Autor Thema: Eingerissene Kralle.....was tun?  (Gelesen 2850 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LuluTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1001
  • Geschlecht: Weiblich
Eingerissene Kralle.....was tun?
« am: 20.01.15, 09:20 »
Hallo zusammen,

unsere Bulldogge hat sich gestern eine Kralle halb abgerissen. So mittig ist die Kralle ab und hängt noch am "seidenen" Faden. Jetzt humpelt Sie.

Ob ich die einfach so abschneiden kann? Ich trau mich nicht, da der Nerv ja schon betroffen ist. Möchte ihr ja nicht unnötig weh tun. Wenn es nicht so extrem bei uns schneien würde, tät ich Sie einpacken um zum Tierarzt zu fahren. Aber da muss sie jetzt einfach bis morgen warten.

Hat das schon mal jemand gehabt. Verwächst sich das oder wird die Kralle gezogen?

Gruß
Lulu

....die sich fragt, wie ein Hund, der die meiste Zeit auf dem Sofa liegt sich ständig verletzen kann.......vor drei Monaten erst ein großer Riss am Schwanz (irgendwo hängen geblieben), vor kurzem erst Fuß vertreten.....(hat fast 10 Tage gehumpelt)......jetzt das :(

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4078
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Eingerissene Kralle.....was tun?
« Antwort #1 am: 20.01.15, 09:37 »
Hallo Lulu

Wenn bei der Kralle nur das Schwarz lose ist, kannst du da mit einem Ruck gut ablösen, Ist aber das Krallenbein offen oder verletzt, solltest du
auf jeden Fall einen TA aufsuch
Erste Hilfemassnahme erstmal das lose Zeug abschneiden und dann einen Pfotenverband machen.
Erstens damit sie damit nich hängen bleibt und es tiefer geht und zum anderen, das es sauber bleibt.

Das Schwarze wächst nach. Erst wenn das Krallenbein gebrochen ist, müsste die Kralle amputiert werden.
In den meisten Fällen aber nicht.

Es dauert nur eine Zeit, bis alles wieder zu ist.
Alles Gute.

Barbara

Offline LuluTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1001
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eingerissene Kralle.....was tun?
« Antwort #2 am: 21.01.15, 08:02 »
Hallo Barbara,

gestern hat sie draußen im Schnee getobt und die Kralle ist jetzt ab. Aber eben nur zur Hälfte. Bis zum Krallenbein geht es nicht.
Sie humpelt zumindest nicht mehr. Gestern hat es noch mal geblutet. Ich hab ihr jetzt ein wasserfestes Pflaster draufgemacht.
Ich glaube jetzt muss ich es beobachten und schauen ob es sich entzündet. Anfassen kann ich es, scheint nicht weh zu tun.

Danke für deinen Post.

Gruß
Lulu

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4078
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Eingerissene Kralle.....was tun?
« Antwort #3 am: 21.01.15, 09:23 »
Na, das ist doch gut.

Nun heists abwarten :D