Was es sonst noch gibt > Reisen, Urlaub und Tagesausflüge

Allein in Urlaub fahren?

<< < (5/12) > >>

LunaR:
Ich bin früher immer gerne verreist, schon bevor ich meinen Mann kannte. Teilweise mit meiner Freundin, teilweise allein. Meine Freundin wäre nicht überall hin gereist, z B. nie nach Jugoslawien. Das war für sie kommunistisch und ging gar nicht. Auch brauchte sie eine ähnliche Mentalität wie sie in Deutschland war.  Getraut habe ich mich auch nicht immer. Dann bin ich die Sache so etwas um die Ecke angegangen. Früher gab es das vermögenswirksame Sparen. Als das bei mir fällig wurde, beschloss ich eine Reise zu unternehmen, wie ich sie vermutlich nur einmal im Leben machen würde. Wenn ich heute so überlege, hatte ich nicht all zu viel Ahnung von entfernteren Ländern. Es gab eben kein Internet. Ich kannte auch niemanden, der so eine Reise mitmachen würde, war neu weit weg von zu Hause hingezogen. Niemand, der mich hätte zum Flughafen bringen können. Ich hatte nicht einmal Telefon, dass ich mich hätte groß mit den alten Freundinnen oder der Familie hätte austauschen können. Dann bin zuerst in ein Reisebüro gegangen und habe gesagt, ich möchte in die Karibik fliegen, in ein Land, wo es keine Wirbelstürme und keine gefährlichen Tiere gibt. Dann habe ich mir das stärkste Sonnenschutzmittel gekauft, was das damals gab und meinte, jetzt müsste ich nachziehen. Habe also das empfohlene Reiseziel Jamaika und Haiti gebucht. Kurz vor der Reise erfuhr ich noch, dass ich mit einer DC 10 fliegen würde (war dann aber doch nicht so). Was für ein Schock, weil die schon einige Male abgestürzt waren. Ich dachte, vielleicht würde ich gar kein Rückflugticket brauchen  :o :o Nun ja, irgendwie habe ich es mit einigen Stolpersteinen allein hinbekommen.

Mir war es immer wichtig, es mir auch  zu trauen, allein zu verreisen. Schließlich kann dem Partner auch mal etwas passieren, z. B. längere Krankheit, sodass man vieles allein machen MUSS. Dann kam die Familienzeit und ich merkte, dieser Mut ging mir verloren. Ich war es gar nicht mehr gewohnt etwas allein zu unternehmen. Wir sind auch nicht so oft verreist. Aufgrund besonderer Umstände konnte ich dann nach Mallorca reisen. Merkte, das Vertrauen in meine eigenen Fähigkeiten war schon sehr gering geworden. Ein Grund, dass ich es darum erst recht getan habe. Es war etwas gemischt. Gut zu sehen, dass ich es noch hinbekam, aber manches eben auch nicht so toll allein am Urlaubsort. Bei der Gelegenheit merkte ich dann auch, wie wichtig es ist, wenn ich jemanden dabei habe, mit dem/der ich hinterher gemeinsame Erinnerungen austauschen kann.

Zur Zeit bin ich nicht so sehr hinter alleinigen Fahrten her, habe aber noch den Traum von einer besonderen Reise allein: Eine Woche ans Steinhuder Meer (ist nicht so weit von hier) zusammen mit meiner Nähmaschine und diversen Nähuntensilien. Zurück möchte ich dann mit ein paar neuen Kleidungsstücken kommen  :D

Mein Mann mag am liebsten mit dem Auto fahren, auch weitere Strecken. Dann würde er sich eben dafür 3 Tage Zeit nehmen. So ähnlich war es in diesem Jahr. Möchte ich nicht wieder machen. Mein liebstes Verkehrsmittel für weitere Strecken ist das Flugzeug. Damit möchte er maximal 3 Stunden unterwegs sein. Er hat aber auch kein Problem damit, wenn ich allein fahre oder wir verschiedene Sachen machen. Er hat ein paar Jahre Wanderurlaub gemacht, mit Strecken von 30 Km und mehr am Tag. Das schaffe ich überhaupt nicht. Ich finde, man muss sich nicht immer gegenseitig zu Kompromissen zwingen, mit denen beide nicht zufrieden sind.

Was allein zurück gebliebene Männer angeht, die schaffen es schon, sich am Leben zu erhalten  ;). Man darf als Frau nur nicht erwarten, dass es genau so läuft wie mit uns. Ich muss da immer an Mitschüler meiner Söhne denken. Die Eltern schon recht alt. Einmal wusste die Mutter, dass sie für eine Woche ins Krankenhaus muss und hat sich eine Menge Gedanken gemacht, wie das zu Hause werden soll. Ihr Mann konnte nicht kochen und die Söhne konnten es noch nicht. Als sie dann allein waren, hat der Mann einfach alle drei in der Kantine der Schule zum Essen angemeldet  ;D Sie haben es überlebt. 

maggie:

--- Zitat von: ANNALENA am 16.01.23, 21:16 ---Danke, ich bin nicht im Verein.

--- Ende Zitat ---

annalena, das ist das kleinste problem

ich bin mehr allein unterwegs als in der gruppe - erstens bin ich nicht mehr so gut zu fuss, da nerve ich die andern nur, wenn ich mich immer wieder hinsetzen muss  (sind nicht die füsse, der rücken ...) -
da decke ich mich mit büchern ein und mindestens 2 habe ich in bad hersfeld wieder gelesen ....

aber - ich begreiffe dich, nicht alle lieben es immer wieder bekannten gesichtern über den weg zu laufen ...

aber wenn du schon einige tage weg willst (auch wenn es nur 2 sind - aber nicht zu weit) - nicht zu familie oder freunden, wenn du allein sein willst - buch dir wieder ein schönes hotel - evt. mit toller wellnessanlage (gehört für mich dazu), einige bücher mit, oder strick - oder stickarbeit oder mit was du dich so abgeben willst ... - nru mut !!!

ANNALENA:
@luna, sehr bewundernswert!!
Ich ging auch 2002 ins Reisebüro und sagte, ich würde gern in die Sonne ans
Meer😊

Und die junge Dame, bin ihr heute noch dankbar😁hat mich super beraten und mir Mut gemacht.

Und im Oktober gings für eine Woche nach Mallorca, Calla Millor.
Mit ITS. Vor Ort gab es eine Reiseleitung.

Dort konnte man Ausflüge buchen, mit
Bus, ich hab eine Inselrundfahrt gemacht, und war in Soller, und in einer Höhle.

Auch alleine bin ich mal mit dem Schiff los, ins unbekannte😉😁mit meiner Orientierung.
War aufregend, aber gut.

In einer Bar war ich auch, das hat mich
echt Mut gekostet, alleine.
Weiß noch wie der Ober kam, Pina Colada mit Sternwerfer.😆

Und viel Rum.😎😎
Der Strand war super und nur wenige
Meter vom Hotel entfernt.

Es war echt schön.
Die Busfahrt die ich im Internet sah, findet über Ostern statt. Hab ich überlesen.

Da möchte ich doch daheim sein.
Ich hab ja noch Zeit.



martina:

--- Zitat von: ANNALENA am 17.01.23, 21:17 ---Jetzt muss ich mich nur noch trauen🙈🙈

--- Ende Zitat ---

Genau.

Spring über Deinen Schatten und melde Dich an! Das tut gar nicht weh. Und vor allem: wenn Du weg bist, ruf nicht dauernd zu Hause an, damit verdirbst Du Dir selber die Tage!

frankenpower41:
Mir geht es wie Luna, früher als ich jung war hab ich mich getraut, jetzt nicht mehr.
Da  müsste ich mich wirklich mal überwinden.

Ich war oft mit Freundinnen unterwegs, einfach Fähre und Zug nach Irland gebucht und dort geschaut wie wir weiter kommen mit unseren Fahrrädern. 
Auch organisierte Reisen nach Ägypten oder Moskau, aber nie allein.

Jetzt bin ich schon überfordert wenn ich Fahrkarte lösen muss, müssen Kinder für mich machen.
Bin irgendwie durch das lange nicht weg können total antriebslos geworden.

Was mich reizen würde wäre mal einfach mit dem Rad loszufahren, evtl. immer wieder Teilstück mit dem Zug.
Da gäbe es so viele Ziele dich mich reizen würden.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln