Autor Thema: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?  (Gelesen 30932 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4594
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #30 am: 27.09.08, 14:06 »
Doch es gibt sie, die schönen Trachten auf der Wiesen (auch die Pferde sind schön!! ) und auch die gemütlichen Ecken, wo man wirklich Spass haben kann. Ich bin gestern wieder mal am Teufelsrad vorbeigerast zur u-Bahn und wenn ich Zeit gehabt hätte wär ich reingegangen, weil mir schallendes Gelächter entgegendrang, weil das echt lustig ist. Auch Schichtl und Flohzirkus sind so Highlights. Aber wenn man halt schon mehrere Maß intus hat, kann man das nicht mehr soooooooooo genießen.



die einen nehmen das halt mehr als Fasching her und die anderen sehen das ganze eher traditioneller, egal.......jjedem das seine und mich brächten keine 10 Pferde in so ein Bierzelt.



Herzliche Grüße von Fanni

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1181
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #31 am: 27.09.08, 14:43 »
Hallo Fanni!

Ich muss dir recht geben, ich geh auch nur widerwillig in eins der Zelte. Göga und Tochter wollten unbedingt am Montag eine Maß trinken. ::) Mir hat es vor dem Zelt besser gefallen.

Gott sei Dank fahren wir erst wieder in 4 Jahren zur Wiesn wenn das nächste ZLF ist, da will ich nämlich unbedingt hin.
Liebe Grüße Samira

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #32 am: 27.09.08, 20:01 »
Hallo fanni,
hab beim Münchenbummel besonders nach schönen Trachtensachen gesucht- Dirndl im Leopardenlook oder in rotkariert und mit gehäkelten Rosen am Auschnitt, die Schürze in rosa Lurex ::)
Jetzt scheint der Höhepunkt der Dirndlwelle wieder überschritten zu sein, bei der Landhausmode war am Schluss manchmal nur noch Kopfschütteln angesagt.
Cora Schumachers Dirndl toppt auch noch Leoparden, Lurex und Häkelrosen.
Aber jeder wie er meint.
Herzl. Grüsse
maria

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #33 am: 27.09.08, 20:29 »
Und jetzt weiß ich auch, was das mit den Schleifen auf sich hat.  ;D
Es ist ja wohl nicht egal, ob rechts oder links gebunden.......hat man
mir erzählt.  ;D

So,so Andrea nun klär uns mal auf aus den anderen Bundesländern was das auf sich hat mit dem Schleife binden rechts oder links, und @Maja was die Knopffarben bedeuten...... :P
Jetzt neugierig bin, damit ich das richtig mache, falls ich mal im wo im Freistaat im Dirndl auftauche. ;)
Ich finde es keinesfalls unbequem eines zu tragen, man kann die Fettpölsterle besser verstecken, es quillt nix am falschen Platz. hab schon mal eines auf einer Gala getragen und es kam an, den Blicken nach zu urteilen, ist allerdings nicht schrill in den Farben sondern gediegen.
herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3647
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #34 am: 27.09.08, 20:34 »
Hallo,

uns kamen am Dienstag auch einige Mädels mit Dirndln unter....meine Güte.... :o :o aber die Schürze von Cora Schuhmacher übertrifft schon alles.... :-X

Auf der "Wiesn" sich einfach hinsetzen und die Leute anschaun....das hat schon was.... ;) ;D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Selina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 788
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #35 am: 27.09.08, 22:36 »
Hallo geli,
da könntest du wirklich Recht haben, als ich gestern dort war, hab ich mir´s auch gedacht.
Man sollte sich an einem schönem Tag einfach mal zeitig früh hinsetzen und die ganzen Leute einfach anschaun.
Da bräuchte ich ja sonst nichts mehr (nicht mal eine Maß), weil mich sowas total amüsiert.
Liebe Grüße von Selina

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #36 am: 28.09.08, 07:28 »

Man sollte sich an einem schönem Tag einfach mal zeitig früh hinsetzen und die ganzen Leute einfach anschaun.
Da bräuchte ich ja sonst nichts mehr (nicht mal eine Maß), weil mich sowas total amüsiert.

ja wenn ich das so lese, könnte ich rein interpretieren ist eine kostenlose Theatervorstellung
erfrischender wie eine Maß. ;) und mutmaße, viele können mit Celina49´s Gedanken konform gehen. ;D
herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4223
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #37 am: 28.09.08, 20:41 »
Antonia mit den Fettpölsterle hast wohl recht , aber dafür brauchst du  es wohl nicht , das Dirndl.
Ich hab sehr lange Dirndl getragen und eigentlich mag ich es traditionell immer noch.
Aber die Spassmodelle auf der Wiesn ....na da geht mir der Hut hoch,
Wiesn sitzen ...Leute bekucken ist sicher ganz schön und kostenloses Theater , da habt ihr recht.
Aber wer hat für sowas zeit?

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1747
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #38 am: 28.09.08, 20:46 »

So,so Andrea nun klär uns mal auf aus den anderen Bundesländern was das auf sich hat mit dem Schleife binden rechts oder links,
Hallo!
Ich weiß zwar nicht, wie es in euren Bundesländern Brauch ist....aber hier wird bei verheirateten Frauen die Schürze der Tracht rechts gebunden, und bei ledigen links.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3140
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #39 am: 28.09.08, 20:53 »
Hallo ihr,

ist das schon ein ganzes Jahr her, das ich dort war  ::)

Gundi ich habe das wohl auch so erzählt bekommen, allerdings mit der Einschränkung das es
nicht nur bedeutet ledig zu sein, sondern auch frei und ungebunden. ( Also noch auf Partnersuche  ;) )

Kann das sein ?

Am nächsten WE wird meine Tochter den Wiesn einen Besuch abstatten.
Sie wollte sich bei Ebay noch ein günstiges Teil ersteigern, aber auf welcher Seite
sie die Schleife tragen wird, weiß ich nicht. Da hat sich letzte Woche etwas ergeben...... ;) ;D
« Letzte Änderung: 28.09.08, 21:09 von Vöglein »
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Benita2

  • Gast
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #40 am: 28.09.08, 21:46 »
Hallo,

mir gefallen die Dirndl und Trachten auch so wahnsinnig gut. Ich hab selber mindestens 4 Stück im Schrank hängen und mein Brautkleid war auch eins. Die ganz besonderen sind natürlich die speziell von einer Trachtenschneiderin gemachten Kleider, mit handgenähten Knopflöchern und handgereihtem Rock oft sogar aus Seide .. sowas kann man gar nicht zum Oktoberfest anziehen ......... ewig schade!
Leider sind auch bei mir die Stoffe nicht sooooooo dehnbar gewesen, wie ich´s gern gehabt hätte.
Wenn man mal etwas zu dick wird, dann gefallen mir diese Kleider dann auch nicht mehr. Dirndl sind aber relativ zeitlos und meine Tochter hat auch schon eine Reihe im Schrank hängen. Ich möchte sie beim Dirndlkauf immer gerne bremsen,..... denn sie hat noch keine Kinder und nach so einem Ereignis verbiegt sich die Figur oft ganz schön. Sechs Kilo sind da schon viel zuuuuviel!
Leider kann ich ihr meine teuren Dirndl nicht mal vererben, denn sie hat um 3cm mehr Taillenlänge(nicht Taillenumfang) und das ist wirklich zuviel. ..... Sie würde diese schönen Kleider gerne anziehen aber leider .............

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3647
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #41 am: 28.09.08, 22:34 »

Ich weiß zwar nicht, wie es in euren Bundesländern Brauch ist....aber hier wird bei verheirateten Frauen die Schürze der Tracht rechts gebunden, und bei ledigen links.


Gundi, so ist´s bei uns auch....wie so vieles in Tirol und Oberbayern.....  ;)

Andrea, bei uns kann man nicht erkennen, ob eine noch "sucht" oder schon "gefunden" hat....das muss "Mann" erst herausfinden.... ;D
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #42 am: 29.09.08, 06:47 »
Danke für den Hinweis mit dem Schleife binden. Da ihr mich lang habt warten lassen mit der Antwort fand ich im Internet folgende Antworten:
ledig und ungebunden bindet links die Schleife
jungfräuliche Mädchen mittig vorne
Witwen hinten mittig
verh. od. gebundenene Frauen rechts
also was nu evtl. Ironie ist od. Tatsach soll jeder halten wie er will

aber recht habt Ihr alle diese hochmodischen Teile in grellen Farben haben nichts mehr mit Dirndl zu tun - gefallen wohl nur dem Jetset, der auffallen muß um jeden Preis, der auch die nötigen Moneten hat so ein Teil einmal zu tragen und anschließend im Altkleidersack zu entsorgen. Denn wenn die sich auf Bildern in der Regenbogenpresse darin sehen, müßte denen ja speih übel werden  wie verschandelt man darin aussieht.
herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #43 am: 29.09.08, 08:31 »

Ich weiß zwar nicht, wie es in euren Bundesländern Brauch ist....aber hier wird bei verheirateten Frauen die Schürze der Tracht rechts gebunden, und bei ledigen links.


Gundi, so ist´s bei uns auch....wie so vieles in Tirol und Oberbayern.....  ;)
hallo ihr zwei,
bei uns im Innviertel ist das weniger der Brauch, dass die Schürze vorne gebunden wird (ich weiß zwar schon, welche gebundene Seite für was ist) bei uns wird die Schürzenschleife meist hinten mittig gebunden ... heißt aber nicht, dass wir alle verwitwet sind  ;) ;D

Letzten Samstag waren wir auf eine Trachtenhochzeit eingeladen ... war richtig toll, wenn so viele Frauen/Mädl´s in Dirndl und Trachten und die Männer in Lederhosen da waren .... hat den meisten Hochzeitsgästen wahnsinnig gut gefallen

ABER natürlich gab es auch welche (so "feine" Damen)  die diese Veranstaltung mit dem Münchner Oktoberfest verwechselt haben, kurzes Dirndl mit richtig knalligen Farben und dazu Stöckelschuhe (für die man schon fast einen Waffenschein braucht) ... tja, so kann man auch auffallen  ::)

lg Sonnenblume

Andrea-mit-Sippe

  • Gast
Re: Tracht - ein "Muss" auf der Wiesn?
« Antwort #44 am: 29.09.08, 10:49 »
Also ich find ja die "richtigen" Dirndl viel zu schade für die Wiesn - ich würd mich ärgern, wenn mein Gwand voll Bier usw werden würd.
Und für so an Dirndlverschnitt reut mich s Geld wieder.
Drum: wenn, dann würd i in Räuberzivil gehn, schont meine Nerven!
Gruss
Andrea