Forum Mensch und Gesundheit > Kinderkrankheiten

Kopfläuse

<< < (2/29) > >>

PeacefulHeidi:
Moin Ulli,


--- Zitat von: Ulrike am 08.02.03, 22:38 ---

Bei uns wurde der Kindergarten damals für einen Tag geschlossen und von vorne bis hinten gesäubert. Danach durften nur Kinder mit ärztlichem Attest kommen.


--- Ende Zitat ---


das finde ich ganz wichtig. Nur ich kann mich nicht daran erinnern das hier jemals bei "Läusealarm" KiGa oder Schule geschlossen waren. Wie das mit dem ärztlichen Attest ist weiß ich nicht. Meine Kids waren ja bis jetzt verschont mit den Viechern.  :D Ich hoffe das bleibt auch so.

Auch kann ich mich dem eigentlich nur anschließen, daß die Läusebekämpfungsmittel Verschreibungspflichtig sein müssten. Denn dann ist diese Heimlichtuerei vorbei und die Läuseplage ist leichter in den Griff zu bekommen.

martina:
Ich weiß ja nicht, wie daß bei euch in den anderen bundesländern ist, außer für dich heidi  ;D aber:

in niedersachsen sind läuse MELDPFLICHTIG!!!

sowie kiga oder schule davon ahnung bekommen, daß läuse umgehen, werden die kinder gesperrt (attest) und das gesundheitsamt muß informiert werden!!!

PeacefulHeidi:
Martina wie es in anderen Bundesländern ist weiß ich auch nicht. Hier bei uns in Niedersachsen ist mir das mit den Läusen schon klar.  ;) Würd auch nie was anderes machen als wie vom Arzt mir die Mittel verschreiben zu lassen und es zu melden.  8)

Nur machen das alle Eltern? Werden in den KiGa und Schulen bei Läusebefall alle Kinder auf Läuse untersucht? Müssen dann alle Kinder (auch die vermeintlich läusefreien) ein Attest vorlegen? Gut sobald ein Kind Läuse hat und Lehrer/Erzieher es erfahren wird es bekannt gegeben. Merkblatt  wird rumgegeben und dann?  ???

Die Kinder von denen Lehrer/Erzieher wissen sie haben Läuse die müssen ein Attest vorlegen dürfen dann wieder kommen. Aber mache ich es so wie Ulli, hole mir das Mittel + Läusekamm in der Apotheke. Das ganze am Wochenende (weil Freitagsnachmittags die Viecher erst entdeckt). Dann weiß doch am Montag in Schule und Kindergarten keiner was los war.  :o

Ich möchte damit jetzt keinem etwas unterstellen und Ulli hats ja auch schon beschrieben wie einfach es im Grunde ist die Läuse zu verheimlichen. Damit tue ich aber letztendlich keinem einen Gefallen.

Deswegen bin ich ja der Meinung. Bei Läusefall (es reicht ein Kind) rigoros KiGa/Schule für einen Tag schließen oder einen Stichtag z. B. der übernächste Tag und ab da dürfen nur noch die Kids kommen die auch läusefrei laut ärztlichem Attest sind.

Außer einem kopiertem Merkblatt vom Gesundheitsamt habe ich von denen bei Läusealarm auch noch nichts gehört oder gesehen. Sollten die nicht evtl. dann mal alle Kinder kontrollieren? Zahnkontrollen, Essverhalten und Impfkontrollen dafür sind die regelmäßig im Kindergarten und Schule. Warum nicht mal eine Hygienekontrolle sprich Läusekontrolle? ;)

Freya:
Wollte hier mal was Allgemeines loswerden zu Kopfläusen....

Kopfläuse verbreiten sich durch den Kontakt von Mensch zu Mensch, über Haarbürsten, Kämme, oder Textilien.

Es gibt Ärzte, die sagen, ob das Kind von Läusen befallen wird, hängt von seiner Abwehrkraft ab.

In der Homöopathie gibt es kein "Läusewundermittel", wohl ab  rein Mittel, das den Ruf hat, Insekten aller Art (Stechmücken z.B. ) vom Körper fernzuhalten, also vorbeugender Art ist:

Staphisagria  D-12, 1mal tägl. 5 Globuli, eine Woche lang, pro "Saison".

martina:

--- Zitat von: PeacefulHeidi am 09.02.03, 12:31 ---
Warum nicht mal eine Hygienekontrolle sprich Läusekontrolle? ;)

--- Ende Zitat ---


Vor 4 Jahren war hier eine sehr hartnäckige Läuse-Saison. Da weiß ich noch genau, daß das Gesundheitsamt in der Schule war und Einzelkontrollen durchgeführt hat.

Ich bin damals davon ausgegangen, sie würden sich danach die Kindergärten vornehmen und die auch kontrollieren, wegen Geschwisterkindern und so... Fehlanzeige >:(

Somit hast Du weider recht, Heidi, und wer die viecher verheimlichen will, der schafft das sicherlich :(

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln