Autor Thema: Das Jahr auf dem Acker  (Gelesen 58237 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #105 am: 06.07.19, 20:45 »
Wir haben heute unsere Gerste dreschen lassen. Ertrag war mittelmäßig, aber die Körner schön groß.
Die meisten haben ihre Gerste vergangene Tage gedroschen.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1649
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #106 am: 06.07.19, 21:03 »
Heute und die letzten beiden Tage wurde fleißig Gerste gedroschen.  Die LW sind soweit zufrieden: zwischen 78 dt und 85 dt / ha .
Sie wiegen auf unserer Fuhrwerkswaage und da können sie keinen "Aufschlag" machen.... :-X

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 586
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #107 am: 07.07.19, 08:40 »
Guten Morgen,
geschafft, am Freitag haben wir die Gerste gedroschen und gestern das Stroh pressen lassen.
Ging Gott sei Dank reibungslos und ohne großen Stress.

Bei 2 unserer Nachbarn gings gar nicht. Die Gerste noch zu grün!! Der Mähdrescher war da und ist bei beiden eine Runde gefahren und musste dann wieder aufhören.
 Blöd, da der Wetterbericht ja jetzt eine Woche lang nix gscheids sagt. 

Einen ruhigen Sonntag
Birgit
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #108 am: 08.07.19, 16:02 »
Weiß jemand zufällig, wie die Preise beim Verkauf der Gerste sind.
So als Anhaltsspunkt. :)
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #109 am: 08.07.19, 18:33 »
@zwagge - es erschließt sich mir aber auch nicht, warum jetzt so ein Streß gemacht wird und warum man da gleich den Mähdrescher kommen lässt. Wir nehmen Proben und wenn es dann passt, kommt der Drescher, aber doch nicht einfach auf Verdacht.

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 586
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #110 am: 08.07.19, 19:41 »
Hallo @Ingrid,
die beiden haben bestimmt Proben gezogen, am Korn hats auch nicht gelegen. Das Stroh war noch so grün, dass des Mähdrescher es nicht durchbrachte.

Bei dem einen liegt halt ein Teil, er wollte das halt weghaben, da es jetzt eigentlich die ganze Woche schlecht Wetter angesagt ist.


Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21256
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #111 am: 09.07.19, 07:56 »
Aber dass das Stroh noch so grün war, das sieht man doch?

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 586
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #112 am: 09.07.19, 12:10 »
...eigentlich schon... 8)
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2318
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #113 am: 17.07.19, 21:36 »
Die Wintergerste ist unter Dach. Mit knapp 85 dt/ha bei 13,3 % h2o ein zufriedenstellender Ertrag. Das Stroh würde heute Abend noch mit 7 mm Regen gewaschen. Da kann ich die strohpresse für morgen gleich mal wieder abbestellen.

Offline Andreas

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1065
  • I mog Di !
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #114 am: 19.07.19, 21:29 »
Roggen und Dinkel haben wir heute abgeräumt.
Selten so gute Erträge und Qualität.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2658
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #115 am: 19.07.19, 22:06 »
Hallo,

meine Güte, 3 Drescher, Du musst aber groß sein  ::)
Wir hatten nur 1 Claas 108 Maxi

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2123
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #116 am: 20.07.19, 07:54 »
Wir haben auch schon mal mit zwei Mähdrescher den Weizen gedroschen. Der andere war fertig und hat dann bei uns noch mitgeholfen. Hat nichts mit Größe zu tun 😂
Wir silieren heute. Der Weizen braucht noch, da es immer wieder mal regnet.
LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline anka

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 532
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #117 am: 20.07.19, 09:45 »
Genauso wars auch schon bei uns.  Zwei Drescher zum fertigmachen und dann ist noch ein dritter vorbeigekommen.
Auf dem Bild sind übrigens 4 Drescher im Einsatz.
Andreas hast Du Dich wieder nicht zwischen den Lohnunternehmen entscheiden können und gleich alle genommen 8) 8) 8)

Weiterhin a guade Ahn :-*

anka

Offline AnniH

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • in memoriam
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #118 am: 20.07.19, 09:59 »
Ich weiß nicht , kann es sein , dass sich die " Zwei BT Männer " gegenseitig aufmischen , wer hat den meisten Schnitt, wer hat die höchsten Erträge und zu guter Letzt wer die schlagkräftigsten Maschinen,
na ja wers braucht.......

Petra , ich find schon ,das es auf die Größe der Fläche ankommt , wie gerade Mähdrescher eingesetzt werden.

Nix für ungut , aber solche Bilder haben schon ein besonderes Gschmäckle.....

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2318
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #119 am: 20.07.19, 10:16 »
Ich weiß nicht , kann es sein , dass sich die " Zwei BT Männer " gegenseitig aufmischen , wer hat den meisten Schnitt, wer hat die höchsten Erträge und zu guter Letzt wer die schlagkräftigsten Maschinen,
na ja wers braucht.......

Petra , ich find schon ,das es auf die Größe der Fläche ankommt , wie gerade Mähdrescher eingesetzt werden.

Nix für ungut , aber solche Bilder haben schon ein besonderes Gschmäckle.....

 ;D