Bäuerinnentreff

Direktvermarktung => Direktvermarktung => Lebensmittelrecht, Steuer und Auflagen => Thema gestartet von: Tina_h am 12.08.10, 13:23

Titel: Produktuntersuchung Rohmilchkäse
Beitrag von: Tina_h am 12.08.10, 13:23
Hallo ihr Lieben!!

Uns wurde jetzt vorgeschrieben, dass wir einmal jährlich eine Produktuntersuchung machen lassen müssen. Und zwar vom gefährdetsten  Produkt. Das ist bei mir ein Frischkäse aus Rohmilch, bei dem die Milch ja nur auf 34 °C erwärmt wird.
So weit, so gut....

Aber  ich muß den Käse gekühlt selber im Labor abliefern, d.h. Käse in Kühlbox, rein ins Auto. 110 km ein Strecke fahren, Käse abgeben, wieder 110 km nach hause fahren. Und dann darauf warten, dass nach einer Woche das Ergenis kommt.

Hat bei mir eh gepaßt, untersucht wurde auf Listerien, Coli und Staphyllokokken.

Aber der ganze Spaß hat mich € 140,- gekostet, da muß ich schauen , dass ich das Geld wieder hereinbringe.

LG Tina
Titel: Re: Produktuntersuchung Rohmilchkäse
Beitrag von: Romy am 12.08.10, 13:27
Bei uns in der Schweiz kommt der Lebensmittelinspektor vorbei  8) dann nimmt er die Probe gleich selber mit. Bezahlen musste ich bis jetzt noch nie was. 140€ finde ich recht viel. Aber machen kann man da vermutlich nichts.
Titel: Re: Produktuntersuchung Rohmilchkäse
Beitrag von: Mirjam am 12.08.10, 14:48
Hallo Tina

ich denke - sie können dir eine Untersuchung als "Lebensmittelhersteller" und der "Verantwortlichkeit der Produktüberwachung" auflegen - aber nicht, in welchem Labor du das durchführen musst.

Hier kann ich mir vorstellen, dass es eher darum geht, dass es a) ein zertifizertes/anerkanntes Labor ist und b) die Untersuchung nach einem bestimmten Schema erfolgen muss.

Den Preis finde ich auch recht "happig" - ggf. kannst du Vergleichsangebote einholen?

Gruß Mirjam
Titel: Re: Produktuntersuchung Rohmilchkäse
Beitrag von: Heidi.S am 12.08.10, 14:57
Hallo Tina
 wenn du nur auf Listerien, Coli und Staphylokokken untersuchen musst, dann brauchst du das nicht unbedingt in einem milchwirtschaftlichen Labor zu tun. Meist sind da Labore, die Trinkwasser untersuchen günstiger und auch oft in der näheren Umgebung.
Ansonsten könnte sich dein Lebensmittelkontrolleur vielleicht auch darauf einlassen die Standartproben, die er alle halbe Jahre zu ziehen hat öfters mal auf deinen Betrieb zu ziehen und dir so einige zusätzliche Proben ersparen. Aber das ist immer eine Ermessensangelegenheit des Kontrolleurs
Titel: Re: Produktuntersuchung Rohmilchkäse
Beitrag von: Tina_h am 12.08.10, 16:18
Hallo ihr Lieben!

Das Labor, das unser Trinkwasser untersucht, da wir ja eine eigene Quelle haben, macht leider keine Milch- bzw. Käseproben.

Der Kontrollor der zu SM Zeiten kam, hat Proben mitgenommen, aber ich glaube mich zu erinnern, daß er keine Kühlbox mithatte.

Jetzt habe ich gerade noch mal im Internet gesucht und habe in Salzburg eine Firma gefunden, die das auch macht, da müßte ich dann nur ca 50 km fahren. Damit könnte ich ja leben. Und vielleicht ist es da auch billiger, die Dame vom Sekretariat konnte mir keine Preise  nennen.


Jetzt ist aber wieder Ruhe für ein Jahr und dann werd ich schauen....

LG TIna
Titel: Re: Produktuntersuchung Rohmilchkäse
Beitrag von: Romy am 14.08.10, 11:00
Ich finde es einfach seltsam, dass du es nicht schicken kannst. Wir müssen ja auch immer wieder so Milchproben einschicken und die werden auch nicht gekühlt