Bäuerinnentreff

Rezepte => Suppen, Salate, Snacks ... => Thema gestartet von: maryann am 02.03.03, 18:16

Titel: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: maryann am 02.03.03, 18:16
Hallo,

bin in der Landwirtschaft aufgewachsen und zusammen mit meinen Eltern arbeiten wir nebenbei im Obstbau.

Bin ganz sehr interessiert und freue mich, bei euch
mitzumachen.  Die vielen Tipps sind genau das richtige
für eine wissenshungrige "Nur"-hausfrau mit 3 Kindern.
(1o J. die Älteste)

Nun plane ich für nächsten Sonntag den Geburtstag
meiner Tochter mit der Verwandschaft etwas anders:
Als Brunch.

Einiges habe ich mir schon ausgedacht, bin aber dankbar
für neue Anregungen.

Vielen Dank

Maryann

Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: peka am 02.03.03, 21:04
Hallo Maryann,
wie weit bist du mit deinen Planungen?
Wir machen recht häufig bei Geburtstagen Brunch.
1. am Sonntag haben die Meisten Zeit
2. mein Schwager ist im Stall fertig und muss nicht direkt wieder los
3. es wird nicht so spät für die Kinder der Familie
4. man hat anschließend noch Zeit die Bude wieder in Ordnung zu bringen
Ich bringe meist folgendes auf den Tisch bzw. baue als Büffet auf:
- verschiedene Brot- und Brötchensorten
- verschiedene Butter
- süsse Aufstriche
- Aufschnitt, Käse, gekochte Eier
- eine " Partysuppe" je nach Wunsch des GeburtstagsKindes
- 1 bis 2 Kuchen
- Kaffee, Tee, kalte Getränke mit und ohne Alkohol

Sehr hilfreich sind zu diesem Thema die Kochbücher
" Partyrezepte" von Dr. Oetker bzw die Bücher von
" kochen & geniessen" in denen die Rezepte nach Themen sortiert sind. Alle Rezepte sind direkt für größere Mengen ausgelegt. ( Wir sind in der Regel ca. 25 Personen)
Weitere Fragen? dann melde dich noch mal bei mir

peka
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: regi am 02.03.03, 22:02
Bei mir gehört zum Brunch auch Joghurt, Birchermüesli und Butterzopf dazu!

Was ist Partysuppe?
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: PeacefulHeidi am 02.03.03, 22:05


Was ist Partysuppe?


Regi, Partysuppe ist einfach eine herzhafte Suppe die für mehrere Personen reicht. Wie z. B. Gyrossuppe, Käsesuppe, Gulaschsuppe, serbische Bohnensuppe usw.
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: PeacefulHeidi am 02.03.03, 22:10
Du kannst auch noch hinstellen:

- kalte Schnitzel und Frikadellen
- eine Fischplatte
- anstatt der Partysuppe etwas anderes warmes wie z. B. einen Braten + Kartoffelgratin, Rührei, Bratkartoffeln was halt so da ist und einem einfällt
- Salate
- statt Kuchen den Pudding

Eigentlich gehen mir selten die Ideen aus, meistens reicht mein Tisch nur nicht und die Vorbereitungszeit ist zu kurz.  ;D
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: cara am 04.03.03, 18:06
frisches obst, je nach saison, erdbeeren, honigmelonen (lekka mit schinken!!).
gemüse in streifen geschnitten mit dips dazu...
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: martina am 04.03.03, 18:10
evtl noch einen frischkornbrei für die müslifans, oder auch einfach nur verschiedene cerealien und trockenmüsli. dazu ein naturjoghurt am vortag mit milch galtt rühren und nachsäuern lassen, frisches obst dazu- lecker und mal was anderes.
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: gatterl am 06.03.03, 19:45
Was pikantes, bitteschön

Feta - Aufstrich

Zutaten:
1 Block Fetakäse, in Würfel geschnitten
4 - 5 EL Ajvar (Paprika - Gemüsepaste)
2 - 3 EL Olivenöl
Knoblauch nach Geschmack
Kräuter (Rosmarin, Thymian, etc.)

Zubereitung:
Alle Zutaten außer den Kräutern zu einer glatten Paste mixen. Die Kräuter mit einem Löffel untermischen.


Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: ManuMarkert am 11.03.03, 20:54
Jezze habe ich beim durchlesen Eurer Brunchideen so eine Lust auf Sonntagsbrunch bekommen, das ich mir kommenden Sonntag wieder einmal die Zeit und Muße nehme und meine Lieben mit einem super leckeren Sonntagsbrunch beglücken werde. Wir lieben das brunchen am Sonntag, da ich Sonntags nicht koche, bzw. so wenig wie möglich. (schließlich koche ich an 6 Tagen in de Woche).  8) :P
In diesem Sinne, schreibe ich schon mal meine Liste, was es alles geben soll.

Liebe Grüße Manu
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: MartinaRo am 02.04.03, 11:23
also, diese Brunchdiskussion hat sich bei mir jetzt im Kopf festgesetzt. Da ich auch in 2 Monaten Geburtstag habe, kommt diese Idee grad zur rechten Zeit. Zumal ich direkt auf einen Sonntag Geburtstag habe.
Danke für die tolle Idee  ;D   ;D   ;D  
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: cara am 09.12.03, 14:24
*schubbs*
planen da was für den 4. advent....
hat noch irgendwer neue ideen?
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: PeacefulHeidi am 09.12.03, 21:41
Cara so richtig wirklich nicht! ;)

Eigentlich kann man sich ja beim brunchen durch Frühstück und Mittagessen schlemmen und naja da gibt es ja auch sooooooo viele Möglichkeiten!

Jetzt zu Weihnachten würd ich halt alles ein wenig weihnachtlich halten. So mit weihnachtlichen Muffins, es gibt Marmelade mit Zimt oder Bratäpfel als Nachtisch.

Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: erma am 10.12.03, 17:30
@cara
wie kommst Du mit Deiner Planung voran? Ich finde Peacefull-Heidi's Vorschlag gut, die Gestaltung und das Buffet der Saison anzupassen.
Wie waere es mit einem winterlichen Fruchtsalat oder und Dunstpudding?
Salatvorschlaege haet ich auch: Sellerie oder Rote Beete mit Kokosflocken?
Falls Du kalt anrichtest, ein gefuelltes Stangenbrot sieht aufgeschnitten gut aus, vor allem wenn Du Farbe rein bringst mit roten Paprika und gruenen Oliven.

@ Peacefull-Heidi
Deine, diese weihnachtlichen Muffins wuerden mich echt interessieren! "please and thank you!"  :)

mfg Maria (erma)
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: PeacefulHeidi am 10.12.03, 18:38
Maria ein wenig Geduld ich muss erst das Rezept suchen. Hab es in den vergangen Tagen in irgendeinem Rezeptheft gelesen und kann mich nicht mehr erinnern in welchem!  ::)

Ausprobiert hab ich es auch noch nicht, klang aber lecker.
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: cara am 10.12.03, 19:17
hallo maria!
ich hab ein wintermuffinrezept in die muffinsbox gestellt..
hier würde es ja nur unter gehen..... ;o))
grüsse in die kälte..;o)
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Irmgard3 am 14.12.03, 10:42
Hallo ihr brunchfans,

habe sowas ehrlich gesagt noch nie so  richtig mit Gästen durchgezogen. Würde mich aber reizen, in Angriff zu nehmen.
Interessieren würde mich, ob ihr außer Einkauf -die ganze Arbeit- morgens am Bruchtag  macht.
Oder läßt sich da schon was am Vortag durchführen? Wahrscheinlich ja, Muffins backen und so oder???
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: cara am 03.06.04, 18:18
irmgard, monate später auch auf deine frage mal eine antwort...  ;D
ich würde das alles soweit wie möglich schon am vortag zubereiten... macht ja keinen sinn, dass man dann am dem tag schon um sechs aufstehen muss, damit um zehn alles fertig ist... ;o)
also alles, was kalt serviert wird, schon am tag vorher...
zutaten schon zusammensuchen und zurecht stellen..
suppen kann man meist auch schon vorher fertig machen und dann nur aufwärmen...
käse- und wurstplatten kann man auch oftmals schon vorher fertig machen, frischhaltefolie drüber und in den kühlschrank..
nur blattsalate, die müssten schon frisch sein... aber sonst?
warmes essen... wenn es nicht vorzubereiten geht und dann wieder aufgewärmt wird, wie bei suppen...
Titel: Re:Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 27.08.05, 10:51
.
Wie waere es mit einem winterlichen Fruchtsalat oder und Dunstpudding?
Gruess Dich erma/Maria!
Da habe ich doch einen Vorschlag von Dir gefunden, den Du schon vor Jahren in die Box gestellt hast. Dazu meine Frage: Was ist "Dunstpudding - und wie macht man ihn? Hoffe doch, dass Du das Rezept noch hast, es klingt so geheimnisvoll, zumal ich keinen "blassen Dunst" (keine Ahnung) habe, was dahinter steckt. Waer schoen, wenn Du's mal aufschreiben koenntest! Danke im voraus und einen lieben Gruss von
                                                                                                                                                                                            Sigrid

                           
                                                                                                                                                                                            (http://www.agrar.de/smileys/blume.gif)
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: cara am 30.08.05, 08:19
hallo Sigrid,

da Erma ja schon länger nicht mehr hier war, hab ich mal gegoogelt:

6 Eier, 14 dag Staubzucker schlagen, sodann 14 dag Mandeln und 6 dag Bröseln untermengen.

Die Puddingform und Deckel auspinseln und mit Bröseln ausstreuen und den Teig einfüllen. Ca. 1 Std. im Wasserbad kochen.
Anschließend in eine große Schüssel stürzen. In der Zwischenzeit einen Karamelpudding bereiten.

1 1/4 l Milch, 2 Pkg. Karamelpudding, 2 Rippen Schokolade, Zucker.

Den Dunstpudding mit dem Pudding übergießen und erkalten lassen.
Mit Schlagobers bestreichen und mit Schokoflocken bestreuen.


falls du  mit den Masseinheiten nicht klar kommst, die sind irgendwo im Forum erklärt, musst du mal die Suche fragen.... ;o)
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 30.08.05, 09:51





falls du  mit den Masseinheiten nicht klar kommst, die sind irgendwo im Forum erklärt, musst du mal die Suche fragen.... ;o)
   Danke, cara, fuer Deine Antwort. Da habe ich jetzt mal im Forum gesucht, und die einzige Antwort, die ich bekommen habe, war diese Deine hier ! Klasse Satz, was?  ::) Nun weiss ich natuerlich nicht, was ein dag ist, weiss das vielleicht irgendjemand von Euch  ???
Ist ganz schoen kompliziert, dieser "Dunstpudding" oder??
Trotzdem nochmals meinen Dank ,
                                                  Sigrid (http://www.baeuerinnentreff.de/rotier.gif)
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: SHierling am 30.08.05, 09:56
1 dag (dekagramm) = 10g
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 30.08.05, 10:08
1 dag (dekagramm) = 10g
Mensch, das war aber fix, ich bedanke mich ganz herzlich. Ist das Schweizerisch oder Oesterreichisch oder was?
Schoenen Gruss von
                              Sigrid  (http://www.agrar.de/smileys/blume.gif)
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: renate am 30.08.05, 10:13
1 dag (dekagramm) = 10g
Mensch, das war aber fix, ich bedanke mich ganz herzlich. Ist das Schweizerisch oder Oesterreichisch oder was?
Schoenen Gruss von
                              Sigrid  (http://www.agrar.de/smileys/blume.gif)

oesterreichisch   8)

Sigrid, du kannst das Ganze auch in eine Auflaufform geben und ins Backrohr schieben, dann ist es eben ein Auflauf - und kein Pudding - und schmeckt natürlich auch ein bisschen anders.
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 30.08.05, 10:27


oesterreichisch   8)

Was geht das doch hier alles schnell !  ;D Ha, jetzt kann ich "oesterreichisch" dag  :-X
                                                                                                                                     Danke, Sigrid
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Margret am 30.08.05, 20:51
Schön,

aber warum heißt der Pudding  "Dunstpudding" ?

Als Schwäbin  weiß ich,  dass man  richtig gute Spätzle  teilweise  mit  Dunst macht,  das ist nämlich  m.W. eine Form von Weißmehl Type 405.
Dunst  ist "griiffiger" als das normale Mehl - was auch immer das bedeutet...
Jedenfalls ist es ein bißchen weniger puderig  sondern ganz, ganz  leicht körnig. Sieht ähnlich aus wie feiner Grieß.
Man kann es  wie fertig gekauften Soßenbinder  einfach so einstreuen zum Verdicken aller Suppen und Soßen.
Bestimmt ist  "richtiger"  Dunstpudding  einfach mit Dunst statt Stärkemehl gebunden ?!?

Margret
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: cara am 31.08.05, 10:22
 Danke, cara, fuer Deine Antwort. Da habe ich jetzt mal im Forum gesucht, und die einzige Antwort, die ich bekommen habe, war diese Deine hier ! Klasse Satz, was?  ::)


*tztzt* gaaanz komisch das.... Ich glaube, du musst deine Suche verfeinern oder die Brille aufsetzen... ;o))
da stehts! (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=5121.0)

aber ich gestehe, ich wusste ja auch in etwa, wo das stehen musste...  8)
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 31.08.05, 11:37



*tztzt* gaaanz komisch das.... Ich glaube, du musst deine Suche verfeinern oder die Brille aufsetzen... ;o))
da stehts! (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=5121.0)

aber ich gestehe, ich wusste ja auch in etwa, wo das stehen musste...  8)
Cara, muss Dir in allem Recht geben!!! (http://www.agrar.de/smileys/021.gif)  ;)
Habe die Suche "verfeinert", hatte die Brille auf und wusste natuerlich nicht, WO ich suchen sollte, und dakam denn auch garnichts bei raus.
Ich weiss immer noch nicht, wo ich alles finden kann, jeden Tag entdecke ich irgendwo was Neues...Aber irgendwann muss ich doch auch mal wieder weg vom PC, mir wird da schon ganz "trieselig" ! (http://www.baeuerinnentreff.de/rotier.gif)
Aber jetzt habe ich nachgesehen und weiss Bescheid. DANKE !
                                                                                         LG Sigrid

Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Juett am 20.03.06, 11:23
Hallo zusammen,

Muss dieses "Brunch-Thema" mal wieder anschubsen...

Wir erwarten am Sonntag ca. 20 Brunch-Gäste und sind auch noch nicht ganz schlüssig, was wir aufs Buffet stellen...

Gedacht hatte ich:
- Brötchen u. Brezeln
- Weisswürste
- Hefezopf  / Hefe-Osterhäschen
- Marmelade und Honig
- Joghurt
- Obstsalat / Müsli
- dieses Mascarpone/Amaretto/Kirsch-Dessert aus der BT-Dessert-Box
- Käsekuchen

- fehlt irgendnoch was handfestes, oder ??? Rührei, aber das hält sich doch so schlecht...

Hat jemand noch ne gute Idee ?

Danke Jutta
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Heinke am 20.03.06, 11:40
Hallo Jutta,

Brunchen... es ist sooo gemütlich.

Wir machen es auch ganz gerne und ich schreib mal auf, was wir immer gerne dabeihaben:

kleine Frikadellen
Salate(Farmersalat, Fleischsalat...)
Pizzabrötchen, selbsgebacken

und Rührei finde ich superklasse. Es ist zwar etwas Arbeit, weil es frisch gemacht werden muss, aber total lecker. Wird immer supergern gegessen, am liebsten mit geräuchertem Lachs.... :D

Viel Spaß am Sonntag!!!!

Liebe Grüße
Heinke
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: martina am 20.03.06, 11:42
Hallo Jutta,

hast Du evtl. so Warmhalteplatten mit Teelichtern? Darauf hält Rührei super, zur Not tuts auch ein Stövchen von der Teekanne.

Nur Weißwürste wären mir fleischmäßig zu wenig, ich würd auf jeden Fall noch eine Wurstplatte dazustellen und auch Käse mit anbieten.

Brunch ist ja eigentlich Mischmasch von Frühstück und Mittagessen, da würde ich schon versuchen, auch was Warmes mit anzubieten, also eine heiße Suppe.

Dafür geht prima der elektrische Einkochtopf mit Thermostat. Aber bei 20 Leute wird der zu groß sein? Es sei denn, Du entscheidest dich ganz um und bietest "nur" eine sättigende Suppe an. Kommt eben auf die Zeit an, zu wann Ihr eingeladen habt und wann ihr essen wollt.

Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 20.03.06, 11:45
Also ich stelle meist noch 'ne Suppe dazu, zb. eine Erbsencremesuppe aus gefrorenen gruenen Erbsen, oder eine Zucchinisuppe oder egal welche sonst...! Irgendwo in den Rezepten gibt's Caras "Hackfleischnester", die eignen sich ganz toll fuer den Brunch!!! Oder wie waer's mit Leberkaes? Oder Hackbraten? Kann man alles wunderbar schon am Tag vorher zubereiten, kann warm oder kalt gegessen werden>
Gutes gelingen und viel Spass wuenscht
                                                        Sigrid
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sonnenblume2 am 20.03.06, 12:12
was sicher auch ganz gut ankommt selbstgemachte "Hot dog".
Wiener Würstchen in Blätterteig wickeln und backen!
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: cara am 20.03.06, 17:08
das meiste ist ja schon gesagt, was mir noch einfällt:

- Mozarella mit Tomate und Basilikum/Pesto
- Honigmelone mit Parmaschinken
- wenn du kein Rührei machen möchtest, vielleicht gekochte Eier? Oder die Eier dann hälfteln und mit Lachs belegen... oder Dosenkaviar   :-X oder was es da noch so gibt...
- evtl. Muffins ( süss & würzig)
- Käsepiker
- Obst ncoh als Deko zwischen alles mögliche, ich ess das lieber so, als im Salat...
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Biobauer am 20.03.06, 18:28
Hallo,wir hatten letztens  auch ne geburtstagsfeier,die am vormittag begann,war sehr schön. es gab weisswürscht mit weißbier,natürlich alles vor 12.
danach ging e snahtlos an kaffee und kuchenbuffet.und um 5 uhr nachmittags war alles rum udn wieder aufegräumt und jeder konnte am nächsten tag erholt zur arbeit gehn,war an einen sonntag .besonders für ältere herrschaften udn für familien mit kleinen kinder ne super sache.
servus Herbert
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Gisela am 20.03.06, 19:53
Hallo,

Obst (Ananas, Weintrauben, Apfel usw) auf Schaschlikspieße gespießt sieht nicht nur gut aus ist auch schnell gemacht.
Gut kommt bei uns auch immer eingelegte Champinons mitZahnsochern zum Knobidip.
Gruß Gisela
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Mathilde am 21.03.06, 07:04
Hallo,

warme gefüllte Schinken-Käse-Hörnchen könnte man doch auch dazu stellen. Weil wir soooooooviel Rindfleisch haben fülle ich die dann auch mit einer Hackfleisch-Käse-Masse. Denke die könnte man vielleicht auch vorher machen. Würde die entweder roh gewickelt gleich wieder einfrieren und am Brunchtag dann aufbacken oder einen Tag vorher backen dann einfrieren und dann in der Mikrowelle schnell erwärmen ?
Da hats aber hier sicherlich ganz tolle Profis die mir sagen können wie man es richtig macht  ;)

Ich mach die immer nur frisch aber nicht zum Brunch (haben wir noch nie gemacht  ::)) und wenn jemand in der Familie später kommt muss ich dem immer ein paar der Hörnchen "retten"

LG Mathilde
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Juett am 21.03.06, 07:56
Vielen Dank erst mal, für Eure guten Ideen !

Mein lieber Mann - völliger Leberkäse-Fanatiker - wünscht sich noch Leberkäse zum selberbacken dazu...

Find ich gar nicht so schlecht den Vorschlag, gibt ja eigentlich keine Arbeit.

Über Blätterteigzeugs habe ich auch schon nachgedacht. Ich habe noch zwei Pack von diesen SChweizer Mini-Blätterteig-Pastetchen zuhause. Da könnte man irgendeine Käse- oder Quark-Masse reinfüllen, die muss man nicht mehr backen. Hat jemand ein Rezept für eine solche Füllung ?!
Das mit den Frikadellen / Fleischküchle (wie auch immer) werde ich an meine NAchbarin deligieren  ;) , die hatten erst ne Notschlachtung und daher Massen von Rinderhack im Haus  :-X...

Falls jemandem sonst noch was einfällt, immer her damit.

Liebe Grüsse
Jutta
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: cara am 06.01.07, 12:33
ich habe die Tage ein nettes Rezept für Spiegelei gefunden... für ein grossen Brunch (der brunch?das Brunch?) ists zu aufwändig, aber für die Familie zu Hause am Sonntag mal was anderes.. und lekka!

Huevos Rancheros - Spiegeleier nach Rancher-Art

60m Sonnenblumenöl
   Knoblauch
1 Dose Tomaten ca. 400g
etwas Zucker
 eine Zwiebel
roter Pfeffer
Paprikapulver
ca. 2-3 Essl. balsamicoessig
4 Eier
4 Maistortillas

Eine mittelgroße Zwiebel schälen und fein würfeln. Zusammen mit dem gepressten Knoblauch glasig dünsten. Eine Dose gehackter Tomaten dazufügen. 1 EL Zucker und 2-3 EL Balsamico Essig dazufügen, damit die Tomatensauce schön fruchtig schmeckt. 5-10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen und mit Salz, Chayennepfeffer und scharfem Paprikapulver pikant abschmecken.

In der Zwischenzeit in einer beschichteten Pfanne mit etwas Öl die Maistortillas von beiden Seiten anrösten und beiseite stellen bzw. warm halten. Man benötigt pro Person eine Tortilla.

Parallel brät man in einer weiteren Pfanne in etwas Butter 4 Spiegeleier. Die Tortilla auf einen Teller legen, das Spiegelei darauf anrichten und die Sauce darüber geben. Sofort servieren!

Tipp
Ein herzhaftes zweites Frühstück oder ein etwas anderer Sonntagsbrunch. Das Rezept stammt aus Mexiko und wird dort mit Bohnenpüree serviert. Im Original wird die Tomatensauce nur mit Zwiebeln, Knoblauch und grüner Chile Serrano zubereitet. Besser schmeckt es aber für Europäische Gaumen in der obigen Variante. Die Maistortillas können fertig gekauft werden, oder auch ganz einfach selbst zubereitet werden.

********
und noch einen Tipp für Rührei:
schmeckt sehr sehr sehr lekka mit einem guten Schuss Kürbiskernöl!
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Hopfi am 16.08.07, 19:40
Hallo,
wir feiern gerne einen Bring-was-mit-Geburtstagsbrunch.
Jeder Gast bringt etwas mit.Das wird natürlich vorher etwas abgesprochen.
Gerne gegessen und mitgebracht werden:
Nußzöpfe,Sekt,besondere Marmeladen,Wurstplatte,Käseplatte,Streichwurst,
Brezen und Semmeln,Früchte,Kaffee,Saft und Tee,Tiramisu ,Blumenstrauß ,Pizza,Quiches,usw.
Der Gastgeber deckt fast nur noch den Tisch.Jeder nimmt nach dem Brunch
sein Geschirr wieder mit ,mit seinen Resten.
Ich finde das Ganze entlastend für den Gastgeber und es gibt jedesmal ein neues
Rezept zum Probieren.

Gruß Hopfi
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: gina67 am 22.06.11, 10:22
Hallo
ich möchte gerne meine Geburtstagsgäste zum Brunch einladen. Leider habe ich am Tag vorher nicht viel Zeit, könnt mir Tipps geben, was auch schon 2 Tage vorher vorbereitet werden kann? Vielleicht lässt sich ja auch was einfrieren z.B. Muffins oder eine Suppe?
Viele Grüße
Gina
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: amanda am 22.06.11, 16:39
Windbeutel pikant oder süß in verschiedenen Grössen

zb. mit Käse/ Quark/ Joghurt Kräuterfüllung.

Windbeutel lassen sich ohne Füllung gut einfrieren, schnell auftauen und dann nach Belieben füllen.
z. B kann die Quarkgrundlage schnell mit verschiedenen Kräutern u. Gewürzen optisch u. geschmacklich verändert werden.

Für die süße Variante frischgeschlagene Sahne mit frischen Früchten untermengen (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren), was gerade erntereif ist.

Vielleicht noch Mozarella Caprese: Mozarella u. Tomaten (in Scheiben geschnitten) auf einen Teller schön anrichten, schichtweise Tomate, Mozarella,
mit Origano, Basilikum, Olivenöl, Oliven anrichten... dazu frisches Weissbrot.

oder je nach Wetter : kalte oder warme Gemüsesuppe, Goulaschsuppe, dünngeschnitteses Kalbfleisch mit Thunfischsoße, verschiedene Salate....

und als Nachspeise Eis

Schönen Geburtstag

Amanda
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 22.06.11, 21:57
Hallo Gina,

für wie viele Personen hattest du denn gedacht?

Luna
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: gina67 am 22.06.11, 22:23
Hallo Luna
wir sind 10 Personen.
Mein Problem ist, dass wir am Tag vorher uns zu einem Ausflug angemeldet haben und ich nicht genau weiß, wann der zu Ende ist. Deshalb will ich soviel es geht schon am Freitag zubereiten und in den Kühlschrank stellen. Oder ich koch jetzt schon was vor und friere ein ( hab ich mit kleinen Frikadellen schon mal gemacht).
Gerne würde ich eine Suppe anbieten, die man evtl. kalt essen kann.
Bin für Tipps und Rezepte sehr dankbar.
LG Gina



                                       
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 22.06.11, 22:40
Willst du alles selbst machen oder kommt zukaufen auch in Frage?

Mein ganz schnelles Essen für Gäste ist ja Salzbraten. Dazu Krautsalat. Wenn du ihn selbst machst, geht dass auch schon 2 Tage vorher. Laugenbretzel oder Laugenstangen, gibt es als Teiglinge om Großmarkt. Braucht dann aber evtl, 2. Backofen. Das lässt sich ohne große Vorbereitung noch am selben Tag machen. Suppe  ??? muss ich noch mal nachdenken. Kuchen als Dessert?? Ich habe ein Backbuch, da wird alles nach einem Grundrezept gemacht, mit Öl statt Butter, geht ganz schnell und bleibt lange saftig. Kannst du gut 2 Tage vorher backen und in Alufolie einwickeln. Falls du Interesse hast, kann ich dir Rezepte aussuchen.

Luna

Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 22.06.11, 22:47
... Der Marmorkuchen ist superlecker und saftig nach dem Rezept. Außerdem fällt mir gerade noch Käsekuchen ohne Boden ein. Geht schnell und ist auch nach 2 Tagen noch gut. Gibt es einmal in der runden Form und einmal als Blechkuchen.

Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 22.06.11, 22:53
Bitte, bitte, Luna, kannst Du die Rezepte von all den guten Sachen einstellen!?  Vielen Dank,  :-* Sigrid
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 22.06.11, 22:54
Welche genau Sigrid?
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: ELLI47 am 23.06.11, 06:54
Ich habe für den 3.ten Juli geplant.
Salzbraten,Hackrolle,Krautsalat,Kartoffelsalat

Erdbeerkuchen und??? ;D
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 23.06.11, 07:21
Ganz schnelle Kuchen sind auch, einen Rührteigboden auaf dem Blech backen. Eine Hälfte mit abgetropftem Apfelmus einstreichen, auf die andere abgetropfte eingekochte Birnen legen. Sahne für den ganzen Boden schlagen, die Apfelmusseite mit Sahne bestreichen und ganz dünn Zimt einpudern. Die restliche Sahne mit Kakao verrühren und auf die Birnen streichen evtl. noch Schokoflocken drauf. Wenn es noch schneller gehen soll, fertige Tortenböden vom Bäcker kaufen.

Luna
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: gina67 am 23.06.11, 09:17
Hallo Luna
das Rezept für den Salzbraten hätte ich gerne. da ich einen 2. Backofen habe ist das mit dem Aufbacken der Laugenstangen kein Problem.
Für das Dessert hatte ich an süße Muffins und ein Blech Nordseewellen gedacht ( da kann ich den Teig auch schon am Freitag backen). Das schaff ich locker am Abend vorher. 
LG Gina
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: martina am 23.06.11, 09:23
gina,

Salzbraten stehen unter "Hauptgerichte" --> "Fleisch"
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 23.06.11, 09:27
Hallo Gina,

hier http://www.agrar.de/landfrauen/forum/ (http://www.agrar.de/landfrauen/forum/) hatten wir das Thema Salzbraten schon mal.

Was sind denn Nordseewellen?

Suppe ist mir nicht wirklich etwas eingefallen. Für kalte Suppe hast du meist so viel Gemüse zu putzen, wäre 2  Tage vorher auch noch zu früh. Dann vielleicht lieber eine einfrieren und wieder heiß machen oder den Grundstock vorbereiten,  sodass nur noch verfeinert werden muss wie z. B. Sahne etc. dran?

Wir haben am Samstag auch eine Feier. Meine Tochter will ihren 18. nachfeiern. Sie hatte im Januar und wollte lieber ein Sommerfest und nun ist so blödes Wetter angesagt  :(.  Was es zu essen gibt?  ;) Rindfleischsuppe mit Nudeln, Salzbraten, Laugenbrezel, Nudelsalat, Krautsalat, Käsekuchen ohne Boden.

Luna
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: martina am 23.06.11, 09:34
Ich finde ja Ofensuppen zum Brunch immer klasse.


Die lassen sich gut vorbereiten und schmurgeln morgens im Ofen so vor sich hin.
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 23.06.11, 09:39
Martina, kannst du mal ein Rezept angeben?

Wir müssen am Samstag die Nudelsuppe machen. Das Mädchen ist absoluter Nudelsuppenfan und Suppen müssen bei ihr klar sein. Achja, Eierstich gehört auch unbedingt dazu.

Luna
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: martina am 23.06.11, 09:43
Unter anderem da:

http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,329.msg19264.html#msg19264

"Wenn Gäste kommen"

Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 23.06.11, 09:49
Danke martina, klingt gut.

Luna
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: gina67 am 23.06.11, 10:15
Hallo Luna
ich habe das Rezept in die BT-Backstube gestellt.
Schau mal hier:
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,13209.new.html#new

LG Gina
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Christine am 23.06.11, 12:17
Hallo, Gina,

warum lädst DU nicht zur "Jeder-bringt-was-mit-Party", von der hier schon die Rede war? Dann musst DU net hetzen u. es gibt mal viele "neue" Sachen zum Kosten. Ich find die Idee gut!

Christine
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: gina67 am 23.06.11, 15:20
Hallo Christine
die Idee find ich auch gut, nur leider in meinem Fall nicht umsetzbar. Meine Gäste sind zum Teil sehr alt oder aber krank.
Meine ST wird mir an dem Morgen mit helfen und wenn ich viel vorbereite, wird es schon gehen.

Wahrscheinlich werde ich eine Spargelsuppe kochen und einfrieren, das probier ich aber vorher noch aus. Dann brauch ich die nur warmmachen.

Gina
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Christine am 23.06.11, 16:52
Hallo Christine
die Idee find ich auch gut, nur leider in meinem Fall nicht umsetzbar. Meine Gäste sind zum Teil sehr alt oder aber krank. Meine ST wird mir an dem Morgen mit helfen und wenn ich viel vorbereite, wird es schon gehen.

Wahrscheinlich werde ich eine Spargelsuppe kochen und einfrieren, das probier ich aber vorher noch aus. Dann brauch ich die nur warmmachen.

Gina


Ja, das kann ich dann verstehen; habe unter meinen Gästen auch meist ältere, schon "angeschlagene". Aber die freuen sich meist sowieso am meisten, sich mal wieder zu sehen u. raus zu kommen u. wollen gar keinen so großen Aufwand. Du wirst es schon gut machen...

Schöne Feier - Christine
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 23.06.11, 23:11
Welche genau Sigrid?
Hallo, LunaR, mich wuerde der Kaesekuchen vom Blech interessieren, der Marmorkuchen und das Grundrezept fuer den "Allroundkuchen". Vielen Dank!!  Sigrid
Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: LunaR am 24.06.11, 00:06
Hallo Sigrid,

morgen will ich den Käsekuchen vom Blech nach  dem Rezept für den runden Kuchen backen. Ist etwas anders. Wenn es gelingt, werde ich die Variante rein stellen.


Hier erst einmal das Grundrezept für den "Wunderteig"  ;)

Das Rezept reicht für 1 Springform, 1 Kastenform, 1 Gugelhupfform oder ein Obstkuchenblech

4 Eier Größe M
250 g Zucker
200 ml Öl
200 ml Flüssigkeit, z. B. Fruchtsaft
300 g Mehl (Weizenmehl 405 oder Dinkelmehl 630)
1 Päckchen Backpulver


1. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Alle Zutaten abwiegen und bereit stellen.

2. Die Eier mit dem Zucker  in 2-3 Min. in einer Rührschüssel  dick-cremig schlagen. Das Öl und die Flüssigkeit unter Rühren zugeben. Dann das Mehl mit dem Backpulver rasch unterrühren.

3. Den Teig in die gefettete Form füllen und im Backofen (unten, Umluft 180 Grad) ca. 45 Min. backen. Blechkuchen nur ca. 25 Min. backen. Gegen Ende der Garzeit Stäbchenprobe machen.


TIPPS - VIELFALT DER ZUTATEN

Es können alle geschmacksneutralen Ölsorten verwendet werden, wichtig ist, dass sie raffiniert sind und nicht kaltgepresst. Denn nur die raffinierten Öle vertragen die hohen Temperaturen im Backofen. Die 200 ml Flüssigkeit kann sein Saft, Milch, Milchprodukte, Kaffee oder Wein. Unter das Mehl können - je nach Rezept und Geschmack - Kakaopulver, gemahlene Nüsse, Schokoraspel, gem. Gewürze usw. gerührt werden. Auch pfiffig und mit Nebeneffekt: Geraspelte Möhren, Zucchini oder Obstmus machen den Teig noch saftiger.

TIPPS - SO GELINGT'S BESTIMMT

Formen und bleche gut einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Bei Springformen nur den Boden fetten und bröseln, damit der Teig gut "klettern" kann. Die Formen sollten nur zu etwa zwei Drittel gefüllt werden, da sich der Teig beim Backen ausdehnt. "Im Ofen unten" bedeutet bei Backöfen mit  mehr als drei Einschubmöglichkeiten, dass die zweite Schiene von unten gemeint ist.


Marmorkuchen  

Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Kranzform fetten und bröseln.
4 Eier mit 250 g Zucker dick-cremig schlagen.
200 ml Öl und 200 ml Orangensaft zugeben.
300 g Mehl mit 1 Pk. Backpulver vermischen und rasch unterrühren.
Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Form füllen.
Unter den übrigen Teig 2 Eßl. Kakaopulver und nach Belieben 1 Eßl. Rum mischen. Diesen Teig in den hellen Teig einlaufen lassen.
Kuchen im Ofen (unten, Umluft 180 Grad) 445-50 MIn. backen.
Den abgekühlten Kuchen dick mit Puderzucker bestäuben.

(Rezepte aus dem Buch 1 Teig - 50 Kuchen von GU)


Dieser Teig ist verglichen mit anderen Rührteigen sehr viel flüssiger, aber das ist i. O. Der Kuchen ist schön saftig und bleibt auch so.


Gutes Gelingen!

Luna



Titel: Re: Brunch-Geburtstagsfrühstück
Beitrag von: Sigrid am 24.06.11, 07:06
LunaR, Du bist ein Schatz, danke!!!!   :-*
Wird demnaechst ausprobiert.

Mein "Allroundteig" ist ein "Eischwerteig", soviel, wie ein paar Eier wiegen, von allen anderen Zutaten , wie Mehl, Butter, Zucker, zusammenruehren, pro 50 g jeweils 1 Teeloeffel Backpulver dazu und wenn Du willst pro 50 g je 1 Essloeffel Milch rein. Finde ich auch gut und gelingt (mir) immer! Ich benutze den auch als Tortenboden anstelle von Biskuit, fuer Obst-, Marmor- und Wasimmerfuerkuchen!  ;D

Auf das Kaesekuchen vom Blech Rezept freue ich mich schon!

Nochmals vielen Dank, Sigrid