Autor Thema: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???  (Gelesen 592 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annib1Topic starter

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1385
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Hallo zusammen,

ich habe hier im Haus immer wieder unangenehme Gerüche. Am schlimmsten ist der Stallgeruch der durch Stallkleidung, Schuhe, Tür zur Diele oder nach draußen ins Haus dringt.
Wenn ich immer zu Hause bin fällt es einem manchmal auch nicht mehr auf, geht einigen von euch bestimmt genauso. Wenn ich aber einige Tage nicht zu Hause war und dann wieder komme, finde ich es sehr extrem, den Geruch . Auch an der Kleidung riecht man es dann gewaltig, aber erst wenn ich ausser Haus unterwegs bin.

Ich hatte schon Raum deo die elekrtisch sprühen aber das ist nur von kurzer Dauer oder mal ein Duftbaum fürs Auto im Haus hängen. ZUr zeit habe ich mir vom Drogeriegeschäft eine Flasche mit Stäbchen drinne mitgebracht, das bring rein gar nichts.

Wie habt ihr das so ?? Freue mich auf einige Tipps von euch.

LG Anja  ;)
LG Anja·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•
             TRÄUME DIR DEIN LEBEN SCHÖN
             UND MACH AUS DIESEN TRÄUMEN
             EINE REALITÄT.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2975
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #1 am: 20.11.21, 15:38 »
Solange Stallkleidung und Schuhe im Haus sind, bringst du den Geruch nicht raus.
Bei uns ist es etwas besser, seit die Stallschuhe nicht mehr in der Schmutzschleuse
sind sondern im Heizraum, der weit weg vom Haus ist. Der Berufsmantel hängt auch
dort. Die Stallklamotten selber sind noch in der Schmutzschleuse, aber ich finde, der
Geruch ist etwas weniger geworden.

Von Spray´s oder Duftbäumen halte ich gar nichts. Wenn sich der "Duft" mit dem "Geruch"
vermischt, gibt das in meiner Nase "Gestank"  :P

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #2 am: 20.11.21, 17:39 »
so sehe ich das auch. Düftchen drüber bringt gar nichts außer einen neuen Geruch.
Bei uns gabs keine Schmutzschleuse sondern eine Waschküche ca. 20m vom Haus entfernt.
Dort blieben Stallklamotten und Schuhe. Das war schon recht gut.
Trotzdem bleibt auf einem Hof wahrscheinlich immer ein leichter Stallgeruch. Irgendwo hängt immer ein bischen was drin.


Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6970
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #3 am: 20.11.21, 20:06 »
... und selbst merkt man das nicht, nur wenn man länger weg war.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #4 am: 20.11.21, 20:09 »
stimmt, selber riecht man es meist nicht mehr, erst wieder wenn man länger weg war und wieder rein kommt.

Aber egal, jedes Haus und jede Wohnung hat "seinen" Geruch und wenn es nicht Stall ist dann halt ein
anderer Geruch. sage ich immer.
Vor allem sind die nicht unbedingt besser oder angenehmer als Stallduft.

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1114
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #5 am: 22.11.21, 10:22 »
Als wir damals noch Sauen hatten, habe ich mal eine sehr gute Freundin gefragt, von der ich weiß, dass Sie mehr als schonungslos die Wahrheit sagen würde.
Ob es denn bei uns nach Sau "stinkt", trotz Schmutzschleuse etc.

Sie hat gemeint, ja....bei euch riecht es schon nach Hund, Katze, Sau und Putzmitteln. Dazu meist ein Dunst von Essen oder Kuchenduft. Aber Sie meinte auch, bei uns würde es "gemütlich" riechen. Es sei immer heimelig warm im Winter. Der "'Duft" des Hofes verbindet Sie eben mit Hof und das sei eigentlich ein schöner Geruch. Weil es bei uns eben auch schön ist, wenn Sie zu Besuch sei. Oder der Duft vom Garten im Sommer, wenn alle Fenster aufstehen und die Wiese reinriecht und eben auch der Stallgeruch. Damals habe ich mir auch immer Sorgen gemacht, es könne bei uns "stinken". Ich konnte z.b. nie einkaufen fahren ohne vorher zu Duschen oder hab meist auch mit Kopftuch gearbeitet, damit die Haare nicht soviel Geruch annehmen.

Tja, heute ist der Stallgeruch verflogen....manchmal vermisse ich es. Dann gehe ich zu Minischwein und Pferd und hab ein bischen Duft.

Offline Christina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 503
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #6 am: 22.11.21, 13:17 »
Mich stören auch immer verschiedene Gerüche im Haus, vorallem wenn unsere Oma Rotkraut zu bereitet oder andere Kohlgerichte. Am schlimmsten ist allerdings das Rotkraut. Leider zieht aus ihrer Küche alles durch einen langen Flur in unseren Wohnbereich. Ist wie so ein Kamineffekt  :(.
Gute Erfahrung habe ich mit einer Anti-Tabak Duftkerze gemacht.
Auch wenn ich Fisch oder Pizza  mache verschwindet der Geruch sofort.
viele Grüße

Christina

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2468
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #7 am: 22.11.21, 16:29 »
Vor allem sind die nicht unbedingt besser oder angenehmer als Stallduft.

Da sagst Du was. Selbst in guten Alten- und Pflegeheimen müffelt es. Irgendwo wird die Wäsche gesammelt …

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #8 am: 22.11.21, 16:48 »
ich bin in der glücklichen Lage eine "Außenküche" für die geruchsintensiven Gerichte zu  haben.
Da koche ich alles an Kohl, mache meine Kiacherl usw.

Manche Gerüche kann man besser ertragen andere weniger gut.
Ist auch nicht jeder gleich geruchsempfindlich. Ich habe es in der Wohnung meiner Schwiegereltern
noch nie ausgehalten. Einmal pro Woche baden. Sonst reicht Hände waschen. Man wird ja nicht dreckig im Büro
und in der Stadt sowieso nicht. ::)
Wäschewechsel eher selten, Wäsche waschen noch seltener, wird dann eine Woche aufgehängt..
Synthetische Oberteile und Nylonstrumpfhosen den ganzen Tag in geschlossenen Schuhen und dann zum "lüften" über
den Stuhl gehängt und das von Montag bis Freitag..wuahh...
Da ist mir doch jeder Stallgeruch 100 mal lieber.

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1593
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #9 am: 22.11.21, 17:04 »

Ich räuchere hin und wieder - dann riecht's nach Weihrauch  :D
Aber diesen Geruch muss man auch mögen!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Unangenehme Gerüche im Haus bekämpfen, wie ???
« Antwort #10 am: 22.11.21, 17:10 »
Ich räuchere am Jahresende,
Manchmal auch unterm Jahr, wenn ich denke es könnte es brauchen. ;)

Allerdings mag ich die Räucherstäbchen, die es so zu kaufen gibt überhaupt nicht.
Junior hatte mal so eine Freundin. Da hats den ganzen Tag irgendwo gekokelt ;D

Früher hat es bei uns öfter vom Nachbarn her heftig nach Weihrauch gerochen.
Alle Fenster auf und volle Kanne. Da sagte Oma immer...
aha hat sie vor lauter Ratschen wieder die Milch überkochen lassen ;D ;D