Autor Thema: modernes gutes Benehmen - ist Höflichsein out?  (Gelesen 32260 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Modernes gutes Benehmen
« Antwort #15 am: 01.10.04, 19:53 »
Hallo,

die "ältere" Generation beklagt des häufigeren das es der "jungen" an Benehmen mangelt.

Fehlender Respekt, Höflichkeit usw. werden hier genannt.

Doch meiner Ansicht nach haben sich die Benimmregeln erheblich gewandelt und auch so manches "älteres" Benehmen was früher "normal" war - würde ich heute als unhöflich bezeichnen.

Doch so manche fühlen sich im Recht, nicht darüber bewußt das sie in Privatspähren hineingehen, die heute einen anderen Stellenwert haben - und sind auch nicht bereit dazu zu lernen, schließlich wissen sie ja, was sich gehört!?

Beispiel:

Ich habe mit einer Bekannten darüber diskutierten, wie unhöflich es ist, dass sofort nach der Hochzeit die Braut/Frau (falls sie noch nicht schwanger ist) von aber auch jeder älteren (die früher haben oft heiraten "müssen") angebabbelt wird, wann sich denn nun endlich Kinder einstellen und es Zeit wird. Un-mög-lich - finde ich.

Andersherum wird eine Scheidung usw. noch als "Schande" angesehen, wo ich dies als Abschluss einer Beziehung sehe, in der wohl schon eine längere Zeit nicht mehr gut gegangen ist.

Kennt ihr auch solche Beispiele von veränderten Wertvorstellungen?

viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

manurtb

  • Gast
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #16 am: 04.10.04, 14:19 »
Wer grüßt wen ist so ein beliebtes Thema!
Da können sich richtige Hasstiraden entladen, wenn ein älterer nicht von einem Jüngeren gegrüsst wird. Und selbst, wenn es nur ein Versehen war (zuviel im Kopf, nicht gesehen).


Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1878
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #17 am: 04.10.04, 17:13 »
Grüß Gott!....
So wird bei uns hauptsächlich gegrüßt.Vor kurzem war darüber im Radio eine Diskussion entstanden,und zwar wie man sich bei einer Bergwanderung verhält ???Einer fragte ob das sein muß das man jeden Wanderer grüßen muß den man trifft.Ein anderer machte die Bemerkung, ihm gehe das dauernde gegrüßt werden unterwegs auf die Nerven.Da soll sich noch einer auskennen was denn nun richtig sei. ::)
Pfiat euch

gundi ;)
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Christine

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 733
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #18 am: 04.10.04, 17:23 »
Oh, zu diesem Thema konnte ich erst gestern beim Erntedank-Gottesdienst meine Beobachtungen machen. Ich sage nur: Basecape (schreibt sich das so?) u. Kaugummi!!! Mir sträubt sich da das Deckhaar u. es sind gar nicht immer nur die ganz jungen Leute oder Kinder, die nicht mehr wissen, was sich gehört. Mögen nun diese Kappen oder auch die furchtbaren Strickdinger, die jetzt sogar im Sommer übergestülpt werden grade "in" sein - ich find's nach wie vor richtig, wenn sie in geschossenen Räumen (von Kirchen gar nicht zu reden) abgesetzt gehören. Aber wie man oft Fernsehen sieht, dürfen die ja sogar im Unterricht getragen werden - der  kulturelle Verfall greift um sich! Mag ja sein, dass ich "alte Schachtel" nimmer auf der Höhe der Zeit bin, aber alles hat seine Grenzen!
Nix für ungut - meint Christine
Herzlichen Gruß - Christine

Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt.
Joachim Ringelnatz

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3405
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #19 am: 04.10.04, 19:35 »
Zum Thema "grüßen" kann ich auch mitreden:

Mein SV hielt es (an Anfang unserer Ehe) für selbstverständlich, dass ihm jedes Familienmitglied morgens die Hand gab und "Guten Morgen" zu ihm sagt. Das habe ich als Erstes abgeschafft! War mir einfach zu blöd, das "Pfötchenschütteln" im eigenen Haus.
Er kann auch auf den Tod nicht ausstehen, wenn meine Kinder "Hallo" oder "Tschüs" sagen (läßt er nur bei den Kindern seiner Tochter gelten). Das ist uns aber -gelinde gesagt- WURSCHT-  ;), wir reden eh nur das nötigste miteinander.

Gruß
Marina

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7727
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #20 am: 04.10.04, 21:07 »
Hallo

Ich finde schon auch, dass manches was früher galt (nicht alles) auch heute noch wichtig ist. Bei uns in der Schule fragte mal eine Mutter, ob es heute den Kindern dort nicht mehr beigebracht wird zu grüßen.
Mir gefällt es schon, wenn mich auch ein mir fremdes Kind grüßt und versuche schon das auch meinen Kindern zu vermitteln, dass sie zumindest ihnen Bekannte grüßen. Das mit dem Händeschütteln ist bei uns überhaupt nicht mehr üblich, wenn es auch von den Älteren noch erwartet wird.   Ich stimme mit Christine überein, dass zu bestimmten Anlässen ein Kaugummi einfach nicht hingehört ( z.B. Kirche).
Wenn  zu einem Vorstellungsgespräch ein Jugendlicher mit Kaugummi im Mund erscheint wird der Chef auch nicht gerade begeistert sein.

Marianne

Offline Edith

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #21 am: 04.10.04, 21:42 »
Vielleicht ist das nur in unseren Breiten ein Manko:
Ich finde es total schade, dass das "Vorstellen" nicht mehr gepflegt wird. Oft komme ich in eine Runde von mir unbekannten Leuten und kann dann herumrätseln, wer wohl wer ist, und regelrechte Detektivarbeit leisten. Ist der Unbekannte erst mal weg, dann wird fleißig ausgetauscht, wer was von ihm weiß.
Das finde ich doof.

So habe ich mir jetzt angewöhnt, selbst bei einem Familienfest, wo nur wenige Unbekannte dabei sind, kurz zu fragen, ob man sich kennt und ob ich jemanden vorstellen soll. "Kennt ihr euch, das ist meine Schwester und das ist meine Bekannte von so und so,..." das ist meist schon ein guter Gesprächsstart, oder nicht?
Edith

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #22 am: 05.10.04, 08:09 »

Hallo,

jaja das Vorstellen...

ich bin auch immer ganz frustig, wenn ich mich ordentlich vorstelle und hoffe, das ich von meinem Gegenüber auch einen Namen erfahren darf - und dann mit dem kurzen Händedruck/Kopfnicken meine Anwesendheit zur "Kenntnis" genommen wird - oder die Leute sich an den eigenen Namen nicht erinnern können!?  >:(

Aber DAS trifft nunmal alle Altersgruppen, im übrigen gibts im ländlichen Raum auch genug ältere Leute, die auf einen freundliche Vorstellung/Grüssen NICHT reagieren, sich sogar abwenden, das es z.B. mir auch schon vergeht zu grüssen.

viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7043
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #23 am: 05.10.04, 08:47 »
Hallo

ja das vorstellen ... ggrrrr ....
da ich mir zwar Gesichter merken kann - die Telefonnummer dazu - aber keine Namen
ist das schon manchmal peinlich
Mein ** Umfeld ** weiß um dieses Problem ;)
wenn ich dann ~~ etwas irritiert ~~ schaue, kann es schon mal vorkommen,
dass da jemand mit [Nach] Namen angesprochen wird - um mir zu helfen.

Was mich heute ein bisschen stört - grad bei den Kindern -
dass immer gleich geduzt wird egal wer da vor denen steht.
Wenn die Kinder den Lehrer duzen in der Grundschule mag das ja noch angehen
aber wenn sie dann mal so 6. - 7. Klasse sind könnte man die Lehrer schon siezen - - -
es sei denn der Lehrer wünscht es anderes !!!
Aber nee alles und jeder wird geduzt :( das hat für mich auch etwas mit Respekt zu tun.

In der LW ist es eigentlich üblich ( bei uns zumindest) dass man sich duzt unter Kollegen ( etwa gleiches Alter )
ich mache das auch - - - allerdings würde es mir nicht einfallen einen Funktionär ( Verband usw. )
einfach so zu duzen oder einen LW der wesendlich älter ist als ich.
Es sei denn mein Gegenüber fordert mich dazu auf

Mit unseren Kinder mache ich es so, dass sie Bekannte von uns zu siezen haben !!!
Das sag ich ganz deutlich VOR demjenigen !!! wenn doch mal ein DU kommen sollte
Wenn dann ein => nee du darfst XXund DU sagen <=  kommt ist das für mich OK

Ach noch was ...
da ja unsere Kinder in die gleiche Schule gehen wie GöGa und ich vor 30 Jahren ...
es an dieser Schule noch Lehrer gibt die uns schon unterrichtet haben ...
wir mit einigen Privaten Kontakt haben ( uns duzen ) ist das schon etwas komisch bei Elternabenden ...
letzte Woche lief das so ab ...
Mein ehem. Lehrer ist Fachlehrer bei Felix wir hatten EA - wir haben uns davor geduzt -
wärend des EA hab ich immer schön SIE gesagt ... ER war derjenige der dann meinte
=> das ist jetzt blöd ... kennen uns so langen ... sind seid Jahren bei du ... dabei bleiben wir jetzt auch ...

Damit ist das Thema für mich erledigt -

Was auch komisch ist, wenn Menschen die man privat kennt - sich duzt -
dann bei Behörden oder Ämtern arbeiten ...
wenn man dann beruflich etwas miteinander zu tun hat ist das etwas komisch ...
wißt ihr wie ich das meine ???
Samstags geht man gemeinsam tanzen - - - Montags bei der Sitzung siezt man sich - - -
Ich kenne ein Ehepaar die beide politisch tätig sind ...
die siezen sich auf Stadtratsitzungen ;)

Naja ...

Gruß
Beate

hoffe ich hab nicht zuviel Gedankensprünge gemacht.
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

manurtb

  • Gast
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #24 am: 05.10.04, 13:34 »
Wenn  zu einem Vorstellungsgespräch ein Jugendlicher mit Kaugummi im Mund erscheint wird der Chef auch nicht gerade begeistert sein.
Aber wenn man sichs genau anschaut: Wenn das 90 % der Jugendlichen so machen, dann kann das der Chef auch nicht mehr als Kriterium nehmen, wenn die anderen 10 % nicht so gut geeignet sind.
Wir hatten letztes Jahr einen Bewerber, der sich auf unserem Klo die Haare gewaschen hat vor dem Bewerbungsgespräch und einen, der mit einem dreckigen, speckigen, mit Löchern versehenes T-Shirt anhatte.
Da ist man dann wirklich sprachlos, weil man doch eigentlich denkt, dass die Jugendlichen zumindest bei so wichtigen Dingen mitdenken.

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7727
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #25 am: 07.10.04, 10:59 »
Da hast du schon recht, wenn das fast alle machen. Ich finde aber wenn man zu einem Bewerbungsgespräch kommt, solle man ja bereits
so schlau sein zu wissen um was es geht. Wir hatten gestern Elternabend in der Realschule 9. Klasse. Das diesjährige Zeugnis ist für alle Bewerbungen sehr wichtig. Die Lehrerin meinte, viele Schüler hätten noch nicht begriffen um was es eigentlich geht. Fleiss ein Fremdwort. Im Elternbrief hiess es vor Kurzem man solle die Kinder darauf
hinweisen, dass Pünktlichkeit in der Schule und sich an die Regeln halten müssen (z.B. Rauchverbot in der Schule) einfach ein Muss sein sollte, da es später in den Betrieben ja auch Konsequenzen hat, wenn man sich darüber hinwegsetzt. Mit der Kleiderordnung ist das ja auch so eine Sache. Ich hab erst kürzlich zu meiner fast 15 jährigen Tochter gemeint, dass sie nicht bauchfrei zu einem Vorstellungsgespräch (z.B. bei der Sparkasse) erscheinen sollte. Als Antwort bekam ich dann, die sind jetzt alle so und sie will ja nicht altmodisch sein. Ich bezweifle nur, dass die das auch so sehen. Bei uns ist es jedenfalls so, dass dort schon noch viel Wert auf das Erscheinen gelegt wird.

Marianne

manurtb

  • Gast
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #26 am: 07.10.04, 15:09 »
Marianne, sag doch Deiner Tochter, dass sie dann herausstechen würde aus der Masse.
Denn das Problem ist doch: nicht alle bekommen den Ausbildungsplatz oder den Job! Und dafür lohnt es sich doch, positiv aus all den anderen rauszustechen!
Wir sind sicher lockerer, als eine Bank oder Sparkasse, aber trotzdem fanden wir es sehr angenehm, wenn die Leute sich so angezogen haben, dass wir das Gefühl hatten, dass sie die Ausbildungsplatzsuche ernst nehmen.
Ich sitze da ja auch gut angezogen drin und ich 'opfere' meine Zeit dem Bewerber und es freut mich, wenn das Gegenüber sich auch gut vorbereitet hat.
Später mal, wenn man dort arbeitet, kann man sich sicher mehr herausnehmen, keine Frage! Aber Bewerbung heisst halt einfach auch: ich muss mich gut verkaufen!
Das kannst Du auch gerne Deiner Tochter mal zeigen, vielleicht nimmt sie es von jemand Fremden an!  ;D

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7727
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #27 am: 07.10.04, 21:55 »
Hallo Manurtb

Ich denke schon, dass meine Tochter das weiss und auch berücksichtigt.
Eigentlich ist sie ja (meistens jedenfalls) sehr strebsam und auch gewissenhaft. Ich denke auch nicht, dass der Lehrer sie gemeint hat.
Sie erzählt nur manchmal, dass viele so gar kein Interesse an der Schule zeigen und kritisiert das auch. Gerade heute erzählte sie, dass ein Mitschüler von den in diesem Jahr geschrieben 6 Exen noch keine mitgeschrieben hat, weil er ständig fehlt. Die 1. Bewerbungen fallen halt auch in ein sowieso etwas schwieriges Alter, aber das ist auch keine Entschuldigung für alles.

Marianne

Offline Marthe

  • Emsland
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 211
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zum Leben muss man geboren sein.
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #28 am: 08.10.04, 12:29 »
hallo,
als unsere Tochter letztes Jahr ein Stelle gesucht hat, haben wir die
Erfahrung gemacht, das die Personalchef`s sehr wohl auf gutes Benehmen
und die richtige Kleidung achten. Obwohl sich auch Mitschüler meiner
Tochter (mit besseren Zeugnissen) bei der einen Firma beworben hatten,
hat unsere Tochter die Stelle bekommen ;D ;D
Wir haben bei unseren Kindern schon immer darauf geachtet,dass sie sich
zu benehmen wissen.Und ich finde , es macht sich bezahlt.Bei allen dreien*freu*
Ein schönes Wochenende euch allen....
Verschiebe nicht auf morgen, was ein anderer heute für dich tun kann.
Tschüss und mach`s gut.........
Marthe

manurtb

  • Gast
Re: Modernes gutes Benehmen
« Antwort #29 am: 08.10.04, 14:32 »
Ich denke schon, dass meine Tochter das weiss und auch berücksichtigt.
Eigentlich ist sie ja (meistens jedenfalls) sehr strebsam und auch gewissenhaft. Ich denke auch nicht, dass der Lehrer sie gemeint hat.
Hallo Marianne,
ups, entschuldige, da habe ich mich dann etwas vertan. Ich dachte, Deine Tochter würde das sagen!
Ich glaube, Dich können viele Leute beneiden, dass es so ist, oder?