Autor Thema: Das Jahr auf dem Acker II  (Gelesen 5605 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7646
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #30 am: 09.10.22, 10:28 »
@ mamaimdienst:

Was ist der Grund für die so extrem späte Kartoffelernte bei euch ?
Trockenheit im Frühsommer und dadurch verspätete Entwicklung ? 
Alle anderen Kulturen sind ja heuer eher verfüht zu ernten gewesen.

Margret

dann wünsch ich Euch dass es keinen ärgeren Nachfrost gibt.  Göga erzählt immer dass bei ihnen mal Kartoffeln in den Beeten erfroren sind.

Ja, die Trockenheit ist der Grund. Es ist einfach nix gewachsen. Unser Verarbeiter hat dann gesagt :“Wachsen lassen, solange es geht.“ das Kraut blieb auch bis jetzt noch grün. Mal schauen was kommt 🤷🏻‍♀️

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3656
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #31 am: 18.10.22, 18:55 »
Hier wird Weizen gesät, was Mensch und Maschine hergeben.

Göga hat noch Körnermais auf dem künftigen Weizenfeld stehen (und ist relativ entspannt).
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 4031
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #32 am: 30.10.22, 08:20 »
Nächsten Montag starten (!) wir mit der Kartoffelernte, so spät wie noch nie in fast 30 Jahren. Letztes Jahr waren wir im September bereits fertig. Hoffentlich läuft zumindest die Ernte gut und ohne Pannen…

Seit heute Nacht sind wir (Betrieb von meinem Bruder und wir) fertig  ;D  . Gottseidank
Es war heuer total anders als die vergangenen Jahre. Erstens ging die Ernte so spät los wie noch nie. Letztes Jahr waren wir genau einen Monat (!) früher mit der Ernte fertig. Dann war es nach der Trockenheit dieses Jahr im Herbst ganz schön nass. Das Kartoffelkraut ist dann einfach nicht abgestorben und hat uns in der Halle richtig Probleme bereitet.

Heuer brauchten wir auch kein „externes“ Sortierpersonal, wir haben ja nun einen „Tomra“. Das ist ein optisches Sortiergerät. Es erkennt mit Licht Steine und Dreckklumpen. Ich weiß echt nicht, wie wir das heuer ohne diese Maschine geschafft hätten. Der Wahnsinn was die rausgeschossen hat. Einziges Manko heuer: Kartoffelstengel hat sie nicht erkannt. Die haben mich echt wahnsinnig gemacht. Wir hoffen nächstes Jahr auf ein ganz normales Jahr, dann reicht theoretisch eine Person zum nachsortieren…Wen die Maschine interessiert:

https://languagesites.tomra.com/de-de/sorting/food/your-produce/potatoes/unwashed-potatoes

Auf deren Homepage unter Suche „3A“ eingeben, dann kommt ein tolles Video unserer Maschine
« Letzte Änderung: 30.10.22, 08:25 von mamaimdienst »
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #33 am: 30.10.22, 08:48 »
Bei uns werden heute die ersten Zuckerrüben gerodet, dann kann es mit der WW Bestellung weitergehen  ;)
LG
Tina

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #34 am: 30.10.22, 09:19 »
Dunja, ist da der Wahnsinn wie spät ihr heuer fertig geworden seid.... Gut das das Wetter jetzt nochmal so schön ist.

Wir silieren heute Grünhafer und Mais (nach der Wintergerstenernte angebaut), ab morgen wird Mais gedroschen und dann muss noch Weizen gedrillt und Gülle gefahren werden, bei uns wurde die Kernsperrfrist auf den 15.11. verschoben.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3371
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #35 am: 30.10.22, 10:12 »
Hier wurden letzte Woche Zuckerrüben gerodet. Da war sehr viel Kraut dran. Sie haben nach dem Regen noch einmal ausgeschoben. Für die lange Trockenheit haben sie doch noch eine respektable Grösse.

Online Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1801
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #36 am: 30.10.22, 10:44 »
Heuer brauchten wir auch kein „externes“ Sortierpersonal, wir haben ja nun einen „Tomra“. Das ist ein optisches Sortiergerät. Es erkennt mit Licht Steine und Dreckklumpen. Ich weiß echt nicht, wie wir das heuer ohne diese Maschine geschafft hätten. Der Wahnsinn was die rausgeschossen hat. Einziges Manko heuer: Kartoffelstengel hat sie nicht erkannt. Die haben mich echt wahnsinnig gemacht. Wir hoffen nächstes Jahr auf ein ganz normales Jahr, dann reicht theoretisch eine Person zum nachsortieren…Wen die Maschine interessiert:

https://languagesites.tomra.com/de-de/sorting/food/your-produce/potatoes/unwashed-potatoes

Auf deren Homepage unter Suche „3A“ eingeben, dann kommt ein tolles Video unserer Maschine

Toll, was Technik alles so kann.

Ich hoffe ja immer noch, dass ich in diesem Leben bei Euch zur Kartoffelernte vor der Tür stehen und zumindestens für 1 oder 2Tage mithelfen kann. Ich bin dann auch gerne mal die theoretische eine Person  ;)

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 4031
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #37 am: 30.10.22, 11:42 »
Heuer brauchten wir auch kein „externes“ Sortierpersonal, wir haben ja nun einen „Tomra“. Das ist ein optisches Sortiergerät. Es erkennt mit Licht Steine und Dreckklumpen. Ich weiß echt nicht, wie wir das heuer ohne diese Maschine geschafft hätten. Der Wahnsinn was die rausgeschossen hat. Einziges Manko heuer: Kartoffelstengel hat sie nicht erkannt. Die haben mich echt wahnsinnig gemacht. Wir hoffen nächstes Jahr auf ein ganz normales Jahr, dann reicht theoretisch eine Person zum nachsortieren…Wen die Maschine interessiert:

https://languagesites.tomra.com/de-de/sorting/food/your-produce/potatoes/unwashed-potatoes

Auf deren Homepage unter Suche „3A“ eingeben, dann kommt ein tolles Video unserer Maschine

Toll, was Technik alles so kann.

Ich hoffe ja immer noch, dass ich in diesem Leben bei Euch zur Kartoffelernte vor der Tür stehen und zumindestens für 1 oder 2Tage mithelfen kann. Ich bin dann auch gerne mal die theoretische eine Person  ;)

LG Annette

Unterkunft, Kostnund Logis mit nettem Familienanschluss kann gestellt werden 😊.
Der Sohn meiner Freundin aus dem Berchtesgadener Land war heuer wieder eine Woche zum Helfen da 😁
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3656
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #38 am: 30.10.22, 11:55 »
Wir silieren heute Grünhafer und Mais (nach der Wintergerstenernte angebaut),

Irgendwie unvorstellbar, dass Mais auf diese Zeit gewachsen ist. Wie hoch ist der denn?
Ist das nicht alles sehr nass-grün?
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5589
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #39 am: 30.10.22, 13:35 »
Wie ist die Kartoffelernte dieses Jahr sonst ausgefallen?
Enjoy the little things

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #40 am: 30.10.22, 14:14 »
Hier bei uns ist sie in der Region etwas unterdurchschnittlich,  je nach Boden und Beregnungsmöglichkeit.
Such muss ich mich korrigieren,  unsere Zuckerrüben werden heute komplett gerodet,  Junior hat ungeplant.
LG
Tina

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 4031
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #41 am: 30.10.22, 15:31 »
Wie ist die Kartoffelernte dieses Jahr sonst ausgefallen?

Ca. ein Viertel weniger Ertrag, viele stärkearme (Schwimmer) und sehr viele Untergrößen. Die haben wir aber gleich absortiert und schon separat gelagert. So können wir die hoffentlich einigermaßen gut vermarkten.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4124
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #42 am: 30.10.22, 20:26 »
Die Sorte, die ich sonst immer von der Kartoffelbäuerin für die Klöße habe, ist heuer stärkearm. Gar nicht so mehlig wie man es gewohnt ist. Und viele kleine Kartoffeln.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #43 am: 31.10.22, 09:32 »
Irgendwie unvorstellbar, dass Mais auf diese Zeit gewachsen ist. Wie hoch ist der denn?
Ist das nicht alles sehr nass-grün?

Da heuer die Wintergerstenernte aufgrund der Trockenheit früh war und es danach immer ausreichend Regen gab, ist der Mais recht schön geworden. Höhe gut über 2 m. Grün ist er schon noch gewesen, wir hatten ja bisher noch keinen Nachtfrost und dem Kolben hätte sicherlich noch etwas Zeit gut getan. Da wir selber heuer das Ackergras auf den Kiesböden hatten fehlt es uns an Silage und deshalb probieren wir heuer wie das mit dem Grünhafer und Mais passt. Der angewelkte Grünhafer ist unten im Fahrsilo und der Mais ist drübersiliert. Göga hat sich bei einem Fütterungsberater informiert, aber wir werden Erfahrungswerte sammeln müssen. Ich bin gespannt und hoffe das alles klappt. Wir werden sehen. Ich glaube Martina hat schon öfters mal geschrieben "Versuch macht klug".
Wenn ich ein Bild auftreibe werde ich eines einstellen.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3351
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Das Jahr auf dem Acker II
« Antwort #44 am: 31.10.22, 19:05 »
Hier Bilder:
Mais häckseln am 30.10.22
Mais dreschen am 31.10.22
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie