Familie und Co. > Familienbande

modernes gutes Benehmen - ist Höflichsein out?

<< < (2/22) > >>

geli.G:

--- Zitat von: renate am 13.08.03, 08:51 ---
Bisher wurde anscheinend die Verwandtschaft nicht gepflegt und jetzt weiß sie nicht wie sie sicf verhalten soll. Ich würd sagen, einfach auf sie zugehen und sie aufnehmen in die Großfamilie. :D

--- Ende Zitat ---


Ihre Oma ist eine Schwester meines SV. Die kommt jedes Jahr hierher..! ;)
Sie selbst hab ich das letzte Mal vor 10 Jahren gesehen....da war sie 15 !
Die Familie wohnt übrigens in Nordrhein-Westfalen (ja, ja unsere norddeutsche Verwandtschaft) !! ;D
Nein, Spaß beiseite, heute war ich bei ihr drüben. Sie ist eine ganz nette. Ich hab eher den Eindruck, dass sie sich gar nichts dabei gedacht hat, uns nicht extra begrüßt zu haben.


Mein SV ist jedenfalls "sauer" wenn er jüngeren Leute extra nachlaufen muss zum "Grüß Gott" sagen...!!

Übrigens fällt mir noch eines immer wieder auf:
Wir wohnen ja sehr grenznah zu Österreich, und haben auch einige Bekannte "drüben". Wenn man da einem begegnet, die geben einem immer die Hand zur Begrüßung. Sogar im Schwimmbad bei uns, hab ich letztens eine Gruppe junger Burschen beobachtet, die einen neu dazugekommenen alle mit Handschlag begrüßt haben. Mir gefällt so was... :D

reserl:
In einigen Bundesländern soll künftig "Benimm-Unterricht" auf dem Lehrplan stehen.
Pilotprojekte dazu laufen schon.

Im Fach "UBV" sollen Kinder in richtigem Umgang, Benehmen und Verhalten unterrichtet werden. ::)

Kann man eine solche Aufgabe wirklich an die Schule auslagern?
Ist das nicht eigentlich Sache des Elternhauses?

regi:
Hallo Reserl

Und da fragen wir uns, weshalb die SchülerInnen in der Pisa-Studie schlecht abschneiden  ??? ??? ???
In der Schule kommen sie ja gar nicht mehr dazu, Schulstoff zu behandeln, wenn alles andere Platz haben muss wie UBV, Sozialverhalten, Lehrstellenbewerbung usw.!!!

Ist eigentlich ein Armutszeugnis für die Elterngeneration!! Bringen wir es tatsächlich nicht fertig, neben Selbstverwirklichung, Karriere und Emanzipation unserem Nachwuchs ein Mindestmass an Lebensschule mit auf den Weg zu geben?

Das gibt mir schon zu denken!!!

Gitte:
Hallo zusammen!

Ich bin auch der Meinung, daß es Sache der Eltern ist, den Kindern ein gutes Benehmen und positives Verhalten im Umgang mit seinen Mitmenschen beizubringen.

Um was soll sich die Schule noch alles kümmern?

LG Gitte

ullireiter:
Hallo zusammen !
Das ist sicherlich richtig,dass sich die Schule nicht um alles kümmern soll oder muss.Aber wenn wir ehrlich sind fehlt es schon auch des öfteren bei den Eltern am höflichen Umgangston.Und wo,wenn nicht in der Schule sollte dann dagegengehalten werden?Auch wenn ich meine Kinder dazu anhalte höflich zu sein und es ihnen auch vorlebe,die anderen Kinder werden dabei nicht anders in ihren Umgangsformen.In unserer Gesellschaft gilt leider nur allzuoft Frechheit siegt.

liebe Grüsse ulliR.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln