Autor Thema: Das Jahr auf dem Acker  (Gelesen 57242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #270 am: 01.04.21, 22:13 »

Wenn das Wetter so bleibt, können wir morgen die ersten Rüben drillen. Das ist zwar Karfreitag, aber wenn die Bedingungen passen, kann man leider auf Feiertage nicht so gut Rücksicht nehmen.

Im Ries sind die Rüben"Pillen" auch schon im Boden. Habe es gerade im Fernsehen gesehen ;)

Offline naima

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #271 am: 02.04.21, 11:34 »
Toller Bericht, danke fürs Einstellen.  :D

Offline Agrele

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 884
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #272 am: 03.04.21, 10:21 »
 Hier sind sie auch in der Erde und warten auf regen
Agrele

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #273 am: 03.04.21, 12:14 »
Unsere Zuckerrüben kommen heute in den Boden. Pillen sagt man, weil das eigentliche Saatgut pilliert ist, also mit einem Beizkern ummantelt.

Auf einem Schlag, den wir erst nach dem 01.04. bearbeiten durften (Baumaßnahme auf dem Nachbargrundstück mit Überfahrrecht) wird heute noch Hafer eingesät.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #274 am: 19.04.21, 15:04 »
Die Rüben gehen auf, die Ackerbohnen stehen in der Reihe und die ersten Rapsschläge fangen an zu blühen.

Die ersten Kollegen stehen in den Startlöchern für die Maisaussaat.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 416
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #275 am: 25.04.21, 10:32 »
Der Saatmais ist in der Erde

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #276 am: 29.04.21, 17:49 »
Ich war heute unterwegs und so rund 25 km von hier habe ich einen Schlag gesehen, da stand wohl Ackergras, welches gestern siliert worden ist. Das war aber weit und breit das einzige Feld.
Gestern war mal ein warmer Tag, Sonne und Wind hatten wir die ganze Woche.

Bei uns stehen die Rüben in der Reihe und die Ackerbohne wächst auch. Der Raps steht kurz vor der Blüte, so ein leichter gelber Schimmer ist schon da. Ich habe heute aber auch schon Schläge gesehen, die schon richtig leuchteten.

Ringsum läuft die Maisaussaat, wir sind noch nicht ganz so weit, gestern kamen erst noch separierte Gärreste.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #277 am: 24.06.21, 18:05 »
bei Ebay gibt es noch Mais Saatgut habe ich gerade gesehen. Aus Ingelheim. Lieferung kostenlos

Nochmal säeen müsste eigentlich klappen. Auch wenn es nicht ganz soviel wird wie sonst,
vielleicht könnt ihr damit einen Teil auffangen und müsstet nicht alles zukaufen.

Bei uns gestern abend wieder Gewitter mit 10 l Regen.

*off topic*
bei Ebay gibt es noch Mais Saatgut habe ich gerade gesehen. Aus Ingelheim. Lieferung kostenlos
Saatgut gibt es auch bei den örtlichen Händlern = erst nachfragen, nicht sofort online bestellen!
*off topic*




Da ich auch noch was dazu schreiben will und es da wohl besser hin passt, verschiebe ich mal vom Wetter nach hierhin.

Wir bauen ja nur auf einer kleinen Fläche Mais an (wir machen Silomais), aber nach dem Gewitter mit Hagel haben wir ebenfalls Totalausfall. Wir haben hin- und her überlegt und uns bei verschiedenen Stellen erkundigt, was wir jetzt noch machen können. Gras ansäen? Oder ist es möglich, nochmals Mais zu machen? Wir sind auf rund 800 Meter, reift der noch bis zum Herbst? Jemand sprach dann vom "100-Tage-Mais", wusste aber die Sorte nicht. Der Nachbar von unserem Junior führt einen Agro-Fachhandel, und so hat er sich sofort dort  danach erkundigt. Ja, es gäbe eine schnell reifende Sorte namens "Pyroxenia", die hat Sohn dann gleich für uns bestellt, das Saatgut wir in den nächsten Tagen geliefert und der Lohnunternehmer ist auch schon informiert. Wir wagen es jetzt mal und denken, es ist ein Versuch wert, alles ist besser als gar nichts machen.

Es käme mir gar nicht in den Sinn, Saatgut für den Acker online zu bestellen. Wir haben diesbezüglich jeweils gerne eine Ansprechperson und beim Händler hat man doch gleich noch die Beratung dazu. Aber vielleicht hat ja auch nicht jeder diese Möglichkeiten.




Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #278 am: 24.06.21, 18:15 »
Bei Mais ist es halt so, dass der Händler da oft gar keine Lagerware hat, sondern auch nur was bestellt ist vorrätig hat.
Enjoy the little things

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #279 am: 24.06.21, 18:59 »
eben, das meinte ich., kaum ein Landhandel hat jetzt noch Säckeweise Saatmais auf Lager.
Dann macht es für mich wenig Unterschied, ob ich das selber irgendwo bestelle oder beim Landhandel.
Die müssen es um diese Zeit auch bestellen und extra liefern lassen.

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #280 am: 24.06.21, 19:20 »
@morgana
Ja ich verstehe was du meinst.

Nur, ich würde eher daran zweifeln, dass ich genau obgenannte Sorte als Kleinbezüger oder überhaupt (und in der Schweiz) online bestellen könnte, und dann brauchen wir wie gesagt nur eine kleine Menge. Da denke ich eben, dass der Händler vor Ort da immerhin seine Handelspartner und Beziehungen hat, welche ich nicht habe, und so eher zu dieser Sorte kommt.
Bei uns hat es jetzt zumindest auf diese Weise geklappt.  ;)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #281 am: 24.06.21, 20:06 »
super, dass es geklappt hat mit dem Mais.
Ich drücke euch die Daumen, dass die Saat schnell aufgeht und wächst und gedeiht.

Bei uns in der Umgebung wurde ebenfalls sehr viel Mais zerstört. Da werden sicher auch einige
nochmal neu aussäen.

Online gina67

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 5778
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #282 am: 24.06.21, 21:10 »
Wir machen ein paar Tage im Emsland, da wurde Mais zum Teil 3x gesät. Zuerst abgesoffen, wieder angesät, dann haben die Krähen große Flächen vernichtet, nochmal gesät und nun hat es am Montag wieder stark geregnet. Die Bauern hoffen, dass der zuletzt gesäte Mais die Wassermassen diesmal übersteht.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21205
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #283 am: 25.06.21, 09:44 »
Das ist schon heftig.

Mir wurde gerade wieder bewußt, wie gut wir es haben, die KWS liegt in unserem Kreis und es gibt genügend Anbauberater, die ansprechbar sind und Saatgut nachliefern könnten, wenn Not am Mann ist.

Was tut sich sonst am Acker? Die Rüben sind "zu", haben also die Reihen geschlossen. Das Getreide wächst und gedeiht, bildet schöne Ähren aus, Heuernte ist erst mal durch, 2. Schnitt Silage wartet noch etwas... Zeit zum Luftholen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Online annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3352
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #284 am: 25.06.21, 12:18 »
Diese Woche gabs in Bayern etliche Unwetter mit Hagel. Da muß wohl einiges bei uns in der Gegend nachgesät werden. Wir sind zum Glück bisher verschont geblieben.
Bei einer Felderrundfahrt nach dem 1. Unwetter ist uns aufgefallen, dass es in den Kartoffelbeständen einen sehr starken Kartoffelkäferbefall gibt. Alles ganz organge von den Larven, so schlimm hab ich das noch nie gesehen. Krautfäuledruck ist bei uns sehr hoch, jeden Tag Regen und dann wieder schwülwarm. Ich bin richtig froh, dass wir keine Kartoffeln mehr anbauen. Sie fehlen mir überhaupt nicht.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie