Autor Thema: Schamane - Schamanismus  (Gelesen 2943 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3294
  • Geschlecht: Weiblich
Schamane - Schamanismus
« am: 01.11.17, 16:21 »
Eine Bekannte hat mir erzählt, sie sei bei einem Schamanen gewesen.
(im Landkreis Passau). Nun, ich war erst sprachlos... aber frau lernt ja lebenslänglich.

War von Euch schon jemand bei einem Schamanen? Wenn ja, weswegen?
Würdet Ihr wieder hingehen? Oder geht frau da sowieso über einen längeren
Zeitraum hin?

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 476
Re: Schamane - Schamanismus
« Antwort #1 am: 01.11.17, 17:11 »
Vielleicht kann Martina etwas zum Thema berichten. In ihrem Nachbarort praktiziert eine Schamanin

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1416
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schamane - Schamanismus
« Antwort #2 am: 01.11.17, 19:06 »
Bei uns in der Nachbarschaft macht eine Bekannte eine Ausbildung zur Schamanin. Ich weis nicht recht, was ich davon halten soll. Auf alle Fälle boomt der Schamanismus, oder was eben in unseren Breiten damit verbunden wird regelrecht. Ob das wirklich etwas mit den Schamanentum zu tun hat, ob man das wirklich in ein paar sehr teuren Wochenendseminaren lernen kann ist eine andere Sache.

LG Eva

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21289
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Schamane - Schamanismus
« Antwort #3 am: 01.11.17, 19:36 »
Vielleicht kann Martina etwas zum Thema berichten. In ihrem Nachbarort praktiziert eine Schamanin

Meinst Du mich?

Da muss ich erst mal überlegen, aber ja - Fernsehen sei Dank weiß ich das auch - es gibt tatsächlich eine Schamanin bei uns. Allerdings kenne ich niemanden, der da hingeht.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7383
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Schamane - Schamanismus
« Antwort #4 am: 01.11.17, 19:55 »
Schwurbelkram.
Wenn man dran glaubt, mag es helfen, aber das war es auch schon.
Es gibt nichts, was über eine Wirkung abseits des Placebos hinausgeht.
Wenn das Geld kostet, kannst du lieber im Café eine großes Stück Torte essen.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 926
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schamane - Schamanismus
« Antwort #5 am: 02.11.17, 06:50 »
Das Stichwort ist "wer dran glaubt". Der Glaube versetzt Berge und ein Schamane kann da ne Menge mit machen, wenn er/sie einfühlsam ist. Das würde ich nicht unterschätzen wollen.

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3294
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schamane - Schamanismus
« Antwort #6 am: 03.11.17, 06:47 »
Danke erst mal für Eure Antworten.

Dieser Schamane könne angeblich (lt. Internetseite) die Aura eines Menschen sehen.
Und folglich dem Klienten/der Klientin die Aura (die Energieströme) erklären.
Und die Klientin könne dann die Energiefresser erkennen und meiden...

Macht das Sinn? (Das ist doch in vielen esoterischen Theorien auch so, oder?)

Die Sitzung kostet 100 € (inclusive Übersetzerin). Der Schamane spricht nämlich
nur Spanisch (oh welch zweideutiges Wort. Er stammt aus Mexiko.)

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4355
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Schamane - Schamanismus
« Antwort #7 am: 03.11.17, 06:55 »
Na wenn er die 100 Euro versteuert ist es ja gut.
Cara du bist gut........Für hundert Euro kann man viel Torte essen. ;D

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 926
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schamane - Schamanismus
« Antwort #8 am: 03.11.17, 07:01 »
50 Euro pro Nase pro Stunde ist viel Geld, und das nur fürs "Auralesen"?

Das Problem ist bloss, die Energiefresser für dich zu erkennen und gewinnbringend mit dieser Erkenntnis umzugehen, das kannst sowieso nur du selbst! Manchmal brauchts eine zweite Person um Erkenntnisse zu ordnen und zu begreifen, das sehe ich schon ein. Das muss aber kein Schamane sein ;)