Autor Thema: Homöopathie im Stall ist zukünftig eine Ordnungswidrigkeit  (Gelesen 2206 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BullenmafiaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Hallo zusammen,

Gerade eben hat der Bundesrat dem Tierarzneimittelgesetz zugestimmt und damit wird das Verabreichen von Globuli - faktisch der Einsatz von Homöopathie- durch den Tierbesitzer ab Februar 2022 zur Ordnungswidrigkeit🤬

Zukünftig darf nur noch der Tierarzt Homöopathie verordnen.
Informiert euch bitte!

Vorsicht bei Kontrollen.
Liebe Grüße Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5331
  • Geschlecht: Weiblich
Das war es auch bisher schon.

Enjoy the little things

Offline BullenmafiaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Nein war es nicht. Da lags im Ermessen des zuständigen Veterinäramtes, wie das gehandhabt wurde.
Z B grad die Berchtesgadener Molkerei hat ihre Landwirte unterstützt, jetzt ist es von oben verboten.
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline Ingrid1

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 173
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist schön bei euch zu sein
Das ist nicht das erste und auch nicht das letzte das in der Landwirtschaft verboten wird, und die Globuli waren jetzt schon verboten aber das weist du ja besser als wir alle. Bei mir im Stall gibt es keine Globuli mehr nur noch für uns Menschen und wenn zufällig eine Flasche in meiner Stallhose ist und in die Kuh wandert Hoppla eben passiert. Das wir wieder hochgespielt, wo kein Kläger da kein Richter.
Schöne Grüße von Ingrid

Offline BullenmafiaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2112
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Dann gibt es sie auch nicht zu kaufen (Nosoden) und keine Fortbildung mehr. Zu denken nur egal ist kleinlich und kurz gedacht und hat genau zu diesem Ergebnis geführt!! Übrigens Kräuter zählen auch dazu u Blutegel. Von Akkupunktur weiß ich noch nix.
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Geschlecht: Weiblich
In D wirds eh bald keine Rinder mehr geben,wozu brauchen wir dann noch Globuli.
Es wird alles so hochgekocht,armes Deutschland.


Offline Ingrid1

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 173
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist schön bei euch zu sein
Milli da gebe ich dir vorkommen recht, wir schaffen die Landwirtschaft ab so wie es jetzt läuft da ist das das kleiner Problem das wir haben
Schöne Grüße von Ingrid

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8644
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Das ist nicht das erste und auch nicht das letzte das in der Landwirtschaft verboten wird, und die Globuli waren jetzt schon verboten aber das weist du ja besser als wir alle. Bei mir im Stall gibt es keine Globuli mehr nur noch für uns Menschen und wenn zufällig eine Flasche in meiner Stallhose ist und in die Kuh wandert Hoppla eben passiert. Das wir wieder hochgespielt, wo kein Kläger da kein Richter.
Ganz genau, Ingrid !!!
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5893
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Hallo zusammen,

Gerade eben hat der Bundesrat dem Tierarzneimittelgesetz zugestimmt und damit wird das Verabreichen von Globuli - faktisch der Einsatz von Homöopathie- durch den Tierbesitzer ab Februar 2022 zur Ordnungswidrigkeit🤬

Zukünftig darf nur noch der Tierarzt Homöopathie verordnen.
Informiert euch bitte!

Vorsicht bei Kontrollen.
Liebe Grüße Petra

https://www.topagrar.com/rind/news/tierheilpraktiker-halten-arzneimittelgesetz-fuer-verfassungswidrig-12645761.html


Ist vielleicht gut, das dazu zu lesen


Es geht um mehr, und ich finde es richtig.
Dann wäre es nämlich besser, wenn Homöopathika in Drogerien verkauft werden würden wo sie hingehören. Dann können sie auch wieder von Laien angewendet werden.
« Letzte Änderung: 18.09.21, 07:25 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
da sowieso nichts drin ist in den Zuckerkügelchen gehören sie eh in die Drogerie.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1750
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Wenn das die Meinung der Schulmedizin bzw. Wissenschaft ist, verstehe ich das Verbot absolut nicht.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6979
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
genau

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2874
  • Geschlecht: Weiblich
aha, dann ist es sozusagend auch eine Ordnungswidrigkeit wenn ich meiner Kuh ein viertel Stückchen Würfelzucker gebe,
oder etwas Puderzucker zur Kugel rolle, (das würde dann zumindest der Form der Globuli entsprechen)
Wenn in den Kügelchen eh nix anderes drin ist als Zucker ist es doch genau so zu händeln.

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3008
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Genau, du darfst zwar deinem Kind Globuli geben, aber wenn du die deinem Hund gibst ist es eine Ordnungswidrigkeit.
Liebe Grüße Heidi

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2874
  • Geschlecht: Weiblich
Welch Aufriss für was, was laut Schulmedizin eh keine Wirkung hat.
Wozu müssen die sich jetzt da einmischen? Wenn es doch niemanden schaden kann, weil außer Zucker nichts drin ist.
Dann sollen sie diejenigen die es anwenden wollen doch einfach machen lassen.