Autor Thema: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch  (Gelesen 96645 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Schüleraustausch
« Antwort #30 am: 06.12.08, 20:58 »
Hallo,
unsere Tochter hat beschlossen im nächsten Schuljahr für 10 Monate nach Amerika zu gehen. Mir wäre lieber, sie würde noch ein Jahr warten. Sie wird mit gerade eben 15 Jahren fahren (falls wir es erlauben, was relativ sicher ist und wir es uns leisten können, was noch nicht so ganz sicher ist ::)).
Leider ist sie ja im G8 und die 11 Klasse, in der immer die Schüler ihr Auslandsjahr machen/machten fällt für sie schon in die Abiturverbereitung rein. Wenn sie nach Amerika geht wird sie das Schuljahr in Deutschland nachholen müssen.... Wäre jetzt auch nicht sooo schlimm, so kommt sie halt ein Jahr nach dem Doppelten-Abi-Jahrgang raus.

Ich finde es momentan sehr spannend, sie wälzt Prospekte und selektiert... hier sind zuviele Bilder und zu wenig Info usw. Mal sehen.... Ich bewundere ihren Mut und Unternehmungsgeist....von mir hat sie das nicht, ich wollte nie weg von zu Hause... :-[

Hallo Gerdi,

was ist denn jetzt aus den Plänen deiner Tochter geworden? *neugierigbin*

Die Tochter einer Freundin ist seit Mitte August in Amerika. Sie hat eine Woche nach ihrer Abreise ihren 16. Geburtstag gefeiert. Es geht ihr sehr gut dort. Wir finden es total witzig, dass ihre amerikanische Familie einen eigenen Gemüsegarten hat und sogar selber Brot bäckt.....das ist wohl in Amerika seeeehr selten anzutreffen.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1241
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schüleraustausch
« Antwort #31 am: 15.02.09, 17:40 »
Hallo Gerdi!

Schön dass deine Tochter den Mut aufbringt nach Amerika zu gehen. Wirst sehen ihr provitiert alle davon, dein Mädel wird dadurch sicherlich reifer und selbständiger werden.
Unsere Tochter ist grade am rätseln in welches Land sie nach ihrer Ausbildung ende diesen Jahres gehen wird. Irgendwie ist mir auch mulmig dabei. obwohl Lisa dann schon 18 ist.
Liebe Grüße Samira

Christel Nolte

  • Gast
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #32 am: 31.08.10, 13:44 »
Muss mal wieder alts Thema aufwärmen:

Meine Tochter möchte in der 10. Klasse ein oder ein halbes Jahr ins Ausland. Am liebsten Amerika. Heute Abend ist eine Info Veranstaltung in der Schule (Melkzeit, ätsch, kann  ich schwänzen). Mit welchen  Organisationen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Hast jemand ein Stipendium beantragt und bekommen?

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #33 am: 31.08.10, 20:43 »
Muss mal wieder alts Thema aufwärmen:

Meine Tochter möchte in der 10. Klasse ein oder ein halbes Jahr ins Ausland. Am liebsten Amerika. Heute Abend ist eine Info Veranstaltung in der Schule (Melkzeit, ätsch, kann  ich schwänzen). Mit welchen  Organisationen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Hast jemand ein Stipendium beantragt und bekommen?

Die Tochter von unseren besten Freunden war im Schuljahr 2009/10 für 10 Monate in Amerika. Sie hat die 10. Klasse dort gemacht und das Jahr auch nicht wiederholt. In vielen Fächern war sie in Deutschland viel weiter als in Amerika.  
Das ist die Organisation mit der sie drüben war: http://www.afs.de/

Sie war, genau wie annelie´s Tochter in Wisconsin. Leider ist der amerikanische Vater schwer erkrankt, so dass sie kurz vor Weihnachten die Familie wechseln musste. Die Organisation hat sich sehr darum bemüht, dass sie wieder in eine sehr nette Familie kam.
Auch sie möchte bei der Organisation mitmachen und kommende Austauschschüler betreuen.

Ein Stipendium kann man bei uns über den Bundestagsabgeordneten bekommen.....unserer ist der derzeitige Verkehrsminister ;)....Julia kam zwar in die engere Auswahl, kam aber dann doch nicht dran und deshalb mussten die Eltern alles bezahlen.... :-\

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline hildy

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 567
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #34 am: 31.08.10, 22:38 »
Es gibt auch ein Austauschprogramm bei Rotary. Die Bedingungen sind sehr gut! Der Aufenthalt im Gastland ist kostenlos und der empfangende Club organisiert Gasteltern, Schule und Transport. Die Jugendllichen erhalten sogar ein Taschengeld für persönliche Bedürfnisse und haben einen persönlichen Ansprechpartner, den sog. Counceller, im Club.
Die Eltern bezahlen die Reise und nehmen den Gegenaustausch für 4 Monate auf.
Rotary ist eine weltweite Organisation, aber dezentral organisiert. Man kann sich aber beim nächstliegenden Club melden, was ja eigentlich sympatisch ist.
Genaueres ist zu erfahren auf der homepage Rotary.org
Ich bin selber Rotary-Mitglied und war auch schon selber Gastmutter. Auch meine Enkelin war für ein Jahr in Australien im Austausch und kann es kaum erwarten, wieder dorthin zu Besuch zu gehen. Wenn ich weiterhelfen kann, bitte meldet Euch per KM!
Hildy
Hildy us em Baselbiet, CH

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #35 am: 01.09.10, 07:01 »
Hallo

mal eine Frage - grad bei Besuchen, 1 Jahr - OHNE Gegenaustausch: Wieviel kostet das ~ zuzüglich den Flügen?

viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #36 am: 01.09.10, 07:57 »
Unser Sohn war in Amsterdam. Das kostete ca. 4400 €, inclusive aller Flüge, Vor- und Nachbereitungstreffen. Amerika war deutlich teurer.
Von dem Geld bekommt die Gastfamilie nichts. Sie ist verpflichtet, für Unterbringung und Verpflegung des Gastkindes aufzukommen.
Eine Verpflichtung, im Gegenzug einen Gastschüler aufzunehmen, gibt es nicht. Allerdings eine gewisse moralische Verpflichtung schon.
Bei uns hat der direkte Austausch damals leider nicht funktioniert, nach 8 Wochen hat das Kind die Familie gewechselt, weil es ihr bei uns zu einsam war (obwohl unsere Tochter sich sehr bemüht hatte).
Im Moment haben wir einen Rumänen, mit dem es sich ganz gut anlässt.
Unsere Austauschorganisation hat in diesem Jahr sehr geworben und händeringend Gastfamilien gesucht. Die Wirtschaftskrise hat sich auch dort bemerkbar gemacht.

LG

Müllerin

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #37 am: 10.09.13, 22:18 »
Hallo

Meine Tochter möchte gerne ein Jahr ins Ausland gehen. Welche Organisationen könnt ihr empfehlen? Nur auf google möchte ich mich nicht verlassen.
Liebe Grüsse

Offline DaggiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite um zu Leben !
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #38 am: 11.09.13, 09:35 »
Hallo in die Runde
Unsere Maren war vor 10 Jahren mit TASTE in Amerika.

hat ca. 6000,00€ gekostet. Wir waren sehr zufrieden. Und gerade gestern ist Ihre Gastschwester mit einer Freundin zu Besuch gekommen.
Im Sommer war Maren zur Hochzeit eigeladen und zwischendurch war Tomiana mal mit ihrer Mutter hier und Maren in Amerika.
Das kostet ja dann nicht mehr soooviel, weil man bei den Flügen Schnäppchen machen kann und untergebracht wird man ja hier wie da privat.

Beruflich ist Maren mit ihrem guten Englisch immer im Vorteil gewesen. Sie ist heute 26 Jahre, Diplomkauffrau und reist für Saintgobain auch immer mal ins Ausland.

Übrigens Rotari ist auch eine preisgünstigere Möglichkeit. Soll gut sein, habe aber keine persönlichen Erfahrungen damit.

Liebe Grüße, Daggi
Tschüss,  eure Daggi.

Offline pfisti

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 48
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #39 am: 11.09.13, 10:44 »
Unsere Tochter war für 10 Monate in Neuseeland als Aupair - sie entschied sich für die Organisation flyOut - Sitz der Organisation ist in Heilbronn. Sie entschied sich für diese Organisation weil sie bei uns in der Nähe ist und sie alles vor Ort persönlich klären konnte.
Sie besuchte die ersten 3 Monate noch halbtags eine Sprachschule - ihre Gastfamilie war super nett. Bei ihr klappte alles sehr gut - wenn es mit der Familie nicht geklappt hätte, hätte sie glaub ich mindestens noch einmal wechseln können.

Liebe Grüße Brigitte

Offline muellerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 862
  • Geschlecht: Weiblich
  • Power to the Bauer!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #40 am: 11.09.13, 13:55 »
Ich kann YFU empfehlen. Gute Betreuung und Abwicklung.

LG
Müllerin

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #41 am: 11.09.13, 22:23 »
Hallo

@muellerin: YFU hat mir meine Tochter auch gezeigt. Ich werde mich dann mal durch die HP lesen und informieren. Aber die Zeit eilt, da die Bewerbunsfristen jetzt bald enden.

Sehr gut gefällt mir AFS, die hier auch genannt wurden. Da ist nächste Woche eine Infoversammlung hier in der Nähe, die wir wahrscheinlich besuchen werden.

Es ist jetzt alles ein wenig kurzfristig, da sie nach der 10. Klasse weg will und die Anmeldungen bereits ein Jahr vor der geplanten Abfahrt eingehen müssen. 
Liebe Grüsse

Offline DaggiTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite um zu Leben !
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #42 am: 12.09.13, 08:53 »
... wichtig finde ich das die Organisation die Möglichkeit bietet die Gastfamilie zu wechseln, (und das nicht beschränkt auf ein Mal) wenn es gar nicht passt und vor allem dass Die Kinder vorort eine Ansprechpartnerin außerhalb der Familie hat. Meist sind das Leute von Partnerorganisationen.

Im Internet findet man auch Beurteilungen... das kann dann manchmal einem Angst machen was da erlebt wird...aber wir hatten wie gesagt Glück, obwohl die erste Familie mit der wir auch schon email Kontakt hatten, aus familiären Gründen 14 Tage bevor Maren dahin flog einen Rückzueher macht....., da ist dann eine Familie eingesprungen die eigentlich keine Austauschschüler mehr nehmen wollte. Für unsere Tochter war diese Familie ein Glücksfall.

LG Daggi
PS ich denke wenn Ihr so 3-4 Organisationen halbwegs kennt dann ist die Entscheidung eine reine Bauchsache. Man muss einfach ein gutes Gefühl haben.
TASTE gefiel mir auch weil es eine sehr kl. Organisation ist und die Kinder dort keine "Nummer" sind.
Tschüss,  eure Daggi.

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #43 am: 19.11.13, 07:22 »
Hallo,

Meine Tochter hat sich schlussendlich bei AFS beworben, da uns die Infoveranstaltung sehr viel Vertrauen in diese Organisation vermittelt hat. Ich hoffe wir werden nicht enttäuscht.

Vorletztes Wochenende war sie auf dem Auswahlwochenende und gestern hat sie die Zusage zur Teilnahme bekommen.  :) Jetzt heisst es nochmals Formulare ausfüllen und sich konkreter für 3-5 Länder entscheiden. Die definitive Ländervergabe findet im Dezember statt.

Ich freue mich für sie, aber ein wenig Bammel habe ich doch, denn es wird ja jetzt immer konkreter.
Liebe Grüsse

Offline Pierette

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: 1 Jahr im Ausland - Schüleraustausch
« Antwort #44 am: 19.11.13, 10:32 »
...dann gehen uns momentan ja dieselben Gedanken durch den Kopf. Für unsere Luzi geht es auch im kommenden Sommer los, nach USA mit "into".
Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)