Autor Thema: Lebkuchen  (Gelesen 116490 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebkuchen
« Antwort #120 am: 15.12.18, 17:29 »
Die Lebkuchenglocke habe ich mir auch eingebildet, aber rückblickend betrachtet - mit dem Messer ging es super. Also brauche ich das Ding nicht.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8525
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Lebkuchen
« Antwort #121 am: 04.06.19, 22:50 »
passt jetzt nicht unbedingt in die Jahreszeit aber vielleicht interessiert es jemanden.
Gestern war in "Wir in Bayern"  Bericht über die Firma die die Lebkuchenglocke erfunden hat. 
Vielleicht kann jemand Link einstellen, ich kann das nicht.  Ziemlich am Schluss in der Sendung vom 3.6.

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1034
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Lebkuchen
« Antwort #122 am: 22.11.20, 18:21 »
hallo
ihr seid spitze
alles so leckere lebkuchen rezepte.
ich habe schon einmal gebacken.
werde aber nochmals backen und will es mit nuessen probieren. das habe ich bis jetzt noch nie dazu gegeben.
und roggenmehl? warum roggenmehl? gibt das den lebkuchen einen speziellen geschmack?
das wusste ich auch nicht.
liebe grüsse
frega

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1034
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Lebkuchen
« Antwort #123 am: 22.11.20, 18:21 »
hallo
ihr seid spitze
alles so leckere lebkuchen rezepte.
ich habe schon einmal gebacken.
werde aber nochmals backen und will es mit nuessen probieren. das habe ich bis jetzt noch nie dazu gegeben.
und roggenmehl? warum roggenmehl? gibt das den lebkuchen einen speziellen geschmack?
das wusste ich auch nicht.
liebe grüsse
frega

Offline marie2

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 103
Re: Lebkuchen
« Antwort #124 am: 11.01.21, 09:23 »

Hallo gschmeidlerin,

die Lebkuchen mit deinem Rezept sind lecker, waren sofort weich und waren sofort gegessen. Wird nächstes Jahr wieder gemacht.

LG Marie

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1697
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Lebkuchen
« Antwort #125 am: 10.12.23, 16:22 »
Braune Lebkuchen - Rezept aus den 1930er Jahren!   
Der Teig wird Anfang bis Mitte November angesetzt. Er kann dann portionsweise verbacken werden; je Lust und Zeit!
Bei uns steht er auf einem Küchenkastl in einer Emaille-Schüssel abgedeckt mit einem Geschirrtuch

1 Pfund Rübensirup
1 Pfund Zucker
3 Pfund Mehl
3 - 6 Eier  (typisch für alte Rezepte: je nach Größe der Eier)
  1 TL Zimt
  2 TL Nelken  = anstatt Zimt und Nelken  dann Lebkuchengewürz
2 Löffel Schmalz (wir nehmen Butterschmalz)
1 Handvoll gem. Nüsse
20 gr Natron oder 1 Röhrchen Hirschhornsalz

Teig auf alle Fälle einige Tage (oder auch Wochen) ruhen lassen.
Nicht zu dünn ausrollen.
Bei Mittelhitze backen.

Die Lebkuchen halten sich monatelang!

Das Rezept stammt von unserer Mutter als sie damals eine Art Bäuerinnenschule besuchte.  Originalrezept heißt  "Lebkuchen billig"
Das Rezept ergibt eine Unmenge Teig! 
Irgendwann hab ich dazugeschrieben: die Hälfte ist gut ausreichend.  Später habe ich nur ein Drittel davon hergestellt!

Der Teig ist sehr schwer; Quirl und Knethaken schaffen den Teig nicht; Küchenmaschine benutzen!
Man kann auch den Rübensirup mit dem Zucker aufkochen, abkühlen lassen und Mehl dazugeben.
« Letzte Änderung: 11.12.23, 10:05 von goldbach »