Autor Thema: Steife Fingergelenke - was tun?  (Gelesen 9002 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 597
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #15 am: 14.08.17, 21:38 »
@Freilandrose, alle Achtung, wenn du von diesem scharfen Saft jeden Morgen ein Stamperl
runter kriegst. Ich habe mir heute diesen Trank zubereitet, der ist gewöhnungsbedürftig.
Süchtig werde ich bestimmt nicht . Es waren 800gr Ingwer plus Orange und Zitrone.
Was schluckt man nicht alles, wenn es dann einem besser geht. Es ist halt extrem scharf.
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #16 am: 14.08.17, 21:50 »
wenn dir das hilft, wäre das ja super. Mein Mann würde keinen Ingwertee trinken. Und der hat richtig Rheuma und Schmerzen wie blöd. Dann nimmt er Schmerztabletten, die dann seinen Darm angreifen.

Aber selten, dass er etwas mehr isst von den Lebensmitteln, die ihm gut tun würden (Gemüse, Kartoffeln, Salat, Obst). Manchmal hat er keine Alternative, dann werde ich halt mit Lob bedacht ;D ;D ;)
« Letzte Änderung: 14.08.17, 21:53 von Freya »
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #17 am: 14.08.17, 23:37 »
hallo lisa,

ich hab das gestern auch probiert mit dem ingwersaft, das war grausam! nun muss ich die
richtige mischung rausfinden. beim gekauften becher (superlecker) war apfelsaft, orangensaft
zitronen und möhrensaft dabei. jetzt noch rausfinden in welchem verhältnis zueinander und
dann trink ich das auch täglich.

gruss susanne

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #18 am: 15.08.17, 07:35 »
Mich haben keine steifen Fingergelenke geplagt, sondern ein Schnappfinger am Daumen, das war lästig und schmerzhaft.
Nach einer Weile Suppe- täglich auf dem Mittagstisch (gekocht aus Knochen und Fleisch) und täglichem Üben war es weg.
Was mir so insgesamt aufgefallen ist, die Beweglichkeit der Gelenke an den Fingern und überhaupt hat sich sehr gebessert.
Mir tun keine Knie mehr weh, wenn ich bei einer längeren  Bergtour abwärts gehe, ich kann ziemlich weite Strecken mit dem Fahrrad fahren, ohne irgendwas zu spüren. Ich weiß nicht, bilde ich mir das nur ein oder ist der Inhalt der Suppe wirklich hilfreich, die Gelantine, das Kollagen usw.

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 597
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #19 am: 15.08.17, 11:08 »
@Mary, Rindfleischsuppe ist was köstliches und bestimmt gesund, habe damals gelernt, das man das erste
aufkochen abgießt, damit die Suppe klar bleibt.
Bei der Sülzeherstellung mussten wir immer abschäumen und nur ganz leise köcheln, eben auch damit die
Sülze klar bleibt. Da waren die Metzger sehr pingelig, es gab Knöcherlsülze und Schwartensülze (Aspik)
Gut abgeschmeckt und fürs Auge hergerichtet waren dann Sülzkotelett und Bratensülze beliebte Brotzeiten.
Ich glaube früher wurde mehr Pressack und Sülzen gegessen, ebenso richtige Kraftbrühe als Suppe, kein
Fertigprodukt mit Geschmackverstärkern.
Wenn das die Gesundheit fördert  und man braucht keine Tabletten ist man bestimmt auf dem besseren Weg.
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #20 am: 15.08.17, 11:54 »
@Lisa,
auf alle Fälle schmeckts gut und ob man jetzt Gummibärli oder Suppe ist, weiß auch nicht, welche Gelantine hilfreicher wirkt. :)
Das mit dem leichten köcheln, vielleicht ist die Gelantine und das Kollagen als Eiweiß nicht so über über hitzestabil? Das Abschäumen, abschöpfen hat vielleicht auch den Sinn, denaturiertes Eiweiss oder sonstiges aus dem Essen rauszubringen.
Stimmt, früher hat es viel mehr Pressack, Sülze auch bei uns gegeben.
Heute bekommt man auch gelantinefreie Gummibärchen, die Suppe kommt aus der Tüte und die Regalmeter mit den Röhrchen und Pülverchen für das gesunde Leben werden immer länger.
Und muss man zum Arzt, kann man 2-3 Stunden warten, weil das Wartezimmer übergeht.
Mir ist eben nur am Sonntag aufgefallen, dass mir früher beim Bergwandern immer wieder mal die Knie gezwackelt haben, das hat sich gegeben.
Möchte diese Box nicht zutexten, ich bin schon froh, dass Schnappidaumen nix mehr macht.
Wollte nur darauf hinweisen, dass vielleicht auch so einfache Sachen wie eine Kraftbrühe nicht ganz schlecht für Sehnen, Knorpel und so weiter sind.

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1512
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #21 am: 16.08.17, 11:43 »
@Freilandrose, alle Achtung, wenn du von diesem scharfen Saft jeden Morgen ein Stamperl
runter kriegst. Ich habe mir heute diesen Trank zubereitet, der ist gewöhnungsbedürftig.
Süchtig werde ich bestimmt nicht . Es waren 800gr Ingwer plus Orange und Zitrone.
Was schluckt man nicht alles, wenn es dann einem besser geht. Es ist halt extrem scharf.
Lisa, an die Schärfe hab ich mich schnell gewöhnt.
Selbst mein Mann fragt nach dem Zaubertrank. Mittlerweile mische ich zu dem Ingwersaft nur noch Zitrone bei.
Ich will ja 100% vom Ingwer genießen.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1592
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #22 am: 16.08.17, 13:03 »
Welche Mengen von diesem Ingwersaft trinkt Ihr? Ich stelle mir ein Schnapsglas vor und ebenso wie einen Schnaps würde ich das Zeug zu mir nehmen... Nich' lang schnacken, Kopp in Nacken.  :D
LuckyLucy

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1512
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #23 am: 16.08.17, 22:14 »
Welche Mengen von diesem Ingwersaft trinkt Ihr? Ich stelle mir ein Schnapsglas vor und ebenso wie einen Schnaps würde ich das Zeug zu mir nehmen... Nich' lang schnacken, Kopp in Nacken.  :D
Genauso und nicht anders.
Allerdings ein etwas grösseres Schnapsglas und das nach dem Frühstück.
Dafür gönne ich mir für diese Menge 15 Min. In einem Schluck trink ich das nicht.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 597
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #24 am: 17.08.17, 09:46 »
@Freilandrose, finde es schon gar nicht mehr so scharf,  es wärmt einen richtig auf, im Winter ideal.
Auf alle Fälle werde ich durchhalten.
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6982
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #25 am: 17.08.17, 11:20 »
Hallo

ähm ... Schubeck sagt ... Ingwer mit Knoblauch ...

Zitat

Knoblauch und Ingwer sind ein Traumpaar.
Ingwer macht den Knoblauch bekömmlicher und nimmt seinem Geschmack etwas die Spitze.
Und als Duo verstärken sie ihren Einfluss auf die Gesundheit:
Beide steigern ihre antioxidative Wirkung um 50 Prozent!


Gruß
Beate

PS Ingwer hat mich bei der JHV mal *gerettet*  :-X :P
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1512
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #26 am: 17.08.17, 13:39 »
@Freilandrose, finde es schon gar nicht mehr so scharf,  es wärmt einen richtig auf, im Winter ideal.
Auf alle Fälle werde ich durchhalten.
Lisa das hab ich auch vor...
Der Nachteil am Ganzen....Ich muss da fürchterlich schwitzen. Das vergeht dann am Nachmittag wieder.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1512
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #27 am: 17.08.17, 13:41 »
Hallo

ähm ... Schubeck sagt ... Ingwer mit Knoblauch ...

Zitat

Knoblauch und Ingwer sind ein Traumpaar.
Ingwer macht den Knoblauch bekömmlicher und nimmt seinem Geschmack etwas die Spitze.
Und als Duo verstärken sie ihren Einfluss auf die Gesundheit:
Beide steigern ihre antioxidative Wirkung um 50 Prozent!


Gruß
Beate

PS Ingwer hat mich bei der JHV mal *gerettet*  :-X :P
Beate, ich ziehe lieber die Partnerschaft mit Zitronensaft vor und....es hält mir Erkältungen vom Leib.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Online Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3245
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #28 am: 19.01.21, 14:29 »
Ich habe in der Suchfunktion "Schnappfinger" eingegeben und bin in dieser Box gelandet.
Mary hat 2017 hier über ihre Erfahrungen mit ihrem Schnappdaumen geschrieben. Leider kann
man sie nicht mehr fragen, ob der Erfolg angehalten hat  :'(

Seit ca. 3 Woche habe ich rechts auch einen Schnappdaumen. Zuerst sah es nur lustig aus. Mittlerweile
habe ich massive Schmerzen, z.B. bei Flaschen aufdrehen, Zahnpastatube drücken....Nachts wache ich oft auf, weil sich mein Daumen strecken oder beugen will und das nur unter starken Schmerzen geht.

Heute war ich beim Arzt, der meinte, es hilft nur eine OP. Von einer Bekannten habe ich gehört, dass
Krankengymnastik helfen würde. Das hat er rundweg verneint. Ich habe jetzt eine Überweisung zum
Orthopäden (er wollte mich gleich zum Chirurgen schicken, aber ein Chirurg will schneiden....Nur das
ist seine Arbeit  :-X).

Hat jemand Erfahrung mit Schnappdaumen oder ist evtl. schon operiert worden?

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5779
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Steife Fingergelenke - was tun?
« Antwort #29 am: 19.01.21, 16:14 »
Hallo Marina,
ich habe meinen Schnappdaumen schon vor Jahren operieren lassen. Ich bin weiß Gott kein Freund von Operationen und probiere immer vorher Alternativen aus. Aber bei meinem Schnappdaumen war das vertane Zeit.
LG Gina