Rund um den Garten > Zimmerpflanzen

Orchideen

<< < (43/44) > >>

pauline971:
Ich halte meine Orchideentöpfe einmal in der Woche kurz unter fließendes Wasser. Die blühen irgendwie gefühlt immerzu.

Steinbock:
Wie viele Jahre "halten" bei Euch die Orchideen?

Sie werden ja immer "länger" und unansehnlicher dadurch (und auch müder)

Das mit dem Umtopfen habe ich gerade gelesen. Kann mir aber nicht vorstellen,
wie man die Wurzeln in die grobe Erde pfriemeln soll

Tina:
Ich stopfe meine immer dann um, wenn sie zu sehr ausgewachsen sind.
Raus nehmen,  die Wurzeln kürzen und altes raus.
Orchidee in den Topf geben, neues Substrat rein. Mit Schütteln und klopfen passt das. Bis jetzt haben sie fast alle überlebt  ;D

gina67:
Ich lasse meine vom Gärtner umtopfen, der ist radikaler mit dem Zurückschneiden der Wurzeln. Außerdem hat der immer neues Substrat vorrätig. Im letzten Jahr habe ich 2 zum Umtopfen hingebracht, da war an einer Orchidee ein Ableger, der wurde dann abgeschnitten und neu eingetopft. Habe für alles, also 3 neue Töpfe, Substrat und Arbeit 10,-- Euro bezahlt. Blühen zur Zeit alle.

martina:
Wenn meine ausgeblüht sind, ziehen sich die Triebe ein, bzw. vertrocknen mit der Zeit (ich hab das nicht so mit dem Gießen), die knips ich dann raus, da bleiben nur die Hauptblätter und irgendwann hat sich wie aus Zauberhand ein neuer Blütentrieb gebildet

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln