Autor Thema: Kochen mittels Induktion  (Gelesen 50603 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2217
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kochen mittels Induktion
« Antwort #75 am: 16.12.21, 17:25 »
Mal das Thema hervor holen,
meine Schwester fragt nach Erfahrungen!
Ihr Küchenstudio rät ab, da Strahlungen🤔🤔

Ich hab noch normales Ceran.

Danke für Tipps 😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3294
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Kochen mittels Induktion
« Antwort #76 am: 16.12.21, 18:53 »
Ich darf jetzt seit einem Jahr mit Induktion kochen und freu mich jeden Tag drüber..... :D
Vorher hatte ich ein 42 Jahre altes Kochfeld mit normalen Platten.
Einen Teil meiner alten Töpfe und Pfannen konnte ich verwenden, da ich schon seit Jahren wußte, dass ich Induktion haben will. Sogar mein Schnellkochtopf, der schon gut über 10 Jahre auf dem Buckel hat, funktioniert damit. Die Töpfe die ich nicht mehr benutzen kann, hat sich unsere Tochter für ihren Auszug reserviert, vielleicht kann sie die dann noch gebrauchen, wird nicht mehr lange dauern, dann wissen wir es......
Die Temperatur kann man so fein einstellen (eben weils so wie bei Gas ist), dass ich auch Eintöpfe oder Gulasch ohne Kontrolle köcheln lassen kann.
Heute gabs Linseneintopf und ich war mal ne gute halbe Stunde weg, kein Problem, sowas war früher gar nicht möglich.
Besonders begeistert bin ich vom Reinigen des Kochfelds, das geht so einfach.
Ich würds gleich wieder kaufen.
Ich hab meinen Beitrag hervorgeholt, ist immer noch so.... und ich würde mir immer wieder Induktion kaufen, es ist einfach toll damit zu kochen. Meist liegt es am Kochgeschirr wenn Induktion laut ist.

Leute mit Herzschrittmachen sollten wegen der elektromagnetischen Strahlung vorsichtig sein.
Tochter hat mittlerweile auch Induktion, obwohl sie eigentlich keine wollte und ist genauso begeistert wie ich.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3036
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kochen mittels Induktion
« Antwort #77 am: 16.12.21, 19:09 »
Man sollte so 30 cm Abstand halten vom Kochfeld, dann ist man auf der sicheren Seite.
Das wird sowieso hinkommen. Man klebt ja nicht quasi auf dem Kochfeld und steht auch nicht dauernd davor.

Für Leute mit Herzschrittmacher gilt das nicht. Die sollen noch vorsichtiger sein

Ich habe ein älteres Induktionsfeld in meiner Außenküche und finde das super.
Selbst in der Gartenlaube habe ich eine Induktionsplatte. Genial wie schnell und
einfach da was kocht.

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 358
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kochen mittels Induktion
« Antwort #78 am: 18.12.21, 18:20 »
Ich habe Induktion seit dem Küchenumbau 2003, kombiniert mit Holzherd, damit in der Stube der Kachelofen mit Bank weiterhin genutzt werden kann.

Ohne Induktion kann ich's mir nicht mehr vorstellen. Es geht sooo schnell, dass ich selber nach all den Jahren noch fast ins Staunen komme, wie schnell ich jeweils gekocht habe. Aber nicht etwa, weil ich fast nichts koche, sondern weil man damit wirklich Zeit einspart.  ;D

Ich habe 4 Platten, die mittlere und die grosse haben zusätzlich eine Powerfunktion, das heisst, höchste Stufe ist jeweils 9, mit Power geht's aber noch schneller. Zum Wasser kochen oder so ist das praktisch, zum Fleisch anbraten muss es nicht so heiss sein.
Ich kann die Kochzeit voreinstellen, dann stellt die Platte automatisch ab nach einem akustischen Signal. Zu den Strahlungen kann ich eigentlich nichts sagen, aber man steht ja auch nicht den ganzen Tag am Herd, und auch beim Kochen steht man nicht dauerhaft davor.

Schlussendlich muss jeder für sich selber wissen, was einem passt, aber ich würde mich sofort wieder dafür entscheiden. Voraussetzung dafür sind übrigens noch die induktionstauglichen/magnetischen Pfannen, aber ich denke, das weiss deine Schwester.