Familie und Co. > Familienbande

Mitarbeit auf dem Hof?

<< < (3/16) > >>

Paula73:
Hallo an alle.
Ich bin nun schon eine Weile am mitlesen. Dieses Thema hat mich jetzt doch dazu gebracht mich hier an zu melden.
Wenn ich mit meinen Partner jeden Tag auf einem Betrieb arbeiten müsste wären wir binnen kurzem getrennt.
Ich bewirtschafte zusammen mit meinem Bruder und meiner Mutter einen MV Betrieb. Mein Partner ist bei seinem Vater auf dem LW Betrieb angestellt.
Wer es in der heutigen Zeit als Voraussetzung für eine funktionierende Beziehung sieht das der Partner selbstverständlich mit in den Betrieb einsteigt, darf sich nicht wundern wenn der Hofnachfolger  Singel bleibt. Es wird nicht mehr viele junge Frauen geben die ihre finanzielle Selbstständigkeit, erarbeitet durch eine gute Ausbildung, für eine Stelle als mitarbeitende Ehefrau aufgeben wollen. 

Wir sind übrigens seit 11 Jahren zusammen.

MfG Paula

Benita2:
Hallo Paula,

ja so kanns auch gehen ......

Wenn du keine Kinder hast und dir dieses lose Verhältnis genügt, dann bitte sehr.

Man kann das aber nicht mit einer Ehe vergleichen, in der der Betriebsinhaber jeden Tag in den Stall geht und seine Frau gibt zu verstehen, dass es sie nichts angeht.
Wenns ihm gefällt, dann gehts ja.
Was ist aber, wenn er mal ausfällt.
Was hast du denn dann überhaupt für eine gute Ausbildung, die dich daran hindert, mal im Betrieb deines Freundes zu arbeiten. .......................Landwirtschaft ist doch Landwirtschaft.
Dein Partner wird ja hoffentlich nicht ewig bei seinem Vater angestellt bleiben, was machst du dann.
Wenn du z.B. Ärztin wärst und dein Mann ist MV-Landwirt, dann könnte ich deinen Einwand besser verstehen.
 Ich glaube aber, dass es diese Kombination eh nicht gibt. Eine Ä. sucht sich doch keinen Landwirt.

Paula73:

--- Zitat von: Benita2 am 18.10.08, 20:49 ---Hallo Paula,

ja so kanns auch gehen ......

Wenn du keine Kinder hast und dir dieses lose Verhältnis genügt, dann bitte sehr.

 

--- Ende Zitat ---

Wir haben 2 gemeinsame Kinder, 8 und 3 Jahre alt. Also nicht ganz so lose das Verhältnis.


--- Zitat von: Benita2 am 18.10.08, 20:49 ---

Man kann das aber nicht mit einer Ehe vergleichen, in der der Betriebsinhaber jeden Tag in den Stall geht und seine Frau gibt zu verstehen, dass es sie nichts angeht.


--- Ende Zitat ---

Nun ja da ich als Betriebsinhaberin an mind. 6 Tagen die Woche in den Stall melken gehe, denke ich nicht das es ihn stört wenn ich der Meinung bin das ich für seinen Betrieb nicht zuständig bin.


--- Zitat von: Benita2 am 18.10.08, 20:49 ---
Wenns ihm gefällt, dann gehts ja.
Was ist aber, wenn er mal ausfällt.


--- Ende Zitat ---


Ich denke schon das es ihm gefällt wenn ich nicht immer zu allen meinen Senf gebe. Gelegentlich sind wir bei fachlichen Dingen durchaus unterschiedlicher Meinung, was der andere dann auch akzeptiert.
Wenn er mal ausfällt ist es Sache der anderen Mitarbeiter dies zu kompensieren.


--- Zitat von: Benita2 am 18.10.08, 20:49 ---
Was hast du denn dann überhaupt für eine gute Ausbildung, die dich daran hindert, mal im Betrieb deines Freundes zu arbeiten. .......................Landwirtschaft ist doch Landwirtschaft.
Dein Partner wird ja hoffentlich nicht ewig bei seinem Vater angestellt bleiben, was machst du dann.
Wenn du z.B. Ärztin wärst und dein Mann ist MV-Landwirt, dann könnte ich deinen Einwand besser verstehen.
 Ich glaube aber, dass es diese Kombination eh nicht gibt. Eine Ä. sucht sich doch keinen Landwirt.

--- Ende Zitat ---

Eine Ausbildung zu Landwirtin mit anschl. Fachschulabschluss. Was mich daran hindert auf seinem Betrieb zu "helfen" sind 100 eigene Milchkühe.
Nun ja, wenn von der Zukünftigen automatisch erwartet wird das sie ihren Beruf an den Nagel hängt, dann sollten es nicht nur Ärztinnen sein die sich keinen Landwirt "suchen" Ich würde dann auch keinen haben wollen.

MfG Paula

fanni:
Ich find das eine gute Einstellung von dir Paula! ;) und Arbeit hat ihr ja genügend. Macht ihr dann gegenseitig Urlaubsvertretung :-X, sorry kleines Späßle ;D


Zum Thema:

Wir zwei schmeißen unsern Betrieb zusammen, geht nicht anders, aber ich würde es nicht nochmal tun, wenn ich das Rad zurückdrehen könnte, eben meinen Beruf aufgeben, weil der Wiedereinstieg so schwer ist, aber das hat mit Landwirtschaft nicht soviel zu tun, ich wäre auch in die Familienphase gegangen, wenn mein Mann Elektriker wäre. So wie es jetzt ist, ist und war es gut.

Aber ich merke schon, dass sich die  Dinge ändern. Was vor 10 Jahren undenkbar gewesen wäre, dass eine Bäuerin hier in die Arbeit geht und noch dazu mit Milchvieh und eben dem Hof nicht uneingeschränkt zur Verfügung steht, das ist jetzt anders. Allerdings glaub ich dass man die Bereiche nicht ganz trennen kann, so nach dem Motto deine Arbeit geht mich nix an mit Tieren....das glaub ich funktioniert nicht so.

Yishana:
Hallöchen,

hier gibt es eine Tierärztin, die einen Landwirten geheiratet hat. Sind schon länger verheiratet und haben auch Kinder - Aber das nur
am Rande.

Ich finde man muss dies Thema nicht nur auf Landwirtschaft beschränken. Überall, wo Mann einen Betrieb leitet, also selbstständig ist,
ist es einfacher, wenn die Frau mit am Strang zieht (Buchhaltung oder sonstwas).
Ich würde mich hier nicht wohlfühlen, wenn ich meinen Job weitermachen würde. Dabei würde ich mich so fühlen, als würden wir 'getrennte'
Wege gehen. Ich weiß nicht, wie ich mich ausdrücken soll. Für mich ist es ganz natürlich, dass wir das zusammen machen. Wir sind eine
Familie. Ich werde hier gebraucht, also arbeite ich hier und nicht woanders (womöglich wird von dem Geld dann noch einer eingestellt...).
Ich möchte auch nicht aussen vor stehen, bei allem was gemacht wird/werden muss. Hoffentlich habt ihr das jetzt nachvollziehen
können... ;) -Ich gehör halt dazu.

@Paula: Sicher sind 100 Milchkühe ein gutes Argument. Aber meinereiner würde sich wohler fühlen bei einem 'Miteinander'. Nicht 'Deins' und 'Meins'. Ich möchte dich nicht angreifen. Ihr scheint glücklich damit zu sein und das ist doch die Hauptsache.
Wenn ich das richtig verstanden hab, habt ihr zwei Höfe, einen du, einen er? Wo wohnt ihr denn? Stelle mir das schon schwierig vor...

LG Yish

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln