Computer und Internet > Computerhardware...

Pocket-PC, handheld oder Netbook ???

(1/5) > >>

reserl:
Hallo!

Auf den Agrarcomputertagen war  das Thema "Palm Computer" und die dazugehörige Software auf vielen Messeständen hochaktuell.

Viele Besucher interessierten sich für den Einsatz des "mobilen Computers".
Die Einsatzmöglichkeiten in der Landwirtschaft sind enorm, deshalb würde auch uns die Anschaffung eines "Palm" reizen.

Nutzt von Euch schon jemand den Palm Computer?
Welche Software ist notwendig?
Welche Erwartungen habt Ihr an das Gerät und was sollte man vor der Anschaffung berücksichtigen?

Ich freue mich auch auf Antworten mitlesender Männer, denn "Frau" kann (noch) nicht alles wissen. ;)

asti:
Hallo zusammen,
wir haben so ein Teil im Einsatz - hauptsächlich zur Flächenvermessung. Es ist ein Palm m505
und GPS - Gerät Navman mit Software Metergraph.
Es war vor kurzem - ich glaub´in der DLZ -ein Bericht drüber drin.Mit der Handhabung bin ich ganz zufrieden,nur das Ausdrucken am Computer macht mir noch Probleme - muß mich sicher nochmal intensiver damit befassen.Wenn sich jemand so ein Gerät anschaffen will,würde ich
einen Palm m515 empfehlen( bessere Beleuchtung = besseres Erkennen des Displays ).
Ich hab mir zwar auch eine Schlagkartei für den Palm angeschafft,aber da erscheint mir die Eingabe
der Grunddaten ziemlich aufwendig,sodaß ich das auf den Winter verschoben habe.

Viele Grüße asti

admin:

--- Zitat ---
Es ist ein Palm m505
und GPS - Gerät Navman mit Software Metergraph.  

--- Ende Zitat ---

Gute Wahl! Bist Du zufrieden damit? Ich setze Metergraph auch ein, auf einem Palm Vx mit GPS Compangion. Finde ich extrem praktisch zum Vermessen von Stillegungen.
[Werbung an]Die drei Geräte kann man auch über agrar.de bestellen. Das Paket ist dann sogar günstiger als beim Software-Hersteller! [Werbung aus]  ;D

reserl:
*anschubs*

Wer von euch arbeitet mit einem Palm-Computer?
In welchen Bereichen wird er eingesetzt?

Ist die Bedienung schwierig?

Geranie:
Hallo,
seit 3 Tagen bin ich nun Besitzer eines "Handhelds"
Die Art und weise wie ich dazu gekommen bin ,war etwas seltsam.
1987 kauften wir vom BBV-Computerdienst eine Dos-Version KW-Kuhplaner,unser uralt PC im Stallbüro lies spätere Up-dates nicht zu. So zahlten wir jedes Jahr brav unseren Softwarepflegevertrag und hatten überhaupt nichts davon. Nun wollte ich den ganzen Krempel kündigen und wieder aufs Triesdorfer Stallprogramm umstellen.Nur hat mich der derzeitige Ansprechpartner der Firma "weichgeklopft" und Klaus war auch dafür,also werde ich jetzt statt Zettelwirtschaft ganz elegant meine Aufschreibungen führen.
Das ganze neue Programm ist für mich noch sehr gewöhnungsbedürftig,v.a. gibt es soviele Anwendungsmöglichkeiten,die aber alle erst mal mit Arbeit verbunden sind.
Ich steh noch ganz am Anfang....

LG Lydia

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln