Was es sonst noch gibt > Sonstiges

Olympische Winterspiele 2014

<< < (5/8) > >>

gammi:
Bei uns in der Zeitung war heute auch ein Bericht über eine Familie, die von dort abstammt. Die waren auch sehr traurig, was aus ihrer schönen Heimat gemacht wurde.

Beate Mahr:
Hallo

ich stimme euch zu, wenn es um die Kritik an dem Austragungsort geht
hab auch einiges gesehen was ich nicht witzig finde (Zäune usw.)

Aber das ist das eine ... das andere ist der Sport - die Leistung der Teilnehmer
wie eben Stefanie Böhler im Langlauf als 6. der genau 18 Sekunden zu Bronze gefehlt haben

Nur ich denke das gehört in eine neue Box ...
dazu gehört auch die Fußball WM 2022 in Katar
weil das kann ich noch weniger verstehen

Gruß
Beate

gammi:
Mir geht es auch um den Sport............ich kann damit einfach nix anfangen, dass sich jemand total verausgabt nur um einen Hang hinunterzufahren und was daran so toll ist wenn man noch schneller (besser gedopt) ist.
Mir widerstrebt der Leistungsdruck und auch das viele Geld, dass eigentlich für keine wirkliche (sinnvolle) Leistung gezahlt wird.

Pierette:
Mir geht es auch um den Sport, aber da ich schon lange nicht mehr weiß, welcher Sieg nun auf persönlichem Einsatz beruht und welcher Sieg mithilfe der Chemie erreicht wurde, kann ich mich für dieses Ereignis Olympiade nicht mehr begeistern.
Ich glaube auch nicht, dass es hier noch ums "Dabeisein" geht, denn wer auf einen Olympiasieg hinarbeitet, will auch etwas davon haben - was ich bestens verstehen kann - aber ich empfinde das salbungsvolle Gerede der Funktionärescluiqe drumherum als Heuchelei.
Brot und Spiele - so war's schon immer.

LunaR:
Hallo,

ich habe es ja nicht so mit dem Sport, aber Skifahren war das, was wir als Kinder schon gern mit unserem Vater angeschaut haben. Hier sieht ja keiner Olympia und da dachte ich mir, es geht doch nicht, dass so ein Ereignis einfach an mir vorbei geht und habe daher mal rein geschaut. Wahnsinn, dieses Tempo und welche Präzision  :o, egal bei welcher Sportart.

Dann hatte aber so eine arme Rodlerin (ich glaube, sie kam aus Russland) einen winzigen Formfehler gemacht (habe ich nicht gesehen) und da wurde doch lamentiert, dass sie dadurch ein halbe Sekunde verloren habe. Das ist dann auch schon nicht mehr mein Ding. Ich habe wohl immer zu viel Mitleid mit den Schwächeren  ::). Mag es auch nicht, wenn jemand bei der Olympiade "nur" den Dritten gemacht. Menno, das ist doch toll, erst einmal für Olympia nominiert zu werden und dann sogar noch den dritten Platz zu machen.

Abgesehen von diesen persönlichen Befindlichkeiten, habe ich einen Riesenrespekt vor den Leistungen der Sportler.

LG
Luna

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln