Autor Thema: vögel füttern  (Gelesen 68859 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #75 am: 25.01.17, 18:34 »
Bei uns im "Norden" ist es ja nicht so kalt, im Moment sind wir wieder bei 4°C, nachts geht es schon mal unter Null, aber auch nicht wirklich auf Dauer. Dazu ist alles schneefrei.

Über die Jahre haben wir die Erfahrung gemacht, dass die Meisenknödel oft hängen bleiben, wenn es arg kalt ist. Keine Ahnung, vielleicht frieren die dann auch ein und sind zu hart?
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #76 am: 25.01.17, 19:06 »
Bei uns war heut ganz ein kleiner Vogel zu Gast auf dem Balkon, den hab ich nicht gekannt, ein ganz kleiner ca. 5 cm Durchmesser, fast wie eine kleine Kugel mit ganz feinem Schnabel und einem kleinen dünnen Schwänzchen dran, von der Farbe her wie ein Spatz. Wenn es Frühling wäre hätte ich gedacht ein Jungvogel - aber mitten im Winter  ???
Kennt den wer von euch - ich muß meine Bestimmungsbücher erst suchen gehen.
lg

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2343
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vögel füttern
« Antwort #77 am: 25.01.17, 19:32 »
Hab heute mit einer älteren Dame gesprochen, sie sagt, sie verfüttert jeden Tag 2kg!

Bei mir sind leider immer mal die Spatzen an der Futterstelle, die werfen immer viel raus.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #78 am: 25.01.17, 19:47 »
Bei uns war heut ganz ein kleiner Vogel zu Gast auf dem Balkon, den hab ich nicht gekannt, ein ganz kleiner ca. 5 cm Durchmesser, fast wie eine kleine Kugel mit ganz feinem Schnabel und einem kleinen dünnen Schwänzchen dran, von der Farbe her wie ein Spatz. Wenn es Frühling wäre hätte ich gedacht ein Jungvogel - aber mitten im Winter  ???
Kennt den wer von euch - ich muß meine Bestimmungsbücher erst suchen gehen.
lg

Wintergoldhähnchen, schätze ich.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3557
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #79 am: 25.01.17, 20:05 »
Bei uns haben auch die Spatzen die Oberhand.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2343
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #80 am: 25.01.17, 20:10 »
Bei uns haben auch die Spatzen die Oberhand.
...und dann heißt es immer, sie sind vom aussterben bedroht!!! >:(
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #81 am: 25.01.17, 20:36 »
hier gibt es fast gar keine mehr. Wenn mal fünf auf einem Haufen sind, ist das viel.
Gut, im Sommer bei der Eisdiele können es auch mal sieben sein, die auf Waffelkrümel warten.
Aber auch bei meiner Mutter auf dem Dorf gibt es fast keine Spatzen mehr.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 425
Re: vögel füttern
« Antwort #82 am: 25.01.17, 20:40 »
Spatzen gibt es viele und auch Krähen :'(, die sind auch geschützt.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: vögel füttern
« Antwort #83 am: 21.11.17, 19:20 »
Hallo
ich habe seit ein paar Tagen wieder meine Vogelfutterhäuser aufgestellt. Göga meint das ist viel zu früh, woanders habe ich gelesen, dass man die Wildvögel ruhig das ganze Jahr füttern sollte. Was ist nun richtig?
Wie macht ihr das? Erst füttern wenn Eis und Schnee da sind?

LG Gina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21256
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: vögel füttern
« Antwort #84 am: 21.11.17, 19:21 »
Im Herbst langsam anfüttern, meine ich. Dann finden die Vögel im Winter die Futterstellen auch.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: vögel füttern
« Antwort #85 am: 22.11.17, 06:25 »
Mir fällt auf, dass die Vögel so um Allerheiligen zum Vogelfutterhäuschen kommen und nachschauen, ob es was gibt.
War neulich beim Dehn.... und bin durch die Vogelfutterabteilung gefahren, Wahnsinn, was da alles für die Vögel angeboten wird, sogar getrocknete Mehlwürmer ;D, der Preis dafür, da haut es einen hin. Nüsse für die Eichhörnchen, aber ich kann mir vorstellen, dass es viele Menschen gibt, die Freude daran haben, dass die Vögel, Eichhörnchen ganz nahe kommen und sie beobachten können.
Ich schau auch gerne aus dem Küchenfenster und beobachte das muntere Treiben draussen- dass es angeblich soviel weniger Vögel gibt, kann ich jetzt nicht sagen, da sind manchmal 30 oder 40 Stück draussen, die Amseln haben die Weintrauben in windeseile abgeräumt, auch bei den anderen Beeren kann ich zum Teil ohne Netze nichts mehr ernten.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #86 am: 24.11.17, 13:37 »
es gibt einige, die das ganze Jahr durch füttern.
Aber jetzt langsam anfangen und dann konsequent durchfüttern ergibt Sinn. So wissen die kleinen Pieper, wo es was gibt und müssen im Falle von Eis und/oder Schnee nicht erst Energie aufbringen und wild rumfliegen um was zu finden...
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3338
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: vögel füttern
« Antwort #87 am: 24.11.17, 17:36 »
ich hab auch gestern angefangen und die Meisen hat es gefreut. Allerdings hänge ich nur Knödel , bzw. so Säckchen mit Sonnenblumenkernen auf. Eigentlich finden die genug bei uns, Körner im Stroh, weil ja nicht alles ausgedroschen wird, Mais und Maissilage. Auch wenn die da eigentlich nicht ransollen, aber die können nicht lesen ;)
LG
Tina

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: vögel füttern
« Antwort #88 am: 19.01.19, 20:44 »
Hallo
ich füttere seit ca. 3 Wochen wieder die Vögel. Zuerst war alles schnell weggeputzt, aber seit ein paar Tagen ist kein einziger Vogel mehr zu sehen, keine Meise, kein Spatz, nichts. Nur ein paar Tauben sitzen in den Bäumen. Wie kann das sein? Mein Mann meint, das irgendwo ein Greifvogel in der Nähe ist und die sich deshalb nicht hertrauen. Bei meinem Sohn nebenan sind viele Vögel, trotz der 3 Katzen.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3727
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #89 am: 19.01.19, 20:51 »
Hallo,
war bei mir auch schon so.  Da war ein Sperber unterwegs und hatte
bereits Jagderfolg. Man sah die Ferdern liegen und der preschte noch
ein paar mal im Tiefflug durch die Gegend, dass man fast selber Angst kriegte.
Hat ein paar Tage gedauert, dann kamen die Vögelchen wieder.