Autor Thema: Landwirtschaftspolitik / wie geht es weiter  (Gelesen 6304 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4450
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaftspolitik / wie geht es weiter
« Antwort #30 am: 02.10.21, 12:34 »
Toni Hofreiter :-X
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 916
Re: Landwirtschaftspolitik / wie geht es weiter
« Antwort #31 am: 02.10.21, 13:36 »
die bayr. cordula grün (katha. schulze), ist doch sicher auch eine option

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 728
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Landwirtschaftspolitik / wie geht es weiter
« Antwort #32 am: 15.10.21, 12:20 »
hallo,

hat sich jemand mit den Positionspapier von der EU zum Thema Green Deal beschäftigt?
Von der Leyen muss doch konkrete Vorstellungen zur Umsetzung des Green Deal machen und
diese niederschreiben lassen.
Unser Bundestag wird ja demnächst, wenn er funktionstüchtig ist, dann über die neue GAP 20203 abstimmen, also
kann der Green Deal keinen Einfluß mehr nehmen.
Trotzdem würden mich die Ideen der EU schon interessieren.

Gruß
Gitta
Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 728
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Landwirtschaftspolitik / wie geht es weiter
« Antwort #33 am: 15.10.21, 12:22 »
Bundeslandwirtschaftsminister;
wenn es Habeck wird, dann gute nacht Bauern!!

habe den in einer diskussionsrunde zugehört, Thema Schwein, der hat
die Landwirtschaft komplett abgeschrieben.

Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline frankenpower41Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6819
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaftspolitik / wie geht es weiter
« Antwort #34 am: 15.10.21, 12:49 »
glaubst Du nur der, das denke ich bei den anderen Parteien auch.
Wir hatten jetzt lange eine Ministerin der CDU, war die besser für uns?

Heute im Wochenblatt sinngemäß wieder gegeben:

18 Mitgliedsstaaten der EU (also 2/3)  verlangten außergewöhnliche Hilfsmaßnahmen für die Schweinebauern.
Der polnische EU Agrarkommissar lehnte das Ansinnen rigoros ab.

Da braucht man sich wundern wenn bei vielen eine Politikverdrossenheit entsteht (m.M.), zumal die EU Kommissare ja berufen werden.

Vielleicht erleb ich es noch wenn mal das böse Erwachen kommt und die Lebensmittelregale leer sind, weil keiner  mehr will.