Rat geben  ::) :-X
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 20.02.22, 21:07
und ich predige seit Jahren, dass nichts auf dem Herd zu liegen hat.
Ich weiß bis heute nicht warum der Schwamm überhaupt da drauf lag.

Es ist mit allem so, wenn du drauf wartest dauert es ewig bis was heiß ist oder kocht.
Wehe du gehst weg..dann kochts über oder sonstwas.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Wiese am 21.02.22, 10:15
Habt ihr keine Rauchmelder installiert?

Seit Januar 2013 ist es in Bayern Pflicht, neue Wohnungen mit Rauchwarnmeldern auszustatten. Nach einer Übergangsfrist bis Ende 2017 müssen alle bestehenden Wohnungen mit Rauchwarnmeldern nach- gerüstet sein.

Inzwischen ging bei mir der Rauchmelder schon öfters. Richtig laut. Anfangs wusste ich nicht wie ich ihn ausschalten konnte. Aber mit einem Besenstiel auf den mittleren Knopf gedrückt schaltet man ihn schnell wieder aus.

Bin froh, da wir einige im Haus installiert haben.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 21.02.22, 10:30
natürlich haben wir Rauchmelder, aber der verhindert ja nicht dass was brennt.
Der pfeift und du rennst...bis dahin haste von brennenden Kunststoff schon eine ordentlich stinkende Wolke.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Cendrillon am 21.02.22, 11:36
hatten wir.
da dieser aber mehrmals grundlos losging, haben wir das ding abmontiert.

einmal habe ich fleisch anbrennen lassen. da war niemand zuhause. wenn göga nicht früher von der arbeit nach hause gekommen wäre, wäre vielleicht das haus abgebrannt... :-X (ist aber schon ein paar jahre her)
diesmal war göga gleich daneben im wohnzimmer. aber, wie morgana schreibt, der kunststoff schmilzt schnell. ich hätte aber nicht gedacht, dass das öl so schnell feuer fängt.  :o
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Caddy am 21.02.22, 13:22
mißgeschicke weiß ich z.Z. keine , habe aber die eueren verfolgt. lustig finde ich den beitrag von morgana, von dem bauern, der seine vorräte
in gefriertruhe und co. wegsperrt wegen der schwiegermutter, sorry, nicht lustig sondern sonderbar-ungewöhnlich-unglaublich.
kenne da ebenfalls eine unglaubliche sitte mancher familien, wo die "Angestellten bzw. Aushilfskräfte" des betriebes beim
mittagessen schräg angeschaut werden, wenn diese als erstes ein stück- fleisch-schnitzel usw. sich bedienen, die müssen warten
bis sich die chefs zuerst bedient haben. bei uns ist es umgedreht, falls am mittagstisch mal ein handwerker oder eine hilfskraft
dabei ist, biete ich zuerst dem "Gast" die platte an, nach bedarf und beobachtung reiche ich gerne nachschlag rum, mich freuts
wenns ihnen schmeckt, und manchmal ein kompliment rüber kommt.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 21.02.22, 13:24
wir haben in der Küche keinen Rauchmelder aber direkt daneben im Wohnzimmer. Die Zwischentür ist meistens geöffnet. Aber eine Feuerdecke haben wir dort. Schwager ist bei der Feuerwehr und hat das dringend empfohlen.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Caddy am 21.02.22, 13:30
und wenns mal brennen sollte, egal ob herd oder elektrogerät, wo steht der feuerlöscher? in reichweite, und kann man ihn
so schnell bedienen, wenn eile geboten ist? oder reicht ein eimer wasser aus? feuerlöscher müssen haben auch ein haltberkeits-
datum und müssen evt. manchmal geschüttelt werden. muß mich mal wieder drum kümmern fällt mir gerade ein.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: LunaR am 21.02.22, 13:42
... ja. Feuerlöscher ist auch nah dabei, im Flur. Von allen anderen Räumen schnell zu erreichen. Aber die Decke in der Küche nochmal extra, gleich hinter der Mikrowelle.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 21.02.22, 14:09
als ich in der Landwirtschaftsschule war, gabs mal Fondue.
Nicht in der Küche, aber im Speisesall.
Die Tische wurden zusammengestellt und grad schön wars.
Auf einmal fängt ein Tisch zu brennen an. Alle, samt Lehrerin und Aufsichtsperson springen auf und laufen wie die gescheuchten
Hühner raus. Feuerlöscher suchen? Feuerwehr rufen was weiß ich.
Ich dachte mir, bis da was passiert, das dauert zu lange auch wenn nicht soviel Spiritus im Brenner ist.
Wenn die alten Möbel erstmal brennen gehts dahin.
Hab also mit der Nachbarstischdecke den Fonduetopf gepackt,  aus dem Fenster geworfen
direkt in den Schneehaufen und den Tisch gleich hinterher ;D
Die anderen haben recht dasig geschaut als sie wieder kamen
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: babsk am 21.02.22, 21:33
Ich hab schon öfter versehentlich die falsche Platte eingeschaltet.
Die Metalldeckel vom Herd sind alle schon gut durchgebraten  ::)
Wenn die Gedanken woanders sind..... 

Einmal habe ich einen Germteig zum gehen auf einer versehentlich eingeschalteten Platte stehen gehabt.
Der war schon zur Hälfte durchgebacken bis ich ihn entdeckt habe  :o Leider war er in einer teuren Tupperschüssel. die war natürlich hinüber.
Gebrannt hat es zum Glück noch nie.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: mamaimdienst am 04.03.22, 17:24
Bei mir gabs kürzlich Hühnerfrikassee mit Reis. Ich hab den Reis in den Einsatz für den Dampfgarer, Fülle den Wasserbehälter auf, dann musste es noch schnell gehen, weil die Kids an der Schule gewartet haben. Zuhause hat der Dampfgarer dann gepiept „fertig“. Als ich den Einsatz rausgenommen habe, wunderte ich mich, warum der Reis so „bröselig“ trocken ist 🤦🏻‍♀️ ….. hab vergessen das Wasser zum Reis zu geben. Tja, mussten wir halt noch gut 20 min. aufs fertige Essen warten…
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 04.03.22, 18:14
Ich habe eine Roulade gebacken. Zum Abkühlen auf der Küchenzeile liegen lassen.
Als ich sie füllen wollte, dachte ich mir noch wo habe ich denn die jetzt hingelegt. ???
Ich werde auch schon vergesslich.

Da habe ich das Küchentuch unter dem Esstisch gesehen...Roulade füllen hat sich erledigt.
Die hat der Hund gefressen :o


Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: annelie am 05.03.22, 12:02
... dann wurde anstatt der Roulade, der Hund "gefüllt"  ;) ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 05.03.22, 12:11
so ähnlich  ;)Er hat überhaupt nicht verstanden warum er dann kein Abendessen mehr
bekommen hat. Das hätte locker noch rein gepaßt und man hätte es im weitersten Sinne als
Rouladenfüllung verstehen können. ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Monika54 am 05.03.22, 17:34
Vor vielen Jahren.
Blech - Backfolie - Rouladenteig - beim Einschieben in den Backofen etwas zu schräg nach unten gehalten - Backfolie mit Teig davon gerutscht,
das war eine Sauerei.
Eine Jenaer Glasform von der heißen Platte auf die kalte Platte gezogen -die war hin.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 10.05.22, 08:12
Unsere zwei Kater haben in einem kurzen Moment, als sie alleine in der Küche waren (und
eigentlich faul auf der Bank lagen)... die Pfanne mit Hackfleischsoße samt Glasdeckel vom
Herd geschoben, so dass alles auf den Boden krachte. Diese Bande!!!
Zum Glück ist nichts zu Bruch gegangen, die Soße war ein Rest vom Mittagessen.
Sie haben alles fein säuberlich aufgeschleckt.  :D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 10.05.22, 08:48
ja die lieben Viecher...immerhin haben sie alles sauber aufgeschleckt ;D
Katzen habe ich keine, aber der Hund holt alles was erreichbar ist
Gestern hat er den Pulsoximeter von meinem Mann erwischt und innerhalb von 30 Sekunden auseinander genommen.
Zum Glück haben wir ihn nochmal zum laufen bringen können.
Der Lausbub ist Pfeilschnell wenn er was haben will.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Steinbock am 16.06.22, 15:30
Ich habe heute rohes Ei anstatt in die Bratpfanne in den Kompostkübel getan (war so in Gedanken ::))
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Frieda am 16.06.22, 16:16
So was ist mir vor ein paar Tagen auch passiert. Grad dass ich die Eierschale nicht in die Rührschüssel getan hab.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: maria02 am 16.06.22, 17:08
Ich hab meine Banane geschält die Banane in den biomüll  geworfen und mich dann gefragt was ich jetzt mit der Bananenschale anfangen wollte  :o
Wird immer schlimmer  ;D
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Caddy am 16.06.22, 17:59
beim kompostverteilen im garten mein gutes küchenmesser zum vorschein gekommen ist, ist wohl mit dem abfall in den kompost-
eimer geworfen worden. die überraschung war groß, aber daß haus verliert nichts, sagt ein sprichwort, hatte schon den verdacht,
daß langfinger.... gefallen daran gehabt hätten.
Titel: Re: Mißgeschicke in der Küche II
Beitrag von: Morgana am 16.06.22, 19:44
oh das habe ich alles auch schon fertig gebracht.
Das Messer samt den Kartoffelschalen zu den Hühnern geschüttet.
Eine Schere warum auch immer in den Ofen geworfen.
War hinterher gut durchgeglüht ;D