Öffentlichkeitsarbeit > Landwirtschaft in der Öffentlichkeit

Landwirtschaft in den Medien IV

(1/47) > >>

gatterl:
Sehr interessant:
"Unser Land" über das Küken töten bzw die Bruderhähne/ das Zweinutzungshuhn.

https://www.br.de/mediathek/video/unser-land-landwirtschaftsmagazin-kuekentoeten-verboten-die-alternativen-loesen-keine-probleme-av:61950229b0bbef00075977ee

frankenpower41:
Wenn man sich ein klein wenig mit der Materie beschäftigt dann war nicht viel Neues.
Vermutlich haben all die Verbraucher die so laut nach keiner Kükentötung geschrien haben  (grundsätzlich geb ich ja recht, aber die Umsetzung.....)
viele Probleme die jetzt entstehen völlig außer acht gelassen.
Beispiel Suppenhuhn,  wenn ich überlege dass ich so gut wie keiner mehr ganze Tiere kauft.  Es geht doch meist nur noch um schnell kochen. Ich denke mal von den jungen kann das auch fast keiner mehr, bzw will so was auch nicht mehr essen.
Der Mäster der öfters zu Wort kam mag ja guten Willen haben, aber so recht glaub ich nicht dass sich das durchsetzt, da muss sich viel beim Verbraucher ändern.

Ein Bekannter hat Geflügelbetrieb, vermarktet in örtlichen Supermärkten.  ER hat kürzlich erzählt dass er über 10 Tausend Euro höhere Einstallungskosten hatte, er hat angekündigt dass seine Eier jetzt mehr kosten, da kam erst mal Gegenwind vom Handel, sie können das nicht machen und Preise erhöhen.
Soviel zum Thema Verbraucher geht da mit. Wer´s glaubt.
Nichts gegen Tierschutz, aber wenn das Ergebnis ist dass die kleineren Betriebe dann aufhören, dann läuft doch gewaltig was schief.
 

gatterl:
Neues nicht, aber sehr interessant.
Nicht für uns Landwirte aber für die Verbraucher würde hier mal von verschiedenen Seiten beleuchtet
Da hier oft kritisch über die Sendung geurteilt wird, habe ich es hier empfohlen.
Ich fand's gut.

frankenpower41:
Heute 22.Uhr im BR
Doc-Thema  Illegale Pestizide

Hab schon Teil gesehen, auch kommt im Beitrag dass Hobbygärtner (da kommt es ja nicht so aufs Geld an, wie eine sagt)
anscheinend  oft ohne Sachkenntnisse zu viel verspritzen.  In Polen (und wie ich von Bekannter, auch keine Landwirtin gehört hab auch Tschechien)  kann man da einkaufen was hier
schon lange verboten ist, und natürlich im Internet.

Auch kommt zur Sprache dass vieles in Deutschland verboten ist was anderswo in Europa erlaubt ist.
Ich hoffe nur dass das viele sehen die das noch nicht wissen.

Hamster:

Frontal.
Gestern abend zeigte, dass die gemerzten männlichen Legehybridenküken
Wunderbares GreifvögelFutter  abgeben.
Jetzt werden diese aus Spanien eingeführt. ::)
Und als FutterErsatz werden außerdem Mäuse gezüchtet  für Zootiere.
..die Frage ist nur... Was hat Frontal gezeigt,
Bevor die Entscheidung getroffen wurde ,  dass männliche Küken nicht getötet werden dürfen ???
 ::) ::) ::)

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln