Autor Thema: Erfahrung mit dem Milchtaxi???  (Gelesen 96122 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ditz

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #30 am: 04.01.10, 12:39 »
Hallo,

hab mal auf der internetseite von holm und laue geschaut, da kann man sich ja ein online angebot holen.
diese milchtaxis sind ja voll ausgestattet schon recht teuer, liegt preislich nicht viel unter einem tränkeautomaten.
ist der automat bei euch keine alternative gewesen?

Ditz

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #31 am: 04.01.10, 15:45 »
Moin Ditz.

 Für mich gab es keine Alternative, da wir ansonsten einen neuen Stall hätten bauen müssen.
Ausserdem habe ich so meine Kälber besser unter kontrolle.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Trik

  • Gast
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #32 am: 05.01.10, 12:40 »
Mein Mann hat sich selber ein gebastelt, da sie Preis bei H&L sehr schön war! Wir haben ein Tonne von 150 Liter auf ein untergestel mit große Reifen gestelt. Bei msSchipper hat er ein Dieseltankpumpe gekauft und ein Accu darauf getellt. Das Untergestell (ist eigentlich ein Untergetell von ein Wasbecken) ist so groß das ich 2 Eimmers dazu mit kann nehmen. Wasser und Pulver rühr ich im Tanklokal (electrisch). Ich Futter pro mal 120 Liter Milch und das geht jetzt sehr angenam und schnell ( und es war ein große Ecke billiger dan ein offiziele Milchtaxi.)

Offline maliTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #33 am: 05.01.10, 21:30 »
Ditz:auch für uns kam kein Automat infrage,eben der Kontrolle wegen
Trik:danke,mit selbstgebauten Provisorien habe cih schon jede Menge erfahrung gemacht.

Da kann man ja alles selber bauen...einen Futterwagen,aus 7 Raenmähern ein neues Mähwerk....(scherz).
Mein MANn will auch nciht auf seinen Futterwagen verzichten udn cih mir nicht meine Gesundheit ruinieren,weil cih bergauf schieben muß udn das wo ich regelm,äßig bis an die 50 Milchkälber habe....breche hier eine Lanze für das Taxi vonm H & L!!! ;D
Preis hin oder her....mit weniger werde cih mich nciht mehr zufrieden geben wollen!

Mali
Gruß Mali
----------
Wer heute den Kopf in den Sand steckt,knirscht morgen mit den Zähnen!

Offline Mädchenfüralles

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 97
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #34 am: 15.12.10, 15:58 »
Wir haben uns heute das Milchtaxi direkt bei H&L angesehen. Und ich werde jetzt wohl auch endlich eins bekommen.
Weil ich nicht mehr immer Eimer schleppen will und kann. Zur Zeit auch noch Wasser, das macht mein Kreuz irgendwann auch nicht mehr mit.
Ich habe zu meinem Mann gesagt, sonst gehe ich in den Melkstand und er kann Kälber füttern, das will er anscheinend nicht.
Es wird dann wohl auch gleich eins mit 200 Litern. Brauche zur Zeit zwar erst eher die Hälfte, aber es soll ja auch nicht gleich zu klein sein. Wie seid ihr mit eurem Milchtaxi zufrieden? Schafft der Antrieb auch Unebenheiten?
Gruß Daniela

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #35 am: 15.12.10, 16:33 »
Wir haben uns heute das Milchtaxi direkt bei H&L angesehen. Und ich werde jetzt wohl auch endlich eins bekommen.
Weil ich nicht mehr immer Eimer schleppen will und kann. Zur Zeit auch noch Wasser, das macht mein Kreuz irgendwann auch nicht mehr mit.
Ich habe zu meinem Mann gesagt, sonst gehe ich in den Melkstand und er kann Kälber füttern, das will er anscheinend nicht.
Es wird dann wohl auch gleich eins mit 200 Litern. Brauche zur Zeit zwar erst eher die Hälfte, aber es soll ja auch nicht gleich zu klein sein. Wie seid ihr mit eurem Milchtaxi zufrieden? Schafft der Antrieb auch Unebenheiten?
Gruß Daniela

Moin Daniela

Ich habe das Taxi mit 120l, und es hat dann ja keinen Antrieb gab es damals auch noch nicht.

Heute würde ich diesen Luxus mir dann sicherlich doch leisten.

Aber missen möchte ich es nie mehr, Momentan brauche ich es nur für 25l, aber sogar die werden nicht mit dem Eimer geschleppt.

HAbe gerade mal nachgelesen seit wann ich das Taxi benutze, man wie die Zeit vergeht es ist schon seit Mitte April 2007 in Betrieb.
Noch nichts dran kaputt gewesen,ebenfalls hat die Batterie auch noch nicht schlapp gemacht
« Letzte Änderung: 15.12.10, 16:38 von Marlis »
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #36 am: 15.12.10, 16:40 »
ich häng mich dran, kennt einer das vergleichbare produkt milkshuttle der firma urban?
mein mann hat das auf der eurotier gesehn und das ding hätt ihm viel besser gefallen als das milchtaxi.

Ich habe vor einigen Jahren mal eins auf der Norla mir angesehen und fand es von der Verarbeitung nicht so gut, aber daran können sie ja gearbeitet haben.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Stephanie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 351
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #37 am: 16.12.10, 14:29 »
hallo

ich habe am anfang der box schon mal begeistert geschrieben und nun ist ja einige zeit vergangen und ich bin immer noch begeistert.
fahre jetzt im winter auch zusätzlich noch 200 meter zu den kälbern durch den schnee ohne antrieb und komme gut voran...außer bei eis  ;D
aber ich kann mich ja am taxi festhalten.. ;)

schöne grüße und die richtige entscheidung wünscht
 
stephanie
die ihre schon getroffen hat...
man kann nur leben, indem man oft genug nicht macht, was man gerade tun sollte.

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #38 am: 01.04.11, 17:08 »
Schnief schnief  :(

mein Milchtaxi ist kaput, irgendwas mit der Heizung stimmt nicht .

 Es wurde heute von Holm und Laue abgeholt und kommt irgendwann in der nächsten Woche wieder. Es wird dann nun auch einmal Grund überholt.


Aber 

Ich habe ein Ersatzgerät bekommen, mit allem drum und dran , es kann sogar selber fahren. Ich glaube meins können sie behalten . :D :D :D

Geh denn mal Gebrauchsanweisung lesen. ;)
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Optimist

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 59
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #39 am: 01.04.11, 19:35 »
Unsere Erfahrung mit dem Milchtaxi? ...........
........... wir geben es nicht wieder her.

Viele Grüße
Optimist

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #40 am: 01.04.11, 19:44 »
Hallo was ist ein Milchtaxi.
Ich könnt es zwar im Google eingeben, aber vieleicht kann mir das einer
erklären. Danke.

Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #41 am: 01.04.11, 20:22 »
Schnief schnief  :(

mein Milchtaxi ist kaput, irgendwas mit der Heizung stimmt nicht .

 Es wurde heute von Holm und Laue abgeholt und kommt irgendwann in der nächsten Woche wieder. Es wird dann nun auch einmal Grund überholt.


Aber 

Ich habe ein Ersatzgerät bekommen, mit allem drum und dran , es kann sogar selber fahren. Ich glaube meins können sie behalten . :D :D :D

Geh denn mal Gebrauchsanweisung lesen. ;)


Also ich muß nun gestehen. Ich brauche bei uns im Betrieb absolut kein selbstfahrendes Milchtaxi.
Brauche ja höchstens nur 50m fahren und wo es steiler ist mußte ich trotzdem ganz schön mithelfen beim rauffahren.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #42 am: 01.04.11, 20:23 »
Hallo was ist ein Milchtaxi.
Ich könnt es zwar im Google eingeben, aber vieleicht kann mir das einer
erklären. Danke.

Wiese

guckst Du bei Holm und Laue. am besten bei google eingeben.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline lilie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 87
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #43 am: 01.04.11, 22:15 »
hallo !
ich habe seit neu jahr ein milchtaxi. von VOGA Gmbh. ein supper teil kann ich nur schreiben. in verschiedenen varianten zu haben. ich habe eines mit bateriebetrieb.
die milch mache ich mit dem milchwärmer  auf temperatur, bis zu 100 ltr. möglich, und schiebe es dann zu den kälbern.
gleichzeitig kann ich die kälbereimer mitnehmen. mittel einer zapfanlage verteile ich die milch.
dannach wird das taxi gesült und fertig. praktisch finde ich , dass der behälter einfach zu reinigen ist, weil keine heizstäbe drin sind,nur eine leitung für die grossputzwäsche.
also schaut mal auf die seite von info@voga-gmbh.de es lohnt sich.
gruß lilie

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2095
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Erfahrung mit dem Milchtaxi???
« Antwort #44 am: 02.04.11, 07:30 »
wir haben uns auch einmal informiert wegen Milchtaxi und wir fanden den Automaten besser, den ich hätte nicht nur ein Haufen fürs Milchtaxi zahlen müssen, sondern genauso viel nochmal für die Hängevorrichtung der Eimer, habe 50 Kälber zu füttern. Und der Umbau im Fresserstall hätte wesentlich teurer werden müssen, weil der Futtertisch dann befahrbar hätte sein müssen.

Da wir schon seit glaube ich über 15 Jahren einen Automaten haben, haben wir uns wieder dafür entschieden, den alten herzurichten und wieder zu verwenden. er läuft ohne Probleme und ich kann sogar Medis dazu dosieren bzw. auch Vollmilch füttern.

Manko ist meineserachtens dass die Kälber durch die Transponder gerne Flechte bekommen, aber ich denke auch ohne würden manche Flechte bekommen. so waschen wir die Bänder immer wieder. Und auch die Kontrolle ist gut, den erstens sehe ich gleich wenn eines nicht säuft und zweitens, beschränke ich meine Kontrollen nicht nur auf Tränkezeit, sondern immer wieder auch unter tags. bzw. beim Silage/Heufüttern sehe ich auch wer nicht gerne kommt etc. Meine Erfahrung, kranke Kälber sieht man auhc oft außerhalb der Stallzeit, wenn sie liegen.

Ich mag meinen "Angestellten" den er nimmt mir viel Arbeit ab und füttert immer richtig Temperiert und viermal am Tag kleine Mahlzeiten. heißt die Kälber fressern eher.

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra