Autor Thema: Schöne Gebete  (Gelesen 143725 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mantschi

  • Gast
Schöne Gebete
« am: 30.07.03, 19:38 »
                            Urlaubsgebet:

                      Das braucht seine Zeit
       bis die Tage seinen anderen Rhytmnus lernen
        und langsam im Takt der Muße schwingen.
                       Das braucht seine Zeit
           bis die Alltagssorgen zur Ruhe finden
             die Seele sich weitet und frei wird
                    vom Staub des Jahres.

              Hilf mir in diese andere Zeit Gott
lehre mich die Freude und den frischen Blick auf das  Schöne
den Wind will ich spüren und die Luft will ich schmecken:
       Dein Lachen will ich hören Deinen Klang
                       und alledem
                       Deine Stille.



Hab dieses Gebet heute in einem Heft gelesen und will es euch weiterleiten. Allen, die diese andere Zeit genießen dürfen, wünsche ich Ruhe und Erholung.

ullireiter

  • Gast
Re:Schöne Gebete
« Antwort #1 am: 05.08.03, 15:25 »
Hallo ihr !

Wer kennt das Gebet ?

von meinem Opa gelernt,aber niemand kann es mehr.

In stiller Abendstunde-Herz jesu denke mein.In deine heilge Wunde schliesst diese Nacht mich ein.und hab ich heut durch Sünde  betrübt dich höchstes Gut,so schenke deinem Kinde Verzeihung durch dein Blut.Amen

Hilf Maria es ist Zeit-Mutter der Barmherzigkeit....


leider weiss jetzt keiner mehr weiter

vielleicht ihr ?

Liebe Grüsse ulliR.

mantschi

  • Gast
Re:Schöne Gebete
« Antwort #2 am: 05.08.03, 22:47 »
Ein schönes Kuschel - Gebet für Kinder:

Komm kuschel dich ganz nah an mich,
dann spürst du mich und ich spür dich.
Grad so nah wie du bei mir
ist der liebe Gott bei dir.
Und ich weiß genau wie ich,
liebt der liebe Gott
auch dich!! :) :)

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Schöne Gebete
« Antwort #3 am: 10.10.03, 07:51 »
Ich habe in unserem Bistumsblatt ein wunderschönes Gebet von Antonie de Saint-Exupery gefunden.
In diesem Gebet ist so vieles angesprochen, dass für das Leben wichtig ist.

Herr lehre mich die Kunst der kleinen Schritte!

Ich bitt nicht um Wunder und Visionen, Herr,
sondern um Kraft für den Alltag.

Mach mich findig und erfinderisch,
um im täglichen Vielerlei und Allerlei rechtzeitig
meine Erkenntnisse und Erfahrungen zu notieren,
von denen ich betroffen bin.

Mach mich griffsicher in der richtigen Zeiteinteilung.

Schenke mir Finderpsitzengefühl, um herauszufinden,
was erstrangig und zweitrangig ist.

Lass mich erkennen, dass Träume nicht weiterhelfen,
weder über die Vergangenheit, noch über die Zukunft. Hilf mir, das Nötigste so gut wie möglich zu tun und die
jetzige Stunde als die wichtigste zu erkennen.

Bewahre mich vor dem naiven Glauben,
es müsste im Leben alles glatt gehen.
Schenke mir die nüchterne Erkenntnis,
dass Schwierigkeiten, Niederlagen und Misserfolge,
Rückschläge eine selbstverständliche Zugabe zum
Leben sind, durch die wir wachsen und reifen.

Erinnere mich daran, dass das Herz oft gegen den
Verstand streikt. Schick mir im rechten Augenblick jemand, der den Mut hat, mir die Wahrheit zu sagen.

Ich möchte dich und die anderen immer aussprechen lassen.
Die Wahrheit sagt man nicht sich selbst,
sie wird einem gesagt. Du weißt, wie wir der Freundschaft bedürfen. Gib dass ich diesen
schönsten, schwierigsten, riskantesten und zartesten
Geschäften des Lebens gewachsen bin.

Verleihe mir die nötige Phantasie, im rechten Augenblick ein Päckchen der Güte, mir oder ohne Worte,
an der richtigen Stelle abzugeben.
Mache aus mir einen Menschen, der einem Schiff mit Tiefgang gleicht,
um auch die zu erreichen, die "unten" sind.
Bewahre mich vor der Angst, ich könnte das Leben versäumen. Gib mir nicht, was ich wünsche, sondern was ich brauch. Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.



Ich empfinde es als eine grosse Gabe, wenn jemand aus Gefühlen und Worten solche Gebete schreiben kann.
Herzliche Grüsse
maria
« Letzte Änderung: 10.10.03, 07:52 von mary »

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2149
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re:Schöne Gebete
« Antwort #4 am: 12.10.03, 13:16 »
Hallo UlliR


GEBET ZUR GOTTESMUTTER

O Maria hilf, o Maria hilf,
o Maria hilf auch mir,
ein armer Sünder kommt zu Dir,
im Leben und im Sterben

lass uns nicht verderben
lass uns in keiner Todsünd ' sterben
steh uns bei im letzten Streit
o Mutter der Barmherzigkeit .

Hilf Maria es ist Zeit ,
Hilf Mutter der Barmherzigkeit .
Du bist mächtig ,uns aus Nöten
und Gefahren zu erretten .

Denn wo Menschen Hilf gebricht ,
mangelt doch die Deine nicht .
Nein ,Du kannst das heiße Flehen ,
Deiner Kinder nicht verschmähen .

Zeige daß Du Mutter bist ,
wo die Not am größten ist .
Hilf Maria es ist Zeit ,
Hilf Mutter der Barmherzigkeit



Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2149
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re:Schöne Gebete
« Antwort #5 am: 12.10.03, 13:21 »
An Maria

Sieh , o Mutter , voll vertrauen
knie ich hier vor Deinem Bild ,
wende zu mir Deine Augen ,
Deine Blicke sanft und mild .

Falte ,Mutter ,meine Hände ,
die um Schutz Dir zugewandt ,
falte sie in Deine Hände ,
daß wir beten Hand in Hand
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Schöne Gebete
« Antwort #6 am: 12.10.03, 16:48 »
Eines meiner wichtigsten Gebete ist:

Gott schenke, mir die Gelassenheit, hinzunehmen, was ich nicht ändern kann,
den Mut Dinge zu ändern, die zu ändern sind und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.



Und eines, das als Lied gesungen wird,

Danke für jeden guten Morgen,
danke für jeden neuen Tag,
danke dass ich all meine Sorgen
auf dich werfen mag,

danke für meine Arbeitstelle,
danke für jedes kleine Glück,
danke für alles frohe, helle
und für die Musik.

Danke, dass ich Dein Wort verstehe,
danke, dass deinen Geist du gibst,
danke, dass in der Fern und Nähe
du die Menschen liebst.

Danke, dein Heil kennt keine Schranken,
danke ich halt mich fest daran,
danke, ach Herr ich will dir danken,
dass ich danken kann.

mantschi

  • Gast
Re:Schöne Gebete
« Antwort #7 am: 14.10.03, 22:56 »
Schöne Gebete auch als Lieder verfasst, finden sich beim Musiker Siegfried Fietz, das kann man sich     hier   anschauen und auch Proben anhören.

mantschi

  • Gast
Re:Schöne Gebete
« Antwort #8 am: 07.11.03, 23:08 »
Ich will aufbrechen in meine Wirklichkeit
und das, was darüber ist.
ich nehme mein Herz in die Hände.

Der Welt wende ich mich entgegen,
strecke meine Hand aus,
sie zu nehmen und zu formen.

Ich wende mich dir entgegen,
bereit zu empfangen,
und das Meine zu geben, hoffend und dankbar.

Glaube heißt: eine Herausforderung annehmen.
Ich gehe das Abenteuer ein,
ich gehe auf den Horizont zu.

Offline Baumeule

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Weiblich
  • brave Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin
Re:Schöne Gebete
« Antwort #9 am: 09.11.03, 21:42 »
Morgengebet von Hubertus Halbfas aus dem Buch
"Der Sprung in den Brunnen"

Gott, dieser Tag,
und was er bringen mag,
sei mir aus deiner Hand gegeben:
Du bist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Du bist der Weg:
ich will ihn gehen.
Du bist die Wahrheit:
ich will sie sehen.
Du bist das Leben:
mag mich umwehen
Leid und Kühle,
Glück und Glut,
alles ist gut,
so wie es kommt.
Gib, daß es frommt!

In deinem Namen
beginne ich. Amen.

Offline Baumeule

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • Geschlecht: Weiblich
  • brave Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin
Re:Schöne Gebete
« Antwort #10 am: 09.11.03, 21:48 »
Abendgebet aus dem gleichen Buch wie oben:

Gott, nun kehr ich heim zu mir.
Gott, nun kehr ich heim zu dir.
Des Tages Stunden,
des Tages Wunden,
all seine Weiten
und Armseligkeiten
leg ich in deine Hände hinein:
Ganz wie ich bin, bin ich dein.

Und willst du mich fragen,
was ich ward,
so muß ich klagen:
mein Herz ist noch hart,
zu wenig gegründet und gereift
in deine Güte und Liebe hinein;
doch wie ich bin, so bin ich dein.

Gott, hilf mir weiter, die Zeit vergeht.
Hilf mir lieben, früh und spät.
Hilf mir leben, ein Tag ist vorbei.
Gib Gnade, daß ich morgen
besser als heute sei. Amen.



LG Elisabeth

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2179
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Schöne Gebete
« Antwort #11 am: 07.03.04, 10:14 »
Herr, gib uns Augen, die den Nachbarn seh'n
Ohren, die ihn hören und ihn auch verstehn.
Hände, die es lernen, wie man hilft und heilt;
Füße, die nicht zögern, wenn die Hilfe eilt.
Herzen, die sich freuen, wenn ein andrer lacht,
einen Mund, zu reden, was ihn glücklich macht.
Dank für alle Gaben, hilf uns wachsam sein:
Zeig' uns, Herr, wir haben nichts für uns allein. Amen.
                   ( Gebet aus der Südsee)
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Schöne Gebete
« Antwort #12 am: 07.03.04, 11:27 »
Hallo sonny,

danke für dieses Gebet aus der Südsee.
Wenn man die Augen schließt, dann spürt man die Lebensfreude und das Vertrauen.
Dieses Gebet werde ich mir merken.
herzliche Grüsse
maria

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2179
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Schöne Gebete
« Antwort #13 am: 08.03.04, 11:53 »
Hallo Maria,
das Gebet stand auf unserem neuen Pfarrbrief.
Fand es auch so treffend!

Liebe Grüße von sonny :)
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re:Schöne Gebete
« Antwort #14 am: 15.04.04, 17:23 »
Hallo,
dieses Gebet ist eigentlich ein Lied (steht im Ev. Kirchengesangbuch für Württemberg).  Der Komponist lebt in unserer Gemeinde und es wurde neulich auf einer Taufe gesungen. Da hat es mich sehr beeindruckt.
Falls jemand die Melodie möchte:  bitte melden, ich schicke gerne eine Fotokopie zu.

Segne dieses Kind

1. Segne dieses Kind und hilf uns, ihm zu helfen, dass es sehen lernt mit seinen eignen Augen das Gesicht seiner Mutter und die Farben der Blumen und den Schnee auf den Bergen und das Land der Verheißung.

2. Segne dieses Kind und hilf uns, ihm zu helfen, dass es hören lernt mit seinen eignen Ohren auf den Klang seines Namens, auf die Wahrheit der Weisen, auf die Sprache der Liebe und das Wort der Verheißung.

3. Segne dieses Kind und hilf uns, ihm zu helfen, dass es greifen lernt mit seinen eignen Händen nach der Hand seiner Freunde, nach Maschinen und Plänen, nach dem Brot und den Trauben und dem Land der Verheißung.

4. Segne dieses Kind und hilf uns, ihm zu helfen, dass es reden lernt mit seinen eignen Lippen von den Freuden und Sorgen, von den Fragen der Menschen, von den Wundern des Lebens und dem Wort der Verheißung.

5. Segne dieses Kind und hilf uns, ihm zu helfen, dass es gehen lernt auf seinen eignen Füßen auf den Straßen der Erde, auf den mühsamen Treppen, auf den Wegen des Friedens in das Land der Verheißung.

6. Segne dieses Kind und hilf uns, ihm zu helfen, dass es lieben lernt mit seinem ganzen Herzen.

        Text:  Lothar Zenetti
        Melodie und Satz:  Michael Schütz


Dieses Lied, vom Kirchenchor gesungen (mehrstimmig, glaube ich), war einfach ergreifend.

Habe mir lange überlegt, ob ich es bei Taufsprüchen reinmach od. hier.  Falls Verschiebung nötig:  kein Problem.

Liebe Grüße
Margret