Autor Thema: Hühnernachwuchs  (Gelesen 52757 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1006
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mein Huhn gluckt, aber wie lange?
« Antwort #45 am: 21.08.15, 08:19 »
Hallo Petra
Ich hab jedes Jahr ein zwei Bruthennen und laß die einfach mit den Kücken bei der Mama da kommen sicher noch welche Mama spürt das darum bleibt sie noch sitzen,meine brüten an den unmöglichen Stellen wo sie sicher nicht zu Wasser und Futter kommen die halten das ein paar Tage aus,dann nach 3-4 Tagen wenn dann nix mehr kommt kannst ja die ganze Familie umsiedeln aber Achtung nur so spezielle Tränker(die mit der Haube drüber)keine Schale verwenden bei uns ist das immer Todesfalle die spazieren einfach zu den Ziegen springen in den Trog und kommen nimmer raus :P Viel Glück

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3375
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Mein Huhn gluckt, aber wie lange?
« Antwort #46 am: 21.08.15, 10:21 »
Ich bin der Meinung, Eintagsküken können bis zu zweitagen ohne Wasser auskommen, die ernähren sich noch vom Dottersack.
Dir Mama wird's schon wissen ;D
LG
Tina

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mein Huhn gluckt, aber wie lange?
« Antwort #47 am: 21.08.15, 18:06 »
Nachdem nun im Laufe des Tages ein weiteres Huhn seine
Mutterinstinkte entdeckte und sich ebenfalls mit ins Legenest gelegt hat,
haben wir heute nachmittag die Glucke mit Nachwuchs und den übrigen Eiern
in eine alte Hundehütte mit in den Hühnerpark verfrachtet.
Sie hat ihr Nest sofort wieder angenommen und sitzt weiterhin auf den anderen Eiern.
Nun steht Wasser, Futter und ein sicheres Plätzchen zur Verfügung.

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline muliane

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 502
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #48 am: 07.09.15, 16:28 »
Hallo,
seit gestern haben wir sechs Küken aus Naturbrut. Als Junior eben rauskommt ist die Henne tot. Es war ein Zwerghuhn mit untergelegten Eiern.
Wir haben jetzt die Küken unter die Wärmelampe, Kükenfutter besorgt........
"Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich  nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin."
(Indianerweisheit)

Offline pauline971Topic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #49 am: 22.03.16, 09:20 »
Meine Hühnerdamen haben mittlerweile schon einige Jahre auf dem Buckel und die Legeleistung wird schlechter.
Gestern hab ich mir 20 Bruteier bestellt. Die Adresse hab ich im Hühnerforum gefunden. Ich hoffe, er Erfolg ist besser als im letzten Jahr. Da hatte ich sehr schlechte Bruteier. Von 10 Stück war nur eines befruchtet. Mal sehen, ob ich von den eigenen auch welche ausbrüten lasse. Der Motorbrüter ist recht groß und es lohnt eher, wenn der voll ist.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #50 am: 23.04.16, 10:53 »
Juhuu, aus 7 Eiern haben wir 6 Zirpei.
Das 6. hätte bald nicht überlebt, zum glück hab ich das leise Piepsen gehört als ich die letzten 2 Eier wegwerfen wollte. Da waren die anderen Küken schon 2 Tage alt und die Henne hatte sich einen anderen Platz gesucht. Wir haben es ausgepackt und der Henne untergelegt, aber ehrlich gesagt dachte ich nicht das es überlebt, weil es so schwach war. heute wandert es schon mit den anderen durch den Stall, zwar noch etwas wackelig, aber es sieht gut aus.
Also 5 sind höchstwahrscheinlich Mischlinge Austrolorps x Sulmtaler und eins ist, wenn ich Glück hab, ein reines Sulmtaler (hoffentlich eine Henne).
lg

Offline Mona

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #51 am: 23.04.16, 21:04 »
Wir haben auch 2 Bruthennen. Die eine hat bis gestern die 21 Tage fleissig auf 4 Eiern gebrütet, aber leider war in keinem etwas drin  :( sie hat gestern alle Eier aus dem Nest geworfen, machte aber keine Anstalten mit dem Brüten aufzuhören. Also habe ich ihr nochmal 8 neue Eier untergeschoben und sie hat es sich gleich gemütlich gemacht  :) heute sitzt sie immer noch, ich hoffe, dass diesmal wenigestens 2-3 Küken dabei sind, nachdem sich die fleissige Dame so eine Mühe macht damit.
Die zweite Henne sitzt seit 8 Tagen, sieht auch gut aus  :)
Hab mir vor ein paar Wochen auch noch 10 2-Tage alte Brahma Küken gekauft, die mittlerweile schon riesig und putzmunter sind   :)
Das Leben ist schön :-)

Offline Jacky

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #52 am: 23.04.16, 22:29 »
Ich hab auch Nachwuchs, sechs untergelegte Bruteier ,sechs süße Küken!  :)
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3616
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #53 am: 24.04.16, 07:56 »
Sehr lieb schauen sie aus, euere kleinen Küken.
Wünsch euch viel Glück weiterhin.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Mona

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #54 am: 24.04.16, 09:38 »
Ach die sind ja süß jacky  :)
Was ist das denn für eine Rasse, die schwarze Bibal hat???
Haben viele verschiedene Rassen, auch Grünleger aber ich hab keine Ahnung was das für welche sind  :)
Das Leben ist schön :-)

Offline Jacky

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #55 am: 24.04.16, 11:38 »
Mona, die gelben sind hoffentlich reinrassige Sulmtaler, die schwarzen sind Mixe aus Marans,  Grünleger, Araucaner und Sulmtaler. Die Glucke ist eine Zwergwyandotte und die Eier sind nicht von ihr. 😉
Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline Mona

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #56 am: 24.04.16, 20:59 »
Musste die Rassen erst mal googeln weil ich mich nicht auskenne, finde aber alle schön  :) ich geh beim kauf immer nach dem aussehen  ;)
So schwarze bibal sind aber wirklich süß, die hätt ich auch gern !
Das Leben ist schön :-)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21390
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #57 am: 29.09.16, 09:43 »
Huch, wir haben Küken.

Junior hat neulich bemerkt, dass eines seiner Legehühner immer glucken und brüten wollte, obwohl gar kein Hahn da war. Also hat er sich einen Hahn gekauft.

Dann nach ein paar Tagen die Glucke samt Eiern in eine Transportkiste verfrachtet und bei Oma im Kaninchenstallexil untergebracht. Nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten hat die Glucke auch brav weitergebrütet. Heute früh sagt er noch zu mir, die Küken müssten jetzt bald kommen und eben ruft meine Mutter an, die Küken sind da.

Was brauchen wir denn jetzt alles?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7725
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #58 am: 29.09.16, 10:08 »
Die ersten Tage  Kükenkorn, meine 9 Stück sind jetzt schon größer. (Mitte August geschlüpft)
Eingeweichten Getreideschrot oder mal dick gewordene Milch (nicht so viel) haben sie gleich gefressen.
Inzwischen bekommen sie hauptsächlich Weizen und auch Küchenabfälle. Worauf sie ganz scharf sind ist Löwenzahn, anfangs kleiner.

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: Hühnernachwuchs
« Antwort #59 am: 30.09.16, 09:38 »
Vor zwei Monaten habe ich zwei Seidenhühnchen Kücken bekommen, eines hat es nicht überlebt, aber "Pips" ist munter und zeigt den grossen Hühner , dass es der "Chef" ist. :-)
„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“