Autor Thema: Landwirtschaft in den Medien IV  (Gelesen 5320 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7526
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #15 am: 14.01.22, 14:02 »
muss mal schauen ob ich ganzen Beitrag noch anschaue, ich empfand ihn auch als positiv, zumindest im Vergleich was sonst oft
oft so ohne Fachwissen in den Raum geworfen wird.
Wie geschrieben, ich bin nur zufällig drauf gestoßen, von Holland hab ich gar nichts gesehen, aber die Zahl wie weit sich die
schweinehaltenden Betriebe reduziert haben, allein das gibt ja sehr zu denken.
Auch der Vergleich mit Ausstiegsmöglichkeiten oder wie der von Tönnies erklärte welche Teile vom Schwein in DEutschland nicht
verwertet werden weil das keiner mehr isst.

Nachtrag, war Panorama
« Letzte Änderung: 14.01.22, 15:40 von frankenpower41 »

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 583
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #16 am: 14.01.22, 17:58 »
Könnt ihr mir das bitte verlinken?
Ich hab heute bei Plusminus Mediathek geschaut und nix in der Richtung gefunden....
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 583
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #17 am: 14.01.22, 17:58 »
Könnt ihr mir das bitte verlinken?
Ich hab heute bei Plusminus Mediathek geschaut und nix in der Richtung gefunden....
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2666
  • Geschlecht: Weiblich
« Letzte Änderung: 14.01.22, 18:53 von Anneke »
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1923
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #19 am: 14.01.22, 21:00 »
Vielen Dank fürs Verlinken des interessanten und brandaktuellen Beitrages, den ich mir gerade angesehen habe.

Margret

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 583
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #20 am: 15.01.22, 07:17 »
Danke für den Link.
Schau ich mir heute noch an.
Ich hab bei der falschen Sendung gesucht
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7526
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #21 am: 15.01.22, 08:00 »
Hat wer wegen Kälberaufzucht gestern "Unser Land" gesehen.

Was wird da den Leuten wieder für Schwachsinn erzählt.  Mal von abgesehen dass ich nicht glaube dass jedes 10. Kalb die 1. 3 Wochen nicht überlebt, kann ich mir nicht vorstellen dass die alle zu wenig Milch bekommen.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5551
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #22 am: 15.01.22, 09:36 »
Gehört zwar nicht direkt in die Box. Aber ich hab nur gute Erfahrung damit, den Kälber am  Anfang weniger Milch zu geben. bzw. ich hab immer Porbleme wenn ich davon abweiche. :
Wenn ich dann sehe, was andere (die dann meist mehr Milch) tränken doch an Einsatz (Mutterkuhimpfung, ständige Desinfektion usw.) brauchen.........frag ich mich trotzdem oft welcher Weg der bessere ist.

Aber es sollte halt Jeder den Weg finden dürfen, der für ihn am Besten ist. Alles hat Vor- und Nachteile.   
Enjoy the little things

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7526
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #23 am: 15.01.22, 10:12 »
Genau so ist es,  hab Dir privat geschrieben, dann war alles weg.
Mach ich wenn ich Zeit hab.

@ mal wieder interessant war, wie sich die Empfehlungen ändern.

Online Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #24 am: 15.01.22, 10:19 »
Hat wer wegen Kälberaufzucht gestern "Unser Land" gesehen.

Ich. Kann dir nur beipflichten, Schwachsinn pur, aber aus einem anderen Grund. Nicht einmal ein 60Kuhbetrieb hat über das Jahr verteilt so gleichmäßige Abkalbungen dass er immer ein 2erIglu belegen kann. Soll ich dann zu einem 14 Tage altem Kalb ein Neugeborenes legen?
Die 10 Prozent sind übrigens schnell erreicht. Dazu überfliege mal den HIT-meldebogen. Dort haben auf einer Seite 20 Kälber Platz. Bei  nur einem Eintrag unter "Verbleib" TBA sind es schon 5 % Verlust.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7526
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #25 am: 15.01.22, 10:23 »
Muss mich mal schlau machen, aber ich vermute da sind dann auch z.B. Zwillinge dabei die im 7. Monat verworfen sind, oder?

Online Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Männlich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #26 am: 15.01.22, 10:38 »
Muss mich mal schlau machen, aber ich vermute da sind dann auch z.B. Zwillinge dabei die im 7. Monat verworfen sind, oder?

Die werden ja nicht Markiert. Von der TBA bekommt man ja auch eine Rechnung. Da sind dann so Totgeborene und Frühchen dabei.

Zurück zur gestrigen Sendung. Man käme zu nichts mehr außer Leserbriefe oder Kommentare schreiben wenn es in den Medien um Landwirtschaft geht.



« Letzte Änderung: 15.01.22, 10:42 von Internetschdrieler »

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 920
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #27 am: 15.01.22, 14:32 »
Hat wer wegen Kälberaufzucht gestern "Unser Land" gesehen.

Was wird da den Leuten wieder für Schwachsinn erzählt.  Mal von abgesehen dass ich nicht glaube dass jedes 10. Kalb die 1. 3 Wochen nicht überlebt, kann ich mir nicht vorstellen dass die alle zu wenig Milch bekommen.

Möglich ist aber vieles, und man kann nicht von einem Betrieb auf alle schliessen, oder dass man Kälber nur zu zweit halten kann wenn man ad libitum Joghurttränke füttert...  ::)
Persönliches Fazit ist übrigens dass Ad Libitum Tränke (angesäuert) ab ca. dem zweiten oder dritten Tag, also wenn's selber aus dem Nuckeleimer saufen kann doch deutlich besser ist als die restriktive Tränke mit 3x3 oder 2x3l, und mehr Aufwand haben wir deshalb auch nicht.
« Letzte Änderung: 15.01.22, 14:36 von Rohana »

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7526
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #28 am: 15.01.22, 15:46 »
Muss mich mal schlau machen, aber ich vermute da sind dann auch z.B. Zwillinge dabei die im 7. Monat verworfen sind, oder?

Die werden ja nicht Markiert. Von der TBA bekommt man ja auch eine Rechnung. Da sind dann so Totgeborene und Frühchen dabei.

Zurück zur gestrigen Sendung. Man käme zu nichts mehr außer Leserbriefe oder Kommentare schreiben wenn es in den Medien um Landwirtschaft geht.

da hast recht mit dem Schlusssatz.

@Rohana, schon klar dass die Begebenheiten betrieblich unterschiedlich sind und viele Faktoren mit rein spielen.
Mich wunderte sehr die Aussage dass Kälber eine Temperatur von 18 Grad brauchen, das ist nämlich das was lange anders gelehrt wurde.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5551
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien IV
« Antwort #29 am: 15.01.22, 16:57 »
Im Grunde ist es ja wie bei den Menschen auch.

Bei der "Babyfütterung" gehen die Meinungen auch auseinander. Und dazu dann halt noch, dasss auch jedes Baby und Kalb im Grunde eine individuelle Menge benötigen würden.
Die eine Mama stillt ewig, die andere versucht so schnell wie möglich Breikost zu füttern.

Enjoy the little things