Bäuerinnentreff

Familie und Co. => vom ABC-Schützen bis zum Abi => Thema gestartet von: suederhof1 am 03.07.02, 11:37

Titel: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: suederhof1 am 03.07.02, 11:37
moin zusammen :)

Heute gab es bei uns Zeugnisse. :o ::)

Was darin stand wußte ich ja schon. :-X

Mein Sohn sagte nur er wär "Versetzt", ;D
alles andere ist ihm egal. ::)

Viele Kinder trauen sich nicht nach Hause,wegen den schlechten Zensuren. :(

Doch wer ist an diesem Zustand schuld?
Nur die Kinder alleine? ??? ??? ???

Ich bemühe mich mit den Lehrern in Kontakt zu bleiben, um über die Leistung der Kinder Bescheid zu wissen.

Wie haltet ihr das mit den Zeugnissen??

Fallt ihr auch aus allen Wolken ?? ??? ???

LG Barbara
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Anja2 am 03.07.02, 13:54
Hallo,

bei uns gibt es zwar erst noch Zeugnisse, aber die nerven liegen jetzt schon blank ???
Dabei ist mein Sohn erst in der ersten klasse.
Er sollte schon zum Halbjahr zurückgesetzt werden, ich lehne das ab, weil er nur faul ist und ich denke das es nicht besser wird wenn er die erste klasse wiederholen muß. Er würde nur noch fauler, weil er ja schon alles kennt ;D
Gegen die Meinung seiner Lehrerin bin ich mit ihm zu einer Beratungsstelle vom Jugendamt gegangen und ich sehe jetzt aschon das es etwas bringt.
Was ich nur nicht verstehe, warum muß man unbedingt die meisten Klassenarbeiten so kurz vor den Ferien schreiben? ???
Meine Tochter geht in die 3. Klasse, sie ist eine gute Schülerin, aber jetzt im moment hat sie den totalen Schulstress >:(
In jeder Woche mindestens 2 Arbeiten, muß das wirklich sein? Da hat sie auch schon was verhauen und sie ärgert sich selbst am meisten darüber :'(
Ich denke unser Schulsystem muß mal grundlegend überdacht werden, dann fällt die nächste Pisastudie vieleicht auch mal besser aus.

Gruß
Anja2
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Bea am 19.07.02, 21:14
Zeugnisse gibts bei uns erst am Montag, aber ich falle sicher nicht aus allen Wolken.
Gut, die eine oder andere Note fällt vielleicht um eins besser oder schlechter aus als erwartet.
Aber grundsätzlich weiß ich über die Noten Bescheid und kann mir die Zeugnisnote ausrechnen.
Ich finds auch wichtig, dass man mit den Lehrern in Kontakt bleibt. Allerdings muss ich zugeben, dass ich das eher in der Grundschule mache.Es kommt auch auf den Lehrer an. Zu manchen hat man einfach einen besseren Draht.

Bei meiner ältesten Tochter fällt das Zeugnis sicher nicht gut aus. Sie hat in der Schule einfach Probleme. Aber sie hat mit Sicherheit keine Angst nach Hause zu kommen. Das wäre ja schlimm!

Beate
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Annette am 20.07.02, 22:02
Hallo  :),

oh Barbara, wie habt ihr es gut !  Bei uns sind die Ferien schon fast vorbei  :'( .

Die Zensuren waren keine große Überraschung, da uns ja die Noten der Klassenarbeiten bekannt waren. Was mich gestört hat, war die Benotung der Rechtschreibung von Sascha - eine FÜNF .
Aber glaubt ja nicht, dass im Zeugnis eine 5 gestanden hat. Siehe Bemerkung wurde dort hingeschrieben. Und unter Bemerkung konnte man dann lesen, dass Sascha zu viele Fehler bei den Merkwörtern macht. In meinen Augen der reinste Witz, aber es darf ja nichts negatives im Zeugnis stehn.

Wie werden bei Euch denn Fünfer und Sechser in Zeugnis geschrieben ? Richtig benotet oder auch nur ein Text, der um den heißen Brei herumredet ?
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Annette am 21.07.02, 23:52
Hallo Barbara,

bei uns bekommen die Kinder in den ersten zwei Jahren eine schriftliche Beurteilung. Dann werden richtig Zensuren ins Zeugnis geschrieben. Daher war ich auch sehr erstaunt, wie ich Saschas Zeugnis (Klasse 4) gesehen habe. Darauf hin habe ich sofort mit der Klassenlehrerin telefoniert, die mir dann das mit den schlechten Zensuren erklärt hat. Ob das in der OS dann auch noch so läuft, weiß ich nicht - eigentlich will ich das auch gar nicht selber kennenlernen  ;D.
Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Maxi am 31.01.04, 21:44
Hallo,
bei uns gab es gestern Zeugnisse, wie siehts bei euch aus?? Wann gibts bei euch die Halbjahreszeugnisse? Seit Ihr zufrieden?

Liebe Grüße
Heike
Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: elke leib am 01.02.04, 11:27
Hallo auch bei uns gab es am Freitag Zeugnisse, war sehr erstaunt über die guten Noten, denn meine Jungs sind momentan in der Pupertät und da war es letztes Jahr katastrophal  im Zeugniss. Ich bin dann einfach hergegangen hab meinen Jungs Nachhilfe zweimal pro Woche verdonnert, seitdem habe ich auch regelmäßigen Kontakt mit der Lehrerin, und es funktioniert prima.
Im Halbjahreszeugniss gibt es bei uns z.B. 2-  Noten oder 2+, es gibt auch nur zum Jahresende Verhaltens und Mitarbeitsnoten auch in Zahlen.
In der Walldorfschule gibt es keine Halbjahreszeugnisse nur zum Schulende aber keine Noten nur eine Beurteilung  in jedem Fach.
Aber dort wird man aber auch ständig über Alles unterrichtet.
Naja meine Jungs können sich bedenlenlos um eine Lehrstelle kümmern. Zu dem Thema Kind und Angst hilfe es gibt Zeugnisse, denke ich wird mit den Jahren immer schlimmer, es wird auch immer mehr verlangt und der Druck wird immer grösser. Aber wir sind junge Eltern und sehen dies nicht so " eng ",aber sie müssen halt lernen.


Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 01.02.04, 21:39
In Bayern gibt´s am 13. Februar die Zeugnisse.

Dann ist noch eine Woche Schule und anschließend sind die Faschingsferien.... :D
Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Kerstin-44 am 01.02.04, 23:05
bei uns gab es freitag halbjahreszeugnisse.
drei tage zuvor rief die klassenlehrerin unseres sohnes an und wollte uns auf sein zeugnis vorbereiten.
wir wussten bereits dass es sehr schlecht ausfällt.bei ihm ist die versetzung gefährdet und er wird im sommer zur hauptschule wechseln.
wir finden seine klassenlehrerin sehr gut, es hat mich nur bisschen gewundert dass sie hier anrief.
als ich sie dann darauf angesprochen habe, meinte sie, dass sie es grundsätzlich bei solchen "fällen" macht.
sie möchte nicht dass die kinder wegen schlechter noten gestraft werden.und gerade in unserem fall sagte sie wäre es so, dass er sich wirklich in der schule bemühen würde.und es würde ihr sehr weh tun dass da keine besseren  noten zustande kommen.
ich weiss ja nicht wie ihr das handhabt.bei uns brauchte noch keiner wegen schlechter noten oder zeugnisse angst zu haben.wir nehmen es so an wie es ist.er hat sogar für sein zeugnis eine kleinigkeit bekommen, und wir haben ihn auch gelobt.er hatte einen zeugnisdurchschnitt von 4,3.
unsere zwei jahre ältere tochter.9. schuljahr realschule, hat ein zeugnis heimgebracht mit einem durchschnitt von 1.4.dafür wurde sie nicht mehr gelobt als unser junior.irgendwie ist das nicht gerecht verteilt.sie braucht keinen finger krumm machen um diese noten zu erreichen, und der andere kämpft tagelang um dass er eine ausreichend in der arbeit schreibt;-((
tja so unterschiedlich ist das mit geschwistern.
habt ihr da auch erfahrung mit??

gruß kerstin
Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Maxi am 02.02.04, 12:27
Hallo Kerstin,

bei meinen beiden Töchter war das Grundschulzeugniss auch nie sehr gut . Sie brauchten auch nie Angst zu haben nach Hause zu kommen egal welche Note es war. Ich finde es schon schlimm genug dass sie von ihren Noten entäuscht werden. Warum muss man sie dann noch bestrafen.
Was mich wundert hast du denn nicht viel Kontakt zu der Klassenlehrerin das sie anrufen musste? Bei mir wars meistens so dass ich mal Rücksprache mit ihr hielt wenn die Noten sehr schlecht waren.
Vieleicht wäre eine Ehrenrunde für deinen Sohn besser als wenn er immer mit den Noten kämpft und keinen Erfolg hat.
Aber ich kann dir auch was positives berichten meine beiden Töchter sind in der Hauptschule gutes mittelmaß mit Notendurchschnitt von 2,5 und 2,6 das ist doch auch ein Erfolg.
Liebe Grüße
Heike
Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: sonny am 12.02.04, 18:22
Bei uns in Bayern gibt es morgen die Zwischenzeugnisse.
Überraschung gibt es bei uns keine, da ein jeder von den 3 Kids die Noten in den einzelnen Fächern schon weiß!
Mein Großer (11 Kl. FOS) sagte heute, das ein Mitschüler heute schon nicht mehr erschienen ist, da er die Schule verlässt.
Ein anderer wiederum hat schon vorher angekündigt, wenn er es schafft, gibt er 50l Bier aus. ::)
  sonny :)
Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: peka am 13.02.04, 22:02
Lust!!!
Unser Großer, 8.Klasse Gesamtschule kam mit einem Durchschnitt von 2,5 ( das dritte Mal in Folge) nach Hause. Der Kleine steht glatt 3. Er wechselt in diesem Jahr und hat als Empfehlung Haupt- oder Gesamtschule .
Da die Plätze der Gesamtschule sehr begrenzt sind - 120 -, hoffe ich nun er bekommt einen Platz. Die Hauptschule ist wesentlich weiter entfernt. Außerdem haben wir nur gutr Erfahrungen mit der Gesamtschule gemacht.

liebe Grüße
peka
Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Marina am 14.02.04, 07:26
Hallo,

Katja, 4. Klasse, kam gestern total gefrustet heim. Nicht wegen der Noten, sondern wegen der Beurteilung. Die war dermaßen einfallslos geschrieben. Fast wortwörtlich wie im letzten Zeugnis. (An was sich Kinder hinhängen?).

Marina
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: suederhof1 am 19.01.05, 10:25
Gut geschubst...

War auch mein Gedanke  ;D

Mein Sohnemann hat heute morgen gemerkt, das es Ende nächster Woche Zeugnisse gibt.
Nun meinte er er sollte ja mal was für die Schule tun..... :o

Kann dazu nichts mehr sagen. ::) ::)

Lg Barbara
Titel: Re:Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: aymankatze am 19.01.05, 13:07
Hallo Marina,
den Frust kann ich gut verstehen, denn gerade in dieser Zeit passieren doch viele Veränderungen mit den Kindern und das scheint von der Lehrkraft nicht wahrgenommen worden zu sein. Stell dir vor, du gehst tagtäglich in die Schule um am Ende auch erleben zu müssen, daß du genauso wahrgenommen worden bist wie vor einem halben Jahr,als hättest du dich nicht weiterentwickelt (altes Bild, alte Schublade). Dann lieber keine Beurteilung.
Gruß Aymankatze
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: strop am 28.01.05, 15:21
Hallo,
heute gab es bei uns die Halbjahreszeugnisse. Es ist doch immer wieder die gleiche (unangenehme ?!?!) Situation: Sie kommen am Tag des Tages  mittags nach Hause, mögen sich nicht sofort offenbaren, erst nach ca. 2 Stunden; sind peinlichst genau auf jedes Wort meinersteits nach Inaugenscheinnahme der Zeugnisse bedacht, um dann aufatmend festzustellen, dass doch eigentlich alles normal gelaufen ist. Ihre Schwächen kennen sie im Grunde genau, nehmen es aber einem gern übel, wenn man sie auch noch darauf hinweist. Na, i c h bin froh, dass es in diesem Jahr so gut läuft, wie es aussieht; das war auch schon `mal anders.
LG, strop
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Biobauer am 28.01.05, 21:54
Bei uns gibts es auch bald Halbjahreszeugnisse,überraschend wird da keines sein ,weil wir bei allen Kindern uns des öftern mit den Lehrern kurzschliessen.
Ich habe zur Zeit vier KInder in der Schule ,der kleinste ist noch Grundschule ,der grosse Real und die anderen zwei Gym.Ich muss eigentlich alle loben ,ohne jetzt gross angeben zu wollen,die schlechtesten Noten werden Dreier sein ,bloss der junior hat noch nicht so richtig erkannt ,das die Kindergartenzeit für ihn vorbei ist ;-) .
Geschimpft wird bei uns eigentlich keines,wenn ich weiss das sie sich angestrengt haben bin ich mit jeder Note zufrieden ,sauer werd ich bloss wenn sie es im Kopf hätten und aus Faulheit nix zustande bringen .Überbewerten würde ich aber besonders in den niedrigeren Klassen das Zeugniss nicht,ich weiss noch wie unser grosser in der zweiten Klasse für die Förderschule geprüft wurde,weil er hinten und vorne nicht mitkam.Er macht jetzt nächstes Jahr seine
mittlere Reife mit Topnoten,hat auch schon eine Lehrstelle nach Wunsch.
Daher denke ich wird jeder im Leben seinen Weg machen,besonders Landwirtskinder sidn da anderen oft um Längen überlegen (ich spreche aus Erfahrung ,habe öfter mal  praktikanten oder Schnupperer da) .
Sogar aus mir ist noch was geworden .obwohl ich gestunken hab vor lauter Faulheit ,musste es dann halt später hart nachholen ;-)
servus Herbert
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: suederhof1 am 29.01.05, 09:16
Hallo

Gestern gab bei uns auch Zeugnisse. ;)

Überrraschend war keines von beiden, da wir uns auch mal bei den Lehrern sehen lassen und man kennt ja die Klassenarbeiten.

Bei dem Großen ,geht aufs Gym., haben mich nur zwei Noten gewundert .
Deutsch und Bio beides 3, bei mir hätte er bei seiner Faulheit und Bequemlichkeit ne 4
gekriegt. :-\

Bei der Zweiten, geht in die 3. Klasse, waren 4 Einser, ansonsten 2 und 3 (Sport und Schrift)
Ganz unterschiedliche Kinder... ;)

LG Barbara
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: annib1 am 30.01.05, 10:54
Hallo,

bei uns gab es freitag auch Zeugnisse wir wußten schon wie das Zeugnis aussieht da sie die meisten Zinsuren wußten. Ist auch das erste Zeugnis mit Zinsuren eine1 sieben2 eine 3 ich bin auch zufrieden habe gleich erstmal mein Zeugnis von damals rausgeholt ich war nicht so gut ::).
Über die 3 hat sie sich selber geärgert sie hatte im letzten Musik test eine glatte 6 und wir einen schock, sie war der Meihnung nicht lernen zu brauchen sie könnte doch die Noten ;) tja viellricht wird sie beim nächstenmal ja schlauer und hört mal auf die Eltern (haben wir wohl auch selten gemacht) 8)

LG Anja
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: reserl am 13.02.05, 12:09

In Bayern gibt es am kommenden Freitag die Zwischenzeugnisse.

Kennt Ihr schon die neuen Formulare? ::)
Sie wurden uns bei einem Elternabend vorgestellt.

Die Klassen 1 und 2 sollen demnach schon in diesem Schuljahr "neue" Zeugnisse ausgestellt bekommen.

Hier könnt ihr sie euch anschauen:
http://www.km.bayern.de/km/schule/schularten/allgemein/grundschule/notengebung/index.shtml

Was Pisa alles möglich macht....  ::)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Frieda am 13.02.05, 13:04
Hallo,

ich finde, daß die seltsam ausschauen, na ja ich bins ja auch nicht gewohnt. Allerdings ist bei uns im Elternbrief gestanden, daß es hier noch die Zeugnisse in "alter" Form gibt. Bin schon gespannt...mein Sohn freut sich schon sehr auf das Zeugnis ;)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 13.02.05, 21:23
Na da bin ich ja mal gespannt auf die Zeugnisse am Freitag..... ::)

Meine Urlaubsgäste fanden "unsere bayrischen Zeugnisse" immer sehr merkwürdig....  ;D
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: silvia am 13.02.05, 21:38
Die neuen Zeugnisse schauen ja wirklich komisch aus.

Bin ja mal gespannt ob´s bei uns in der 3. Klasse auch schon diese Neuen gibt.

Annalena ist auch schon ganz neugierig auf das erste Zeugnis mit Noten.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Doro am 14.02.05, 07:10
Ich find die neuen Zeugnisse gar nicht schlecht! Eine Note ist hier nicht so pauschal, und man kann Schwächen und Stärken besser erkennen.
 Bin ich mal gespannt drauf! Wenigstens freut sich die kleinste noch aufs Zeugnis.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 14.02.05, 08:24
Hallo,

ich hab gelesen, dass extra was über Konfliktfähigkeit drin steht.....da bin ich ja mal gespannt bei meinem Sohnemann.....!!! ::)

Er "durfte" am Schulbeginn einige Male eine Friedenstaube verschenken..... :-X
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Margret am 14.02.05, 22:08
...  unser Zweitklässler  ist etwas enttäuscht,  weil es für ihn im Halbjahr  nichts Geschriebenes gibt  (seine Schwester hat vor zwei Jahren dagegen  ein langes,  ausführlich ausformuliertes Blatt gekriegt).

Stattdessen  bittest die Schule  (Klassenlehrerin)  nun  nachmittags zu einem  verbindlichen Elterngespräch.

Margret
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Doro am 17.02.05, 18:02
....bin ich doch mal gespannt auf Morgen, was überwiegt. Frust oder Lust? ???
Aber eigentlich kann ichs mir eh schon denken :D :D :-\
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: josefa am 18.02.05, 16:13
hallo,

ich finde, wenn Kinder Angst haben, mit einem Zeugnis,egal wie es ausgefallen ist,nach Hause zu gehn,sollten die Eltern die Prügel beziehen.
Denn wenn man sich das ganze Jahr drum kümmert, und Ihnen hilft, weiß man was gelaufen ist und ist die Arbeit wirklich mal daneben gegangen, ja mein Gott wir haben doch auch mal einen schlechten Tag wo uns nicht alles gelingt.


LG josefa
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Heidi.S am 18.02.05, 21:51
Hallo
musste mir heute Mittag mächtig das Lachen verkneifen als mein Erstklässler von der Schule kam.Hat freudig verkündet dass er heute nichts auf hat weil sie morgen Schule haben.Er hat nur einen Zettel dabei den ich unterschreiben muss.Auf die Frage was denn da drauf steht, meinte er er hätte keine Ahnung 8).Nach einigem Suchen im Schulranzen hab ich dann sein erstes Zwischenzeugnis( den Zettel) entdeckt und er meinte das müsse er wohl  sein ::)Die Aussage der Lehrerin das Simon oft träumt im Unterricht wird wohl seine Begründung haben.
LG Heidi
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 18.02.05, 23:51
Hallo,

meinem Junior hab ich auch gestern erst erklärt was ein Zeugnis ist.....auch 1. Klasse....!!!! ;D

Er ist wohl seeeeehr schnell aber auch etwas schlampig...haben wir ja schon gewusst. ::)

Die Mädels haben sich abgesproche. Beide im Schnitt genau 1,44........ :D

Bei uns gab´s heute noch keine "neuen" Zeugnisse.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Doro am 19.02.05, 08:36
Hallo Geli,

warum nicht?
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Frieda am 19.02.05, 09:31
Hallo,

bei uns gabs auch noch "alte" Zeunisse.

Über eine Bemerkung hab ich lachen müssen: Seine Druckschrift sieht ordentlich aus, wenn er sich Zeit nimmt.
 - jaja wenn er sich Zeit nimmt ;D . Ansonsten bin ich sehr zufrieden.  :D
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Freya am 19.02.05, 11:51
Hallo,

bei uns gab es das ersehnte Zwischenzeugnis 4. Klasse, welches ausschlaggebend ist für den Übertritt in eine weiterführende Schule und das hat mein Sohnemann geschafft. Ich hatte mir nämlich fest vorgenommen, wenn er den Notendurchschnitt nicht schafft, ihn nicht in die 3-tägige Aufnahmeprüfung zu hetzen.

Nun kann ich guten Gewissens das Übertrittszeugnis beantragen. Übrigens hat er in Schrift auch ein 4.
*wink* zu annelie  ;D ;D ;D .. und das ist meiner Meinung nach eine sehr gute Note  8) 8)

@Daggl - unserer nimmt sich auch keine Zeit, obwohl seine Hausi manchmal ewig dauert. Aber Hauptsache gemacht - wie ist egal.  :( Im Zeugnis steht aber, daß er sie zuverlässig und zielstrebig erledigt  ::) Wenn die
Lehrerin es lesen kann ??? ???
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Hansi am 19.02.05, 15:11
Was sagen Zeugnisse eigentlich aus, oder wie zuverlässig sind die Bewertungen?

Ich kann mir nicht helfen, Sohnemann hat mir gestern sein Zeugnis vorgelegt und ich musste zweimal schauen, ob es wirklich seins ist! Ein Bub, der 2 mal wegen Disziplinschwierigkeiten "zwangsweise" die Schule wechseln musste hat da stehen, Mitarbeit anerkennenswert, Verhalten lobenswert! Und das jetzt auf einer normalen Realschule, die sich anfangs weigerte, ihn aufzunehmen. Na da versteht man die Welt nicht mehr, aber freut sich doch.

Ansonsten die Noten, na Englisch 4, Mathe, Sport, Musik 2, der Rest 3, was will man meckern? In der 5. sah es bei mir auch noch nicht so sehr gut aus, erst ab der 7., 2. Halbjahr, war der Leistungsdurchschnitt dann durchgehend 1,1, störte immer nur eine 3 in Russisch. Ich habe ihm gesagt, na ja, könnte besser sein, aber ich sei zufrieden. -lächel-

Nun gibt es ja in Bayern blöderweise Zeugnisse 1 Woche nach den Ferien. Sohnemann hatte dafür jedoch eine plausible Begründung parat, die wollen uns die Ferien nicht versauen! -grins-


Lieben Gruß

Hans
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: pfefferminz am 19.02.05, 15:21
@ hansi
was haben ferien mit zeugnisvergabe und dessen termin zu tun?
meines wissens ändern sich doch die termine der freien tage wegen faschingsendspurt jährlich, die zeugnisvergabe war aber immer schon mitte feb?
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: ullireiter am 19.02.05, 15:56
Hallo Feya

Das Zwischenzeugnis hat aber mit dem Übertrittszeugnis nicht das geringste zu tun.Das wird im Mai nochmal neu bewertet und die Noten können andere sein als die vom Halbjahreszeugnis.

liebe Grüße ulliR.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Doro am 19.02.05, 18:12
war heuer halt ein Zufall , so kurz nach den Ferien!
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Mirjam am 19.02.05, 18:15
Hallo,

meine SM hat eine Spruch aus Erfahrung - der meiner Meinung gut paßt:

Auch wenn manche überrascht sind, wenn bei einer Kippnote im Zwischenzeugnis die schlechtere Note genommen wurde, dass machen die Lehrer damit sich die Schüler im zweiten Halbjahr nicht ausruhen und dann doch im Ganzjahreszeugnis die bessere Note bekommen.

Habt ihr diese Erfahrung auch gemacht?

Bei uns lief alles glatt, interessant ist eher der Text drüber der sich (für mich) inzwischen ebenso "verschlüsselt" liest wie bei Arbeitszeugnissen - gibts da ne Übersetzung für??

viele Grüsse

Mirjam
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Marina am 19.02.05, 19:29
Hallo Mirjam,

das mit dem "verschlüsselten Text" sehe ich gernauso:

Bei einer Tochter stand: Ihre Mitarbeit war anerkennenswert.
Bei der anderen Tochter stand: Ihre Mitarbeit war meist sehr anerkennenswert.

Für mich heißt das in etwa: eine Tochter war wenigstens körperlich anwesend (wenn auch nicht immer geistig), die andere hat wenigstens ab und zu den Mund aufgemacht  ;D.

Gruß
Marina
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 20.02.05, 09:25
Auch wenn manche überrascht sind, wenn bei einer Kippnote im Zwischenzeugnis die schlechtere Note genommen wurde, dass machen die Lehrer damit sich die Schüler im zweiten Halbjahr nicht ausruhen und dann doch im Ganzjahreszeugnis die bessere Note bekommen.

Habt ihr diese Erfahrung auch gemacht?


Hallo Mirjam,

meine "Große" hatte in Mathe 1,57 im Schintt (von ihr selbst ausgerechnet). Umso größer war die Freude als im Zeugnis jetzt eine 1 stand.... :D

Ich nehme mal an, dass sie sich wie schon oft durch Mitarbeit und Heftführung die bessere Note geholt hat. ;)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 20.02.05, 09:28
Hallo Geli,

warum nicht?

Doro, ich weiß auch nicht warum wir die "alten" Zeugnisse bekommen haben. Ich dachte in der 1. und 2. Klasse gibt´s die "neuen"... :-\

Interessant finde ich, dass es wohl den meisten von euch mit den Buben nicht anders geht wie mir ::)...... die sind einfach anders als die Mädels.... ;)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Frieda am 20.02.05, 10:21


Interessant finde ich, dass es wohl den meisten von euch mit den Buben nicht anders geht wie mir ::)...... die sind einfach anders als die Mädels.... ;)

Da bin ich ja schon gespannt, was meine zweite macht, wenn sie in die Schule kommt. Die schreibt jetzt schon (kommt im Herbst in die Schule) schöner, wie mein Erstklässler. Vor kurzem hab ich die beiden dabei ertappt, daß der Franz die Tini seine Buchstabenhausaufgaben machen hat lassen ;D
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: frankenpower41 am 20.02.05, 11:09
Hallo Daggl

Ist doch schön, wenn die KLeine die Hausaufgabe des Großen macht.
Bei unseren Großen war es damals auch so, dass die Jüngere immer alles mitbekam. In der Schule war es dann plötzlich anders. Sie verglich ständig ihre Einträge und Bemerkungen mit denen ihres Bruders. Ihre Lehrerin war total anders als die von Stefan. Das war oft ein Problem, wenn ihre eigentlich schöner waren als die ihres Bruders vom Jahr vorher und ihr Kommentar schlechter ausfiel als seiner

 .
So ganz auf die Meinungen der Lehrer bauen, kann man auch nicht immer.
Unser Großer ist 10. Klasse Gymnasium und recht gut. In Englisch ne 2 und Französisch eine 3. Ich höre heute noch am 1. Sprechabend die Englischlehrerin als sie meinte "Ein Sprachgenie wird er wohl nie".
Mit unserem Jüngsten haben wir jetzt auch ein Problem. Das Zeugnis ist besser als erwartet. Jetzt hat er bei den Übertrittsfächern Durchschnitt 2,66. Wir dachten immer Hauptschule und M_zug wenns dann geht. Er braucht oft noch einen Anschubs, obwohl er recht selbständig arbeitet ist er recht langsam. Jetzt meint er plötzlich wieder Realschule. Mal abwarten wie es weiter geht. Die Lehrerin meinte nach der 5. Klasse wäre es schon eine Möglichkeit, aber davon halte ich nicht allzuviel
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Freya am 20.02.05, 11:37
Hallo Feya

Das Zwischenzeugnis hat aber mit dem Übertrittszeugnis nicht das geringste zu tun.Das wird im Mai nochmal neu bewertet und die Noten können andere sein als die vom Halbjahreszeugnis.

liebe Grüße ulliR.

Hallo Ulli,
uns hat die Lehrerin erklärt, daß im Wesentlichen das Zwischenzeugnis zugrunde gelegt wird. Lediglich die Bewertung des Schülers, seine aktive, mündliche Mitarbeit und seine geistige Reife werden genauer beurteilt.
Wir haben noch Zeit bis 4. April - hat sie gesagt .... (nach den Osterferien)

Hast Du da andere Erfahrung gemacht ??? Wenn es so wäre, hätten mein Sohnemann ja noch die Möglichkeit, den 3-er in HSU zu verbessern ???
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 20.02.05, 14:05
Hallo Ulli,
uns hat die Lehrerin erklärt, daß im Wesentlichen das Zwischenzeugnis zugrunde gelegt wird. Lediglich die Bewertung des Schülers, seine aktive, mündliche Mitarbeit und seine geistige Reife werden genauer beurteilt.
Wir haben noch Zeit bis 4. April - hat sie gesagt .... (nach den Osterferien)

Hast Du da andere Erfahrung gemacht ??? Wenn es so wäre, hätten mein Sohnemann ja noch die Möglichkeit, den 3-er in HSU zu verbessern ???

Hallo Freya, ich kenn das auch so, dass man sich den Übertritt nach dem Zwischenzeugnis noch "versauen" kann :-\....aber natürlich auch verbessern.... ;)

Zitat

Da bin ich ja schon gespannt, was meine zweite macht, wenn sie in die Schule kommt. Die schreibt jetzt schon (kommt im Herbst in die Schule) schöner, wie mein Erstklässler. Vor kurzem hab ich die beiden dabei ertappt, daß der Franz die Tini seine Buchstabenhausaufgaben machen hat lassen ;D

Hallo Daggl, meine Jüngste liest schon das meiste und war letzte Woche fünf.....!!!! :o
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: silvia am 21.02.05, 09:42
Bei uns gab´s auch noch die alten Zeugnisse.

Am meisten erstaunt war ich über Annalena´s 2 in Religion, da sie ja in der einzigen Probe eine 4 hatte.

Insgesamt bin ich mit ihrem Zeugnis sehr zufrieden.

Bei Lisa sieht es nicht ganz so gut aus, sie hat immer noch dreimal die Note vier im Zeugnis stehen.
Ich hoffe dass sich das bis zum Jahreszeugniss noch ändert, da sie mit dem dann Bewerbungen schreiben muss. >:(
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Mirjam am 29.07.05, 08:19

Hallo,

wir sind heute auch recht gespannt  ;).

Eines möchte ich aber auch noch anmerken zum Thema Kinder-machen-sich-wegen-Noten verrückt und der sofortigen Rückfolgerung: Eltern-machen-Druck.

Letzt kam Junior groß zu mir - wie ein geprügelter, demütiger... Nachdem ich vermutete, er muss was wirklich! Schlimmes angestellt haben (Junior klein dem Arm absäbeln, irgendein Küchengerät ruinieren, dem Nachbarsjungen für 20 Euro yo-gi-oh-Karten abkaufen) - kam heraus: Er hatte in Deutsch "nur" eine Drei  ??? Seit wann ist das bei uns ein Problem?

Gestern blieb meinem Mann und mir die Spucke weg, als wir erfuhren, dass für ihn in der Schule eine seiner 1sen ~ nicht mehr so viel wert ist ~ wenn andere auch eine 1 haben  ::). Wie gesagt - 3.te Klasse und ohne dass wir hier elitäre Ansprüche haben.

Ich denke, hier sind die Kinder wohl recht unterschiedlich und sie machen sich auch ab der 3ten/4ten Klasse untereinander ziemlich Druck, ohne dass da gleich prügelnde/strafarbeitende Eltern das sein müssen.

viele Grüsse

Mirjam
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: reserl am 29.07.05, 21:53

Hallo Mirjam,

auf die "neuen" Zeugnisse war ich auch schon gespannt. 8)

Ich bin positiv überrascht. ;)
Für die Lehrer, die die Bewertungen abgeben müssen, ist das sicherlich eine ganze Menge mehr Arbeit. Ich finde es aber schon recht aufschlussreich, wenn  jetzt zu jedem Fach und zum Sozial/Arbeits-/Konflikt-Verhalten eine Bemerkung abgegeben wird.

Mit den Ergebnissen war ich freilich auch sehr zufrieden. ;) ;)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 29.07.05, 22:42
Hallo,

also ehrlich gesagt hat mich keins der Zeugnisse meiner drei Schulkinder überrascht.... ;)

Wenn man 2 x im Jahr zum Elternsprechtag geht, weiß man doch genau was los ist.

Die neuen Zeugnisse find ich trotzdem viel besser.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: annib1 am 31.07.05, 15:29
Hallo,

bei Judith viel das Zeugnis recht gut aus Notendurchschnitt 1,75 in der 3 kl. Sie macht alles nebenbei und bei unseren Sohnemann könnte ich verzweifeln.
Er ist jetzt ja wenigstens mit versetzt worden man riet uns ja schon im April das wir uns an den gedanken gewöhnen sollten das es besser wäre wenn er die erste nochmal machen würde.
Er wollte einfach nicht lesen und ohne lesen kein schreiben. ;D :-*
Seit Mai kann er lesen und wir freuen uns das dass schuljahr doch noch ein gutes ende gefunden hat. :D
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 31.07.05, 20:33
In der Grundschule und im Gymi müssen alle schriftlichen Noten unterschrieben werden. Gute Noten im Gymi jetzt nicht mehr unbedingt aber alles ab 3 oder 4. Und gute Noten zeigen die Kinder eh gerne her.


Hallo annelie,

in der Realschule bekommen wir die Stegreifaufgaben gar nicht mehr zu sehen. Außer die Noten sind sehr schlecht oder die Eltern stellen einen Antrag. Nur in Mathe, Deutsch und Englisch bekomm ich die Schulaufgaben zum Unterschreiben.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Doro am 02.08.05, 08:41
Hallo Geli,

ich hab schon alle Schulaufgaben zum Unterschreiben bekommen! Exen nur auf Antrag.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 02.08.05, 11:37
Hallo Geli,

ich hab schon alle Schulaufgaben zum Unterschreiben bekommen! Exen nur auf Antrag.

Hallo Doro, ich hab ja auch alle Schulaufgaben bekommen. Aber in den meisten Fächern werden ja nur noch Exen geschrieben und die bekommt man nicht automatisch. Ist das bei euch anders.....?
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Mirjam am 02.08.05, 12:41

Hallo

@ Reserl, danke für deinen Hinweis, dass die Zeugnisse nun genauer auf Sozial/Konflikt-Verhalten geschrieben wurden, ich denke, viele Eltern wie ich waren gewöhnt, dass wie früher, das "schön" umschrieben wurde und heute recht deutlich formuliert wird.

Über das "kann Streitereien manchmal nicht aus dem Weg gehen" bei meinem Sohn - damit habe ich wenig Probleme.

Ich denke, in der heutigen Gesellschaft ist es wichtig, eine Meinung zu haben, sie zu vertreten oder generell für seine eigene Sache einstehen zu können und ich hätte Bedenken, könnte er das nicht. Natürlich kann man sich durch Nachgeben aus Streitereien heraushalten, mit allen durch Anpassung "gut auskommen" aber nie lernen sich durchzusetzen oder einfach einen Konflikt mit seinen Konsequenzen durchzustehen.

Nachdem wir diesen blöden "Häkelhund" nicht fertigestellt haben - hat sich das auch in diesem Fach bemerkbar gemacht, aber die anderen guten Noten gleichen das mehr als alles andere aus und besonders stolz ist er auf seinen "Antolin-Meistertitel" mit über 2000 Punkten  8).

viele Grüsse

Mirjam
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Doro am 02.08.05, 14:16
Hallo Geli,

ich glaub bei den ,,älteren" werden mehr Schulaufgaben geschrieben. Natürlich auch mehr Exen.
Die 9. soll ja die schwerste an der RS sein. In der Klasse meiner Tochter sind auch einige hängengeblieben! :(
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Helhof am 03.08.05, 22:23
Hallo Geli,
wir haben zu Anfang des Schuljahres einen Antrag gestellt (ich glaube komplett, alle Eltern der Klasse), dass wir alle schriftlichen Prüfungen mit nach Hause bekommen. Generell wird das in der Realschule ansonsten nicht gemacht. Ist mir aber schon auch wichtig, dass ich alles zu sehen bekomme. Die Umstellung auf die Realschule war für unseren Johannes am Anfang auch nicht ganz einfach, er musste erst ein paar Mal auf die Nase fallen, bis er kapierte, dass man sich da auf alle Stunden vorbereiten muss, nicht nur Hausaufgaben machen. Aber mit seinem Zeugnis sind wir jetzt sehr zufrieden. (eigentlich Mittelmaß, aber besser als erwartet)
Liebe Grüße, Maria
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: suederhof1 am 30.01.06, 10:50
Moin moin

Bei uns ist alles , Lust und Frust.

Der Große 7 Klasse Gym, meint mit seinem Zeugnis alle geschlagen zu haben. ::)
Tja, alle Hauptfächer 4 , davon Englisch am wackligsten.  :-\
Zusätzlich ein Schreiben über sein Lernverhalten . >:(
Hausaufgaben in irgendeinem Fach fehlten immer, Ordnung nur ein einziges Chaos.
Freitag ist Elternsprechtag, da werd ich warscheinlich mit großen roten Ohren und ganz klein wieder nach hause kommen.
Ich kann nur sagen, das ich zwar bei den Hausaufgabe dabei bin, aber er kann mir ja viel erzählen was er auf hat oder nicht und wenn er meint, das er sie nicht machen M U SS , soll ich sie ihm dann noch machen , nee nee.
Ändert er nicht seine Arbeitseinstellung, wirds wohl auf eine Ehrenrunde herauslaufen. :-\ 

Sie Zweite , 4 Klasse, hat ihre Empfehlung fürs Gym erhalten.
Alles Einser und Zweier. :D
Das ist mir auch schon unheimlich, da sie meint, eine Drei ist der Weltuntergang. ::)

Der Dritte bekommt nun auch seine mündliche Beurteilung.
Was ich ganz niedlich fand, die Lehrerinnen hatten für die Erstklässer Urkunden fertiggemacht,damit die Kinder auch was in den Händen haben.
Die brachte er mir auch ganz Stolz mit. :D

LG Barbara
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: josefa am 30.01.06, 16:18
Hallo Barbara,

Du schreibst, das Du zum Elternsprechtag gehst, nehmt ihr eure Kinder nicht mit?
Ich hab die unsere immer mitgenommen, damit es erstens später nicht heißt, das hat der  oder die gar nicht gesagt und außerdem können sie sich dann gleich beim Lehrer rechtfertigen wenn denen irgendwas nicht passt.

LG Marlene
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Jochen am 30.01.06, 17:07
Zitat
Sie Zweite , 4 Klasse, hat ihre Empfehlung fürs Gym erhalten.
Alles Einser und Zweier.
Das ist mir auch schon unheimlich, da sie meint, eine Drei ist der Weltuntergang.

So eine hatte ich auch mal.....

Warte mal ab, bis sie in die Pubertät kommt  >:( >:( >:(

****Grummel*****
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: martina am 30.01.06, 17:46
Hallo Barbara,

Du schreibst, das Du zum Elternsprechtag gehst, nehmt ihr eure Kinder nicht mit?
Ich hab die unsere immer mitgenommen, damit es erstens später nicht heißt, das hat der  oder die gar nicht gesagt und außerdem können sie sich dann gleich beim Lehrer rechtfertigen wenn denen irgendwas nicht passt.

LG Marlene

Hallo Marlene,

also ich nehme meine Kinder auch nicht mit. Ich finde es angenehmer und befreiender ohne das zuhörende Kind mit dem Lehrer reden zu können.

Ich hatte den Großen mal mit bei einem Gespräch, da bekam ich hinterher vom Sohn zu hören, ob ich denn spinnen würde, wie ich dem Lehrer denn solchen Quatsch erzählen könnte... ::)
Der Quatsch war lediglich meine Sicht der Dinge.

Ich denke einfach, alles müssen die Kinder auch nicht wissen, was Eltern und Lehrer zu bereden haben.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Mowi am 30.01.06, 19:18
Du schreibst, das Du zum Elternsprechtag gehst, nehmt ihr eure Kinder nicht mit?

Nachdem der Klassenlehrer meiner Tochter mir auf dem vorletzten Elternsprechtag etwas von einem ganz anderen Mädchen erzählt hat, habe ich zum letzten Elternsprechtag meine Tochter ganz demonstrativ mit zum Lehrer hineingenommen und darum gebeten, mir etwas über dieses Kind zu berichten..... :o

Ansonsten habe ich es so gehandhabt, dass ich ab dem 9. Schuljahr meinen Sohn mit zum Elternsprechtag genommen habe(nur beim Klassenlehrer)...........ich denke, dann sind sie alt genug..... ;)

LG, Mowi
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: peka am 30.01.06, 22:16
Wir waren sehr zufrieden mit den Zeugnissen.
Der Große, Gesamtschule 10. Klasse, hat einen Durchschnitt von 2,1 und damit die Qualifikation für die Oberstufe. Er will versuchen Abitur zu machen. ( Für mich nicht selbstverständlich - er kam als "schlechter Hauptschüler" auf diese Schule und hat sich mit enormen Lerneifer so hoch gearbeitet)
Der Kleine, gleiche Schule 6. Klasse, hat einen Duchschnitt von 2,8. Für ihn ist alles andere wichtiger als Schule. Er hat noch nicht begriffen, das er weder für mich noch für die Lehrer sondern für sich selber lernt.

Beide werden mit zum Elternsprechtag fahren. Positive wie negative Kritik gehen sie schließlich was an.

liebe Grüße
peka
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: suederhof1 am 01.02.06, 21:13
Hallo

Dieses Jahr werd ich ihn mitnehmen.
Aber er sagte mir auch schon, das einige Lehrer das Kind nicht dabei haben wollten.

Na, mal sehn wies wird. :-\

LG Barbara
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Margret am 01.02.06, 21:25
Hallo,

ich kenne das nicht, dass die Kinder auf den Elternsprechtag mitdürfen.  War in der Grundschule nicht so  und ist es auch jetzt an der weiterführenden Schule nicht  (hab extra heute nochmal nachgelesen:  es sind eindeutig nur die Eltern eingeladen).

Aber der Klassenlehrer bei unserer Fünftklässlerin  macht mit jedem Kind ein Einzelgespräch in diesen Wochen.
Davon hab ich noch nie gehört,  aber es gefällt mir sehr gut.     Er macht es in einer Pause.

Margret
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Jeanny am 13.02.06, 11:00
Hallo,

letzten Freitag gab es bei uns in Sachsen Zeugnisse. Ich bin eigentlich sehr zufrieden, bis auf die Betragensnote unseres Sohnes.
Seit ein paar Jahren gibt es wieder die Kopfnoten Betragen, Ordnung, Mitarbeit und Fleiß. Ich denke, es ist oft auch eine Ermessensfrage
der Lehrerin.

Mich würde mal interessieren, wie es in den anderen Bundesländern aussieht. Ich weiß z.B., dass es in Thüringen nur eine Verhaltensnote und eine für Mitarbeit gibt.

LG Jeannette
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Biobauer am 13.02.06, 11:07
Hallo,bei uns in bayern gibts ja erst am  17,aber wir haben gestern schon mal konferenz gehabt ,jeder hat auf nen zettel geschrieben was er so meint was rauskommt,bin mal gespannt wie die übereinstimmen .
zeugnissbemerkungen gibts bei uns schon ,zum teil je nach lehrer sehr ausführlich.ich halte die auch für sehr wichtig,da kann man oft mehr rauslesen als aus den ganzen sonstigen zeugniss.auch die firmen legen auf eine gute bemerkung sehr viel wert,hab ich heuer gemerkt bei juniors bewerbungen.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: muellerin am 13.02.06, 13:42
Bei uns in Meck-Pomm gab es schon am 3. die Zeugnisse, ohne Kopfnoten, aber mit Beurteilungen.
Ich konnte nicht meckern, der Junior ist zwar noch nicht so gut wie seine große Schwester, hat sich aber deutlich verbessert gegenüber vorher.

Vor 2 Wochen musste ich als Mitglied der Prüfungskommission Landwirte und Tierwirte prüfen, Nach- und Wiederholungsprüfungen.
Was ich da so geboten bekam, hat mich doch etwas schockiert. Da fehlen die elementarsten Sachen, kaum jemand kann richtig schreiben oder fehlerfrei rechnen. Wenn das die Zukunft unseres Berufsstandes sein soll...

Mein Bruder klagt allerdings genauso über seine Maurerlehrlinge, es ist also kein speziell landwirtschaftliches Problem.

Nachdenkliche Grüße
Müllerin
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Romy am 13.02.06, 18:54
unser Sohn ist intelligent, hatte immer super Noten in der Sekundarschule, jetzt in der Handelsmittelschule ist er rausgeflogen. Er musste in die H4 zurück. Die Hälfte der Noten sind ungenügend. Mathe eine satte 3, früher waren es da immer 5 bis 5 1/2 (in der Schweiz ist 6 die Bestnote) Die Lehrer lobten ihn - im Rechnen sei er geradezu genial - und jetzt! Wir wissen nicht was mit dem Kerl los ist. In der Schule werden ab und zu Drogentests gemacht, bei ihm fand man absolut nichts. Es ist als ob er blockiert wäre. Seit Dienstag geht er in eine Lerntherapie, mal schauen was das so bringt.

Seine Klassenlehrerin sagte zu ihm: du bist so ein lieber, gescheiter Kerl, schade bist du so verdammt cool!
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Biobauer am 17.02.06, 18:11
sodele,jetzt haben wir heute  diese giftzettel bekommen ,bin eigentlich zufrieden ,es ist ja auch nur was um den aktuellen leistungsstand zu markieren .es werden ja auch meist die schlechterern noten gegeben wen was auf der kippe steht ,im jahreszeugnis dann die besseren.zwei von meinen helden waren dabei ,da warn zwar die noten ok,aber laut zeugnissbemerkung sind die weit hinter ihren möglichkeiten bzw treiben recht viel unfug,die muss ich mir nochmal extra vorknöpfen.
aber es war nun kein zeugnis dabei ,das im durchschnitt schlechter wie 2,xy ist,damit kann ich leben und die kids auch  :)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: sonny am 17.02.06, 18:35
Hallo,

auch ich bin sehr zufrieden bei meinen zwei jüngeren.

Meine Tochter ist in der 10. Kl. Realschule und hat einen Schnitt von 1,3...
Da war selbst unser Ältester baff, der auch sehr gut war.

Sie wird aufs Gym wechseln, da ihr Berufswunsch Lehrerin ist :D.

Sohnemann  7.Kl. Realschule  kommt auf 2,5 auch toll für das was er lernt.
Ihm fehlt noch der Ehrgeiz, vielleicht machts das Alter...

Auch die Bemerkungen waren sehr positiv... :)

Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: silvia am 18.02.06, 14:45
Hallo,

wir waren mit den Zeugnissen unserer Beiden mehr als zufrieden.

Lisa hat uns am meisten überrascht, sie hat das beste Zeugnis ihrer bisherigen Schulzeit bekommen. Leider ist
ihr Eifer mit etwas Verspätung gekommen denn sie geht in die 9. Klasse HS.
So wie´s aussieht müssen wir uns jetzt keine Sorgen mehr machen ob sie den Quali schafft.

Annalena´s Zeugnis war erwartungsgemäß super, so dass sie im Herbst auf jeden Fall ins Gymi geht.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Mirjam am 18.02.06, 14:47
Hallo,

das Zeugnis war diesmal "gewöhnungsbedürftig" - nicht wegen den Noten oder dem Inhalt (sind wir sehr froh) sondern wegen der Form - wer die guten "alten" Zeugnisse mit Text und darunter die Liste mit den Noten noch kannte - muss sich nun umstellen.

Ehrlich gesagt sehn die Dinger derzeit bei uns aus wie eine "Qualitätsmanagement"-Checkliste mit Betragen/Sozialverhalten"Klassifikation" nach Buchstaben A,B,C und D und dann Einzelbewertungen in 2 Zeilen zu den einzelnen Fähigkeiten in denHauptfächern wo dann "irgendwo hintendran" in einem Kästchen eine Note steht  ::).

Von wegen zusammenhängender Text oder so - Pustekuchen. Was die Kinder mit so einem Zettel anfangen können/sollen - ist mir ein Rätsel  :-\.

Ist das jetzt in ganz Bayern so - oder ist da unsere Grundschule ein Vorreiter?

viele Grüsse

Mirjam
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 18.02.06, 15:43

Ist das jetzt in ganz Bayern so - oder ist da unsere Grundschule ein Vorreiter?


Hallo Mirjam,

das ist in ganz Bayern so. Wir hatten dazu schon vor einem Jahr einen Info- Abend in der Schule. Meine Urlaubsgäste aus anderen Bundesländern fanden unsere "alten" Zeugnisse sehr merkwürdig. Jetzt sind sie wohl eher so wie in "Restdeutschland".

Ich bin auch mehr als zufrieden mit meinen drei Schulkindern. Meine Große hatte in der 6. Klasse RS einen Schnitt von 1,7, die zweite in der 4. Klasse 1,5 und freut sich schon auf die RS und Sohnemann hat ja noch keine Noten in der 2. Klasse. Mit den Bemerkungen kam er sehr gut weg (meine Meinung). Außer in Religion, da werd ich mal mit der Lehrerin sprechen müssen..... ::)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Helhof am 18.02.06, 21:27
Hallo,
ja, ich bin auch sehr zufrieden mit meinen beiden Schülern.
Johannes hat einen Schnitt von 2,1 in der 6.Kl. Realschule, da ist er sogar Klassenbester, ist wohl keine sehr gute Klasse,
Tobias hat in der 3. Klasse einen Schnitt von 2,0. Das Grundschulzeugnis ist zwar immer noch ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber ich find´s gar nicht so schlecht. Und ich bin auch mit Tobias´Bemerkungen sehr zufrieden.
Und, das gehört zwar nicht hierher, aber ich muss es doch loswerden: Wir waren heute bei Jugend musiziert, Johannes hat einen ersten Preis mit Weiterleitung zum LAndesentscheid bekommen ! Ich bin heute sehr glücklich und stolz auf meine zwei Großen.

Liebe Grüße, MAria
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Mucki am 05.07.06, 16:26
Hallo ,auch mir ist angt bei dem gedanken an das Zeugnis,meien kann amnn nciht mutifieren,auch nicht erpressen,oder bestechen,ich fühle mich manchmal so maslos macht los.
Manchaml denke ich er muß es selbst kapieren,aber ich hoffe nun schon 6 Jahre,und geb bald die Hoffnung auf.
Lieb grüßt Mucki
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Silvia am 05.07.06, 19:34
Den Zeugnissen meiner beiden Damen seh ich recht gelassen entgegen, obwohl das von Lisa sicherlich
etwas besser sein könnte.

Ihre heutige Aussage bezüglich Quali ärgert mich da schon mehr. Meint sie nicht glatt: Weisst ich hab ja nicht gelernt sonst hätte ich den Quali statt mit ner 3 mit ner 2 bestanden. >:(
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Romy am 06.07.06, 14:48
Als mein Zweitjüngster einen Absacker hatte und die erste Handels wiederholen musste, schickten wir ihn zu einer Lehrntherapeutin. Die Hälfte wurde von der Schule bezahlt, fand ich sehr nobel. Ich weiss nicht ob es wegen der Therapie oder einfach so war, aber er hat sich jetzt sehr gesteigert. Mit den andern hatte ich nie Probleme. Der Jüngste hatte nur eine 4 sonst alles 5er und 5-6 (in der Schweiz ist 6 die Bestnote)
Selina hat diese Woche die Berufsmatura bestanden. Sie musste richtig büffeln, es hat sich gelohnt, aber es war hart. Gestern war Diplomfeier. Jetzt will sie vielleicht noch Sozialpädagogin studieren in Luzern. Mal sehen.
Ich habe mir oft die Haare gerauft, aber schlussendlich finde alle ihren Weg.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Helen am 06.07.06, 22:41
Ja, ja, das liebe lernen....

Solche Sprüche wie "hätte ich was gelernt, wäre meine Note besser" sind mir auch bekannt. (leider)
Unser Aeltester wird bald 13 und verlässt nun unser Dorf schulmässig. Mal sehen, ob er dann motivierter lernt, denn mit Donner und Doria geht gar nichts. Wir haben ein Belohnungssystem entwickelt, das wir aber wieder neu überdenken müssen. Bis jetzt gab es für 3 6er einen MC Donalds (für die ganze Familie) und die Buben hielten daran fest.

LG Helen
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Romy am 26.01.07, 18:34
He das stimmt ja, heute gabs Zeugnisse. Jetzt muss ich gleich mal meine zwei Jungs anpeilen.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: steilufer am 26.01.07, 18:37
Hallo,,

unsere frauke,1.Klasse,bekommt am Montag im Lehrer-Elterngespräch nur eine mündliche Bewertung.Bin gespannt,wies wird.

Wiebke,4.Klasse,hat in allen Hauptfächern eine 2,in Musik,´ne 1 und in Schrift eine 3.Mit diesem Superzeugnis,"stolz bin" hat sie die Empfehlung fürs Gymi bekommen.

Als Belohnung gab es für Beide Geomag,ein Spiel mit magnetischen Stäbchen,die zu den unterschiedlichsten Figuren verbunden werden können.

Ich hatte diese Spiele schon länger liegen und sie sind schon länger drumrumgeschlichen.Also zwei Kinder glücklich gemacht.Wenn das doch nur immer so einfach wäre.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Biobauer am 17.02.07, 14:10
Hallo,in bayern gabs die giftzettel erst gestern, ,war erträglich.der kleine hat für seine verhältnisse ein topzeugnis,zwei vierer,der rest zweier und dreierwurde sehr gelobt.
 die madam  ruht sich zur zeit bissl auf ihren lorbeeren aus,da wäre wesentlich mehr drin gewesen , bis auf einen 4er auch lauetr zweier und dreier.
den vogel hat de r vorletzte abgeschlossen ,zwar mit abstand da s beste zeugnis,nur einser und zweier,aebr die zeugnissbemerkung ." er bleibt weit hinter seinen möglichkeiten,wäre zu schnell mit sich selbst zufrieden". da mus sich nochmal nachhacken ,der könnte mehr bringen ,noch dazu sol er sich mit dem nächsten zeugnis sbewerben .
der grosse hats am einfachsten gemacht,der hat sich einfach keine sgeben lassen ,ist anscheidn n de rberufsschukle nur auf wunsch möglich . aber der is gut ,das weis ich so auch .
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Mirjam am 17.02.07, 14:22
Herbert, du nimmst es mir sicher nicht übel:

Aber wenn man deinen Beitrag liest, da denke ich, wäre auch bei DIR mehr Groß- und Klein- und Rechtschreibung möglich   8)...

Gruß Mim
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: coni am 17.02.07, 17:43
hi mim
wenn man nur kleinschreibt geht es viel schneller und die amis machen es ja auch so und wir deutschen eifern dennen doch soooo gerne nach ;)
coni
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: fanni am 17.02.07, 17:51
Also bei unserm Großen stand im Zeugnis.


"In den Fächern, die er mag , arbeitet er sehr gut mit......................,Ich find die Lehrer toll, die sich solche Bemerkungen einfallen lassen. Sie haben ihn sehr gut getroffen.


Sonst bin ich sehr zufrieden. In Reli eine Vier!!!!!!!!!!!! (na ja)

Fanni
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Marina am 17.02.07, 19:06
In einer Realschule unserer Nachbarstadt gab es keine Zeugnisse!
Es gab im Oktober Zeugnisse, bei denen die Noten sogar Kommastellen hatten.
Und im April gibts noch einmal eine Beurteilung.

Ich habe sowas noch nie gehört. Aber ein Studienrätin hat mir gestern bestätigt,
dass es das seit neuestem gibt.

Gruß
Marina
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Christine am 18.02.07, 06:23
hi mim
wenn man nur kleinschreibt geht es viel schneller und die amis machen es ja auch so und wir deutschen eifern dennen doch soooo gerne nach ;)
coni

Neeeeeeeee!
Ich finde, man sollte seinen "Mitlesern" net zuviel zumuten! Zumindest mein "Auge u. Geist" stören sich daran sehr. Außerdem finde ich, dass wir schon viiiiiel zu sehr "angliesiert" sind!!!

Nix für ungut.......
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: sonny am 18.02.07, 13:46
Hallo Marina,

wußte ich bis jetzt noch nicht,
dass es sowas in Bayern auch gibt...??

Ist das eine besondere Realschule?
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Marina am 18.02.07, 15:42
Hallo Sonny,

es ist eine ganz normale staatliche Realschule.
Ich habs bis gestern auch noch nie gehört.

Gruß
Marina
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Marina am 19.02.07, 19:50
Hallo Lucia,

im Grunde hast Du schon recht. Vor allem das mit den Kommastellen finde ich nicht schlecht.
Nur der Zeitpunkt ist nicht gut gewählt. Mitte November sind die Kinder gerade mal 2 Monate in der Klasse, und gerade beim Übertritt von der Grundschule in eine weiterführende Schule tun sich die Kinder doch am Anfang sehr schwer bis sie in die ungewohnte Unterrichtsform finden (ist halt meine Erfahrung).
Dann kommen nach zwei Monaten Noten und vielleicht Frust bei vielen Kindern.

An der Realschule meiner Tochter gibt es noch die normalen Zwischenzeugnisse und wir waren heuer -wieder- zufrieden  :D

Gruß
Marina
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 28.11.07, 09:07
In einer Realschule unserer Nachbarstadt gab es keine Zeugnisse!
Es gab im Oktober Zeugnisse, bei denen die Noten sogar Kommastellen hatten.
Und im April gibts noch einmal eine Beurteilung.


Hallo,

an der RS meiner Töchter gab´s letzte Woche auch zum 1. Mal den "Notenbogen". Dieser wird kurz vor dem 1. Elternsprechtag ausgegeben, der war bei uns gestern. Für mich war´s nicht überraschend, weil die beiden alle ihre Noten sagen. ;D Vor dem 2. Elternsprechtag kommt dann der 2. "Notenbogen". Die Ausgaben ist von Schule zu Schule unterschiedlich.

Nur der Zeitpunkt ist nicht gut gewählt. Mitte November sind die Kinder gerade mal 2 Monate in der Klasse, und gerade beim Übertritt von der Grundschule in eine weiterführende Schule tun sich die Kinder doch am Anfang sehr schwer bis sie in die ungewohnte Unterrichtsform finden (ist halt meine Erfahrung).
Dann kommen nach zwei Monaten Noten und vielleicht Frust bei vielen Kindern.

Marina, den Notenbogen gibt´s nicht an der der GS. Meine beiden Kleinen bekommen nach wie vor Zwischenzeugnisse.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: fanni am 28.11.07, 10:02
Auch bei uns RS gibts seit einem Jahr zusätzlich zum ZWzeugnis den Notenbogen zweimal im Jahr und das find ich echt gut. Hab heute Elternsprechtag.

Ist viel ehrlicher und aussagekräftiger als das Zwischenzeugnis.

Bei  schlechten Note reagieren die Eltern zu häufig über, hier steht dann ganz deutlich zu sehen, dass der vierer im Zeugnis eben vielleicht wegen einem Ausrutscher gegeben werden musste, sonst aber eigentlich normale Noten da sind. So ein 6er in einer Ex oder eine fünf in einer Schulaufgabe zieht gewaltig nach unten.

Umgekehrt ists aber auch so, viele Eltern lügen sich jahrelang gewaltig in die Tasche, weils grad noch für die 3 oder 4 reicht, die aber schon sehr zu der schlechteren Note tendiert und wenn dann die Lehrer sagen man müsste was tun, um die Lücken zu schließen bis zum Jahresende und aufzuholen und geben doch die bessere Note im Zwichenzeugnis ist das für viele wieder ein Grund eben nichts zu tun. Auf dem notenbogen gibts nichts zu beschönigen, da steht es dann ganz deutlich und diesen Tritt brauchen einige.

Das sind meine Erfahrungen
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Sasa am 28.11.07, 21:01
Unsere Große hat heute auch eine Art Notenbogen mitgebracht. Sie besucht die 10te Klasse einer Gesamtschule. Zusätzlich zu den Noten hatten die Lehrer noch eine Art Prognose für den Schulabschluss dazu geschrieben.

Sowas gibts anscheinend aber nur in der 10ten Klasse hier.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: ansabe am 18.01.08, 17:35
Na, wie seid ihr zufrieden mit den Kopfnoten? Können die Kinder damit etwas anfangen? Ich hatte den Eindruck, dass unsere nicht unbedingt wußten, warum sie eine zwei oder eins bekommen haben. Mir fehlt da etwas die Erklärung , damit die Kinder auch wissen, warum die Note so ausgefallen ist. Beim nächsten Elternsprechtag werde ich, glaube ich, vielleicht nochmal nachfragen. Obwohl die Noten ja in Ordnung sind. ;)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Internetschdrieler am 29.07.11, 20:56
Heute gab es in Bayern die Zeugnisse und wie immer die gleiche Diskussion; 'Was bekomme ich für eine Eins, was für eine Zwei?'
Wie handhabt Ihr dies?
Ich hab mich auf 1 € für eine Zwei und 2 € für eine Eins raufhandeln lassen.

Internetschdrieler
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Paula73 am 29.07.11, 21:05
Unser Sohn bekommt für die Zeugnisnoten kein extra Geld. Er bekommt übers Schuljahr für eine 1 2€ für eine 2 1€, allerdings  kein Taschengeld, nur was er sich duch die Noten oder helfen im Stall verdient. Ist bei ihm auch der einzige Weg ihn davon zu überzeugen doch mal ins Buch zu schauen, denn warum lernen eine 3 ist doch auch eine gute Zensur  >:(.
Druck machen hilft nicht, schlägt eher ins Gegenteil um. Ich bin auch der Meinung das sie so besser lernen das Geld nicht einfach vom "Himmel" fällt, sondern verdient werden muss.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: gina67 am 29.07.11, 21:33
Hallo
unsere Kinder haben von uns nie Geld fürs Zeugnis bekommen, wäre auch ungerecht gewesen. Unser Sohn konnte sich anstrengen soviel er wollte, er hatte immer nur ein 3er und 4er Zeugnis und das auf der Hauptschule, unsere Tochter war auf dem Gymnasium und hatte ohne viel zu lernen Einsen und Zweien. SE haben jedem Kind 20,--DM gegeben, unabhängig von den Zensuren.
Gina
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 29.07.11, 21:35
Hallo
unsere Kinder haben von uns nie Geld fürs Zeugnis bekommen, wäre auch ungerecht gewesen. Unser Sohn konnte sich anstrengen soviel er wollte, er hatte immer nur ein 3er und 4er Zeugnis und das auf der Hauptschule, unsere Tochter war auf dem Gymnasium und hatte ohne viel zu lernen Einsen und Zweien. SE haben jedem Kind 20,--DM gegeben, unabhängig von den Zensuren.
Gina

Genau so sehe ich das auch. Bei uns bekamen heute alle vier vom Opa 10 € und gut ist es.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Luxia am 30.07.11, 08:02
Hallo,

Bei uns gibt es auch kein Geld für gute Noten, nur Lob. Naja öfters muss ich meckern, da mit etwas Fleiss mehr drin gewesen wäre, aber warum mehr tun als nötig, wenn es auch so reicht.

Allerdings haben die Zeugnisse mich positiv überrascht. So schlecht waren sie nicht, obwohl ich im Laufe des Trimesters das Gefühl hatte ich hätte fast nur Ungenügende unterschrieben. Beim Ältesten hat es zwar nicht gereicht im Englischen, aber da er einen guten Jahresgesamtdurchschnitt hat, darf er in die 11. Klasse ohne Nachexamen. Ein bisschen Wiederholung würde ihm trotzdem nicht schaden, aber die Einsicht hat er nicht und mit Zwang ist in dem Fall bei ihm nichts zu erreichen.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: mamaimdienst am 30.07.11, 08:35
Bei uns gabs auch gestern Zeugnisse. Beide sehr gut  ;D . Geld gabs keines (vielleicht noch von Oma/Opa, da aber das gleiche).
Von mir gabs für jeden ein Buch, weil beide gerne lesen. Und ganz viel Lob!!
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: geli.G am 30.07.11, 08:49
Ich hab mich auf 1 € für eine Zwei und 2 € für eine Eins raufhandeln lassen.


Bei meinem Mann gab es als er Kind war:

1 DM für einen 1er
50 Pfennig für einen 2er
nix für einen 3er
bei einer 4 mussten vom Schüler 50 Pfennig  bezahlt werden
für eine 5 musste 1 DM zurückgegeben werde
für eine 6 gab´s eine Watschn !!!

Vielleicht hiflt dir das weiter..... ;D
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Erika am 30.07.11, 09:35
Bei uns in NRW gab es letzte Woche Zeugnisse und Töchterchen hat einen Notendurchschnitt von 2,5  in der 6. Klasse Realschule. Wir sind damit bestens zufrieden, ich hatte viele Jahre Stress genug mit ihren Brüdern, als sie noch in der Schule waren. Jetzt läuft alles viel friedlicher ab  :)

In ein paar Fächern wäre sie selber gerne besser, hat ihre Noten aber mit wenig lernen erreicht, dann muss sie halt etwas mehr tun als nur Hausaufgaben machen.

Geld haben wir früher schon von den Großeltern für unsere Zeugnisse bekommen und weil wir keine Großeltern mehr haben, gibt es das nun von uns.
Da sind wir auch sehr großzügig, denn wir fahren mal wieder nicht in den Urlaub und ob die geplanten Ausflüge bei dem Wechselwetter wirklich stattfinden, das steht noch in den Sternen.

Einen neuen Dakine-Rucksack hätte sie auch mal gerne, der alte Rucksack löst sich langsam auf.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: samira am 30.07.11, 16:56
Wir sind mit dem Zeugnis unsrer Tochter durchaus zufrieden. So gut wie dieses Mal war es schon lang nicht mehr.
Jetzt kann sie sich demnächst ans Bewerbungen schreiben machen.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Biobauer am 30.07.11, 17:40
an den noten sowas festzumachen halte ich für ungerecht.

wir haben einen der lernt wahrscheinich mehr alsalle  anderen zusammen und schreibtt nur dreier.

der andere lernt nie  uund bringt nen einser schnitt mit....
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Internetschdrieler am 30.07.11, 19:43
Bei meinem Mann gab es als er Kind war:

1 DM für einen 1er
50 Pfennig für einen 2er
nix für einen 3er
bei einer 4 mussten vom Schüler 50 Pfennig  bezahlt werden
für eine 5 musste 1 DM zurückgegeben werde
für eine 6 gab´s eine Watschn !!!

Vielleicht hiflt dir das weiter..... ;D
So haben wir es bisher auch immer gehandhabt, nur ohne Watschn. Aber dieses Jahr darf ich nur zahlen. Die jüngsten Zwei gehen beide auf die gleiche Schule (5. und 7. Gym)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: fanni am 30.07.11, 19:54
ich hatte zum ersten Mal gestern einen Tag................ganz ohne

keine Schule mehr, keine Zeugnisse (schon vor Wochen verteilt).........kein Kuchenbacken mehr für irgendwelche Feste...........heute Nacht kommt der kleinere vom Ausflug nach Kroatien zurück ;)..........

ich find Mama hat sich ein Eis verdient nach 12 Jahren und das schleck ich jetzt ;D ;D ;D ;D.......bevor ab 1.9. eine neue Ära beginnt.


Wir haben übrigens nie was für Noten   bezahlt......für August gabs halt ein Extra-Feriengeld.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Internetschdrieler am 30.07.11, 20:08
Wir haben übrigens nie was für Noten   bezahlt......für August gabs halt ein Extra-Feriengeld.

Was haben meine Mädchen nur für einen Umgang......... :o die erzählen mir Stories von 10 € für einen Einser und hier les ich fast durchaus, es gab nichts ausser von Opa und Oma.
Taschengeld ist bei uns auch nicht so üppig, so gabs eben diesmal 12 und 16 Euro Zeugnissgeld
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Erika am 30.07.11, 20:20
 ;D Das sind halt die armen Bauern, die können ihren Kindern noch nicht einmal richtiges Zeugnisgeld bezahlen  ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: fanni am 30.07.11, 20:37
;D Das sind halt die armen Bauern, die können ihren Kindern noch nicht einmal richtiges Zeugnisgeld bezahlen  ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Erika........dich wenn ich jetzt nich kennen würd ;) ;D :o 8)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Starbuck am 30.07.11, 21:08
Bei meinem Mann gab es als er Kind war:

1 DM für einen 1er
50 Pfennig für einen 2er
nix für einen 3er
bei einer 4 mussten vom Schüler 50 Pfennig  bezahlt werden
für eine 5 musste 1 DM zurückgegeben werde
für eine 6 gab´s eine Watschn !!!

Vielleicht hiflt dir das weiter..... ;D
So haben wir es bisher auch immer gehandhabt, nur ohne Watschn. Aber dieses Jahr darf ich nur zahlen. Die jüngsten Zwei gehen beide auf die gleiche Schule (5. und 7. Gym)

Wenn die Kinder vom Schorsch in der Schule genauso ehrgeizig sind wie der Babba im Stall, bzw auf dem Acker -wirds immer ein teurer August!

lg, Heiko
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: eifelrosi am 30.07.11, 22:23
an den noten sowas festzumachen halte ich für ungerecht.

wir haben einen der lernt wahrscheinich mehr alsalle  anderen zusammen und schreibtt nur dreier.

der andere lernt nie  uund bringt nen einser schnitt mit....


Das seh ich auch so, gibt nur zusätzlichen Frust für den Fleißigen, der damit ja schon genug Ehrgeiz zeigt
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: LunaR am 30.07.11, 22:27
an den noten sowas festzumachen halte ich für ungerecht.

wir haben einen der lernt wahrscheinich mehr alsalle  anderen zusammen und schreibtt nur dreier.

der andere lernt nie  uund bringt nen einser schnitt mit....


Das seh ich auch so, gibt nur zusätzlichen Frust für den Fleißigen, der damit ja schon genug Ehrgeiz zeigt

Darum gab es bei uns nie Geld für die Noten, sondern am Zeugnistag  gaaanz viel Zeit in der Stadt mit Eis essen, Kino und noch Esseh gehen. Open end bis wir keine Lust mehr hatten. Als Belohnung für die Arbeit der Schüler im vergangenen Schuljahr.

Luna
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: mouhkouh am 31.07.11, 06:47
Ich find das mit dem Geld für gute Noten klasse, vielleicht auch grade weil ich als Kind nie welches bekommen hab, sondern wenn, dann nur die Watschen, für alle Noten unter drei. Geld oder andere Aufmerksamkeiten gab es nie :(

Ich mein, als Eltern hat man ja auch den Überblick darüber, ob schlechtere Noten nun vom Faulsein herrühren oder weil es ein Kind einfach nicht besser kann - dementsprechend kann man dann doch auch belohnen...

Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Internetschdrieler am 31.07.11, 08:11
Ich weiss ja das du dumm bist, aber hier haste was Geld ...
Da bleibt bei mir ein übler Beigeschmack.

LG
Petra2

Schlechte Noten haben meiner Ansicht nach nichts mit dumm zu tun.
Wir haben/hatten die ganze Bandbreite von Förderschule bis Gymnasium. Jedes hat andere Schwerpunkte.

Internetschdrieler
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: suederhof1 am 31.07.11, 08:50
Unsere haben von uns je 5,--Euro fürs zeugnis bekommen.Zusätzlich bekamen sie von den Grosseltern noch was.

Übers Jahr bekommen sie für 1 und 2 Noten noch was , aber für 5er und 6er müssen sie was an mich bezahlen.
Das kommt nicht so oft vor....  ;D

Barbara
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: mouhkouh am 31.07.11, 10:07
Ich mein, als Eltern hat man ja auch den Überblick darüber, ob schlechtere Noten nun vom Faulsein herrühren oder weil es ein Kind einfach nicht besser kann - dementsprechend kann man dann doch auch belohnen...

Hallo moukouh,

wo willst du da die Grenze ziehen?
Und auch super motivierend für ein Kind, wenn es Geld bekommt für eine vom Notenwert her schlechtere Leistung, aber es kann es ja nicht besser. Tolle Kiste.
Ich weiss ja das du dumm bist, aber hier haste was Geld ...
Da bleibt bei mir ein übler Beigeschmack.

LG
Petra2

Und bei mir bleibt mehr als nur ein fader Nachgeschmack, wenn ich lese, das du Kinder mit schlechten Noten als „dumm“ bezeichnest...du hast den Sinn meines Postings überhaupt nicht erfasst, so scheint mir.
Wenn ich ein Kind habe, das trotz aller sichtbaren Anstrengungen trotzdem „nur" eine drei nach Hause bringt, wo das Geschwisterchen locker mit einer eins glänzt, dann kann ich die drei doch genauso belohnen wie die eins...oder? Und ja, das ist total motivierend für das lernschwächere Kind, seine Leistung belohnt zu bekommen. Und als Eltern muss man dazu in der Lage sein, das zu erkennen, ob ein Kind einfach nur lernfaul ist oder alles geleistet hat...dann kann ich auch ohne faden Beigeschmack belohnen.
Schönen Sonntag noch!
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: christiana am 31.07.11, 12:02
Ich liebe ja diesen Spruch:
4 ist bestanden,
bestanden ist gut!

Sollte man den Kindern nicht zu früh zitieren, aber es ist doch viel Wahrheit drin!

Ich wünsche allen Kindern schöne Sommerferien und ein angenehmes nächstes Schuljahr mit guten und netten Lehrern!

LG Christiana

Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Landmama am 31.07.11, 13:53
also, ich hab meinen Kindern noch nier ein Geld für gute Noten gegeben, sowas mag ich nicht !
meine Kinder freuen sich noch für ein Lob und ne Umarmung ( mal feste drücken ;))
klar gibts mal was für ne gute Note, aber kein Geld !

gut, beim Zeugnis von meinem mittleren war ich sowas von überrascht ich war ganz baff.....der hat sich um zwei Noten in Mathe und deutsch verbessert, da hab ich echt ne Ausnahme gemacht und nen zwanziger springen lassen ...ich weiß aber, das er aus was gaaaaanz sehnsüchtigst spart  :)

aber das war wirklich ne Ausnahme, denn er war so stolz und er kommt jetzt in die 8 Klasse, wo man sich dann auch mit dem nächsten Zeugnis bewerben muss.

mein kleiner ist ein ganz anderer Fall, den lass ich die 3. Klasse freiwillig wiederholen ( ich hab lange mit mir gekämpft, ob das auch richtig ist )
aber er hatte ein ganz großes Sprachdefizit ( er hat erst mit 4 das reden angefangen) wir habens mit 3 Jahre Logo hinbekommen, aber das schreiben lernen blieb auf der Strecke , obwohl er ein sehr guter Leser ist.
er braucht einfach noch ein Jahr zum erholen und Erfolgserlebnisse in Form von guten Noten zu sammeln, zudem ist er noch recht kindlich und ich denke das ist kein verlorenes Jahr, wenn er nun gute Noten heim bringt, dann will der kein Geld, der will eher mit Mama mal zum Mc Donalds oder ins Kino...

Was ich ganz schlimm finde, sind die Kommentare mancher Großeltern und sonstigen Tanten samt Onkels !!!!!

so ganz nebenbei am Kaffeetisch, 2 Mädels beide 4.Klasse...die eine geht natürlich in ne christlich angehauchte Mädchenrealschule (welch Stolz) die andere ja "nur in die Hauptschule...da kam dann von Oma so, dass es auch alle hören, ja gell die xxx hat ein besseres Zeugnis wie du, die hat halt fleissig gelernt !!!!!....ich hab dem anderen Mädel die Tränen ins Gesicht steigen gesehen...boah, da konnt ich meinen Mund nicht halten !
nacher hat mir mein kleiner gesagt, er habe mitbekommen, wie die "gescheite" zum anderen Mädle gesagt hat, na wieviel Geld hast du von Oma für dein Zeugnis bekommen ????......

auch meine Mutter hat früher meine Kinder immer nach den Noten ausgefragt, das hab ich ihr abgewöhnt !
Titel: Noten: Frust oder Lust....
Beitrag von: Vitus am 31.07.11, 14:32
Noten: Frust oder Lust....

Ich hatte es gut.
Mein Taschengeld war das ganze Schuljahr
abhängig von den Noten der Klassenarbeiten.
Bei mir gab es, als ich noch jung und hüsch war:

1 DM für einen 1er  ;D
50 Pfennig für einen 2er  8)
nix für einen 3er  ???
bei einer 4 musste ich 50 Pfennig  bezahlen  ::)
für eine 5 musste ich 1 DM zurückgegeben  :o
für eine 6 gab´s eine Sitzfleischbearbeitung  :'(
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: fanni am 31.07.11, 14:36
also ich erschreck jetzt schon wieviel für schlechte Noten gestraft wurden........ist doch ein sechser schon Frust genug fürs Kind.

Gut zugegeben, ich hab meinen auch mal gehörig zusammenge...en für einen sechser in Erdkunde, aber eigentlich hats ihn selber schon viel mehr geärgert gehabt, vor allem weil dann im 'Jahreszeugnis ein vierer stand.......aber Haue.......nie  und nimmer :'( :'(
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Cendrillon am 31.07.11, 15:29
hallo zusammen,
geld haben wir den kindern noch nie gegeben für gute noten. meist reichen ihnen ein grosses lob, eine umarmung und evt. eine kleine überraschung (süssigkeit oder so)

die grosse habe ich auch schon rügen müssen für ihre schlechten  noten im diktat. sie hat da immer von montag bis freitag zeit zum üben gehabt - hat die zeit aber selten genutzt. meist kam sie am donnerstag nachmittag: mama, kannst du mal diktieren? - und hats vorher gerade mal 2x durchgelesen. die resultate sind danach meistens ungenügend  :-\ (sie hat mir aber schon bewiesen, dass sie es kann)

junior hatte bis jetzt 1 ungenügende note (1. klasse) da sag ich nix. ausser vielleicht: nicht so schlimm, aber versuchs nächstes mal besser zu machen, ja?

es stimmt schon, wenn die eltern wissen, das kind kanns besser, sollte es schon "bestraft" werden (fernsehverbot,...aber keine schläge).

ich versuche immer, die guten resultate hervorzuheben. z.b. die grosse hatte eine gute note in französisch, junior hat sein matheblatt in 5min gelöst - fehlerlos! da sind dann beide stolz.

liebe grüsse
katrin
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: ansabe am 31.07.11, 16:02
Meine Kinder bekommen auch kein Geld von uns Eltern, von den Omas aber einheitlich, ganz egal wie die Noten sind, damit sie die Zeugnisse wenigstens mal sehen. Das finde ich so auch in Ordnung.
Nur dies Jahr habe ich mit der Ältesten und dem Jüngsten gewettet. Beide meinten sie würden mehr vieren bekommen als zweien und da sie sich scheinbar darum einen Kopf machten, habe ich dann gewettet, für jede 4 bekommen sie 25 cent und für jede 2 ich 25 cent von ihnen. Ich habe von jedem 25 cent bekommen. ;D
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Melitta am 01.08.11, 10:52
Hallo,
meines Erachtens brauchen Kinder keine Belohnung/ positiven Verstärker für gute Noten. Sie sind ja auch so superstolz auf gute Leistungen und wenn sich die Eltern freuen, macht es doppelt stolz.
Was Kinder ganz sicher brauchen, ist Verständnis und Vertrauen trotz schlechter Noten. Jemand der sagt, hey, ist nicht so dolle, aber wir sind trotzdem stolz auf dich, denn du bist unser Kind.
Wenn einer von uns den Job verliert, dann braucht er auch nur das und nicht noch ".. das wusste ich ja, hättest ja was besser machen können.." oder so in dem Stil. Wie würde es uns als Erwachsenen damit gehen?

Viele Grüße
Melitta
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Ingrid2 am 01.08.11, 13:57
Für unsere Kinder gehören Zeugnisse dazu, als "Zeugnis" für das vergangene Schuljahr. Wir machen da überhaupt keinen Hype draus. Wir Eltern freuen uns natürlich über ein gutes Zeugnis, aber es zeichnet sich ja schon im Schuljahr ab, wenn es mal nicht so gut läuft. Unsere Kinder haben noch nie von den Großeltern Geld für das Zeugnis bekommen, die kämen da im Leben nicht drauf.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Marina am 02.08.11, 13:56
Unsere Tochter bekam heute ihr Zeugnis von der IHK über den Abschluß zur Verkäuferin. Sie ist mit einem "Sehr gut" bei den 5 Besten ihrer Schule. Geld gibts dafür von uns nicht, gabs noch nie. Aber ein dickes Lob.
Leider hat ihr Chef kein Wort (bisher  ???) darüber verloren. Das tut ihr weh.
Sie macht ja nächstes Jahr noch den Abschluß als Einzelhandelskauffrau. Bekommt er also nochmals eine Chance  ;)

Gruß
Marina
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: saba am 02.08.11, 16:04
Hallo,
Marina, ja das ist wohl frustrierend für deine Tochter, wenn ihr Chef kein Wort über gute Leistungen verliert.
Umso wichtiger das Lob der Eltern.

Meine Kinder bekommen/bekamen auch Lob für Ihre Zeugnisse von uns Eltern.
Von den Großeltern etwas Geld (alle gleich viel).

Liebe Grüße,
Saba,
deren vier Kinder schon viiiele Zeugnisse mit nachhause gebracht haben und meistens tolle, **  freu **
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: SiegiKam am 02.08.11, 16:38
Wir bekamen als Kinder schon Geld für einzelne Zeugnisnoten, so 2 Mark für eine eins und eine Mark für eine zwei, für die drei nichts und schlechter durften wir eh nicht haben. Weil Lob dünn gesäät war bei meinen Eltern, haben wir uns über das Lob in DM sehr gefreut. Noch heute habe ich eine schöne Erinnerung an die Zeugnistage. Trotzdem haben unsere Kinder nie Geld für Noten bekommen. Sie wussten, dass sie für ihre Zukunft lernen und gelobt wurde für jede einzelne gute Note unterm Jahr.

Unser Sohn hatte als Legastheniker in der Grundschule große Probleme und viel Schulbauchweh. Erst als klar war, dass er Legastheniker ist und er gelernt hatte, damit offen umzugehen, ging es im an der Schule gut. Jetzt macht er eine Lehre und hat als Realschüler an der Berufsschule ein leichtes Leben. Er brachte vorige Woche das beste Zeugnis seiner ganzen Schullaufbahn nach Hause und wurde groß gelobt.  :D

Siegi
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: LunaR am 04.08.11, 22:01
Zitat
.mein Sohn hat ein sehr schlechtes Zeugnis und ich muß da auch schlucken..........aber ich muß ihn trotzdem loben - auch wenn er dumm ist

Es hat mich ein wenig erscheckt, dass du schreibst, dein Sohn wäre dumm. Ich hofffe, dass niemand ihn so bezeichnet  :'(

Jungen sind oft Spätentwickler. Wie alt ist denn dein Sohn? Ich habe es so verstanden, dass er zwei große Schestern hat. Nicht einfach für den Jungen, wenn die Mädels fix im Lernen sind und er jünger, d. h. noch nicht so erfahren und dann noch langsamer.
Ich finde es gut, dass du bei den unterschiedlichen Noten derv Geschwister nicht mit Geld belohnst.

Liebe Grüße und gute Nerven

Luna

Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: regi am 04.08.11, 22:37
Beim Übertritt in die Oberstufe (6. Klasse) haben meine SE allen Enkeln ein neues Velo geschenkt - das war wirklich super und hat das Portemonnaie der Eltern sehr entlastet!

Unser Sohn war der älteste Enkel. Ihm wurde versprochen, wenn er in den stärksten Oberstufenzug eingestuft werde, erhalte er das Velo. Dies hat mir schon damals nicht gepasst - es könnte ja sein, dass es nicht alle so leicht haben in der Schule...

Diese "Bedingung" galt zum Glück bereits beim 2. Enkel nicht mehr. Alle haben ein tolles, sehr gutes Velo nach ihrem Geschmack erhalten. Hut ab!!

Betreffend Zeugnis: Mein Vater hat immer nur die Noten kritisiert, die schlechter waren als letztes Mal. Die besseren Noten hat er nicht kommentiert, das hat mich immer geärgert. V.a. auch deshalb, weil die Zeugnisse nicht schlecht waren.
Bei uns brachten die Söhne und bringen jetzt die Nichten ihr Zeugnis. Das wird von mir begutachtet und kritisiert (auch positiv!!!!), dann gibt es den Zeugnisbatzen dem Altern angepasst. Völlig unabhängig von den Noten!

Spruch eines Kollegen unserer Jungs: "Die 4 (= bestanden) ist für mich, der Rest für die Mutter" ...   
 
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: martina am 05.08.11, 08:53
Zitat
.mein Sohn hat ein sehr schlechtes Zeugnis und ich muß da auch schlucken..........aber ich muß ihn trotzdem loben - auch wenn er dumm ist

Es hat mich ein wenig erscheckt, dass du schreibst, dein Sohn wäre dumm. Ich hofffe, dass niemand ihn so bezeichnet  :'(

Mein Vater sagt immer: "Dumm sind die, die wollen und nicht können. Doof sind die, die können und nicht wollen."

Bei uns gibt es kein Staffelgeld für gute Zensuren... denn ich hab auch 1 1/2 solche Kinder, die "dumm" sind und 1 der eine Zeitlang mehr als "doof" war...und dann noch einen, den man nicht einstufen kann ;)


Wir erwarten, dass jeder sein bestes in der Schule gibt. Wenn es mal aus "Dummheit" nicht klappt, dann schimpfen nicht nicht, bei angewandter "Doofheit" aber schon. Aber alles mit Maßen, so dass ich denke, unsere Kinder können sich nicht beklagen. Wer übers Jahr ehrlich ist, der braucht auch vor dem Zeugnistag keine Angst haben.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: LunaR am 05.08.11, 23:34
Zitat
Ich finde meinen Sohn überhaupt nicht dumm
jetzt bin ich wirklich erleichtert. Ist ja nicht selbstverständlich,  dass Eltern da so sehen (können). Oft müssen diese Kinder furchtbar unter der Umwelt und dem Ergeiz der Eltern leiden.

Jungen lernen auch anders. Wenn ich mjich recht erinnere gibt es auch Untersuchungen darüber, das die üblichen Lehr-/Lernmethoden diesem "Jungenlenen" nicht gerecht werden.

Liebe Grüße

Luna
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: gammi am 06.08.11, 00:14
...dafür hat er ja auch mehr handwerkliche Fähigkeiten.

Sorry, dass es so rüberkam als würde ich ihn dumm finden. Ganz im Gegenteil.

Ich finde nur, dass unsere Gesellschaft damit ein Problem hat. Jeder, der nicht studiern kann bzw. will wird gleich als "blöde" dargestellt. Ich finde es auch nicht gut, dass die Hauptschule immer als negativ dargestellt wird.Das ärgert mich sogar mass los.Ging mir erst heute morgen durch den Kopf. Früher (noch vor meiner Zeit ;)) hieß es Volksschule - also Schule für den größeren Teil der Bevölkerung. Bei mir hat es eigentlich schon angefangen, dass die Kinder unbedingt aufs Gymnasium sollten - egal ob man es dann geschafft hat oder nicht, Hauptsache man man konnte sagen, mein Kind ist auf dem Gymnasium.


Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: suederhof1 am 28.01.17, 10:24
In der Woche gab es Zeugnisse...
Das meine Tochter ehrgeizig ist wusste ich ja, aber so.... :-X
Ich sag ja nix, bin mächtig stolz,aussnahmslos 2er und eine 1 .
Hat auch die gymnasiale Empfehlung bekommen. Sie will aber auf eine Landfrauenschule mit Internat. :D
Da kann sie sich jetzt in ruhe bewerben.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: martina am 28.01.17, 10:31
Dort wird sie sicher mit Kußhand genommen. Hat sie schon eine Schule in Aussicht?

Unsere Zeugnisse sind so lala - Durchschnitt eben. Wie sagt mein Mann immer? "Ein guter Hahn springt nicht höher, als er muss." Nun, gegen ein bißchen mehr Ergeiz hätte ich nichts einzuwenden.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: suederhof1 am 28.01.17, 10:42
Meine Jungs sind auch nicht so ehrgeizig.
Frerk ist auch so ein "Hahn". ;D
Pia ist das Lernen auch leicht gefallen.
Bei der Abgabe am Freitag im Hotel hat sie sogar vom Chef einen Händedruck und ein freundliches Lächeln erhalten. :D

Teiken will nach Hademarschen, da ist die LFS für SH.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Anneke am 28.01.17, 10:47
Unsere Zeugnisse sind so lala - Durchschnitt eben. Wie sagt mein Mann immer? "Ein guter Hahn springt nicht höher, als er muss." Nun, gegen ein bißchen mehr Ergeiz hätte ich nichts einzuwenden.

Das ist ein sehr guter Spruch deines Mannes, martina, der hätte total auf meinen Sohn gepasst.

Aber ich hatte beruflich immer wieder mit der schädlich hohen Erwartungshaltung von Eltern zu tun, das hat mich in meiner eigenen Erwartung gebremst😏
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: cara am 28.01.17, 13:15
ich kenne das mit Pferd... Hähne springen doch gar nicht, oder?

Ist auf jeden Fall auch einer von Franks Lieblingssprüchen ;o)
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: LunaR am 28.01.17, 15:47
Dort wird sie sicher mit Kußhand genommen. Hat sie schon eine Schule in Aussicht?

Unsere Zeugnisse sind so lala - Durchschnitt eben. Wie sagt mein Mann immer? "Ein guter Hahn springt nicht höher, als er muss." Nun, gegen ein bißchen mehr Ergeiz hätte ich nichts einzuwenden.


 ;D Das erinnert mich sehr an unsere Söhne. Die waren der Meinung, ein Ausreichend reicht aus. Gut waren sie aber auch in einigen Fächern, besonders Sport und Religion  ::)


Nach längerer Pause habe ich heute auch wieder ein Zeugnis vorgelegt bekommen und mich richtig darüber gefreut  :D. Da unser Junge als jemand ohne vorherigen Schulbesuch  ja in einer Klasse gemeinsam mit Schülern befindet, die früher im Heimatland schon 4, 6 oder auch 10 Jahre zu Schule gegangen sind, hat er eine schwere Position dort. Im Herbst bei einem Elternsprechtag hörte ich noch, dass die Mitschüler die Tafelbilder, Texte usw. für ihn aufgeschrieben haben ***seufz***. Seitdem sind wir hier am Üben, allerdings kann er nicht so viel und so oft. Aber es hat sich immer gesteigert. Die Lehrerin hatte wegen des bevorstehenden Praktikums schon darauf hingewiesen, dass er im praktischen Hauswirtschaftteil eine gute Note bekommt. Auch die anderen Klassen leihen ihn gern aus, weil er gut kochen kann. In die Noten der theoretischen Fächer fließt aber auch die Entwicklung mit ein. Ich war mir nicht so sicher, ob nicht auch ein Mangelhaft im Zeugnis ist. Nein, das ist nicht der Fall ***freu***. Sogar ein Sehr gut hat er bekommen. Und was soziales und Lernverhalten angeht, erfüllt er die Erwartungen in vollem Umfang. Das finde ich besonders wichtig.

So manches findet sich ja nicht im Zeugnis wieder, was man sich aber wünschen würde. Will ich hier auch nicht kritisieren, sondern nur mal erwähnen. Nach Aussage der Lehrerin im Herbst, hat er eine besondere Stellung in der Klasse, weil er immer wieder schlichtet, wenn Streit aufkommen will. Sie hat gemeint, er hat schon fast so etwas wie eine Mediatorstellung. In der letzten Woche hat er nun einen Tag wegen Krankheit versäumt. Am Abend hörte ich dann von einem Vater, die Schüler hätten ihn vermisst und er wäre gebraucht worden. Beim Sport kam es zu einer Situation, die wohl in einer ziemlichen Schlägerei endete. Bereits die Tage davor war es immer wieder zu Spannungen gekommen, die unserer aber so ausgleichen konnte, dass die Situation nicht eskalierte.

Ich überlege gerade, ob ich in irgend einer Form ihn für das Zeugnis belohnen kann.

Luna

Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: Helhof am 28.01.17, 19:53
Luna, da freue ich mich für euch mit.
Titel: Re: Zeugnisse :! Frust oder Lust....
Beitrag von: martina am 28.01.17, 19:56
Luna, das ist toll. Ich stelle mir diese besondere Schulsituation wirklich anstrengend für alle Beteiligten vor.