Autor Thema: vögel füttern  (Gelesen 59662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4056
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #150 am: 05.04.21, 20:53 »
Und wir lieben die Stare so sehr. Die haben echt Narrenfreiheit hier. Mein Mann hat vor einigen Jahren extra Kästen für Mauersegler angebracht. Eingezogen sind die Stare. Eigentlich sollen sie nicht im Innenhof brüten.....  ::) ::) "Ach schau, die singen doch so schön, schau wie schön er balzt, ach jetzt baut er schon Nest, den können wir nicht vergrämen, usw."
Im Garten steht ein Penthouse für die Stare. Jedes Jahr wenn sie aus dem Süden kommen ist diese Bude als erstes besetzt. Obwohl das Haus nicht sonderlich hoch ist, ich gleich daneben in den Hühnerstall gehe, in den Staudenbeeten rum gehe, und wir auch gleich in der Nähe Plätze zum sonnen haben, ist da Haus DER Renner.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #151 am: 05.04.21, 21:05 »
da sind die Stare bei mir schon noch. Allerdings nicht mehr am Futterhaus.
Die haben wohl jetzt eine andere Quelle gefunden. Dafür sind um so mehr Amseln unterwegs.

Online sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2167
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #152 am: 11.11.21, 11:13 »
Meine Blaumeisen drängen sich rund ums Futter.
Hab sie bald genug angelockt 😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 972
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #153 am: 11.11.21, 13:38 »
@Pauline darf ich dir unsere Stare schicken? "Die den Kirschbaum innerhalb Minuten abräumen, und später bei den Weintrauben ein chaos hinterlassen. Bei uns treten die in Schwärmen auf. Irgendwie fasinierend an zu schauen. Aber wenn du einmal in einer Weinbaugegend gewesen bist, und siehst mit welchen Aufwand die, die Stare abhalten müssen, da ansonst die Arbeit von einem Jahr innerhalb von weniger Zeit umsonst war? Ich mag alle Vögel ausser Stare und Fischreiher. Wobei letzteres ja eh nicht zum Futterhaus kommt ;D

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4056
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #154 am: 11.11.21, 20:39 »
Nixe die kannst schon vorbei schicken  ;)
Wir haben im Garten einen großen Kirschbaum. Naja eigentlich gehört er eher den Staren und den Drosseln. Wir nehmen das recht sportlich hin.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5425
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: vögel füttern
« Antwort #155 am: 15.11.21, 10:02 »
Ich füttere auch wieder, obwohl genug im Garten zu finden wäre.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2871
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #156 am: 15.11.21, 10:17 »
ich füttere auch und lasse zusätzlich alles an Stauden und Fruchtständen stehen.
Dann können sie es sich aussuchen. Wobei die Hagebutten seit Jahren verschmäht werden.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2975
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #157 am: 26.11.21, 20:37 »
Ich habe gestern den ersten Meisenknödel aufgehängt. Bis jetzt findet er noch nicht
so sehr den Absatz. Muss sich wohl erst herum sprechen.

Ich hätte so gerne einmal ein Vogelhäuschen. Aber mein hauseigener Holzwurm (Schwiegersohn  ;D)
hat leider keine Zeit, mir eines zu zimmern.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4056
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #158 am: 26.11.21, 20:48 »
Knödel sind bei uns nie der Renner. Außer die Häuser sind leer. Dann gehts an die Knödel. Franken können das keine sein, denn a Frank braucht Klees  ;)
Ich hab überall Sonnenblumenkerne rein und einen Meisenring aufgehängt. Der ist schon leer. Im Garten gibt es mehr als genug Futter, aber die Futterhäuschen sind halt auch super. Ist halt wie flyin.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 972
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #159 am: 27.11.21, 09:11 »
Bei uns waren Meisenknödeln nie der Renner, bis auf Heuer
Ich hab mir so nen Rostvogel gekauft wo man den Knödel unten ranhängen kan  und in den den Rosenbogen gehängt seit dem brauchen wir jeden 2 tenTag einen Knödel keine Ahnung warum sie heuer so drauf fliegen :D

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1795
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: vögel füttern
« Antwort #160 am: 27.11.21, 12:25 »
Nixe, bist du sicher das deine Meisenknödel von den "normalen" Vögeln verspeist werden? Ich habe mich auch schon einmal gewundert das die Knödel, die ich in den Sträuchern od. Bäumen aufgehängt habe, so schnell leer waren, bis ich zufällig sah wie Krähen und Eichelhäher sich daran bedienten.
Bei uns sind heuer sehr viele Kohlmeisen aber keine anderen Vögel. Letztes Jahr waren viel mehr Arten am Futterhaus.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Online sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2167
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #161 am: 27.11.21, 19:15 »
Hab eine Erdnussstange hängen, da hängen sie oft zu sechst dran.
Dann noch Sonnenblumenkerne und auch Knödel.
Vermisse noch die Tannenmeisen, den Kleiber und den Buntspecht, vielleicht muss es erst kälter werden. 😉

An einem Strauch hab ich die getrockneten Sonnenblumenköpfe hängen, die sind auch schnell ausgefressen.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2975
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #162 am: 27.11.21, 20:06 »
Ha, eine Meise hat den Knödel gefunden  :D