Autor Thema: Schülerpraktikum  (Gelesen 5712 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Schülerpraktikum
« am: 21.10.13, 11:01 »
Hallo,

unsere Kinder sind ja nun schon alle aus der Schule aber auch Sie haben Schülerpraktikas gemacht.
Nun mein Problem. Wir hatten schon öfter Schüler die bei uns ein Schulpraktikum gemacht haben (wir sind auch Ausbildungsbetrieb z.Zt. ohne Azubi) aber dieses Mal hat das irgendwie nicht geklappt.
Wir haben den Bogen für das 14-tägige Praktikum unterschrieben und der Junge kam auch pünktlich Montags zu Arbeitsbeginn. Er kam auch Di und Mi (da habe ich Ihn sogar mit "Gast" am Robbieprogramm angemeldet und ließ Ihn die Milchkontrolle rauslassen) aber seit Do kein Lebenszeichen mehr.
Auf drängen von mir hat Männe heute morgen bei den Eltern angerufen und zur Antwort bekommen der Junge hätte das abgebrochen und sei zum Arbeitsamt  ???
Was um Himmels willen will den ein Schüler auf dem Arbeitsamt der kennt die ganzen Betriebe rund um.
Männe hat sich geweigert die Schule zu informieren  >:(  :-X das habe ich dann aber postwendend erledigt.
So geht´s in meinen Augen nicht. Da habe ich´s dann eher mit dem Spruch was Hänschen..............
a) hätte er sich abmelden können - kann ja sein dass das für Ihn nichts ist trotz T-Führerschein
b) weil er es nicht getan hat muss doch ein Junger Mensch auch die Konsequenzen lernen

Bin ich da so verkehrt?
LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #1 am: 21.10.13, 11:05 »
Seh ich auch so, Mathilde. Die 2 Wochen hätte er ja nun mal durchhalten können. Schließlich ist so ein Schulpraktikum doch nur, um mal in die Arbeitswelt hineinzugucken...
Aber man muss Berichte schreiben, für die Schule, wie will er das machen?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #2 am: 21.10.13, 17:46 »
Hallo,

neuester Stand der Dinge: Der Vater war auf dem AB und hat gesagt der Herr Sohn hätte eine Krankmeldung.
Von dieser Art von Jugendlichen möchte ich mal nicht abhängig sein.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Stephanie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 351
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #3 am: 21.10.13, 19:14 »
jetzt mal ne doofe frage

was hat das arbeitsamt mit dem schulpraktikum zu tun???

oder hab ich das nicht richtig kapiert.
das schulpraktikum ist doch von der schule, dass man mal in einen beruf schnuppern kann ob er einem evtl. zusagt. oder??
das hat doch nichts mit dem arbeitsamt zu tun.

dazu was von uns
wir hatten dieses jahr im okober auch 2
zuerst einen eine woche..schlaftablette hoch drei.
der hat den ganzen morgen..ungelogen...von 7 uhr bis 11 uhr ( dazwischen frühstück)  rinder gefüttert.
dauert normal ne halbe bis dreiviertel stunde.
so kann man auch praktikum machen
der ander war echt gut. hat schnell kapiert und war auch ne gute hilfe.
er geht aufs gymnasium und will mal arzt werden.
er kommt nicht vom hof und war auch noch nie auf einem.
unsere frage ...was hat dich veranlasst bei uns ein praktikum zu machen....

antwort
ich hab so einen landwirtschaftssimulator mit dem spiele ich sehr gerne und wollte mal wissen wie es in wirklichkeit ist.

fand ich irgendwie echt gut.
er bekommt bei seinem spiel 1€ milchgeld...das ist schon ne nummer

stephanie

ach ja, es hat  ihm sehr gut gefallen und er war in den ferien noch mal einen tag da
man kann nur leben, indem man oft genug nicht macht, was man gerade tun sollte.

Offline Flecki

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #4 am: 26.10.13, 21:11 »
hallo
hab mal ne Frage wie kommt man hinter eien Praktikanten?

viele Grüße Flecki

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 839
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #5 am: 27.10.13, 06:14 »
Du bist nicht verkehrt. Es liegt an der Schule ob sie das akzeptieren wollen oder nicht. Ich nehme nun seit gut einem Jahr solche jungen Leute auf. Es müsste nun schon ein Duzend voll sein. Häufig machen die Schüler aus den Schulen das nicht freiwillig, entsprechend ist die Motivation nicht immer die Beste. Auch sonst hast du die ganze Palette, von der vollen Arbeitskraft bis zum faulen Kinde hatte ich jetzt schon alles. Manchmal staune ich wen ich so ein fertiges Mädel kriege das wirklich voll mitarbeitet. Dann gibt es auch grosse Unterschiede im Alter. Ich hatte einen 13 jährigen REalsschüler mit Migrationshintergrund der hat mir praktisch die gleiche gute Arbeit erledigt wie ein 19 jähriger Gymnasiast der selber Medizin studieren will. Ein Mädel war richtig faul, normalerweise zeigen sie sich ja von der Schogiiseite, nicht so wie ein eigenes Kind das man antreiben muss, nicht so dieses Mädel, das lies sich gerne antreiben aber nie wirklich richtig :-\ aber sie hat sich trotz 5 Jahren Altersunterschied super mit meiner Tochter verstanden, die zwei waren wie Schwestern, haben heute noch regelmässig kontakt, so bin ich froh, habe ich es nicht übers Herz gebracht böse zu sein sondern es als positiven Kontakt für Tochter abgebucht. Ein Mädel hat auch abgebrochen, aber das war gesundheitlich begründet.

Ich finde es sehr spannend mit so Jugendlichen zu arbeiten. Ich achte auch darauf das ihre Tage mit regelmässigen fixen Aufgaben strukturiert sind aber auch mit interessanten und auch langweiligen Aufgaben dazwischen gefüllt werden. So eine Art Mix.

Aber ich brauche dazwischen immer auch wieder 1-2 Wochen Pause. Ununterbrochen möchte ich das nicht machen. Und mein Mann glaub auch nicht. Die Tochter hingegen fragt dann schon mal, wann kommt wieder jemand? ;)

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5807
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #6 am: 27.05.17, 13:55 »
Hallo
ich schubs das Thema wieder an. Der Sohn von Gögas Cousin möchte bei uns ein Praktikum machen. Er wohnt aber 300 km entfernt und ich bin nicht sicher, ob die Schule das akzeptiert. Da der Junge sehr anstrengend ist, habe ich keine Lust den hier bei uns aufzunehmen, noch dazu ohne seine Eltern, die ihn zwischendurch wieder einnorden. Mein Mann mag aber nicht nein sagen.
Wie ist ein Praktikant versichert? Über die BG?
Und wer bezahlt, wenn er einen Schaden verursacht? Darf er den Schlepper fahren auch wenn er keinen Führerschein besitzt?
Ich möchte gerne handfeste Argument haben um absagen zu können.
LG Gina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #7 am: 27.05.17, 14:12 »
Gina,

was für ein Praktikum ist das? Das Schulpraktikum Haupt- und Realschule 9. Klasse? Das muss er - zumindest bei uns - in Schulnähe absolvieren, weil die Lehrer 2-3 mal zum Betriebsbesuch kommen. Das geht bei 300 km Entfernung sicher nicht.

Wenn Du ihn als anstrengend erlebst, würde ich absagen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5807
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #8 am: 27.05.17, 14:49 »
Hallo Martina
der geht zur Gesamtschule und ist dann in der 10. Klasse.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #9 am: 27.05.17, 15:55 »
Wie gesagt, ich bin skeptisch, dass die Lehrer diese Entfernung mitmachen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schülerpraktikum
« Antwort #10 am: 27.05.17, 17:01 »
Hallo,

in der Regel gibt es einen Praktikumsvertrag, den der Arbeitgeber bestätigen muss.
Die Kinder sind dann über die Schule versichert, da es sich um eine Schulveranstaltung handelt.
Manche Schulen haben ausgearbeitete Unterlagen, wo alles drin steht, was sie dürfen und was nicht

Ohne Führerschein kein Schlepper fahren, auch nicht auf dem Betriebsgelände.
Allenfalls Hoftrac aber nur unter Aufsicht, da kein Spielzeug.
Ansonsten auf die UVV hinweisen, da sonst kein Versicherungsschutz im Falle eines Unfalles..

Aber erst mal abwarten, was der Betreuungslehrer zur Entfernung sagt.
Kann mir jedoch vorstellen, dass es geht, wenn der Junge sagt, dass er sonst nichts anderes bekommen hat..

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.