Autor Thema: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch  (Gelesen 97196 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Loki

  • Gast
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #60 am: 25.07.14, 17:13 »
Hallo!
Ich freue mich das solch ein Austausch heutzutage so ausgenutzt wird. Auch ein anerkanntes soziales Jahr kann man im Ausland machen. Etwas beneide ich diese jungen Leute, da es mir vor knapp 5o Jahren nicht möglich war. Ich habe jetzt meinen landw. Betrieb abgegeben und mache meinen Traum noch jetzt wahr. Im Februar gehe ich für 4 Wochen auf eine Wildtierauffangstation in Südafrika als Volontär. Ich freue mich schon jetzt, mit den Tieren und den Menschen näher zusammen zu kommen.
Herzliche Grüße, Loki

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #61 am: 25.07.14, 21:53 »
Hallo Loki,

Das finde ich klasse!! Ich wünsch dir ganz viel Spass in Südafrika und denke, dass du es jetzt bestimmt intensiver geniessen kannst.
Liebe Grüsse

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #62 am: 25.07.14, 22:14 »
Respekt Loki, ich wünsche dir eine schöne Zeit und hoffe du berichtest hinterher darüber.

Siegi
Leben und leben lassen

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3319
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #63 am: 01.12.14, 17:00 »
Am Gym unserer Tochter war vor ein paar Wochen ein Info-Abend einer
Organisation (YOF oder so ähnlich), die Schüleraustausch für ein ganzes
Jahr anbieten und organisieren. Unsere Tochter spricht seit dem von
nichts anderem mehr (ihre Banknachbarin darf mitmachen und hat sich
für USA beworben). Wir sind eigentlich insgesamt dagegen (wobei manches
schon dafür sprechen würde, aber eben zu wenig).

Wer mag berichten, wie man als Eltern mit so einem Wunsch umgehen kann und
welche Erfahrungen gemacht wurden (in Europäischen Ländern).

Bin leider in Zeitdruck, weil die Anmeldefrist relativ kurz ist.

Gerne auch per KM.

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #64 am: 01.12.14, 17:28 »
Was spricht dagegen? Die Kosten sicherlich, aber sonst noch?
Ich wär damals auch gern ins Ausland gegangen, aber meine Eltern hatten da kein Geld für und ausserdem hatte ich ein Pferd zu Hause 8)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #65 am: 01.12.14, 18:35 »
Sehr gute Erfahrungen mit Amerika, unsere Tochter hatte laut ihren eigenen Worten die beste Zeit ihres Lebens. Sie kam mit einer anderen Einstellung nach Hause, war von ihren Mitschülern hier in D enttäuscht, weil sie die Schule so locker nehmen (die Erfahrung haben auch die Söhne von meinen Freundinnen gemacht, von wegen mangelndem Interesse der Mitschüler in D).
Ihre amerikanischen Eltern waren mit einer ihrer "Schwestern" zur Abifeier da. Sogar Göga hat sich zu einer Reise in die USA aufgeschwungen (nach dem er sie persönlich kennengelernt hatte) und heuer waren unsere Tochter und ich zu Besuch in den Staaten. Sie haben unsere Tochter nochmals für 2 Monate bei sich aufgenommen, weil sie den Auslandsaufenthalt für ihr Studium brauchte.

Unsere Tochter hatte die weltbesten Gasteltern! Ich bin sehr dankbar für die tolle Zeit die sie hatte, obwohl sie wirklich abgelegen in Wisconsin gelebt hat....

So jetzt kann ich weiterschreiben, hab unsere Tochter schnell von der S-Bahn abgeholt.
Ich hatte sehr große Bedenken, weil sie alleine geflogen ist, aber es hat geklappt, die Organisation hat uns ein Reisebüro empfohlen mit dem sie wohl schon lange zusammengearbeitet haben. Göga und ich sind ja vorher noch nie geflogen und hatten keine Buchungs-Erfahrung. Es gab bei verschiedenen airlines Sondertarife für Gastschüler (LH und Air france glaub ich).

Unsere Tochter war mit keiner der großen, bekannten Organisationen ist den USA, sondern mit einer ganz kleinen. Sie wußte bereits am Ostermontag wohin die Reise geht und hatte schon Kontakt mit ihrer Mom, ich weiß nicht ob das normal ist, aber es hat mich sehr beruhigt. Geflogen ist sie damals um den 20. August. Am Ende vom Gastschuljahr (es waren 10 Monate) gabs in Washington ein Treffen von allen Gastschülern der Organisation von diesem Jahrgang, unsere Tochter erzählte, dass alle eine gute Zeit hatten.

Es gibt ein Forum im i-net, ich weiß nicht ob man den link hier setzen darf, da schreiben die Austauschschüler von ihren Erfahrungen, bzw. war das vor 6 Jahren so. Brauchst blos Austauschschüler bei eine Suchmaschine eingeben, da wirst bestimmt fündig. Nimm aber nicht alles für bare Münze, da schreiben viele Teenager.

In meinem näheren Bekanntenkreis hab ich nur gute Dinge gehört, aber es gibt auch Schüler die es nicht gut treffen oder so schlimmes Heimweh bekommen oder einfach zu hohe Erwartungen haben und sich nicht in die Familie eingliedern können. Am besten bei der Bewerbung genau und ehrlich schreiben, was sich die Jugendlichen wünschen und wie sie sind.

Ich glaube im Vergleich zu anderen Ländern ist das Gastschuljahr in den USA "relativ günstig", normalerweise bekommen die Gasteltern in den USA kein Geld.

Tut mir leid, dass ich nichts über Europa schreiben kann oder Tipps geben, wie man sich verhält, wenn ein Kind nicht reisen soll.

« Letzte Änderung: 01.12.14, 19:19 von annelie »
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #66 am: 01.12.14, 19:44 »
Elisabeth, wie alt ist deine Tochter denn? Ich finde es gut, wenn die jungen Leute volljährig sind, wenn sie so weit weg fahren. Allerdings hab ich neulich erst von einer 14jährigen aus dem Umfeld von Bekannten gehört, die alleine für ein halbes Jahr nach Australien gereist ist.
Wenn deine Tochter im Teenageralter ist, dann versäumst du in einem Jahr viel von ihrer Kindheit, das wäre für mich schon mal ein ganz egoistischer Grund für später zu plädieren. Auch wissen die Kinder oft nach dem Abi nicht, was sie studieren sollen oder wollen, da ist so ein Auslandsaufenthalt oft auch recht praktisch.

Siegi
Leben und leben lassen

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #67 am: 01.12.14, 22:08 »

Wenn deine Tochter im Teenageralter ist, dann versäumst du in einem Jahr viel von ihrer Kindheit, das wäre für mich schon mal ein ganz egoistischer Grund für später zu plädieren. Auch wissen die Kinder oft nach dem Abi nicht, was sie studieren sollen oder wollen, da ist so ein Auslandsaufenthalt oft auch recht praktisch.

Siegi


Meine Überlegung dazu war, dass sie bei Eltern besser aufgehoben ist, wie wenn sie gerade mal mit 18 Jahre alleine unterwegs ist... ;) ;D Ob ich viel versäumt habe... das weiß ich nicht, jeden Samstag war Skype-Zeit und da gabs echt viel zu erzählen....
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3319
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #68 am: 02.12.14, 07:30 »
Ich glaube im allgemeinen schon, dass die Gasteltern zuverlässig sind.
Das ist vermutlich "sicherer" mit 15/16 bei Gasteltern zu sein als mit
18/19 unerfahren allein im Ausland zu sein.

Ansonsten finde ich auch ein verpasstes 10. Schuljahr am Gymnasium
erwähnenswert. Oder ist das eher zu vernachlässigen?

Wenn wir sie nicht fahren lassen und wir dann 1 1/2 Jahre miese Stimmung
hier haben... Hat dazu jemand Erfahrung?

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #69 am: 02.12.14, 10:58 »
Unsere Tochter hat ein Jahr "verloren", bei ihrer 1. Bewerbung ist sie nicht genommen worden und dann ist sie halt nach der 10. Klasse in die USA geflogen. Als sie heimkam gings mit der 11. Klasse weiter (fängt ja im G 8 die Oberstufe an). Wäre sie nicht als Gastschülerin gegangen, so wäre sie nach dem Abi als Au pair gegangen, also hat sich ihr Studium im eigentlichen Sinne nicht verschoben. Sie wußte allerdings schon seit der 1. Klasse, was sie studieren will und das hat sich die ganze Zeit nicht geändert.
Ich sehe das Jahr nicht als verloren an, sondern als großes Geschenk und eine Bereicherung für ihre Zukunft.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline muliane

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 501
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #70 am: 02.12.14, 13:02 »
Hallo,
eine weitere Möglichkeit für "fernwehgeplagte Jugendliche" ist evtl. ein www.uwc.de,
es werden Stipendien oder Teilstipendien vergeben und 2 Jahre Oberstufe, Ziel internationales Abi,
werden  in einem College absolviert.

LG
Muliane
"Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich  nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin."
(Indianerweisheit)

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #71 am: 02.12.14, 14:29 »
Hallo

Meine Tochter ist ja aktuell für ein Jahr in Costa Rica. Die Entscheidung dazu kam letzten Herbst auch eher spontan, da ich es ihr nicht zugetraut hätte, weil sie eher eine Zurückhaltende ist. Aber da wir immer gesagt hatten, wir würden das unterstützen, hat sie sich relativ kurzfristig bei AFS beworben, nachdem wir auf einer Infoversammlung waren. Wichtig war uns, dass sie gut vorbereitet wird und immer Ansprechpartner hat. Dieses Rund-um-aufgehoben-sein funktionniert bisher sehr gut.

Vicky ist nach der 10. Klasse gegangen und wird im Herbst in der 11. weitermachen. Der  Zeitpunkt war ideal und sie ist sich jetzt auch sicherer geworden, dass sie nach der 10. Abitur machen will, was vorher noch nicht so klar war. Sicherheitshalber hatte sie an ihrer Gesamtschule die mittlere Reife gemacht.

Für uns als Eltern war es eigentlich nicht so schwer sie ziehen zu lassen, da wir wussten, dass alles organisiert ist und sie sich eigentlich auch anpassen kann. Leider verlangt die Gastfamilie (verwitwete Mutter mit Tochter und 2 Nichten) ihr einiges an Geduld und Toleranz ab und auch das Erlernen der Sprache war nicht so einfach. Aber über Internet kann man immer wieder mal Dampf zuhause ablassen oder Rat holen. Sie muss es aber ändern oder aushalten. Momentan bemüht sie sich um einen Familienwechsel und geht sehr gut vorbereitet in die Gespräche mit der zuständigen Ansprechperson.

Ich denke mal, dass es in einem westlichen europäischen Land nicht so grosse Probleme geben wird, da die Mentalität doch recht ähnlich ist und man sich mit Englisch zumindestens in der Anfangszeit gut verständigen kann.

Informier dich doch nochmal selbst auf der Internetseite oder such das Gespräch mit der Organisation. Traue deiner Tochter und ermögliche ihr dieses Jahr. Es ist kein verlorenes und sie wird ganz bestimmt daran wachsen. Die Kosten sind nicht ohne, aber vielleicht kann sie ein wenig Geld verdienen, um einen Teil zu finanzieren. Vicky hat auch keine Weihnachtsgeschenke mehr bekommen, sondern nur einen Geldzuschuss für Costa Rica. Wenn man es sich leisten kann, dann sollte man seinem Kind schon die Möglichkeit dazu geben, wenn es möchte.
Liebe Grüsse

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #72 am: 16.02.15, 10:20 »
Hallo Elisabeth,

Wie habt ihr euch entschieden? Klappt es mit dem Austauschjahr?

Meine Tochter hat nach Weihnachten die Familie gewechselt und ist nun glücklich und geniesst endlich das Leben dort.
Liebe Grüsse

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #73 am: 16.02.15, 11:21 »
Hallo Luxia,
es freut mich, dass Deine Tochter es jetzt so gut getroffen hat und die Zeit genießen kann.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3319
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #74 am: 16.02.15, 18:59 »
Hallo Elisabeth,

Wie habt ihr euch entschieden? Klappt es mit dem Austauschjahr?
 

Anmeldeverfahren läuft.

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)