Bäuerinnentreff

Rezepte => Süße Verführungen => Thema gestartet von: peka am 20.06.02, 21:21

Titel: Eistorten
Beitrag von: peka am 20.06.02, 21:21
Bei dem warmen Wetter mögen die Meinen sehr gerne Eistorte.Doch immer dasselbe Rezept wird auf die Dauer langweilig.Hat jemand neue Ideen?
Hier meine beiden Varianten:
Je nach Größe der Form
3 - 4 Becher Sahne
Schokostreusel
Krokant
Baiser - Krümel

oder
Sahne
After eight ( lässt sich aus dem Kühlschrank gut in  Stückchen schneiden)
dunkler Bisquitboden evtl. auf die passende Größe schneiden

Ich arbeite meist nach Gefühl und Geschmack, daher keine genauen Mengenangaben.
Beim Nacharbeiten viel Spass und guten Apetitt.

peka

Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: Manuela_Markert am 21.06.02, 22:22
Ich habe auch ein Rezept:

Cassis Eistorte

150gr  Johannisbeeren, 2 El Zucker, 4 El Cassis, 1 Liter Cassisvanilleeis, 400gr Sahne, 750 ml Joghurteis, 150 gr Sahnejoghurt, 1 heller Biskuitboden

Beeren abzupfen, säubern und mit Zucker und Cassis mischen, Cassiseis antauen lassen, Sahne steif schlagen, Eis glatt rühren, 100gr Sahne unterheben. In eine mit Folie ausgelegt Kuchenform streichen, so das der Boden bedeckt ist und an den Rand streichen.

Joghurteis glatt rühren, Joghurt und 100gr Sahne unterziehen, Früchte mit Sud unterheben und in die Form streichen. Boden auflegen. ca. 6 Stunden gefrieren, mit übriger Sahne und Johannisbeerrispen verzieren.

Gutes Gelingen wünscht Manuela
Titel: Re:Eistorten
Beitrag von: Ingi am 29.04.03, 12:46
Diese ist unsere Lieblings- EISTORTE

Einen Bisquitboden backen von:
2 Eier
2 Eßl. kaltes Wasser
100 gr. Zucker
1 Vanillez.
50 gr. Mehl
50 gr. Stärkemehl
1 gestr. Teel. Backpulver
14-16 Min.bei 180 Grad backen

Füllung:

4 Eigelb, 1 Vanillez. 180 gr. Zucker  schaumig rühren .
1/2 l. Sahne mit 2 Sahnefestiger steifschlagen und auf die Eimasse geben.
4 Eiweiß steifschlagen
1Tafel Bitterschokolade raspeln und dann alle Zutaten miteinander vermengen.
Um den Tortenboden einen Tortenrand stellen , die Füllung reingeben und in die Gefriertruhe stellen.

Diese Torte schmeckt nicht nur an heißen Tagen!


Guten Appetit






Titel: Re:Eistorten
Beitrag von: Baumeule am 29.04.03, 22:20
Leckere Eiscafetorte

Biskuitboden herstellen aus:
6 Eier getrennt, 150 g Zucker, 150 g gemahlene Mandeln, 3 Eßl. Semmelbrösel, 1 P. Backpulver, 50 g Raspelschokolade oder Schockostreußel
35 - 40 Min. bei 175 Grad backen, auskühlen lassen.

Von Tortenboden ca 1 cm oben abschneiden und zerbröseln. Um die Torte einen Tortenrand stellen.

Füllung:
750 g Sahne mit 3 - 4 P. Sahnesteif und 2 P. Vanillezucker steif schlagen, zum Schluß ca. 40 g Eiscafepulver einrieseln lassen und gut durchmischen, Mie Mocca-Sahne auf den Tortenboden streichen, mit den Teigbröseln bestreuen und ca 2 Std. in die Gefriertruhe stellen.

Zum servieren mit gerösteten Mandelplättchen, Raspelschockolade und wenig Puderzucker bestreuen.



Um der Frage unserer "Nichtbayern oder -franken" zuvorzukommen: Semmelbrösel = trockenes, geriebenes Weißbrot "fg"

Elisabeth
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: Filia am 07.08.06, 14:25
Hallo Autokamm,

ich kenne Grillage so:

200g Baiser, möglichst am Stück
600g Sahne
2Pck.Vanillezucker
1Pck. Sahnesteif
100g Schokolade (Vollmilch/Nuss-Mandel)
100g Schokolade (feinherb/Halbbitter)
1Pck. Krokant

Hälfte des Baisers als unterste Schicht (2 cm) in eine Springform geben.
Sahne m. Sahnesteif u. Vanillezucker schlagen
2/3 der Sahne als zweite Schicht auf den Baiser geben.
Dann die Vollmichschokolade (Nuss-Mandel) grob raspeln und als dritte Schicht verteilen.
Als nächste Schicht wieder Baiser (2 cm)
Krokant und 80g der grob geraspelten Schokolade (feinherb) unter die restliche Sahne geben und als oberste Schicht verteilen.
Jetzt die restliche Schokolade und kleine Stücke Baiser als Deko verteilen.
Abgedeckt mindestens 24 Stunden gefrieren lassen.

LG
Filia
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: martina am 07.08.06, 19:41
Grillage-Torte

1 / 4   l Eiweiß       }
(ca. 8 – 9 Eier)    }   steifschlagen                nacheinander
350 g  Zucker   }
-----------------------------------------------------------      4 Böden abbacken
2 EL Zitronensaft            }
250 g gem. Haselnüsse   }   vorsichtig               150 °C, ca. 15 min
  75 g Speisestärke            }            unterheben      pro Boden
-----------------------------------------------------------
 den letzten Boden noch heiß in 14 Stücke schneiden, auskühlen lassen


300 – 400 g Schokoladenguß   im Wasserbad schmelzen und die Böden und die einzelnen Tortenstücke  damit dünn überziehen.
Auf einem Boden 14 Stücke markieren.
            

2 Becher Sahne      }   steifschlagen
2 Vanillezucker      }
------------------------------------------------------------
4 Blatt weiße Gelatine   einweichen, auflösen und unter die Schlagsahne rühren


2 / 3 der Schlagsahne auf 2 Tortenböden verteilen, den markierten Boden oben auf
setzen. Auf jedes markierte Tortenstück 1 Sahnetupfen spritzen, die vorge-
schnittenen Tortenstücke schräg dazwischen anordnen.

Im Tortencontainer einfrieren oder gleich essen ;)
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: martina am 07.08.06, 19:48
Wo wir grad bei Eistorten sind, hab ich noch ein Rezept gefunden, hatte aber bislang keine Zeit es auszuprobieren, übernehme daher keine Gewähr für ein Gelingen der Torte ;)

Geeiste Schokoladen-Torte mit Beeren

Schokobiskuit:
6 Eier
180 g Zucker
150 g Mehl
30 g Stärkemehl
30 g Kakao                              abbacken

Creme
600 ml Sahne             
1 VZ                               steifschlagen
---------------------------------
300 g pürierte Erdbeeren
100 g pürierte Himbeeren       unterheben


- Boden 2x durchschneiden
- Springform- oder Tortenrand um den unteren Boden stellen
- Creme und Böden einschichten
- 4 Stunden frosten
- 200 ml Sahne steifschlagen und die Torte damit überziehen
- mit Himbeeren verzieren



Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: Autokamm am 08.08.06, 18:55
Hallo Filia, hallo Martina,
vielen Dank für die Grillage-Rezepte. Werde sie bald einmal ausprobieren und berichten.

@Filia
Was meinst du mit 200 g Baiser am Stück? Gibt es das fertig zu kaufen? So wie ein Tortenboden? Ich habe das hier noch nie gesehen. Ich kenne nur diese kleinen Baiser-Spritzteile, die es in 100 g Tüten zu kaufen gibt. Wo bekommt man so etwas?

LG
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: Filia am 09.08.06, 16:19
Hallo Autokamm,

Baiser kann ich hier beim Dorfbäcker/Konditor vorbestellen, bekomme dann nicht die kleinen Stücke.

Du kannst ihn auch selber machen, wobei er bei mir meistens innen klebrig wird. Ich nehme dann wohl zu wenig Zucker, 40g auf 1 Eiweiß.

Baiser:
4 Eiklar und 200g Zucker, etwas Zitronensaft

Eiweiß steif schlagen, etwas Zitronensaft einträufeln für die Standfestigkeit.
100g Zucker einrieseln lassen und dabei kräftig weiterschlagen bis es steif ist, Rest des Zuckers auf einmal unterheben und schlagen, bis die Masse glatt und glänzend ist.
Dann die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und bei schwacher Hitze 100 bis 120 Grad mindestens 90 Minuten trocknen lassen.
Bei manchen Öfen kann man einen Kochlöffel in die Backofentür stecken, damit die Feuchtigkeit besser entweichen kann, aber bei meinem geht es leider nicht.
Titel: Nougat-Eistorte
Beitrag von: Helen am 23.11.07, 22:53
Ich hatte kürzlich Besuch und machte folgende Torte die Anklang fand:

Zutaten:
Bisquit
3 Eier                    -Für den Bisquit die Eier mit dem Zucker und Vanillezzucker schaumig rühren
90g Zucker             -Mehl unter die Masse zeiehn und in einer springform (24cm) bei 200g etwa 25Min. backen
1P Vanillezucker
90g Mehl               -Für die Noûgatmasse Zucker rösten, bis er gelb aufschäumt, die Haselnüsse beigeben und gut
                            mischen
Noûgatmasse         -Die Noûgatmasse auf ein Backlech streichen und erkalten lassen
4-5 El Zucker         -Masse mit dem Wallholz zerkleinern oder an der Raffel fein reiben
3 El gemahlene Haselnüsse

Crème                   -Für die Crème Eiweiss steif schlagen, dann Zucker beigeben und weiterrühren
3 Eier                    -Eigelb und das Mark der Vanilleschote dazugeben und rühren, bis die Masse hell ist
80g Zucker            -Den Rum beigeben und gut mischen
1 Vanilleschote       -Rahm steif schlagen und darunterziehen
1 El Rum                -Die fein gereibene Noûgatmasse unter die Crème ziehen
4 dl Rahm              -Den Bisquitboden auf eine flache Tortenplatte legen, darum den Springformrand
                            und nach Belieben mit Rum tränken
                           -Die mit dem Noûgat vermente Masse auf dem Bisquit verteilen und glatt streichen
                           - Für mind. 4 Std. in den Tiefkühler stellen
                           -Vor dem Servieren mit glasierten haselnüssen und nach Belieben mit Schlagrahm garnieren
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: martina am 03.08.08, 15:44
Mamas uraltes Eistortenrezept.

Biskuitboden:
50 g Zucker
50 g Butter
50 g Mandeln
50 g Mehl
1/2 Backpulver

Creme:
3/4 l Schlagsahne           mit
3 Tüten "Schlagfit" Sahneersatzpulver            steifschlagen
------
50 g Schokoraspel
50 g Krokant                   unterheben

Den Boden einer Springform mit dem Biskuit auslegen, die Masse darüberstreichen und dann tieffrieren.

Vor dem Servieren ca. 30 Minuten antauen lassen, damit sich die Torte schneiden läßt.



Meine Variante sind seit gestern Eistörtchen. Ich habe allerdings 1 Liter Sahne und 4 Tüten Schlafit genommen. Die Masse reichte dann für knapp 36 Törtchen.

Muffinsbleche mit Papierförmchen auslegen. Die Sahnemasse einfüllen.
Eiswaffeln auf Größe der Förmchen zurechtschneiden, ich hatte ovale erwischt. Die Waffeln mit weicher Nutella bestreichen und mit der Nutellaseite auf die Eismasse legen.

Die Bleche mit Frischhaltefolie abdecken und einfrieren.

Das ist ideal, weil man die Törtchen nach Bedarf entnehmen und trotzdem gleich essen kann. Papier entfernen, Törten mit Waffel nach unten auf den Teller legen und servieren.






Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: ELLI47 am 04.08.08, 09:07
Hallo
Ich hätte hier auch noch ein Rezept,das ich gerne mache,
wenn ich Besuch bekomme.
Es reicht für zwei Torten
   10 Eier
   200gr Zucker
   1l Sahne
   1mal Törtchen Baiser
   Vanille Aroma
   Raspelschokolade
   Krokant

Eigelb und Zucker und V-Aroma schlagen bis fast weiß
Eiweiß  schlagen    Sahne schlagen
Baiser bröckeln
alles unterheben und in den Gefrierschrank
30 Min.vorher rausnehmen und verzieren
 Guten Appetit wünscht Elli
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: landfrau2002 am 04.08.08, 13:21
Hallo,
Eistorten sind bei uns auch immer sehr gefragt. ich hab da ein ganz schnelles und leckeres Rezept.

3 Becher Sahne schlagen
5 EL Cappuccino-Pulver dazu
1 Beutel Baiser (125 g) in die Masse bröckeln

einfrieren - fertig
lg mAREN
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: Marina am 05.08.08, 11:53
Martina, das mit den Eistörtchen klingt gut.
Aber was ist Schlagfit? Hab ich noch nie gehört. Unter welchem
Namen gibt es das wohl bei uns in Mittelfranken?

Gruß
Marina
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: martina am 05.08.08, 12:08
Das ist ein Sahne-Ersatzpulver, gibt es unter etwas anderem Namen von der Firma RUF neben Sahnesteif und Vanillezucker.

Früher hieß das eben Schlagfit ;)

(http://www.ruf-lebensmittel.de/web/pixel/produkte/de/2236-Schlag_GROSS.jpg)
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: Marina am 05.08.08, 16:39
Danke Martina. Muss ich mal sehen, ob ich in der Nachbarstadt so was
finde.

Das ist das Problem, wenn du in der Pampa wohnst (obwohl sich unser Ort
"Stadt" nennt und immerhin knapp 3000 Einwohner hat). Da steht im Rezept
irgend eine Zutat, die unser Supermarkt nicht hat. Schon hat sich der tolle
Kuchen erledigt  :(

Gruß
Marina
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: martina am 05.08.08, 16:57
Ich habs bislang auch nur im sehr gut sortierten großen Edeka gesehen. Zur Not schick ich Dir ein Carepaket ;)
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: Sigrid am 05.08.08, 23:52
Das ist ein Sahne-Ersatzpulver,
martina, WAS koennte man denn als Alternative dafuer verwenden? Bin gaaaanz sicher, dass ich das bei uns nicht bekommen kann!!! Noch 'ne Frage dazu, ist das zu verwenden wie Sahnesteif, oder ergibt das eine "eigene sahnige Angelegenheit," die man statt Sahne nimmt? Kann man auch nur geschlagene Sahne nehmen? Dumm bin...
                                                                                                                   Sigrid
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: martina am 06.08.08, 07:33
Hallo Sigrid, diese Schlagcreme ist ein Pulver, mit dem man nomale Milch zu einer Creme aufschlagen kann, die dann wie geschlagene Schlagsahne ist.

Die Schlagsahne gefriert mit diesem Pulver nicht so grobkristallig, wie sie es eigentlich machen würde.
Titel: Re: Eistorten
Beitrag von: Marina am 14.08.08, 21:50
Hallo Martina,

brauchst kein Carepaket zu schicken  ;), ich hab das Pulver tatsächlich
heute bekommen. Am WE werd ich die Eistörtchen mal ausprobieren, auch
wenn der Sommer z.Zt. ja Pause macht!

Gruß
Marina