Bäuerinnentreff

Rezepte => Hauptspeisen => Gemüse => Thema gestartet von: martina am 10.05.03, 12:18

Titel: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: martina am 10.05.03, 12:18
Bäuerinnentreff
   Archive => Boxen-Archiv => Thema von: ingi on 06.02.03, 18:15
   

--------------------------------------------------------------------------------
Titel: Alle möglichen Rezepte mit Weißkohl
Beitrag von: ingi on 06.02.03, 18:15
--------------------------------------------------------------------------------
Suche leckere Rezepte zubereitet mit Weißkohl und versch. Fleischsorten.



--------------------------------------------------------------------------------
Titel: Re:Alle möglichen Rezepte mit Weißkohl
Beitrag von: cara on 07.02.03, 16:49
--------------------------------------------------------------------------------
hallo ingi!

hab ein bisschen was gefunden für dich:

Weisskohlsalat mit Speck

1 Kopf weisskohl (ca. 1 kg)
2l wasser
1 teel. salz
200g durchwachsener speck
1 teel. salz
2 teel. rübensirup
2 teel zerstossener Kümmel
1 prise weisser pfeffer
2-3 essl. weinessig
3 essl. weisswein
2 essl. walnussöl

den Kohl in streifen schneiden und 4min im salzwasser blanchieren, abtropfen lassen.
den speck kleinwürfeln und knusprig ausbraten.
das salz mit dem rübensirup, dem kümmel, pfeffer, essig, weisswein und öl verrühren und das dann in einer schüssel unter die kohlstreifen mischen.
den speck mit dem speckfett drüber geben und eine stunde ziehen lassen.

Weisskohlrouladen mit Lammhack

1 kopf weisskohl ca. 800g
1 teel salz
2 zwiebeln
1 knoblauchzehe
500g gehackte lammkeule
100g gegarter naturreis
1 ei
1 teel. zitronensaft
1/2 teel getrockneter thymian
je eine prise schwarzen und weissen pfeffer
1 petersilienwurzel
2 essl sonnenblumenöl
1 lorbeerblatt
1/4 l heisse gemüsebrühe
1 zweig rosmarin
2 essl. weizen vollkornmehl
100g creme fraiche
2essl gehackte petersilie

den strunk rausschneiden und ca. 10 in salzwasser blanchieren.
die zwiebeln und die knoblauchzehe kleinehacken und mit dem fleisch, dem reis, dem ei und den gewürzen mischen.
von 16 grossen kohlblättern die rippen galtt schneiden und je zwei blätter übereinander legen, die füllung darauf verteilen, die blätter über die füllung schlagen, aufrollen und mit küchengarn binden.
die restlichen Blätter streifig schneiden, petersilienwurzel grob zerschneiden.
Die rouladen im erhitzen öl anbraten, dazu die peterslienewurzel, den kohl, das lorbeerblatt, die gemüsebrühe und den rosmarin geben.
alles bei schwacher hitze 50min schmoren lassen.
das mehl mit dem creme fraiche verrühren und damit die sauce binden. Rouladen mit petersilie bestreut servieren.

gedünsteter Kümmelkohl

1 kg weisskohl
1/8 l gemüsebrühe
100g butterschmalz
2 teel. farinzucker ( was ist das??)
2 teel. Kümmel
1/2 teel salz

die kohlblätter in breite streifen schneiden.
gemüsebrühe erhitzen.
butterschmalz in einem breiten topf zerlassen und den farinzucker darin schmelzen lassen.
in portionen die kohlstreifen unter das schmalz heben und jede lage gut anbraten, ehe die nächste dazu kommt.
nach und nach die heisse gemüsebrühe hinzufügen, den kümmel dazu geben und den kohl bei schwacher hitze 40min dünsten.
wenn nötig noch etwas gemüsebrühe oder wasser hinzugeben. den kohl zuletzt mit salz abschmecken.
passt gut zu schweinebraten/ - koteletts, hackbraten, frikadellen oder bratwürsten.

Borschtsch

1 1/2 l wasser
1 teel salz
1 msp schwarzer pfeffer
500g rindernacken
100g schweinebauch
500g weisskohl
500g rote bete
1 essl rotweinessig
1 petersilienwurzel
1/4 knolle sellerie
1 grosse zwiebel
1 kleine stange poree
1/8 l saure sahne
gehackte petersilie

das wasser mit salz und pfeffer zum kochen bringen.
das fleisch waschen, ins kochende wasser geben und sprudelnd kochen lassen. den schaum regelmässig abschöpfen!
die kohlblätter in streifen schneiden, die rote bete schälen, waschen und bis auf ein knolle in streifen schneiden. die eine knolle raspeln und mit dem essig mischen.
die petersilienwurzel und den sellerie schälen, waschen und in kleine würfeln schneiden.
die zwiebeln schälen und würfeln.
den poree putzen, waschen und nur das gelbe in scheibchen schneiden.
nach 40min kochzeit das gemüse ( ohne die rote bete mit essig) zum fleisch geben und weitere 50min zugedeckt bei schwacher hitze schmoren lassen.
das fleisch in würfel schneiden. die suppe mit der geraspelten roten bete und essig mischen.
borschtsch mit saurer sahne begiessen und mit petersilie bestreuen.



--------------------------------------------------------------------------------
Titel: Re:Alle möglichen Rezepte mit Weißkohl
Beitrag von: marlis on 08.02.03, 10:43
--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Ingi

Versuche doch mal Sauerkraut zu machen ;) ;)

10kg Weißkohl hobeln
ca 100g Salz
1 sauren Apfel reiben
Wacholderbeeren nach geschmack
Steinkruke oder anderes großes Gefäß

Weißkohl mit Salz stampfen bis sich Flüssigkeit entsteht.alles in das Gefäß füllen und kräftig festdrücken
Oben auf die äußeren Blätter legen und mit einem großen Stein beschweren und das Gefäß mit einer Folie verschließen.

14 Tage Heizungsraum oder Heizungsnähe 20- 25 °
4-6 Wochen 0-10°
nach den 14 Tagen kann man es auch in Gläser füllen und einwecken








Bäuerinnentreff | Powered by YaBB SE
© 2001-2002, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
Titel: Rezepte mit verschiedenen Kohlsorten oder Sauerkraut
Beitrag von: Melitta am 17.02.04, 12:02
hallo...
hier ein superleckeres rezept...auch wenn vieleicht erst mal einige denken....spaghetti und blumenkohl???
aber es ist wirklich gut und schmeckt auch kindern, die nicht so gerne kohl mögen...

blumenkohlauflauf
für 4 personen

250 g spaghetti
salz
3 el wasser
500 g ausgelöster schweinenacken( ich nehme meistens schinkengulasch, ist saftiger)
1 gr. zwiebel
100 g kleingewürfelter speck o. schinken
2 el öl
1 blumenkohl
1/4 l heiße fleischbrühe
1/4 l süße sahne
3 eier
50 g geriebener käse

spaghetti garen, fleisch, speck und die kleingehackte zwiebel anbraten, salzen und pfeffern, blumenkohl in röschen zerteilen und 5 min. blanchieren, alles mischen und in eine feuerfeste form gießen.

heiße fleischbrühe darüber gießen, form schließen und 25 min. bei 200 grad backen.

dann den deckel abnehmen damit die flüssigkeit verdampft.

sahne, eier und käse verschlagen, gut würzen , über den auflauf gießen und noch einmal 15 min. bei 200 grad stocken lassen.

wem das mit der sahne zu fett ist, ich nehme auch mal fettarme milch statt dessen...schmeckt genauso gut :)

viel spaß beim kochen und genießen!

melitta
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Filia am 03.01.07, 21:03
Hallo Maria,

ich esse Sauerkraut auch sehr gerne als Salat:

Rezept für 2 Personen:

150g rohes Sauerkraut
1 Möhre
1 kleine Gewürzgurke
1/2 säuerlicher Apfel
1/2 TL Kümmel

Marinade:
1 EL Olivenöl
1/2 TL Weinessig
1/2 TL Senf

Sauerkraut kleinschneiden
Möhre fein raffeln
Gewürzgurke und Apfel grob raffeln
Kümmel grob hacken
und alle Zutaten vermischen.

Die Marinadezutaten mit dem Schneebesen glattrühren.
Den Salat durchziehen lassen.

LG Filia
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Filia am 03.01.07, 21:20
Hallo Maria,

der Linke funktioniert leider nicht, es kommt immer "not-found."

Ich habe noch ein Rezept für Sauerkraut-Kuchen:

1 Pck. Blätterteig
200g durchwachsenen geräucherten Speck
1 Gemüsezwiebel
1 TL Kümmel
ca. 400 g Sauerkraut
200g Sauerrahm
2 Eier
100g geriebenen Hartkäse

Eine feuerfeste flache Schale mit Blätterteig auslegen.
Den feingeschnittenen Speck und feingehackte Zwiebel andünsten und mit Kümmel auf den Teig geben.
Sauerkraut darauf verteilen
Sauerrahm, Eier und Käse vermischen und verteilen und das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 45 Minuten backen.

LG Filia
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: ulliS am 04.01.07, 10:41
Hallo,
hab ein Rezept von einem Feriengast.
Zwiebeln und Schinkenspeckwürfe in Pfanne andünsten, dann Sauerkraut mit etwas Brühe dazugeben und weichkochen.
Schwäbische Schupfnudeln( gibts im Kühlregal)  in einer extra Pfanne mit Fett  etwas anbräunen und danach Kraut zu den Nudeln geben, mischen fertig.
Schmeckt recht gut
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Sofie am 04.01.07, 15:14
Hallo!
Ich habe auch noch ein Rezept mit Schupfnudeln, schmeckt sehr lecker.

   Schupfnudelauflauf mit Apfelsauerkraut
 ZUTATEN: 2 Zwiebeln, 4EL Öl, 500g Rinderhackfleisch, 1TL Tomatenmark,Salz, Pfeffer,Paprika,
                 500g Sauerkraut, 1Apfel, 500g gekochte Schupfnudeln,Petersilie, 250g geriebener Käse,
                 150g Creme Fraice, 250ml Sahne.
 ZUBEREITUNG: Die Zwiebeln abziehen und Würfeln. 3EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der
                  Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Das Hackfleisch zufügen  und anbraten. Tomatenmark
                 unterrühren und alles mit Salz Pfeffer sowie Paprikapulver würzen. Das Sauerkraut abtropfen
                 lassen. In einem Topf 1EL Öl erhitzen , die übrigen Zwiebelwürfel, das Sauerkraut und den
                 klein gehobelten Apfel darin andünsten. Eine Auflaufform fetten und nacheinander Hack-
                 fleisch, Sauerkraut sowie Schupfnudeln einschichten. Käse, Creme Fraiche, Sahne und
                 gehackte Petersilie verrühren und über den Auflauf geben.
                 30 Minuten backen bei 175°. Mit Petersilie garnieren.
               
                 Viele Grüsse Sofie
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: mary am 04.01.07, 18:31
Hallo Ihr Lieben,
bin ja ganz begeistert, was aus Sauerkraut alles gezaubert werden kann.
Gut, dass noch eine grössere Anzahl fetter Kohlköpfe auf Lager sind,
verhungern werden wir sicher in diesem Winter nicht ;D.
@Maren, ich wusste gar nicht, dass der Kohl so weit nach Norden gewandert ist,
ich hätte ihn eher in die bayer. und badenwürtembergische Landschaft gesteckt.
Sollte ich einmal in diese Ecke kommen, freue ich mich schon auf einen Besuch im Kohlosseum-
waren eigentlich die Römer auch in eurer Gegend einmal ansässig?
Unsere Tochter hat heute noch ein Rezept nach Hause gebracht,
Lasagne mit Sauerkraut und Lachs, als edle Variante.
Ist ja direkt schändlich, dass wir bisher Sauerkraut nur gekocht und gut gewürzt oder roh als Salat gegessen haben.
Beim Stöbern bin ich auch auf die gesundheitlichen Vorzüge des Gärgemüses gekommen.
Herzliche Grüsse
maria
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: landfrau2002 am 04.01.07, 23:15
Hallo maria,
da muß ich dich wohl mal aufklären. Hier oben bei uns in Dithmarschen - für Insider: ditschi-land - ist das größte geschlossene Kohlanbauge biet Europas. Ca. 80 Millionen Kohlköpfe werden heir auf 2.800 ha jeden herbst geerntet. Ende 18. JH hat hier ein Gärtner Lass die ersten Versuche mit Kohl gemacht. Der fruchtbare marschboden ist sehr geeignet. Wenn du mehr über Kohl wissen möchtest, kommst du am besten her, oder du schaust dir die Seite der Kohltage an - www.kohltage-dithmarschen.de - da steht der Besuchstermin im September ja fest!!!
LG maren
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: GabiLu am 22.11.07, 20:40
Hallo

hier zwei Wirsingrezepte zum Ausprobieren.

Wirsingeintopf

1 Eßl. Öl
1 Zwiebel
500 g Hackfleisch
1 kg Wirsing
500 g rohe Kartoffeln
Muskat, Salz
0,5 l Fleisch- oder Würfelbrühe
200 g geriebenen Käse
2 Eßl. gehackte Petersilie

Hackfleisch mit Zwiebeln in heißem Öl anbraten, Wirsing in Streifen schneiden, mit Muskat würzen. Geschälte Kartoffeln grob hobeln oder klein würfeln, salzen und alles miteinander vermischen. Mit Brühe aufgießen und zugedeckt ca. 30 min dämpfen. Während des Garens mit zwei Löffeln alles nochmal vorsichtig durchwenden und prüfen ob nachgesalzen werden muß. Am Schluß den Käse und die Petersilie darübergeben und kurz überbacken. Reste schmecken auch kalt sehr gut.

Ich erspare mir manchmal aus Zeitgründen das Überbacken und rühre den Käse einfach in den Eintopf.

Schmeckt sehr lecker dieser Wirsingtopf.

Guten Appetit.



Wirsingkuchen

200 g Mehl
Salz
1 Ei
125 g kalte Butter
1 kl. Wirsing
200 g Kasseler
200 g Sahne
25 g geriebener Hartkäse
Muskat, Pfeffer
4 Eier

Teig aus Mehl, einer guten Prise Salz, Ei und Butter rasch mit kühlen Händen kneten, ausrollen und eine gefettete Kuchenform damit auslegen. Mit einer Gabel einige Löcher in den Teig stechen. Wirsing halbieren, Strunk entfernen, Blätter in Streifen schneiden, gut waschen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Herausnehmen, etwas auskühlen lassen und auf dem Teig verteilen. Kasseler kurz anbraten und in Würfel schneiden. Über den Wirsing streuen. Sahne mit Reibkäse, Salz, Muskat, Pfeffer und den Eiern verrühren und über den Wirsing geben. Auf der untersten Schiene im Backofen bei 180 °C etwa 45 min. backen.

Gutes Gelingen wünscht

Gabriele
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Christine am 23.11.07, 16:08
Hallo.....

Auch von Wirsing lassen sich Kohlrouladen - bei uns heißen sie "Krautwickel" - machen. Hmmmmmmmm......... :-*
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: dortee am 23.11.07, 17:30
Schöne Rezepte! Mein Wirsing landet meist wie folgt auf dem Tisch:

Zwiebelwürfel in Butter andünsten, in Streifen geschnittenen Wirsing dazu, kurz mitdünsten. Wasser dazu, Gemüse garen. Kurz vor Schluß 1 Becher Sahne dazu und abschmecken.
Dazu gibt es dann Kasseler oder Krakauer oder Mettenden Und Salzkartoffeln.

dortee
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Danny am 14.10.08, 15:28
Hallo samira,

Aber gern.
Ich habe mich an diesem Rezept orientiert: http://www.chefkoch.de/rezepte/372521122981421/Bayerisch-Kraut.html
Allerdings, wie gesagt, reines Rinderhack genommen und das Kraut auch nicht sonderlich weich gekocht. Habe es anfangs ca. 10 Minuten gekocht, dann zusammen mit dem gebratenen Hackfleisch in einen Topf gegeben und eine gute halbe Stunde auf ganz kleiner Flamme warm gehalten, bis die Kartoffeln fertig waren. Dann, während ich die Kartoffeln gepellt habe, das Kraut nur noch kurz aufkochen lassen - fertig. War noch einigermaßen bissfest, so schmeckt es mir besser als richtig weich gekocht.

Ach ja, in dem Rezept steht nicht, dass man das Hackfleisch salzen/pfeffern muss, das würde ich aber dringend anraten, sonst, denke ich, schmeckt es zu fad.
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: martina am 14.10.08, 18:34
Hallo samira,

Aber gern.
Ich habe mich an diesem Rezept orientiert: http://www.chefkoch.de/rezepte/372521122981421/Bayerisch-Kraut.html
Allerdings, wie gesagt, reines Rinderhack genommen und das Kraut auch nicht sonderlich weich gekocht. Habe es anfangs ca. 10 Minuten gekocht, dann zusammen mit dem gebratenen Hackfleisch in einen Topf gegeben und eine gute halbe Stunde auf ganz kleiner Flamme warm gehalten, bis die Kartoffeln fertig waren. Dann, während ich die Kartoffeln gepellt habe, das Kraut nur noch kurz aufkochen lassen - fertig. War noch einigermaßen bissfest, so schmeckt es mir besser als richtig weich gekocht.

Ach ja, in dem Rezept steht nicht, dass man das Hackfleisch salzen/pfeffern muss, das würde ich aber dringend anraten, sonst, denke ich, schmeckt es zu fad.

Hallo Danny,

auch wenns hier etwas offtopic ist ;) ich mach meinen Weißkohleintopf so:

Weißkohl feinschneiden/hobeln, mit rohen Kartoffelscheiben im Topf einschichten, Brühe auffüllen und aus dem gewürzten 8) Hackfleisch kleine Klößchen drehen. Das ganze 45 min köcheln lassen.
Würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat, gem. Kümmel...

Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Danny am 14.10.08, 18:45
Hallo Martina,

Deine Variante klingt auch gut - zwar etwas mehr Arbeit im Vorfeld, aber dafür alles in einem Topf. Praktisch 8)
Aber bei 45 Minuten Köcheln wird das Kraut schon arg weich, oder?


(ähm, und wenn's zu offtopic wird/ist, verschieb uns doch einfach ;D)

Edit: Danke ;D
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Beate Mahr am 27.01.09, 15:09
Hallo

hat jemand von euch eine Idee für Chinakohl ???

Als Salat kann ich ihn nicht mehr sehen ... GöGa auch nicht  ::)
da hab ich auch schon alles mögliche durch

GöGa meinte heute morgen ich könnte ja mal so eine Art < Krautwickel > machen
dafür ist er mir aber ** zu fein ** ... ich dachte an Gemüse oder als Gratin ...

Hoffe ihr hab einen Vorschlag für mich  :-*

Liebe Grüße
Beate
 
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Christine am 27.01.09, 15:54
Also, ich nehme Chinakohl schon seit Langem anstatt Weißkraut/-kohl für einen Eintopf. Eben weil er "feiner"; nicht so derb ist u. sich dadurch besser verarbeiten, teilen lässt. Ansonsten koche ich das ganz normal wie Weißkrauteintopf - u. uns schmeckts. Aber damit mal Krautwickel (wie wir sagen) zu machen, wäre auch noch 'ne Idee. Nimmt man vielleicht ein Blatt mehr.......
Vielleicht probierts mal jemand aus.

Tschühüss.........
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Beate Mahr am 28.01.09, 17:32
Hallo

also ich hab den Chinakohl in ca. 1 cm breite Streifen geschnitten
eine Bechamelsoße mit Dill
alles in eine Auflaufform gefüllt
und bei 200 °C für 45 Min. im den Ofen

Dazu gab es Bratwurst und Salzkartoffel ...

War lecker

Liebe Grüße
Beate

Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Filia am 28.01.09, 19:26
Hallo Beate,
Du kannst den Chinakohl auch überbacken:

1 Chinakohl der Länge nach halbieren.
Die ausgehöhlten Blätter kleinschneiden, eine fein gehackte Zwiebel, in Ringe geschnittenen Porree mit Hackfleisch vermischen und anbraten.
Von einer grossen Dose Tomaten den Tomatensaft abgiessen und mit 2 TL Brühe würzen. Den Saft in eine feuerfeste Auflaufform giessen, Chinalkohl drauf und eine Hälfte der Tomaten um den Chinakohl, die andere Hälfte Tomaten zum Hackfleisch geben.
Dann noch Speckscheiben und geriebener Käse auf den Chinakohl und ca. 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad überbacken.
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Marielle am 05.02.09, 11:32
  :) :)   

Hallo Beate!

Also ich mach schon seit einigen Jahren die "Krautwickel" aus Chinakohl.

Die Blätter sind gleichmäßiger,der Geschmack ist nicht so intensiv,und sie

sind auch schneller weich. Wenn sie nach innen kleiner werden,nehm ich

halt zwei.

Probiers mal aus und LG Marielle
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: pauline971 am 20.12.09, 15:43
Ein Kopf Blaukraut und feine Streifen hobeln. Ich nehme die Küchenmaschine; das geht flott. Aus einem Kopf bekomme ich viermal Blaukraut.
Ich nehme Butter und Olivenöl und lasse Zucker karamelisieren, dann eine fein geschnittene Zwiebel und gewürfelte Apfelstückchen andünsten. Das Kraut zugeben und mit ca. 1 EL Rotweinessig ablöschen. Kurz andünsten lassen und mit etwas Wasser aufgießen. Ich nehme einen Beutel, in dem man offenen Tee zubereitet. In diesen gebe ich Gewürznelken, Zimtnelken, Zimtstange, Lorbeerblatt, Senfkörner, Kardamom und Koriander, manchmal auch Sternanis oder Anis udn hänge den Beutel zum Kraut. Das ist besser als die Gewürze einzeln reingeben. Sonst hat man das Zeug nachher im Kraut und es ist nicht schön, wenn man beim Essen auf ne Nelke beißt  ;D. Zum Verfeinern gebe ich gern noch einen Löffel Johannisbeermarmelade oder Preiselbeeren. Ich lasse das Kraut mehr köcheln oder ziehen und keinesfalls zu weich kochen. Ich mag es gern sämig. Deshalb binde ich mit ca. 1 TL Speisestärke. Salzen und pfeffern nicht vergessen. Mit den Gewürzen variiere ich. Je nachdem was es an Fleisch gibt. Wenn es Ente gibt oder Gans nehme ich bisschen andere Sachen als bei Sauerbraten oder Rouladen.
Wenn ich gerade Rotwein zur Hand habe lösche ich auch gerne mit diesem ab.
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: frankenpower41 am 20.12.09, 20:54
Hallo

Meine cousine war vor Jahren ein halbes Jahr in Amerika. Die Familie bei der sie war hat Glüh-Fix Beutel ins Blaukraut gegeben.  Ich mach das jetzt auch immer, muss aber zu meiner Schande gestehen, dass es in letzter Zeit fast nur fertiges Blaukraut gibt.

Marianne
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: gammi am 20.12.09, 21:46
ich habe auch ein Tee-Ei für die Gewürze beim Blaukrautkochen.
Ansonsten mache ich es auch so wie pauline. Nur nehme ich den Hand-Hobel.

Sehr gerne koche ich im Kraut etwas Rauchfleisch mit.
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Caddy am 21.12.09, 14:21
Rohen Blaukrautsalat bereite ich gerne zu. Geht ganz schnell, das Blaukraut in hauchdünne Streifen hobeln,
eine süßlich-würzige Marinade nach Geschmack zubereiten, und das ganze einige Zeit ziehen lassen.
Wer den rohen Blaukrautsalat nicht verträgt, kann das gehobelte Kraut vorher kurz mit heißem Wasser
überdämpfen.
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: gundi am 21.12.09, 21:21
Hallo!

Sehr gut schmecken im Blaukraut, gebratene Kastanien (Maroni). Die geschälten Kastanien einfach einige Minuten mitkochen. Zum würzen nehme ich einen od.mehrere Beutel "Glühfix" = Glühweingewürz von Teekanne.

lg gundi

Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: mary am 22.12.09, 09:57
Hallo gundi,
kannst du mich mit den Maronen aufklären.
Hab welche zu Hause und würde sie gerne mit dem Blaukraut versuchen.
Bis unsere Bäume tragen muss ich mich über Verwertungsmöglichkeiten schlau machen. Für mich gehören heisse Maroni zum Christkindlmarkt.
Herzl. Grüsse
maria
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: gundi am 22.12.09, 17:37
Hallo Mary!

Ich schneid die Maroni ein und brate sie dann bei 190° ca.1/2 Stunde im Ofen. Danach noch unter einem feuchten Tuch einige Minuten "nachdämpfen". Dann kannst du die geschälten Maroni ins Blaukraut geben oder durch den Fleischwolf drehen und für Torten od.Creme verwenden. Auch können sie eingefroren werden.

lg gundi
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: mara51 am 09.12.10, 14:19
"schubs"

Hallo,

Ich schubs hier das Thema Kraut mal an. Wer kann mir ein gutes Rezept für Bayrisch Kraut geben?
Da viele BT-lerinnen aus Bayern kommen, gibts bestimmt auch Rezepte, wie ihr es zu Hause macht.
Freu mich schon auf euere Rezepte.

Liebes Grüßle
Marion

(Ich hoffe, daß ich das Thema so richtig angeschubst habe)
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: meli092 am 09.12.10, 19:55
Hallo Mara51,

mein Bayrisch Kraut mach ich so:

1 Kopf Weißkraut
etwas Fett
1 Zwiebel
1/2 Glas Essig
1 Glas Wein
ca. 1/4 l Gemüsebrühe
Salz u. Kümmel
etwas Zucker

Das Kraut fein hobeln. Die feingehackte Zwiebel im Fett andünsten.
Kraut, Salz, Kümmel, Zucker, Essig, Wein u. Gemüsebrühe dazugeben und weichdämpfen.
Gelegentlich umrühren, dass sich nichts anlegen kann.
Zum Schluss bischen mit Mehl binden und abschmecken.
Ich lass es immer laaaaaange dahinköcheln, wir mögen es schön weich. ;)

lg
meli092








Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: pauline971 am 10.01.13, 20:28
Blumenkohl im Parmesanteig
1 Blumenkohl
Salz
100ml lauwarmes Wasser
6 EL Mehl
6 EL frisch geriebener Parmigiano Reggiano
1 Ei, Öl zum Braten (ich nehme nur Olivenöl)
Blumenkohl nicht zu weich kochen, abkühlen lassen und in Röschen teilen, mit Salz bestreuen.
Lauwarmes Wasser in eine Schüssel gießen, Mehl nach und nach durch Sieb hinzufügen und mit einer Gabel unterschlagen. Den geriebenen Parmesan und 1 Prise Salz dazugeben und leicht verschlagen, dann das Ei verschlagen und dazu geben. In einer schweren Pfanne etwa 6mm hoch das Öl erhitzen. Die Röschen durch den Teig ziehen und überschüssigen Teig an der Schüssel abtropfen lassen und die Röschen in die Pfanne geben. Weitere Stücke überziehen mit Teig und in die Pfanne gleiten lassen; jedoch nicht zu viele gleichzeitig, da sonst die Temperatur des Öls sinkt. Die Stücke rundum schön braun werden lassen. Dann aus dem Öl heben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Cendrillon am 10.01.13, 21:42
hallo zusammen,
ich suche rezeptte zur rotkohlverwertung. ich habe dummerweise den ganzen kohl gekocht, möchte ihn aber nicht 3x "einfach so" auftischen.

danke im voraus.
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: gammi am 10.01.13, 21:50
Schmeckt aber aufgewärmt jedes mal besser..............
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: Nanne am 19.01.13, 17:08
Hallo Marianne,
ähnliches gabs bei uns heute auch, aber als Krautsbraten. D.h. nicht einzelne Wickel gemacht, sondern eine Auflaufform mit vorgekochten Krautsblättern ausgelegt, mit Hackfleisch aufgefüllt, mit Krautsblättern abgedeckt und obenauf noch Speckscheiben und Schmand. Dazu gabs Kartoffelbrei. Macht nicht ganz so viel Arbeit wie Krautwickel und schmeckt auch lecker.

LG
Nanne
Titel: Re:Wirsing, Sellerie, Kohl & Co!
Beitrag von: gina67 am 19.01.13, 17:11
Hallo Nanne
das hört sich lecker an. Das Hackfleisch würzt du vorher oder?

LG Gina
Titel: Kasseler Strünkchen, Schlupperkohl
Beitrag von: Christel Nolte am 14.07.13, 14:11
Wer hat ein erprobtes Rezept?
Titel: Re: Kasseler Strünkchen, Schlupperkohl
Beitrag von: Christel Nolte am 25.07.13, 12:41
so, Nordhessen scheint es hier nicht zu geben?

DAS ist gemeint:
http://w w w.urgemuese.de/kasseler_struenkchen.htm

Das Zeug wächst im Garten wie Pflücksalat, Strünke hab ich noch nicht, weil er noch nicht
geschossen ist. das ist gut, denn die Blätter sind schön mild wie Eissalat zu gebrauchen.

Das Rezept fand ich viel zu mächtig.

Hab dann eine Suppe draus gekocht. Zwiebel angeschwitzt, Blätter dazu, Brühe angießen, (Sahne)kurz garen, Pürieren, abschmecken. war GUT, richtig knallgrün, leichte Kost

Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: mary am 31.01.15, 07:52
Im landw. Wochenblatt ist diesmal eine ganze Seite dem Kohl gewidmet.
 Dort steht-gekochtes Sauerkraut hat, wenn es nicht verkocht wurde, sondern leicht bissfest, einen zunehmenden Vitamin C Gehalt. Weisskohl enthält sehr viel Ascorbigen, eine Vitaminvorstuge, di erst durch Erhitzen in aktives Vitamin C umgewandelt wird. Eine Protion gegartes Sauerkraut deckt etwa ein Viertel der empfohlenen Tagesdosis von 100 mg Vitamin C ab.
Das macht Sauerkraut, Weisskohl oder auch Rosenkohl gleich noch um ein Stück sympathischer.
Statt Zwiebel- oder Flammkuchen kann man auch gekochtes Sauerkraut oder gedünstetes Weisskraut (Bayerisch Kraut) gut abgetropft  auf den Teigboden geben, mit Speckwürfeln, Schmand oder saurem Rahm- ein gutes Essen.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: mary am 26.01.19, 15:59
Wie macht ihr Sauerkraut?Ich hab neulich mal im Freundinnenkreis herumgefragt, war erstaunt, wieviele Zubereitungsarten und -möglichkeiten dabei geraten wurden.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Nixe am 26.01.19, 21:25
Mary du meinst jetzt quasi wie man fertiges sauerkrat kocht oder? Ich mach das so :etwas Speckwürfel anrösten dann zwiebelwürfel dazu das Sauerkraut (ich mach meins im Glas) dazu kurz mitrösten mit etwas suppe(oder wasser und suppenwürfel dazu, ein lorbeerblatt etwas kümmel dazuund ca 30 _bis 4o min leicht köcheln lassen, evtl noch einen Löffel Butter dazu. Hab ich allerdings fertiges aus dem packerl geb ich das einfach mit etwas wasser in einen topf Gewürze dazu weich kochen zum schluss etas Butter dazu fertig. Das selbstgemachte schmeckt allerdings vieeel besser, das aus dem packerl geht halt schneller
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: mary am 27.01.19, 06:34
Ja Nixe,
das war meine Frage.
Ich frag deshalb, weil wir im Winter ein paar Mal in verschiedenen Gasthäusern Gerichte mit Sauerkraut gegessen haben und der geschmackliche Unterschied schon sehr gross war.
Hab jedes Jahr im Herbst das selbstgemachte Kraut - und war neulich erstaunt, im Landw. Wochenblatt war ein Rezept für gutes Sauerkraut- und ich muss sagen, das schmeckt wirklich hervorragend. Früher hab ich oft im Schnellkochtopf das Kraut gemacht- aber geschmacklich kann es nicht an Slow Cooker ran.  Im Rezept des LW hiess es, ganze Stunde das Kraut simmern lassen, hab dann noch bei sehr viel älteren Bäuerinnen auch nachgefragt, wie sie das Sauerkraut machen- nur eine meinte, dass das Sauerkraut auch mit jedem Aufwärmen besser schmecken würde. Sauer-, Blau- und Bayerisch Kraut aus dem Slow Cooker schmeckt uns inzwischen am Besten und ich mach dann immer gleich ein wenig mehr, dass ich kochend heiss in Gläser fülle und wenn es pressiert, ist gleich was da.
Und irgendwo hab ich gelesen, dass das Vitamin C im Kraut durch schonendes Erhitzen nicht kaputt werden würde.
Heute kann man ja im Geschäft jederzeit die ganze Fülle an frischem Gemüse kaufen, aber wenn es draussen kalt ist, dann ist ein warmes Gemüse nicht zu verachten. Und wenn man sieht, unter welchen Bedingungen so manches heranwächst, da bin ich um das saisonale Gemüse vor Ort sehr froh.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Mathilde am 27.01.19, 07:34
Hallo,

wir machen uns gerne eine Art Salat wie beim Döner. Dazu schneide ich Rot- und Weißkohl in schmale Streifen und knete die dann. Mische mit Paprika und anderen Salaten.
Grünkohl mag bei uns niemand…vielleicht bereite ich den falsch zu (kann man ja gleich Gras (fr)essen meinte mein Mann)
Wirsing ist nicht so meins. Bayrisch Kraut mag ich gerne. Das gibt’s dann nach dem Salat vom Rest des Kohlkopfes. Andünsten mit kleinen Speck und Zwiebelwürfeln, ablöschen mit Brühe.
Rosenkohl je nach Gusto mit heller Buttersoße, oder mit Speckwürfeln und gerösteten Semmelbröseln.

LG Mathilde
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: martina am 27.01.19, 10:15
Bei mir kommen immer 1-2 Äpfel (je nach Menge) zum Sauerkraut oder eine kleine Dose Ananas.

An Spezialgewürzen ausser Lorbeerblatt und Kümmel auch immer Muskat, eine Pr. gem. Nelken und eine gute Prise Piment.

Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: gammi am 27.01.19, 11:39
Dass Sauerkraut am besten schmeckt wenn man es nochmals aufwärmt, das ist ja eine alte Weisheit.

Ich koche normalerweise im Sauerkraut immer ein Stück Schweinebauch mit.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Mathilde am 27.01.19, 12:18
Dass Sauerkraut am besten schmeckt wenn man es nochmals aufwärmt, das ist ja eine alte Weisheit

Ich koche normalerweise im Sauerkraut immer ein Stück Schweinebauch mit.

Das halte ich für ein Gerücht. Ich fand das als Kind nicht prickelnd.
Der Schweinebauch, am besten noch mit der Schwarte, hat mich als Kind zum würgen gebracht  :-X

LG Mathilde
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Trudi am 27.01.19, 12:47
   Beim Rotkraut gebe ich immer nebst einem Apfel noch ein wenigLebkuchen-
    gewürz bei.
   Beim Sauerkraut Kümmel.Da aber mein Mann nlcht gerne Kümmel hat,nehme
   ich immer gemahlenen.

          Trudi
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: gina67 am 27.01.19, 12:57
Ich koche Rotkohl mit Äpfel, Johannisbeergelee und eine mit Nelken gespickte Zwiebel. Damit die Farbe schön rot bleibt, kommt ein Schuß Essig dazu.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: mary am 27.01.19, 14:27
Trudi, das Lebkuchengewürz macht einen sehr guten Geschmack, da pflichte ich dir bei.
Ich hab seit kurzem so einen Mörser, hab jetzt schon ein paar Mal Kümmel dort klein gemacht, fand ich nicht schlecht.

Ein Stück geräuchertes Wammerl im Sauerkraut mitgekocht - find ich auch sehr praktisch und schmeckt nicht übel.
Von unserem selbstgemachten Geräucherten heb ich die Schwarte auf und koche sie im Sauerkraut mit.
Morgen mach ich mein Liebligsessen, Kartoffelpflanzerl mit Sauerkraut- seit ich das gekochte Kraut unter den Kartoffelteig mische und dann rausbrate, gibt es kein Gemecker wegen "Xsundem Essen".
Hab neulich ein Rezept für Grünkohlsuppe mit Ingwer, Curry und Kokosmilch gelesen, vielleicht bring ich damit das bisschen Grünkohl aus dem Garten an den Mann.
Irgendwie hat sich der Grünkohl in unserem Bayern noch nicht gaumenfreundlich erwiesen, zum Füttern der Kaninchen brauch ich keinen im Garten heranziehen.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Tina am 27.01.19, 14:49
Ich koche das Sauerkraut mit einen oder zwei Äpfeln und einigen Wacholderbeeren. Ich nehme gekauftes Sauerkraut , gibt es in Beuteln. Und dann nicht so lange kochen und zum Schluss gebratene Speck- und Zwiebelwürfel dazu. Abschmecken mit etwas Salz und Zucker. (wir im Norden mögen es nicht so sauer ;D)
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Morgana am 27.01.19, 15:02
Ich mache es umgekehrt, schwitze Zwiebel in Butter oder Speckwürfeln an, brate das Sauerkraut kurz mit durch und lasse es gar kochen. Aber nicht zu lange.
Dann abschecken mit Kümmel und evtl.  etwas Zucker.

Rotkohl wird gekocht mit Apfel, Zwiebel, Zucker, Salz, Pfeffer und etwas Butter-
Abgerundet dann noch mit Johannisbeergelee, im Winter gerne auch mal mit Birnenlebkuchengelee.

Rosenkohl als Gemüse, mit ein bischen Sahne, Curry oder anderen Gewürzen.
Gerne auch als gebackener Rosenkohl mit Honig und Balsamico.

Wirsing wird nur im Auflauf von der Familie toleriert. Kartoffel und Hack müssen dabei sein....
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: gammi am 27.01.19, 15:05
Zucker gehört natürlich dazu.

Und ja ich trau es kaum zu sagen. Etwas gekaufte Suppenwürze einer bestimmten Marke.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: sonny am 27.01.19, 15:50
Bei mir kommen auch Äpfel mit rein, Kümmel wird im Teebeutel rein gehängt, da ihn die Kinder nicht drin mögen.
Was ich auch gerne mal mag, zum Garende hin eine Kartoffel rein reiben, dann wird's leicht sämig.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: pauline971 am 27.01.19, 17:53
Das Blaukraut mache ich immer noch so wie schon 2009 beschrieben. Im Winter habe ich Gänseschmalz und dann mache ich Blaukraut nach Haeberlin. Blaukraut fein hobeln, Salz und Zucker und einen EL Rotweinessig dazu geben. Über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag fein gewürfelte Zwiebel in Gänseschmalz andünsten, Blaukraut zugeben und mit Rotwein ablöschen. Gewürfelten Apfel dazu geben und in einer franz. Tonform im Backofen schmoren lassen bis der ganze Wein eingekocht ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rosenkohl gibt es bei und nur nach Paul Bocuse. Rosenkohl putzen und in 10 Min blanchieren. Abseihen, dann in Salzwasser offen langsam gar kochen lassen. Im Durchschlag abtropfen lassen und sofort salzen, damit das Wasser gebunden wird. Reichlich Butter in einer Eisenpfanne erhitzen und den Rosenkohl zugeben, pfeffern und Muskat dazu geben.

Wirsing fein schneiden, blanchieren, abtropfen lassen. Fein gehackte Zwiebel in Butter anschwitzen, Wirsing zugeben und mit Mehl stauben, mit Milch (mind. 3,5% Fett - damit spart man die Sahne) ablöschen, ggf. noch etwas Wasser zugeben, Salz, Pfeffer, Muskat.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Marina am 12.11.19, 07:22
Auf der JHV hat mir jemand erzählt, wie man aus Wirsing einen Salat machen kann.
Leider weiß ich nicht mehr, wer es war (süderhof  ???) und wie das Rezept ging, habe ich
vor lauter anderem Geschnatter vergessen. Kann mir jemand noch mal auf die Sprünge helfen?
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: silberhaar am 12.11.19, 08:41
Auf der JHV hat mir jemand erzählt, wie man aus Wirsing einen Salat machen kann.
Leider weiß ich nicht mehr, wer es war (süderhof  ???) und wie das Rezept ging, habe ich
vor lauter anderem Geschnatter vergessen. Kann mir jemand noch mal auf die Sprünge helfen?

.......und mir hat unter anderem das Sauerkraut an der JHV  so was geschmeckt. Hat mir jemand evt. ein Rezept dazu?

Dafür wäre ich sehr dankbar

silberhaar
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: peka am 12.11.19, 23:16
Marina, ich habe ein Rezept und auch davon erzählt.
Ich mache mir einen Zettel für Morgen Abend - jetzt schaffe ich das nicht mehr, muss morgen arbeiten.

Liebe Grüße
peka
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: mary am 15.11.19, 14:57
Da würde ich mich auch gerne in die Reihe der Interessierten einreihen.
@Pauline, danke für den Rosenkohltip, es gibt kein Gemeckere wegen diesem Gemüse mehr.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: gschmeidlerin am 15.11.19, 21:55
Lucia: Das Sauerkraut in Weimar war mit Sahne gebunden, auch für mich ungewöhnlich aber wirklich sehr gut. Muss ich glatt mal probieren.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: gina67 am 15.11.19, 22:09
Ich koche den Rosenkohl ca. 15 Minuten. Brate in einer Pfanne Schinkenwürfel an und lösche mit Sahne ab, würze mit Muskat und gebe den gekochten Rosenkohl zum garziehen in die Sahnesoße.
Habe auch kein Gemecker mehr.
Ja das Sauerkraut war seeeehr lecker.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: peka am 15.11.19, 22:21
Wirsing Salat

1 Wirsing - mittlere Größe, putzen, evtl vierteln und quer in feine Streifen schneiden
mit etwas Salz bestreuen und ein paar Minuten kräftig mit den Händen kneten

Dressing
2 Teel Senf nach Wahl
4 Eßl Essig
1 Teel Zucker
evtl noch etwas Salz , Pfeffer
6-8 Eßl Rapsöl

Ich "spiele" schon mal mit Walnuß-Essig und gehackten Walnüssen oder Apfel-Essig und einen fein geschnittenen Apfel ( rot mit Schale)

Guten Appetit
peka

Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: gina67 am 15.11.19, 22:22
Danke Peka, hört sich sehr lecker an.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Marina am 16.11.19, 07:58
Danke Peka, genau das Rezept war´s. Ich habe noch einen halben Kopf Wirsing liegen, der
wird heute zu Salat verarbeitet. Danke nochmal  :-*
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Marina am 16.11.19, 13:15
Der Wirsing-Salat hat sehr gut geschmeckt. Die Familie hat beschlossen, ich darf ihn wieder mal machen.

Ich habe einen halben klein geschnittenen Apfel rein gegeben. Das hat ihn den besonderen Pfiff gegeben.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: sonny am 16.11.19, 19:03
An Wirsingsalat werde ich mich auch mal wagen.

In meinen Chinakohlsalat kommt auch immer ein Apfel und auch Karotte geraspelt, auch Sonnenblumenkerne mag ich gerne darin. 😋
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: martina am 16.11.19, 19:10
Ich mag Chinakohl am liebsten mit Zitronensahnesoße und Mandarinen drin.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: sonny am 16.11.19, 20:47
Ich mag Chinakohl am liebsten mit Zitronensahnesoße und Mandarinen drin.
Hab ich auch so ähnlich schon gegessen, da war aber noch klein gewürfelter Käse drinnen 😋
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: LuckyLucy am 17.11.19, 07:03
Ich mag Chinakohl am liebsten mit Zitronensahnesoße und Mandarinen drin.

Das ist auch mein Favorit!  :P
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: hosta am 17.11.19, 07:58
Ich mag eigentlich nicht so gerne Rotkohl. Nun hatte ich neulich wegen einem anderen Rezept eine grosse Orange über.
Da ich gerade am Rotkohl kochen war, der Saft könnte mit in den Rotkohl, könnte passen Getan. War das lecker.
Durch den Orangensaft war er sehr milde ,kam die Säure vom Essig nicht so dominant.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: martina am 17.11.19, 09:26
Mit mildem Balsamico und Johannesbergelee kann man Rotkohl auch schön verfeinern.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: mamaimdienst am 17.11.19, 09:44
Ins Blaukraut kommt bei mir immer Quittenmarmelade rein, die ist leider zu fest geworden. Im Blaukraut mach sie sich aber gut.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: pauline971 am 17.11.19, 20:47
Blaukraut wird doch trotz dem Essig nicht sauer???? Gib halt einfach nur wenig Essig ran. Außerdem gibt es x-tausend verschiedene Sorten Essig. Ich verwende entweder Himbeeressig oder einen milden Rotweinessig.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: hosta am 17.11.19, 20:56
Blaukraut wird doch trotz dem Essig nicht sauer???? Gib halt einfach nur wenig Essig ran. Außerdem gibt es x-tausend verschiedene Sorten Essig. Ich verwende entweder Himbeeressig oder einen milden Rotweinessig.

Sauer wird der Rotkohl nicht, aber egal welcher Essig , die Säure ist da. Und mancher Magen merkt es  halt mehr.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: pauline971 am 17.11.19, 21:00
Aber die verkocht doch, oder nicht? Für einen halben Kopf Blaukraut nehme ich einen EL Essig. Das macht eine schöne Farbe.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: suederhof1 am 17.11.19, 21:01
Meint ihr jetzt als Salat.

Rotkohl kochen wir immer nur mit Schmalz und sauren Äpfeln (Boskop )
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: pauline971 am 17.11.19, 21:03
Ich rede die ganze Zeit von gekochtem Blaukraut.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: gammi am 17.11.19, 21:18
Gehört ja auch eine ordentliche Prise Zucker hinein, damit es nicht so sauer ist.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: pauline971 am 17.11.19, 21:20
Naja, ein Zuviel an Essig kann mit Zucker in größerer Menge nicht gerettet werden. Man muss schon schauen, dass alles in der Waage ist und nichts überwiegt.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: hosta am 17.11.19, 22:13
Meint ihr jetzt als Salat.

Rotkohl kochen wir immer nur mit Schmalz und sauren Äpfeln (Boskop )

Wie bei süderhoff und dann wird er mit Essig abgeschmeckt. 
Wieder mal spannend die unterschiedliche Zubereitung.
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: Corina am 18.11.19, 07:54
Bei Blaukraut gibt es auch noch die Variante mit Maroni (Esskastanien), schmeckt auch supergut.
lg
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: suederhof1 am 18.11.19, 17:55
Meint ihr jetzt als Salat.

Rotkohl kochen wir immer nur mit Schmalz und sauren Äpfeln (Boskop )

Wie bei süderhoff und dann wird er mit Essig abgeschmeckt. 
Wieder mal spannend die unterschiedliche Zubereitung.

Ich hab vergessen wir tun auch noch Nelken und Lorbeerblatt dran , sowie etwas Zucker bei der Zubereitung .
Titel: Re: Rezepte mit Wirsing, Rot-, Weiss-, Chinakohl und Sauerkraut
Beitrag von: martina am 18.11.19, 17:59
An Kohl, egal welcher, gehört immer Salz, Pfeffer, gem. Kümmel, gem. Nelken, Lorbeerblatt, Piment, Zucker; so hab ich es gelernt 8)