Autor Thema: Corona-Impfung VI  (Gelesen 11349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3140
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #210 am: 16.04.22, 17:59 »
Sie haben meinen Mann ernsthaft gefragt ob sie
ihn nochmal impfen sollen, weil er keine Antikörper hat :o :o
und dass das schon wichtig wäre. Und warum er sich jetzt dagegen wehrt.
Da könnte ich echt ausrasten.

Morgana, ich kann Dich bestens verstehen!!
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Online Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2388
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #211 am: 16.04.22, 18:32 »
Da versteh ich dich voll.
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3719
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #212 am: 16.04.22, 19:00 »
Für die Impfungen ist halt Geld da und so mancher Hausarzt versucht jetzt seine Patienten zu bestellen,
weil er grad Impfstoff übrig hat.

Ich sagte, nein keine Impfung. Wenn sie was machen wollen, dann sollen sie schauen ob in den Immunglobulinen
schon Antikörper sind. Sie meinten dann ??? ??? Alles klar, keine Ahnung, lassen wir es sein.

Immerhin musste ich das Rezept für das Medikament nicht beim Hausarzt holen,
weil die Krankenkasse gesagt hat, sie sollen mal ihre Unterlagen durchsehen. Dafür gibts eine Nummer.
Uns siehe da...man hat sie gefunden.
Mein Mann musste ihnen zwar die Abpackungen im Internet raussuchen aber immerhin.


Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #213 am: 16.04.22, 20:31 »
Morgana,
das bedeutet ja im Umkehrschluss - Ungeimpften wird die Behandlung verweigert?  ???
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3719
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #214 am: 16.04.22, 20:45 »
nein ich denke nicht, dass ungeimpften eine notwendige Behandlung einfach so verweigert wird.
Bei meinem Mann ging es um eine Verlegung, nicht um einen Notfall und da könnten sie ablehnen, wenn jemand nicht geimpft ist.
Er hatte vorher in dieser Klinik schon einen Termin für eine bestimmte Untersuchung.
Das erste was bei der Terminvereinbarung gefragt wurde, sind sie vollständig geimpft.
Ob sie dann den Termin nicht gemacht hätten kann ich nicht beantworten, denn er ist ja geimpft.
Nur hat er halt keine Antikörper. Was ihn dann eigentlich zum ungeimpften macht, da kein Impfschutz.

Offline Karo

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Weiblich
  • Die Milch macht´s!
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #215 am: 16.04.22, 21:34 »
Von meiner Freundin die Tochter bekam eine neue Hüfte.
Chemo, Kortison, etc. das sie Jahre zuvor bekam haben ihre Knochen angegriffen.
Nachdem die Schmerzen zuletzt zugenommen haben, hat sie sich für die Op impfen lassen.
Ohne Impfung oder Antikörper durch Infektion  gab es dort keine Op. Ist eine Spezialklinik.
Irgendwann als Notfall ins nächste Krankenhaus... das wollte sie auch nicht.

LG
Karo

« Letzte Änderung: 16.04.22, 22:26 von Karo »

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3719
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #216 am: 17.04.22, 06:52 »
geplante Operationen können tatsächlich abgelehnt werden und das werden sie auch öfters.
Ebenso Untersuchungen für die man ins Krankenhaus muss.
Als Notfall wird man zwar angenommen, aber ich denke, die piesaken einen ganz schön, wenn
man nicht geimpft ist und es denen so verdammt wichtig ist.

In der ersten Klinik in der mein Mann lag, war es nicht ganz so schlimm.
Da wurde bei der Einlieferung nicht gefragt und man durfte zu Besuch kommen wann man wollte mit neg. Test.
Dafür haben sie bei meinem Mann jede Nacht zwischen 1 und 2 Uhr einen
Coronatest gemacht, weil der andere dann ungültig war.
Und es war ganz wichtig genau alle 24 Stunden zu testen.

Offline Karo

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Weiblich
  • Die Milch macht´s!
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #217 am: 17.04.22, 09:06 »

Also Coronatests mitten in der Nacht ist ja schon heftig.
Schade, dass man das nicht unter Tag hinbekommen hat.

Die Tochter von meiner Freundin lag zu viert in einem Zimmer. Nicht weil so viele Patienten da waren, sondern weil man xx Zimmer für Coronapatienten freihielt.

Alles schwierig. Hoffentlich wird Corona mit Omikron endemisch und die Zustände normalisieren sich.

Lg
Und schöne Ostern
Karo

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3719
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #218 am: 17.04.22, 09:15 »
Kaum eingedöst, kamen die ohne Vorwarnung und haben ihm das Ding in die Nase gerammt.

Bei uns im Dorf ist ständig irgendwer positiv. Geimpfte wie ungeimpfte oder genesene. Da gibts
keinen Unterschied mehr.  Kaum Symptome, bischen Halsweh, Husten..kleiner Schnupfen.
Auch sonst sagen fast alle die ich treffe, dass sie nichts oder fast nichts gespürt gemerkt haben.
Alle wären eigentlich normalerweise arbeiten gegangen.

Von der Impfbereitschaft hört man gar nichts mehr. Stand sonst bei uns immer in der Zeitung,
wieviel Prozent aktuell geimpft sind. Sind aber nie über 64 raus gekommen.
Geboostert nie über 50.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3719
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #219 am: 17.04.22, 09:22 »
grad gelesen...Lauterbach warnt vor der Killervariante.
Bestellt große Mengen Impfstoff die vor den neuen Omikron Varianten schützen könnten.
Und will möglichst bald das Infektionsschutzgesetz wieder ändern, damit die Maskenpflicht
in den Innenräumen wieder durchgesetzt werden kann.
Die Angst wird also wieder geschürt.




Offline Karo

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Weiblich
  • Die Milch macht´s!
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #220 am: 17.04.22, 10:34 »
Hallo Morgana,

Ich hab  gerade mal gegoogelt...
zu Neues von Karl Lauterbach ... wer weiß was im Herbst ist..

Schade finde ich, dass die natürliche Immunität überhaupt nicht zählt. Wir hatten ja schon Alpha und Omikron im Haus.
Meine Tochter hat mehr Antikörper, als das Labor misst.
So ist es mittlerweile bestimmt bei vielen.

Man könnte auch vor der 4. Impfung den Antikörperspiegel messen, aber individuell geht wohl nicht.


LG
Karo
« Letzte Änderung: 17.04.22, 10:39 von Karo »

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3719
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #221 am: 17.04.22, 10:44 »
die Antikörper zählen einfach nicht, das ist das größte Problem finde ich.
Mein Mann ist in der Studie dabei gewesen, ich denke nicht dass er weiter macht.
Da werden die Antikörper gemessen, auch bei uns wurden die gemessen, denn wir sind auch dabei.

Corona hatte von uns noch niemand. Ich habe irre viele Antikörper, so dass die auch nicht mehr gezählt werden.
Sohn und Schwiegertochter genügend, so dass Impfschutz besteht. Aber lange nicht soviele wie ich.
Mein Mann hatte nur 65 und gilt dann aber trotzdem als geboostert.

Ich habe ehrlich gesagt keine Lust mehr mich nochmal impfen zu lassen.
Aber ich glaube es wird nichts anders übrig bleiben, denn ich werde ich Zukunft meinen Mann
zu etlichen Terminen bei Ärzten begleiten müssen und dann kommt immer wieder das Problem
mit dem Impfen auf, wenn sich Lauterbach mal wieder durchsetzt.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Corona-Impfung VI
« Antwort #222 am: 24.04.22, 14:14 »
unsere Freunde, beide 80ger, sind bereits zum 4. mal geimpft
seit der letzten Impfung geht es ihm gar nicht gut.
Diese Angstschürerei finde ich auch nicht  ok.
« Letzte Änderung: 27.04.22, 10:46 von Maja »