Was es sonst noch gibt > Sonstiges

Billige Kleidung bei Aldi, KIK, Tchibo, Tacco, usw.

<< < (2/17) > >>

Paula73:
Ich kaufe Kindersachen auch bei Aldi und Co. Ich denke auch die teureren Läden produzieren nicht in D, nur sind da dann die Gewinne höher.
Gerade die Sachen bei Aldi haben fast immer eine sehr gute Qualität.
Allerdings würde ich mich darum nicht "prügeln". Entweder es gibt noch was in den passenden Größen oder nicht wenn ich zum einkaufen komme.

Caddy:
hallo, wenn man billige Kinderkleidung möchte, dann ist ein Flohmarkt eine gute Gelegenheit, gut und
günstig einzukaufen. Bin eigentlich selten Flohmarktbesucher, doch heuer habe ich einen großen Flohmarkt
in der Kreisstadt besucht. Und staune: da gabs haufenweise sehr sehr gute Kinder-Markenkleidung günstig
einzukaufen. Meine Kids sind groß, die wollen keine gekaufte Kleidung von mir, doch was ich da sah an
Kinderkleidung, war einmalig. Die Mütter waren mit ihren Kindern dort, und verkauften die zu klein gewordenen Sachen. Man weiß die Herkunft der Kinderkleidung von den Familien, von Händlern würde
ich keine Kinderkleidung kaufen, oder solche die schon durch mehrere Hände gegangen sind. Die Mütter
freuen sich, wenn sie die zu klein gewordenen Sachen verkaufen können.
Also ich finde die Discounter-Kinderkleidung nicht besonders gut, mehr Ramschware. Früher gabs dort bessere
Qualitäten.

frankenpower41:
Hallo

Ich hab früher Kinderkleidung auch bei Aldi gekauft, oder auch mal für mich eine Werktagshose.
Mittlerweilen geh ich (fast) überhaupt nicht mehr zum Disconter und die billiger Kleidung passt auch nicht mehr so. Lieber was gutes und nicht so oft.
Günstig kauft man auch im Outlett.  Ich war kürzlich bei S.Oliver in Herzogenaurach, da hatte ich 6 Oberteile für 35 Euro. Da muss man halt manchmal auch Glück haben.
Heut war ich beim Fabrikhosenverkauf.  3 Hosen für 20 Euro.  Teilweise auch gute.  Die haben ihre für Quelle bestimmten Hosen (Jeans) (nicht die ganz billigen) für 10 Euro verkauft. Andere alle für 5 Euro. Für den Stall und für zu Hause hab ich schon ein paar Jahre lang nur noch Hosen von dort. (findet man aber auch nicht immer was)

Marianne

mary:
Hallo Benita,
in Kleidergeschäften der gehobenen Preisklasse wird man bei der Frage nach den Arbeits- und Lohnbedingungen für die Herstellung der Textilien ziemlich dumm im Regen stehen lassen. Die Arbeitsbedingungen für Näherinnen sollen angeblich gleich sein, egal ob Billig oder Teuer.
Ich hab einen Katalog über faire Kleidung aus dritte Welt Ländern, leider ist da nie was passendes dabei.


Bei deinem Link hab ich einiges über Golf gelesen- aber leider nichts über Textilien. Ich hätte gerne Bekleidung, die die, die sie herstellen - auch fair leben lässt.
Herzl. Grüsse
maria

gammi:
Wenn ich die Einnäher ansehen, dann kommen doch alle Kleider - egal ob teuer oder nicht - aus den Billiglohnländern.

Bei uns gibt es in der Nähe einen Fabrikverkauf von Trigema. Früher habe ich da öfters mal gekauft. Aber inzwischen gibt es da nur noch altmodische Kleidungsstücke  :'(.
Vielleicht wäre es ja mal interessant ob irgendwer einen Vorschlag hat, wo man dann empfehlenswerte Kleidung kaufen kann.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln