Familie und Co. > Familienbande

Probleme mit den ständigen "Besuchen" der Schwägerinnen

<< < (2/29) > >>

maggie:
hallo katel,
also - wenn der Hof noch den Eltern gehört - geht es dich nichts an was die Schwestern mitnehmen

ist der betrieb euch, dann sieht es anders aus, dann muss dein mann das klären (ausser es sei irgendwas vermerkt bei der betriebsübergabe )

seit 1.1.14 läuft unser betrieb auf Junior - ich würde nichts mehr geben, was vom betrieb ist -
habe vor einigen tagen meiner tochter brote mitgegeben, aber 1. kaufe ich das mehl seit einiger zeit selbst und 2. habe ich es bei mir gebacken -

nun - Obst (Zwetschgen, kirschen, äpfel, Birnen u. nüsse) werde ich weiterhin verschenken, da wir jede menge bäume stehen haben die niemand richtig pflegt und wenn wir Obst holen, dann macht das mein mann oder ich (oder sogar "die beschenkten" selbst) -
gut ich habe das mit Junior geklärt - d.h. ich habe ihm gesagt, dass ich von diesen dingen weiter verschenke -
denn wenn wir sie nicht holen holt sie niemand, höchstens die äpfel und Birnen noch das behindertenheim die sie dann verwerten (süssen most, Dörrobst, etc.)

aber vom hähnchenfleisch würde ich nie verschenken, d.h., wenn, dann bezahle ich es - nur den ankaufspreis, aber doch -
sonst haben wir nichts mehr das wir vom Hof weggeben könnten

und wenn niemand in deine Wohnung kommt, musst du dich mit den besuchen deiner "schwiegerfamilie" bei deinen se abfinden -
darum bin ich froh dass wir ca. 200 m Luftlinie zwischen unsern beiden häusern haben, so stören wir uns gegenseitig nicht -

übrigens - woher kommst du und wie alt bist du (beides nur so von ungefähr) -
ich finde es einfach schade dass immer aus allem ein so grosses Geheimnis gemacht wird -

cara:

--- Zitat von: Marina am 23.08.14, 15:33 ---
Und was die Unruhe auf dem Hof angeht: überlege mal wie es wäre wenn du in der Stadt in einer Mietswohnung
wohnen würdest...


--- Ende Zitat ---

definitiv ruhiger. Keine Ahnung, woher die Horrorgeschichten über Stadtwohnungen kommen?
Von unseren Nachbarn bekomme ich nur sehr wenig mit, höchstens wenn die Wohnungstür mal lauter zu fällt.. Und ja, nachmittags spielen die Kinder auch schon mal im Innenhof, wenn es mir dann zu laut wird (ich glaube, die kleinen Mädels machen da manchmal Kreischwettbewerbe.. ::) ), dann mache ich das gut isolierte Fenster zu und es ist fast ruhig.

Ich gehe mal davon aus, dass Kathel einfach von der Selbstverständlichkeit des Kinder Abladens und des Mitnehmens genervt ist und das kann ich voll und ganz verstehen. Ich weiss ja nicht, ob da wenigstens mal ein Danke kommt..?

Was sagen denn die Schwiegereltern dazu? Wird denen das auch schon zu viel und sie trauen sich nur nicht, was zu sagen?
Wenn sie allerdings kein Problem damit haben, wird es schwierig...

martina:
Ich kann Kathel schon ein wenig verstehen.

Wenn man müde von der Arbeit kommt, und erst mal eine Runde Pause haben möchte und braucht und dann ist ständig Kinderlärm da, von Besucherkindern, wäre ich wohl auch etwas genervt.

Vielleicht kann man das mal ansprechen und den Kindern erklären? Hier, hört mal zu, ich komm grad von der Arbeit und möchte mal 30 Minuten Ruhe, könnt Ihr bitte solange leise oder auf der anderen Hofseite spielen? Das können auch Kinder verstehen!

Ich gehe mal davon aus, dass der Hof übergeben ist, denn Kathel schreibt "Mein Mann bewirtschaftet ihn im Nebenerwerb". Und ja, dann sitzt man auf seinem eigenen Hof und fühlt sich nicht wohl, weil man sich ständig von der ganzen Familie beobachtet und bevormundet fühlt.

Kleopatra:
Liebe Kathel, ich habe keine nervenden Schwägerinnen, Nichten und Neffen aber ein Nachbarhof der sehr nahe, zu nahe neu gebaut hat. Früher war ich viel im Garten in der Hängematte. Habe dort gelesen, Kaffee getrunken. Heute ist dieser Platz verweist, verwahrlost, da ich dort keine Ruhe mehr finden konnte.

Mein Rezept. Heute ziehe ich mich 100 Meter weg zum Pferdestall zurück. Zwar ohne Kaffeemaschine, noch ;D. Manchmal macht die Pensionärin ihren Radio auch an und eher zu laut, es hat mehr Mücken da nahe am Fluss, aber Hauptsache ich kann frei atmen, etwas abschalten.  ;)Kannst du dir nicht irgendwo aufm Hof deine Nische machen? Nischen sind sehr wichtig. Bestimmt gibt's bei euch auch sowas, ein Plätzchen nur für euch Zwei. Irgendwo versteckt. Geh suchen.

maggie:

--- Zitat von: cara am 23.08.14, 16:44 ---[
Ich gehe mal davon aus, dass Kathel einfach von der Selbstverständlichkeit des Kinder Abladens und des Mitnehmens genervt ist und das kann ich voll und ganz verstehen. Ich weiss ja nicht, ob da wenigstens mal ein Danke kommt..?

Was sagen denn die Schwiegereltern dazu? Wird denen das auch schon zu viel und sie trauen sich nur nicht, was zu sagen?
Wenn sie allerdings kein Problem damit haben, wird es schwierig...


--- Ende Zitat ---

wenn sie mit den kindern nichts zu tun hat - und mit den Schwägerinnen, geht sie das - Entschuldigung - überhaupt nichts an ...

und wenn se sich nicht getrauen die töchter abzustellen, soll das ihr Problem sein - also ich möchte nicht täglich meine kinder und enkel zu  besuch, dazu geniesse ich heute meine ruhe zu sehr !!!! - aber jeder wie er will

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln