Autor Thema: Blumen aus Zwiebeln und Knollen  (Gelesen 132408 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #270 am: 11.02.17, 15:36 »
Die ersten Schneeglöckchen spitzen heraus- sind ganz gewöhnliche Sorte, vergangenes Jahr habe ich ganz teure, seltene Schneeglöckchensorten gesehen, schon staunenswert, was so ein paar Ziebelchen kosten würden.
Muss da an die Tulpenmanie von Früher denken, welches Vermögen für eine Tulpenzwiebel ausgegeben wurde- wenn ich mir dann vorstellen würde, eine Wühlmaus ordert sich so eine teure Zwiebel und verfuttert sie. ;D
Stimmt es eigentlich, dass die ganz gewöhnlichen Darwintulpen im Garten wirklich mehr würden und auch wieder in den kommenden Jahren blühen würden?
Bis jetzt hatte ich noch kein Glück mit der Vermehrungsfreude von Tulpenzwiebeln, habe eher den Wühlmäusen eine wohlschmeckende Winterspeise damit geschenkt.

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3078
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #271 am: 12.02.17, 13:33 »
hallo mary,
auch ich versuche mich immer wieder mit den tulpen.  ;)
habe im letzten jahr einen onlineversand gefunden der mir eine auswahl wiederblühender, mehrähriger tulpen anbietet.
hoffe auch damit glück zu haben um nicht jedes jahr neu stecken zu müssen....... ;)
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 935
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #272 am: 12.02.17, 15:08 »
können tulpen auch so blühen wie amaryllisknollen? das heisst meine amaryllis knolle habe ich in eine glasvase gelegt und immer ein bisschen feucht gehalten, das war schöne die wurzel und dann den stengel usw... wachsen zu sehen.
kann man das mit tulpenknollen auch so machen?
ich habe es versucht aber scheinbar  funktioniert das nicht so richtig, es geschiet nichts.
was sagt ihr dazu?
frega

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #273 am: 13.02.17, 18:56 »
Hallo frega,
ja Du kannst alle Zwiebelblüher in eine Glasvase geben.
Das hab ich erst vor kurzem in einer Gartensendung gesehen.

Unten in die Vase kommt als erstes Moos,
dann die Blumenzwiebeln,
"die müssen aber schon Wurzelchen gebildet haben" - gaaanz wichtig,
mit einem Stab die Wurzeln etwas in das Moos "reinstochern"
und das Moos feuchthalten.

Ich hab schon alles bereitliegen, muss nur noch im Wald Moos holen.
Viele Grüße

Tilly

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20751
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #274 am: 13.02.17, 19:09 »
Mit Hyazinthen geht die Anzucht im Glas, dafür gibt es extra so sanduhrförmige Vasen. Ich brauch den Gestank ja nicht im Haus.

Aber die Tulpenzwiebel in normaler Erde müsste sich im Haus doch auch anziehen lassen und zum wachsen zu bringen sein.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 935
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #275 am: 13.02.17, 22:58 »
ich habe heute gesehen dass sich etwas bildet. aber die idee mit dem moos finde ich toll. mal sehen ob ich morgen zeit habe um zu holen
vielen dank für den tipp
frega

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #276 am: 14.02.17, 06:52 »
Die Idee mit dem Moos gefällt mir auch, sieht auch ansprechend aus.
Müsste in einer Schale auch gut aussehen.
Ich habe früher ab der Fastenzeit immer ein Osterhasendorf gebastelt und dort würden die Frühlingsblüher auf Moos sicher sehr gut passen.
@Martina, was dem einen sein Uhl ist, ist dem anderen die Nachtigall,
ich liebe den Duft der Hyazinthen.

Für die nächsten 2 Tage soll es wärmer werden, mal sehen, vielleicht spitzen dann die Schneeglöckchenblüten wirklich raus.
Beim Durchblättern einer Gartenzeitschrift habe ich flächendeckende Winterlingsblütenteppiche gesehen- so ein Naturwunder würde ich mal gerne aus der Nähe sehen. Ein Artikel über die Tulpen war auch interessant, man solle grössere Mengen pflanzen, so um die 100 Stück sollten es schon sein, um eine wirkliche Farbwirkung zu erzielen.

Irgendwo in den Bergen gibts flächendeckende Schneerosenblüten, das muss sicher auch ein Augenschmauss sein. Eine Pflanze blüht bei mir schon recht fleissig- der hat selbst der Schnee nichts ausgemacht, jetzt ist er weg und sie blüht weiter.
Oder die Blue Bells(gibts ja traumhaft schöne Bilder darüber)- habe eine Fläche  damit bepflanzt, aber die tun nicht viel mit vermehren. Beim Winterlng dauert es auch ganz schön lange, bis da wirklich aus Samen Pflanzen und Blüten werden.
Beim Bärlauch sind es fast 20 Jahre, bis ich wirklich einen Bärlauchteppich mein Eigen nennen konnte.
So gesehen, die Blumenzwiebeln lehren einen etwas ganz besonders- Geduld.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #277 am: 14.02.17, 07:04 »
Für die Zwiebel-Anzucht hatte meine Großmutter sogar Kristallvasen! Wichtig ist aber wohl, die Zwiebel mit einem Hütchen abzudecken - wie lange und warum, weiß ich leider nicht. Mir ist aber in Erinnerung, dass auch diese Spitzhüte aus festem Papier sehr elegant waren.  :D

Hyazinthen sind zwar schön anzuschauen, aber ihr Duft ist mir zu streng.
LuckyLucy

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 935
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #278 am: 14.02.17, 08:39 »
hyaintenduft ist mir im haus auch zu stark. habe mir gestern je 3 gekauft und an die hausmauer vor der haustür gestellt. es gab sie in gelb, blau-violett und dunkel rose. habe mal gelb und rosa gekauft.
frega

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4054
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #279 am: 14.02.17, 09:03 »
@ Mary, für so viele Tulpen braucht man aber halt auch den entsprechenden Platz. Ich könnte mir das gut bei uns vorstellen auf dem Rasen beim Haus. Aber die Tulpen soll man ja nach der Blüte nicht einfach abschneiden/mähen. Mein Mann täte die Krise kriegen, wenn er den Rasen ewig nicht mähen könnte  ;D

Solche Bilder mit massenhaft blühenden Tulpen und Co. kenne ich auch aus den Zeitungen. Das schaut halt schön aus, solange der Rasen kurz ist und alles blüht. Ich möchte nicht wissen, wie es ausschaut, wenn die Tulpen und Osterglocken abgeblüht sind und nur noch die braunen Stengel rumstehen bzw. liegen  ::)
« Letzte Änderung: 14.02.17, 09:05 von pauline971 »
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1590
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #280 am: 14.02.17, 09:26 »
@Pauline: ich hab das Buch "Ein Garten ist niemals fertig". Über dieses gärtnernde Männerpaar war vor Jahren ein Bericht in "Mein schöner Garten". Der Bericht darüber hat mich nie losgelassen und als ich im vergangenen Jahr zufällig auf das Buch gestoßen bin, gehörte es mir!  Die beiden Männer sind tagelang damit beschäftigt, die abgeblühten Teile von Tulpen und Narzissen mit der Schere abzuzwicken. 
Es ist insgesamt ein sehr schönes Buch mit ganz vielen Tipps, die man umsetzen kann um Wirkung im Garten zu erzielen.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #281 am: 14.02.17, 12:05 »
@gooldbach,
ich glaub, über die Beiden hab ich mal irgendeine Gartensendung gesehen.
@pauline,
ja, das ist eben das Problem, gezeigt werden die schönsten Fotos in der optimalsten Möglichkeit, womöglich auch geschönt oder "verbessert", aber die andere Zeit sieht man davon nichts.
Meine blühende Blumenzwiebelfläche ist in erster Linie unter einem Baum, dort wächst im Sommer eh nichts, deshalb die ganz frühen Zwiebelblüher,
hatte auch schon mal vor, eine blühende Osterglockenwiese zu gestalten, aber das kann ich vergessen, denn man kann eben so spät erst wieder mähen. Ich habe als Kompromiss unter die Baumscheiben der Bäume Zwiebelblumen hauptsächlich Osterglocken gepflanzt, die Bienen können dann davon naschen, ich freu mich an den Blüten und dort können sie auch einziehen und die andere Grasfläche ist problemlos zu mähen. Das Gras bekommen unsere Kaninchen, da hätte ich auch Sorge, ob die mitgemähte Blätter von Narzissen oder Schneeglöckchen ohne Verdauungsprobleme fressen könnten.
Die 100 Tulpen- ich habs mir abgewöhnt, weil ich einfach keine Lust habe, die Wühlmäuse damit zu füttern- Tulpen kommen in erster Linie in die Töpfe und Schalen, dort können sie blühen und dann pflanze ich sie in den Garten, was wiederkommt- ich freu mich, was nicht mehr kommt- naja Pech gehabt.
Schneeglöckchen werden auf alle Fälle um einiges mehr, das sehe ich jedes Jahr, Winterlinge sind noch zaghaft mit der Vermehrung.
Statt Primeln kaufe ich mir lieber Zwiebelblumen im Topf, die kann ich dann auch wieder auspflanzen.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 9827
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #282 am: 15.02.17, 06:47 »
Beim Gartenrundgang sah ich ein Loch und einen Wühlmaushaufen im Zwiebelblumenbeet, das lässt nichts Gutes ahnen.
Dort waren auch viele Hyazinthen- und andere Blumenzwiebeln, die vermutlich die Mäuse gerne mögen.
Der freie und ungehinderte Zuzug von Wühlmäusen in den Garten ist einfach ein Problem. Muss wieder Fallen aufstellen.
Ich habe mich gestern gefragt, wie können die Holländer auf den grossen Flächen solche Mengen Tulpen heranziehen- bei uns wäre das ein Fest für die Wühlmäuse.

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3078
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Blumen aus Zwiebeln und Knollen
« Antwort #283 am: 20.02.17, 11:59 »
..........bin gefrustet.
leider haben viele meiner horste richtige weiße schimmelflecken. denke und hoffe, das es einfach an dem langen
schneebelag liegt und ich mir keinen pilz einfangen habe.........was ich allerdings noch nie gehört habe. ...gibt es kranke schneeglöckchen ?
eigentlich waren sie immer zuverlässliche blüher........ :o
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3078
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !