Autor Thema: Spenden - wohin?  (Gelesen 34299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Spenden - wohin?
« am: 10.07.02, 22:12 »
Die Not auf der Welt ist gross.
Viele Organisationen sammeln Spendengelder für die verschiedensten Projekte im In- und Ausland.

Doch wie erkennt man, welche Organisationen wirklich seriös arbeiten?
Immer wieder gibt es schwarze Schafe. :(

Unsere Pfarrgemeinde hat eine "Patenschaft" für Strassenkinder in Arequipa/Peru
Seit nunmehr zwölf Jahren wird der Betrieb der Heime für 320 peruanische Kinder unterstützt.

Hier bin ich sicher, das jeder Cent 100% ankommt.:)

Ich selbst arbeite im Ausschuss für dieses Projekt mit, mehrere Pfarreimitglieder waren auch schon in Peru.

Welche Organisationen haben euer Vertrauen?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #1 am: 12.07.02, 14:10 »
hab mich so aufgeregt,

also meine Mutter kennt einen Pater oder besser gesagt einen Missionar (dieser leitet das ganze so)
also neulich erzählte der,das die Missionsgemeinde einen Gospelsong Abend mache (kam mega in der regionalzeitung mit Spendenaufruf !) dabei solle für die armen kinder Afrikas gesammelt werden !

So und wie lief das ab , tja alle haben groß gespendet (Essen war frei, jeder solle sowiel geben was er will)
Das Geld wird brav auf ein Kto einbezahlt, und wenn die Pater etwas brauchen egal ob neues Auto,Einrichtung... da´nn wirds davon genommen - was die spende für die negerkinder angeht- ja einmal zu weihnachten überweisen die da etwas !!

Frechheit oder !
solchen spende ich nichts mehr !

wir haben vor einiger Zeit auch ein Pferd für einen guten Zweck gespendet (wurde dann versteigert)
das kamm wenigstens an- zugunsten eines guten Freundes der von heut auf Morgen an ALS erkrannkt ist und sich in Russland behandeln läßt, da es in Deutschland noch verboten ist (Stammzellen-aber anderes Thema)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Online Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1839
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #2 am: 12.07.02, 14:30 »
Hallo  :D,

ich spende seit Jahren Geld nur noch für die SOS-Kinderdörfer und Menschen für Menschen, da ich hier der festen Überzeugung bin, dass das Geld auch genau dort landet wo es gebraucht wird.

Sammelt die Kirche mal wieder für Stühle, Dach usw. denke ich nur daran, das am 1.oktober  die Pacht fällig wird und lasse es bleiben.

Der Reingewinn unserer Kleiderbörse wird in unsere Kirchengemeinde gegeben, wobei das Kleiderbörsenteam entscheidet, wofür das Geld ausgegeben wird.

Alte Kleidung, die nicht mehr getragen wird, teile ich auf. Tragbare Sachen gehen meistens Richtung Rußland und der Plünnkram landet im Altkleidercontainer oder als Putzlappen in unserer Werkstatt.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Daggi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite um zu Leben !
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #3 am: 27.07.02, 18:53 »
Feuerwehr, das Rote Kreuz, die Pfadfinder,die Messdiener.....
Die bekommen alle was, wenn sie an der Türe schellen.
Dann habe ich einen Dauerauftrag für die Krebskranken Kinder.
Das haben mein Mann und ich gemacht, weil wir so Dankbar sind, dass unsere Kinder nicht diese schwere Krankheit haben.
Dann hab ich ein Dauerlos der Aktion Mensch.
Ich bestelle immer mal was bei Der Blindenwekstatt, die sind zwar teuer aber sie liefern auch Qualität.
Naja und zum guten Schluss überweise ich einen kleinen Betrag, wenn diese Weihnachtskarten kommen vom Herman Gemeiner Fond.

Hin und her gerissen bin ich immer wenn ich in der Stadt die Bettler seh, da würd ich auch schon mal gern was geben, aber irgendwie trau ich mich nicht und es sind auch schon so viele die da auf dem Boden sitzen. ???
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Tschüss,  eure Daggi.

Anita

  • Gast
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #4 am: 05.08.02, 22:08 »
Bei uns in der Nähe gibt es eine Suchtklinik mit der Möglichkeit das die betroffenen Frauen ihre Kinder mit zur Therapie nehmen können. Natürlich fehlt es dieser privaten(!) Einrichtung hinten und vorne am Geld.
Aber auch an Spielsachen für die vielen Kinder.
Man möchte es nicht glauben wie sehr Kinderaugen strahlen können wenn sie einen noch nicht so zerfledderten Teddy bekommen.

Leider stosse ich mit meinen Versuchen mehr Spenden für diese Klinik zu sammeln immer wieder auf harte Kritik... Schade!

Aber bei uns wird immer noch lieber der Kirche das Geld in den Rachen geworfen.

« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline Margit

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #5 am: 06.08.02, 12:40 »
Hallo Anita,
wo ist diese Klinik? Wo kann man dafür spenden?
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Anita

  • Gast
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #6 am: 08.08.02, 08:08 »
Hallo Margit,

in der Nähe von Passau.
Leider weiss ich selbst nicht ob es ein Spendenkonto gibt.
Ich pack halt jedes Jahr einen Haufen Spielsachen zamm und nehme einen Scheck mit.

Dieses Jahr fahre ich noch runter, wenn es dich interessiert kläre ich das mit dem Spendenkonto.

Bis dann
anita
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline Margit

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #7 am: 08.08.02, 17:14 »
Hallo Anita,
es wäre nett, wenn du das mit dem Spendenkonto klären könntest. Solche Organisationen sollte man unterstützen.
Für die Kirche spende ich, nach dem ich das Buch "Im Namen Gottes" gelesen habe, nichts mehr.
Viele Grüße aus der Pfalz
Margit
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Mathilde

  • Gast
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #8 am: 16.10.02, 12:05 »
Also wir spenden seit einiger Zeit bei Ärzte ohne Grenzen und da haben wir das Gefühl es kommt auch an (Wissen kann man das ja nie ganz außer man macht es selbst). Die Internetseite von denen ist auch sehr interressant.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #9 am: 01.12.03, 08:49 »
*anschubs*

Gerade jetzt zur Adventszeit kommen wieder Spendenaufrufe verschiedenster Organisationen.

Wofür spendet ihr?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

katbet

  • Gast
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #10 am: 02.12.03, 17:01 »
Hallo, bei uns gibt es die Aktion Schuhkarton. Da sammeln ehrenamtliche Helfer Päckchen in Form von gefüllten Schuhkartons Geschenke für Kinder in armen Ländern. Die Schuhkartons kann man füllen mit Kindersachen, Schulsachen und Süßigkeiten. Also nur für die Kinder!!! Diese Päckchen werden dann an wiederum ehrenamtliche Helfer in den betreffenden Ländern geschickt, die dieses auch verteilten. Ist keine kirchliche Aktion. Hier denke ich, kommt alles dorthin, wo es auch hin soll. Ist aber schon immer reichlich früh, da die Päckchen einen langen Weg vor sich haben und auch noch rechtzeitig zu Weihnachten ankommen sollen.

Offline Kerstin-44

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #11 am: 02.12.03, 18:42 »
nach der geburt unseres dritten kindes sind wir der "lebenshilfe für behinderte" beigetreten.wir wissen was es heisst gesunde kinder zu haben und so unsterstützen wir die familien die das glück nciht haben.
spenden gehen vor weihnachten an den behindertenkindergarten im nachbarort und an die evangelische kirchengemeinde für die jugendarbeit.da weiss ich auch dass es sinnvoll eingesetzt wird.

gruss kerstin

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1673
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #12 am: 02.12.03, 21:43 »
Hallo,
wer unsicher ist, ob die Organisation die da sammelt auch seriös ist, kann unter www.dzi.de nachsehen.

Den Tipp gab es heute in den WDR - Lokalnachrichten.

Von der Kirchengemeinde unterstützen wir ein Projekt der Kindernothilfe in Afrika - Hilfe zur Selbsthilfe.

Hier bekommt nur eine Kinderkrebsstation in Düsseldorf, mit der Bekannte aus dem Ort zusammenarbeiten, Spenden von mir. Da weiß ich: Das Geld kommt wirklich bei den Kindern an.
Bei einer anderen Uniklinik kam alles in einen großen Topf und wurde von da nach gut dünken verteilt.

liebe grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

SandraMa

  • Gast
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #13 am: 02.12.03, 21:58 »
hallo,

wir spenden täglich den deutschen beste Lebensmittel zu Dumpingpreisen, dann hälts Finanzamt auch immer die Hand auf und vergisst auch nie die Kirchensteuer mit zuberechen.

Also haben wir das Spenden beschränkt : Auf Aktion der Dorfkinder und die Unterstützung des Kolpingvereins bei der Altkleidersammlung

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21386
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Spenden - wohin?
« Antwort #14 am: 30.12.04, 09:35 »
In den Wochen vor Weihnachten werden wir förmlich mit Spendenaufrufen bombardiert und jeder Sender im Fernsehen bringt seine eigene Wohltätigkeits-Gala-Hilfe-Sendung, in der sich Prominente engagieren und möglichst jeder zum Spenden gebracht werden soll.

Ganz ehrlich, bei der Qual der Wahl hab ich es oft sein lassen mit dem Spenden, obwohl es auch uns nicht weh tun würde, es müssen ja auch keine großen Summen sein.

Aber jeder Organisation kann ich nicht spenden und oft taucht die Frage auf, ob das Geld auch wirklich bei den Bedürftigen ankommt???

Kleine Organisationen mit wenig Verwaltung können direkt vor Ort helfen, sind sie aber auch seriös?

Und große Organisationen? Sind die besser? Klar, sie haben einen Ruf zu verlieren, haben aber schon einen solchen Moloch an Verwaltungs- und Organisationsapperat zu unterahlten, daß ich mich frage, ob meine Spende dann auch wirklich bei den Bedürftigen ankommt oder ob die nicht doch in der Verwaltung hängen bleibt?

Oder man gar eine Organisation erwischt, die unseriös ist und das Geld nur in den Taschen  der Macher verschwindet auf Nimmer-Wiedersehn? Das will man ja auf keinen Fall und irgendwie bleibt die Spende dann doch in der eigenen Tasche. Soll ja auch nicht sein.

Grad megaaktuell sind Spendenaufrufe zugunsten der Flutwellenopfer.

Also: mit welchen Organisationen habt Ihr gut Erfahrungen gemacht? Ich hab mich jetzt für UNICEF entschieden, trotz des großen Verwaltungsapperates.

SOS-Kinderdörfer sind sicher auch sehr seriös und "Ärzte für Grenzen", da ist mein Zahnarzt öfters mal unterwegs im brasilianischen Regenwald.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!