Autor Thema: vögel füttern  (Gelesen 67991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #45 am: 08.12.12, 15:47 »
mary, die twittern ;o)

Ist bei uns auch so, kaum hab ich Nüsse aufgefüllt, ist der Kleiber wieder da, keine Ahnung, woher der das wieder wusste..
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5797
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: vögel füttern
« Antwort #46 am: 08.12.12, 15:54 »
Hallo
wir haben einen 25 kg-Sack beim Landhändler gekauft, da sind Nüsse, Früchte und Saaten drin. Wir haben einen Futtersilo, da passen vielleicht 250gr. rein, den muss ich 2mal täglich füllen. Meisenknödel muss ich noch kaufen.
Bei mir kommen jede Menge Meisen, Finken und Spatzen zum Futterhaus und die Kleinen werfen jede Menge nach unten für die Tauben.

LG Gina

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5535
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: vögel füttern
« Antwort #47 am: 08.12.12, 15:56 »
Hallo,

ich glaube, die Vögel können sich sogar erinnern. Die letzten Wochen kamen sie immer zu schauen  ;). Ein Blick ins Futterhäuschen, dass vom letzten Jahr noch hängt, nein nichts drin, wieder weg. Aber nicht aufgeben und immer mal wieder nach schauen. Jetzt friert es und ihre Ausdauer wird belohnt.  :D

Wir haben Futter vom Landhandel geholt. Mein Mann wollte unbedingt zusätzlich Taubenfutter für die großen Vögel. So ist nun der Tisch in einem Häuschen für die großen Vögel und in einem für die kleinen gedeckt. Vorhin habe ich gesehen, dass die Meisen auch im Haus der Großen sich bedient haben.

Vogel-TV wollte ich unserem Wellensittich bieten und habe ihn ans Fenster gestellt. Nur, er interessiert sich gar nicht dafür, sieht er in den Vögeln doch nicht seine Artgenossen, sondern in uns  ;D.

LG
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline hadu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 62
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #48 am: 26.12.12, 15:39 »
Die Vogelfütterei ist tatsächlich fast nur für die Seele der Menschen gut.
Denn solange es nicht eine Woche lang eine geschlossene Schneedecke hat und es noch Beeren an den Sträuchern und evt. ein paar hängen gebliebene Äpfel in den Obstbaumwipfeln gibt, brauchen die Vögel kein zusätzliches Futter.
In Europa Erdnüsse zu füttern ist gänzlich gegen die Natur.
Wenn im Frühling zu lange weiter gefüttert wird, schadet das sogar dem Vogelnachwuchs!
Aus Bequemlichkeit werden die Vogelkücken von ihren Eltern teilweise nicht mit mühsam gesuchten Insekten gefüttert, sondern mit dem vom Menschen bereitgestellten Futter. Die Kücken können die Körner aber nicht verdauen. Die Kücken "verhungern" deshalb bei vollem Magen :-(

Wenn man unbedingt "Vogelfernsehen" will, dann sollte man wenigsten bewußt füttern.

Nur wenig und einheimische Körner, einheimische Beeren und regelmäßig einen Apfel. Den lieben z.B. Amseln und fressen sie in der "Natur" auch. Der Apfel darf auch angeknatscht oder gering angefault sein. Also einer, bei dem manche Menschen die Nase rümpfen würden, wenn sie ihn essen sollten. (Zum Schutz vor Mäusen/Ratten den Apfel auf einen Stock aufspießen)
Viele Grüße!

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5797
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: vögel füttern
« Antwort #49 am: 30.12.13, 15:36 »
Hallo
habe gerade Berliner in Pflanzenfett gebacken, würdet ihr das Fett für die Vogelfütterung verwenden?

LG Gina

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #50 am: 30.12.13, 16:20 »
hmm.. spontan würde ich nein sagen, aber es ist ja doch eher nichts drin im Fett... wieso sollte es dann nicht gehen..?
eine eindeutige Antwort habe ich leider nicht ;)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1619
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: vögel füttern
« Antwort #51 am: 30.12.13, 21:56 »
Hallo Gina,

mische Haferflocken und Rosinen unter das Fett, evtl. auch gekauftes Vogelfutter, dann Kugeln formen und Du hast Futter  wie Meisenknödel. Diese kann man z.B. in ausgedienten Zitronennetzen aufhängen.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: vögel füttern
« Antwort #52 am: 08.01.15, 11:26 »
Der Baum vor unserem Küchenfenster ist zum Vogelbaum auserkoren.
Leider kenne ich nicht alle Besucher- der Specht holt sich fleissig Nüsse- Meisen kommen und gehen-
Amseln holen sich die Äpfel- ist viel interessanter als ein Fernsehprogramm.
Ich habe irgendwann im Halbschlaf beim Fernsehprogramm  mitbekommen, dass angeblich die Vögel tierisches  Eiweiß bräuchten?
In keinem Vogelfutter ist so was enthalten.

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: vögel füttern
« Antwort #53 am: 08.01.15, 11:49 »
Bei uns ist immer eine Schar Stare heuer zu Gast, hatten wir noch nie. Die fliegen ja normalerweise weg.
Außerdem sehr viele Spatzen, weniger Buchfinken, Amseln und Kohlmeisen, ein Specht, eine Elster und eine Ringeltaube. Könnt ich Stunden zuschauen.....

@mary, das hab ich noch nie gehört. Hab aber gestern gesehen das es auch tütenweise getrocknete Mehlwürmer gibt.....auf das müssen sie bei mir aber verzichten ;)
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #54 am: 08.01.15, 12:08 »
es gibt Vogelarten, wie z.B. das Rotkehlchen, die eigentlich Insektenfresser sind. Für die wären dann mehlwürmer nicht schlecht, aber sie sterben nicht, wenn es über den Winter "nur" Haferflocken und Erdnüsse gibt.

Allerdings enthalten einige Vogelfuttermischungen auch tierisches Eiweiss und es gibt auch Fettstangen/Knödel in verschiedenen Geschmacksrichtungen - mit tierischem Eiweiss, mit Früchten oder mit Nüssen ;)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: vögel füttern
« Antwort #55 am: 08.01.15, 12:51 »
Ich habe in der damaligen Diskussion nur mitbekommen, dass eigentlich Vogelfütterung nicht notwendig sei-
weil den Vögeln ausser den Körnerfressern das tierische Eiweiß fehlen würde und die Vögel teilweise auch im Frühling und Sommer gefüttert würden- dann den Jungen dieses Futter geben würden und die Jungen damit nicht klar kämen.
Über den Sinn oder Unsinn von Vogelfütterung streiten sich die "Experten"
ich finde den Blick auf die muntere Vogelschar recht angenehm- wir haben über die Jahre viele Sträucher gepflanzt, die die Vögel nutzen können- damit sie uns im Frühling die Schadinsekten so weit es geht-  verputzen.
Können die Vögel - die normalerweise auf tierisches Eiweiß angewiesen sind, genauso einfach pflanzliches Eiweiß verdauen?

@Doro, ich habe auch bisher noch keine Mehlwürmer gekauft- auch kein Hackfleisch gegeben- da würde ich die Katzen ja sehr erfreuen ;D-
bei den Wachteln habe ich festgestellt, dass sie mit dem pflanzlichen Eiweiß gut klarkommen, aber zur Zucht wird es schwierig.
Ich kaufe keine Futtermischungen für die Vögel, sondern mische es selbst zusammen, denn was da alles reingemischt wird, Ambrosia lässt grüssen.
Mir machen die Vögel am Futterbaum sehr viel Freude- ich überlege eben nur um die Sinnhaftigkeit für die Vögel- und nicht nur wegen meiner Freude.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #56 am: 08.01.15, 14:53 »
Mary,
wie du schon schriebst: Darüber streiten sich die Experten. Ich glaube, auch hier gibt es nicht DEN Weg. Wir füttern unsere Vögel im Moment nur eher sparsam, nur mit Getreide, das ist ja nicht so ganz deren Fall, da suchen sie sich lieber woanders was ;)
Sobald es aber richtig kalt und winterlich wird, bekommen sie auch wieder mehr Auswahl und je nacdem, was der Fressnapf im Angebot hat, kann es gut sein, dass da auch ein Mehlwurmknödel bei ist.

Die können das pflanzliche Eiweiss sicherlich verdauen, denke aber, die Verstoffwechselung wird nicht die Optimalste sein. Trotzdem überleben sie damit, das hat alleine schon die Evulotion gezeigt.

Es gibt wohl faule Vögel, die, wenn man das ganze Jahr über füttert, lieber Nüsse aus dem Vogelhaus klauen, als auf Insektenjagd zu gehen. Für die Jungvögel ist das tatsächlich keine gute Ernährung, die sind dringend auf die tierischen Proteine angeweisen, deswegen ist hier im Frühjahr auch Schluß mit der Fütterung.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4174
  • Geschlecht: Weiblich
Re: vögel füttern
« Antwort #57 am: 03.01.16, 08:20 »
Vergangene Nacht hat es geschneit und ich habe das Vogelhäuschen heute früh aufgefüllt. Nun ist dermaßen Betrieb, das habe ich vergangenes Jahr so nicht erlebt. Wir haben auch einen neuen Vogel da. Den habe ich nie vorher gesehen bzw. jetzt sind sie schon zu dritt. Die Größe wie Tannenmeise, schneeweiser Kopf, Rücken braun-schwarz-weiß gestreift. Seh es leider nicht genau, weil die so schnell rumflattern. Unser junger Kater kriegt sich gleich nimmer ein. Der sitzt am Fensterbrett zwischen der Weihnachtsdeko, als wäre er im Schützengraben und lässt lustige Maunzlaute los. Na der hat das TV-Katzenprogramm gefunden.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: vögel füttern
« Antwort #58 am: 03.01.16, 13:19 »
ist aber keine Schwanzmeise?

Hier im 4.OG ist leider so gar nichts los. Die letzten Jahre waren ja immer noch Spatzen und Amseln da, aber entweder haben die was besseres gefunden oder es ist ihnen zu anstrengend..
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Matzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
Re: vögel füttern
« Antwort #59 am: 03.01.16, 15:52 »
Unsere Vögel bekommen immer meine geknackten Wallnüsse, da ich Wallnüsse nicht gern esse. Natürlich auch anderes Vogelfutter.
 Kann von der Küche das Vogelhäuschen gut beobachten.

Amseln habe ich schon lange keine mehr bei uns gesehen.

LG Matzi